Hilfe! Um eine mathemathische Frage zu löschen.

Hier kann über alle sonstigen Themen diskutiert werden.
Benutzeravatar
Holly4YC
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 227
Registriert: 12.04.2007, 17:05
Wohnort: Norderstedt

Hilfe! Um eine mathemathische Frage zu löschen.

Beitrag von Holly4YC » 02.01.2008, 23:09

hallo liebe forum-kamerade!
zu erst wunsche euch noch ein frohes neues jahr! hofftlich habt alle schönes silvesterfeier gehabt!
jetzt habe ich eine frage an euch mathematikbegabte leute, ich muss in meinen weihnachtferien ein paar aufgaben löschen, eine schaffe ich wirklich nicht *g*

so lautet die aufgabe:
Fritz hat mit Streichhölzern gleicher Länge die Seite eines Parallelogramms gelegt, dessen Ecken nicht auf einer gemeinsamen Geraden liegen. Er stellt fest, dass in die Diagonalen genau 7 bzw. 9 Streichhölzer passen.
wie viele Streichhölzer bilden den Umfang des Parallelogramms?

ich würde über eure Hilfe sehr sehr dankbar!!! :lol:
lg
holly

Benutzeravatar
domasla
VIP
VIP
Beiträge: 3477
Registriert: 12.07.2005, 09:29
Wohnort: Kronach, Bayern, Deutschland

Re: Hilfe! Um eine mathemathische Frage zu löschen.

Beitrag von domasla » 02.01.2008, 23:26

Ich könnte dir sagen, wie alt der Hausmeister ist, aber der Umfang...

D., der sonst Textaufgaben folgen kann, aber dafür seine Formelsammlung ausgraben müsste.

wuseltiger
VIP
VIP
Beiträge: 1667
Registriert: 18.03.2007, 21:25

Re: Hilfe! Um eine mathemathische Frage zu löschen.

Beitrag von wuseltiger » 03.01.2008, 01:00

Fritz hat mit Streichhölzern gleicher Länge die Seite eines Parallelogramms gelegt, dessen Ecken nicht auf einer gemeinsamen Geraden liegen.
hast du die aufgabe richtig abgeschrieben? wie kann man bei einem parallelogramm (oder einem anderen körper) mit streichhölzern eine seite zwischen 2 punkten bilden, wenn die punkte keine gemeinsame gerade haben? Die gerade wird doch durch die streichhälzer gebildet. das gibt irgendwie keinen sinn...


Ich koennte mir vorstellen, dass das ueber das Parallelogrammgesetz geht...

http://de.wikipedia.org/wiki/Parallelogramm

mai
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 512
Registriert: 24.12.2007, 02:51

Re: Hilfe! Um eine mathemathische Frage zu löschen.

Beitrag von mai » 03.01.2008, 01:47

die Halbdiagonalen sind 3,5 und 4,5, darum sollen irgendeine Seite >1 und <8 sein.
Daraus entstehen die Möglichlichkeiten 2,3,4,5,6,7.
laut Kosinussatz
a*a+d*d=65
Fall 1:
a=2
d*d=61 geht nicht
Fall 2:
a=3
d*d=56 geht nicht
Fall 3:
a=4
d*d=49
Bingo! d=7
Fall 4:
a=5
d*d=40 geht nicht
Fall 5:
a=6
d*d=29 geht nicht
Fall 6 ist wie Fall 3 umgekehrt

also
die eine Seite ist 4 die andere 7
黄黑,黄黑,式微,式微!

Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 23264
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Hilfe! Um eine mathemathische Frage zu löschen.

Beitrag von Grufti » 03.01.2008, 02:10

ich muss in meinen weihnachtferien ein paar aufgaben löschen, eine schaffe ich wirklich nicht *g*

nun kannst Du die Aufgabe löschen, da sie gelöst ist 8) :oops: :lol: :P
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


Nr. 5 lebt !

Benutzeravatar
Shaolin
VIP
VIP
Beiträge: 1488
Registriert: 04.05.2007, 07:09
Wohnort: Reich der Mitte, unten rechts

Re: Hilfe! Um eine mathemathische Frage zu löschen.

Beitrag von Shaolin » 03.01.2008, 05:21

mai hat geschrieben:die Halbdiagonalen sind 3,5 und 4,5, darum sollen irgendeine Seite >1 und <8 sein.
.... also ... die eine Seite ist 4 die andere 7
Geil wie Du das gemacht hast, echt toll. :wink:
S., der 10 Jahre lang seine Mathenote konstant auf 4 minus gehalten hat.
* Es gibt Reis, Baby!

mai
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 512
Registriert: 24.12.2007, 02:51

Re: Hilfe! Um eine mathemathische Frage zu löschen.

Beitrag von mai » 03.01.2008, 12:34

Eine deutsche 4 entspricht einer chinesischen 7 wenn überhaupt vergleichbar :wink:
Die Deutschen sind leider im Vergleich mit Chinesen sehr schwach bei Mathe. --- eigentlich in allen Fächern. Was man mit einem d. Abi. in Mathe. erreicht hat, entspricht in China maximum der 9ten Klasse.

Dafür haben aber die Chinesen keine besonders glückliche Kindheit und Jugend.
:cry:
黄黑,黄黑,式微,式微!

Benutzeravatar
belrain
VIP
VIP
Beiträge: 2696
Registriert: 10.08.2005, 09:45
Wohnort: China/Shanghai/QingPu/ZhuJiaJiao

Re: Hilfe! Um eine mathemathische Frage zu löschen.

Beitrag von belrain » 03.01.2008, 12:45

mai hat geschrieben:Eine deutsche 4 entspricht einer chinesischen 7 wenn überhaupt vergleichbar :wink:
Die Deutschen sind leider im Vergleich mit Chinesen sehr schwach bei Mathe. --- eigentlich in allen Fächern. Was man mit einem d. Abi. in Mathe. erreicht hat, entspricht in China maximum der 9ten Klasse.

Dafür haben aber die Chinesen keine besonders glückliche Kindheit und Jugend.
:cry:
Wenn du das jetzt noch statistisch beweisen kannst - Glückwunsch. :wink:
Das Leben ist schön

Shanghai - seit 2009
1. April 2012 - Neuer Job (gleiche Firma) und nochmal mindestens 3 Jahre Shanghai
1. April 2015 - Neuer Job (gleiche Firma) und nochmal mindestens 3 Jahre Shanghai

mai
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 512
Registriert: 24.12.2007, 02:51

Re: Hilfe! Um eine mathemathische Frage zu löschen.

Beitrag von mai » 03.01.2008, 13:07

Wenn du Lust hast, kannst du mit dieser Aufgabe und der Frage "waren Sie glücklich in ihrer Kindheit?" 1Jahr lang vor einem d. Kaufhof stehen und dann noch 1J lang vor einem c. Kaufhof...

Ich bevorzuge einfachere Methode: einfach die Lehrbücher, Prüfungen, Notensysteme usw. von D. und C. vergleichen...
黄黑,黄黑,式微,式微!

Benutzeravatar
Linnea
VIP
VIP
Beiträge: 2924
Registriert: 04.06.2007, 14:29

Re: Hilfe! Um eine mathemathische Frage zu löschen.

Beitrag von Linnea » 03.01.2008, 13:54

mai hat geschrieben: Dafür haben aber die Chinesen keine besonders glückliche Kindheit und Jugend.
:cry:
mai hat geschrieben:Wenn du Lust hast, kannst du mit dieser Aufgabe und der Frage "waren Sie glücklich in ihrer Kindheit?" 1Jahr lang vor einem d. Kaufhof stehen und dann noch 1J lang vor einem c. Kaufhof...
Ist es nicht an dir deine Thesen zu beweisen?
mai hat geschrieben: Ich bevorzuge einfachere Methode: einfach die Lehrbücher, Prüfungen, Notensysteme usw. von D. und C. vergleichen...
Hmm, aber darin wirst du wohl keine Hinweise auf die (un-)glückliche Kindheit finden, oder?

Benutzeravatar
bossel
VIP
VIP
Beiträge: 3562
Registriert: 13.02.2006, 04:28
Wohnort: Hefei

Re: Hilfe! Um eine mathemathische Frage zu löschen.

Beitrag von bossel » 03.01.2008, 16:54

mai hat geschrieben:eigentlich in allen Fächern.
Hmm, ist mir bei meinen Englischstudenten noch nicht aufgefallen.

mai
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 512
Registriert: 24.12.2007, 02:51

Re: Hilfe! Um eine mathemathische Frage zu löschen.

Beitrag von mai » 03.01.2008, 17:28

Aber meine These stimmt auch nicht ganz: ich schätze, in manchen Fächern haben die D. umfangreicher gelernt ---
soweit ich mich erinnere, solche wie Platon Epikur Descartes werden grundsätzlich als negativ abgestempelt, aus der Antikzeit wird Aristoteles am meisten und positivesten erwähnt und natürlich auch einige Deutsche aus dem 19ten Jh...
黄黑,黄黑,式微,式微!

mai
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 512
Registriert: 24.12.2007, 02:51

Re: Hilfe! Um eine mathemathische Frage zu löschen.

Beitrag von mai » 03.01.2008, 17:43

wenn du die Studenten in China meinst:
in China studieren proportional viel mehr Studenten Englisch als in Deutschland, dazu studiert man Englisch nicht unbedingt weil man es gut kann oder weil man sich dafür interessiert.
黄黑,黄黑,式微,式微!

Benutzeravatar
chinavelo
VIP
VIP
Beiträge: 1119
Registriert: 02.10.2006, 11:20
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Re: Hilfe! Um eine mathemathische Frage zu löschen.

Beitrag von chinavelo » 03.01.2008, 17:53

mai hat geschrieben:dazu studiert man Englisch nicht unbedingt weil man es gut kann oder weil man sich dafür interessiert.
.... sondern man studiert Englisch in China weil........
Das Warum vermisse ich in Deinem Posting!

Bernd

TaugeNix

Re: Hilfe! Um eine mathemathische Frage zu löschen.

Beitrag von TaugeNix » 03.01.2008, 18:24

mai hat geschrieben:wenn du die Studenten in China meinst:
in China studieren proportional viel mehr Studenten Englisch als in Deutschland, dazu studiert man Englisch nicht unbedingt weil man es gut kann oder weil man sich dafür interessiert.
Dafür können aber erschreckend wenig chinesische Studenten Englisch - was auf die nicht so ganz vorhandene Qualität der Lehre aufzeigen könnte (sorry, Bossel - Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel).
Okay, anderes Thema..

Gruss,
TaugeNix^wollen wir WIRKLICH die Qualität der Lehre vergleichen?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste