Chinesinnen vs. Europäische Frauen

Hier kann über alle sonstigen Themen diskutiert werden.
otternase
VIP
VIP
Beiträge: 1264
Registriert: 06.02.2007, 15:53

Re: Chinesinnen vs. Europäische Frauen

Beitrag von otternase » 15.10.2009, 08:50

RoyalTramp hat geschrieben:Aber es ist ja nunmal kein Geheimnis, dass es ausschließlich Männer sind, die sich an Kindern vergehen. Das hat ja irgendwo seine Ursachen...
ist zwar etwas off-topic, aber darauf muss geantwortet werden: obiges glauben zwar viele Menschen, ist aber absolut falsch

Bitte mal hier lesen:
http://www.maennerrat.de/sexueller-miss ... frauen.htm

Benutzeravatar
RoyalTramp
VIP
VIP
Beiträge: 2008
Registriert: 13.10.2009, 08:37
Wohnort: China / Shanghai

Re: Chinesinnen vs. Europäische Frauen

Beitrag von RoyalTramp » 15.10.2009, 08:54

Okay, in diesem Fall war meine Aussage ("ausschließlich Männer") natürlich zu arg pauschalisierend...aber es belegen die Männer nunmal die Spitzenplätze in der Pädophilie. Im obigen Link heißt es: "Jeder fünfte Sexualtäter im Königreich soll weiblich sein." Von 10 Fällen also 2 Frauen..nach oben offen. Immer noch deutlich weniger, als Männer. Und natürlich ist es nicht ausgeschlossen, dass auch Frauen diesem "Niedlichkeitsfaktor" bei Kindern erliegen. Wäre ja nun wirklich strange...
Thank you for your contribution to China's flourishing and prosperity! 感谢你为祖国繁荣昌盛作出的贡献!

Benutzeravatar
devurandom
VIP
VIP
Beiträge: 1151
Registriert: 14.02.2006, 16:05
Wohnort: Baeeeeerlin

Re: Chinesinnen vs. Europäische Frauen

Beitrag von devurandom » 15.10.2009, 09:09

Shaolin hat geschrieben:
andelie1987 hat geschrieben:Na die Frage ist klar. :lol: Wie findet ihr Chinesinnen? Wie unterscheiden sie sich von europäischen Frauen und wen würdet ihr für sich wählen: eine Chinesin oder eine Europäerin?
Ist ein alter Hut und wurde schon dutzende Male hier im Forum diskutiert, aber ich wiederhole mich gerne:

Ich mag nur Chinesinnen, die sind immer so schoen nahtlos braungebrannt und bestechen durch ihren taeglichen Einsatz des Ladyshave.
Uiii, der hatte ja berlusconische Qualitaet......

;-)

Gruss
/dev/urandom
Yet Another Boring Blog
If you are what you eat, what are the vegetarians?

Benutzeravatar
punisher2008
VIP
VIP
Beiträge: 4698
Registriert: 26.07.2008, 12:35
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Chinesinnen vs. Europäische Frauen

Beitrag von punisher2008 » 15.10.2009, 10:01

RoyalTramp hat geschrieben:@ Punisher

Ich hatte ja angefügt, dass "ich es bisher aus eigener Erfahrung soweit bestätigen kann", sprich: Es ist natürlich ein total versubjektiviertes Statement und am Ende hatte ich ja eingeräumt, dass man natürlich nicht so pauschalisieren kann. Aber ich denke schon, mich nicht sehr weit aus dem Fenster legen zu können, wenn ich sage, dass von der häuslichen Erziehung aus, Mädchen eher zur Passivität in China erzogen werden, da in China nunmal in weiten Teilen noch dunkelstes Patriarchat herrscht, wo es die Männer sind die bestimmen, und wo Frauen sich zurücknehmen "müssen" (der Klassiker über die kindliche Pietät der Frauen...immerhin ein Textbuch aus der späten Han-Dynastie...also mit einer Vorstellung der Verteilung der Geschlechterrollen, die knapp 1800 Jahre zurückdatiert...ist sogar heute noch Stoff in der Grundschulerziehung). Es ist mir schon vor allem bei bei meinen Studenten aufgefallen (und da insbesondere die weiblichen Studierenden), dass sie sehr sehr zurückhaltend sind, fast schon "ängstlich".

Dass heißt nicht, dass es jetzt keine selbstbewussten chinesischen Frauen gäbe...im Gegenteil...aber es scheint mitunter auch ein lokales Phänomen, abhängig vom Grad der Verwestlichung und dem sozialen Stand zu sein. So sind z.B. dem Hören-Sagen nach Shanghaierinnen extrem selbstbewusst und buttern sie die Shanghaier Männer unter. "Landeier" hingegen (zu denen ich auch Mädchen aus in die Großstädte hinzugezogenen Familien zähle) sind weitgehend devot, extremst fürsorglich, aber auch extremst passiv in ALLEN Belangen.

Es sind alles keine bewiesenen sozialen oder psychologischen Untersuchungen, aber aus persönlichen Erfahrungen kann ich diese insofern bestätigen, ohne aber das dies ein gültiger Beweis für die Richtigkeit wäre. Du sagst es ja selbst: Du wiederum kennst eher nur die umgekehrten Fälle. ;)
Du hast im großen und ganzen natürlich schon recht! Mein Post sollte ja auch keine Kritik an deiner Aussage sein, sondern war eher allgemein gegen die in Europa oft gehörten Klischees gerichtet :wink:
Gar keine Frage, dass in China Frauen meist diskriminiert und den Männern untergeordnet sind. Ich kenne aus meiner eigenen Verwandtschaft bzw. Bekanntenkreis mehr als genug Beispiele dafür. Es ist teilweise erschütternd was hier für Ansichten herrschen. Meine Erfahrungen mit eher selbstbewussten Frauen stammen eigentlich hauptsächlich von der eigenen Frau, sowie mancher Bekannten. Aber ich sehe ja schon wie anders es in der Familie meiner Frau aussieht, die fast alle auf dem Land leben.
Okay, in diesem Fall war meine Aussage ("ausschließlich Männer") natürlich zu arg pauschalisierend...aber es belegen die Männer nunmal die Spitzenplätze in der Pädophilie. Im obigen Link heißt es: "Jeder fünfte Sexualtäter im Königreich soll weiblich sein." Von 10 Fällen also 2 Frauen..nach oben offen. Immer noch deutlich weniger, als Männer. Und natürlich ist es nicht ausgeschlossen, dass auch Frauen diesem "Niedlichkeitsfaktor" bei Kindern erliegen. Wäre ja nun wirklich strange...
Man muss natürlich auch sehen, dass wohl ganz allgemein für "Verbrechen" mehr Männer als Frauen verantwortlich sind. Das gilt nicht speziell für Pädoplilie, was ja an sich auch kein Verbrechen ist. Auf jeden Fall hast du recht, dass auch Frauen für "Niedlichkeit" anfällig sind, wenn es sich da auch anders auswirkt.

Benutzeravatar
OlafSt
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 706
Registriert: 23.01.2008, 16:32
Wohnort: Rellingen/HH

Re: Chinesinnen vs. Europäische Frauen

Beitrag von OlafSt » 15.10.2009, 12:35

punisher2008 hat geschrieben: Das gilt nicht speziell für Pädoplilie, was ja an sich auch kein Verbrechen ist.
Pädophilie ein Kavaliersdelikt ?!?!

Die Vorstellung, das nur Männer sich an Kindern vergehen, ist sicherlich bedingt durch die neuzeitliche Berichterstattung. Da sind es tatsächlich nur Männer. Die Realität sieht aber anders aus, wie so oft.

otternase
VIP
VIP
Beiträge: 1264
Registriert: 06.02.2007, 15:53

Re: Chinesinnen vs. Europäische Frauen

Beitrag von otternase » 15.10.2009, 12:50

OlafSt hat geschrieben:
punisher2008 hat geschrieben: Das gilt nicht speziell für Pädoplilie, was ja an sich auch kein Verbrechen ist.
Pädophilie ein Kavaliersdelikt ?!?!
Pädophilie ist nicht mal ein Kavaliersdelikt, sondern absolut nicht strafbar oder verboten, solange sie nicht ausgelebt wird. Pädophilie ist ja nur das primäre sexuelle Interesse an Personen vor der Pubertät. "Interesse" (auf Gedankenebene) ist nicht strafbar. Nur die Handlung ist strafbar.

Im übrigen ist es ein Irrglaube, dass sexuelle Übergriffe auf Kinder ausschliesslich durch pädophile Menschen verübt werden. Vielen, vermutlich sogar den meisten, Tätern geht es bei dem Übergriff nicht um das Ausleben einer besonderen abnormen sexuellen Präferenz, sondern um Machtausübung oder auch ganz trivial um Verfügbarkeit. Fast alle Übergriffe auf Kinder geschehen durch Verwandte oder Bekannte (Beziehungstaten) und in vielen Fällen wird das Opfer einfach aufgrund dessen vom Täter "ausgesucht", weil es verfügbar ist und keine Gegenwehr leistet.

Soweit ein off-topic dazu...

Aremonus
VIP
VIP
Beiträge: 2214
Registriert: 07.03.2007, 14:45
Wohnort: Basel / Chengdu

Re: Chinesinnen vs. Europäische Frauen

Beitrag von Aremonus » 15.10.2009, 14:09

Es ist mir schon vor allem bei bei meinen Studenten aufgefallen (und da insbesondere die weiblichen Studierenden), dass sie sehr sehr zurückhaltend sind, fast schon "ängstlich".
Uhm... das hab' ich in Europa aber auch beobachtet. Liegt wohl am niedrigeren Testosteronspiegel, welcher zu weniger offensivem Verhalten führt.
Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

Benutzeravatar
RoyalTramp
VIP
VIP
Beiträge: 2008
Registriert: 13.10.2009, 08:37
Wohnort: China / Shanghai

Re: Chinesinnen vs. Europäische Frauen

Beitrag von RoyalTramp » 15.10.2009, 14:33

Aremonus hat geschrieben:
Es ist mir schon vor allem bei bei meinen Studenten aufgefallen (und da insbesondere die weiblichen Studierenden), dass sie sehr sehr zurückhaltend sind, fast schon "ängstlich".
Uhm... das hab' ich in Europa aber auch beobachtet. Liegt wohl am niedrigeren Testosteronspiegel, welcher zu weniger offensivem Verhalten führt.
Kann ich nicht für meine Schulzeit bestätigen. Da waren die Mädchen in der Klasse relativ offensiv...fast gelangweilt. Aber in China hat man das Gefühl, dass, wenn man sie anspricht, sie dem Nachbar vor Schreck auf die Arme hüpfen, dass man selbst sich manchmal fast nicht traut, was zu sagen, weil man fürchtet, dass sie daran innerlich zerbrechen. ;)

Aber naja...solche und solche gibt es eben überall auf der Welt...
Thank you for your contribution to China's flourishing and prosperity! 感谢你为祖国繁荣昌盛作出的贡献!

Shilena
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 74
Registriert: 23.07.2007, 12:56
Wohnort: Beijing

Re: Chinesinnen vs. Europäische Frauen

Beitrag von Shilena » 15.10.2009, 18:24

Also wenn mein Freund verschwitzt vom Sport kommt, dann werd ich ihm weder ein Handtuch hinschleudern noch den Schweiß abtupfen ;) :lol: :oops:

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12174
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Chinesinnen vs. Europäische Frauen

Beitrag von ingo_001 » 15.10.2009, 20:58

devurandom hat geschrieben: Uiii, der hatte ja berlusconische Qualitaet ...
Bin gespant, wann das in den DUDEN aufgenommen wird :mrgreen: 8)
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12174
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Chinesinnen vs. Europäische Frauen

Beitrag von ingo_001 » 15.10.2009, 20:59

Shilena hat geschrieben:Also wenn mein Freund verschwitzt vom Sport kommt, dann werd ich ihm weder ein Handtuch hinschleudern noch den Schweiß abtupfen ;) :lol: :oops:
Sondern ... ?
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Shilena
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 74
Registriert: 23.07.2007, 12:56
Wohnort: Beijing

Re: Chinesinnen vs. Europäische Frauen

Beitrag von Shilena » 16.10.2009, 02:26

8)

Benutzeravatar
happyfuture
Titan
Titan
Beiträge: 5524
Registriert: 11.02.2009, 17:18
Wohnort: 上海(CHN), Bali (IDN), HKG

Re: Chinesinnen vs. Europäische Frauen

Beitrag von happyfuture » 16.10.2009, 02:36

Shilena hat geschrieben: 8)
habs mir schon gedacht, da es bei mir auch so läuft .... :mrgreen:

Benutzeravatar
RoyalTramp
VIP
VIP
Beiträge: 2008
Registriert: 13.10.2009, 08:37
Wohnort: China / Shanghai

Re: Chinesinnen vs. Europäische Frauen

Beitrag von RoyalTramp » 16.10.2009, 04:44

Ist dass dann sowas, wo man lieber die Kinder vorher ins Bett schickt? :wink:
Thank you for your contribution to China's flourishing and prosperity! 感谢你为祖国繁荣昌盛作出的贡献!

Benutzeravatar
happyfuture
Titan
Titan
Beiträge: 5524
Registriert: 11.02.2009, 17:18
Wohnort: 上海(CHN), Bali (IDN), HKG

Re: Chinesinnen vs. Europäische Frauen

Beitrag von happyfuture » 16.10.2009, 04:51

RoyalTramp hat geschrieben:Ist dass dann sowas, wo man lieber die Kinder vorher ins Bett schickt? :wink:
Je nach Testosteronspiegel und Moschus-Wirkungsgrad hast Du keine Chance mehr, die Kiddies vorher zu "schicken" ... :lol: :lol: :lol:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 19 Gäste