Dein chinesischer Akzent

Hier kann über alle sonstigen Themen diskutiert werden.
Benutzeravatar
serenita
VIP
VIP
Beiträge: 1664
Registriert: 18.09.2006, 01:11

Dein chinesischer Akzent

Beitrag von serenita » 12.12.2007, 23:59

Lange habe ich geglaubt, dass ich akzentfrei deutsch sprechen würde, oder dass ich mich auf deutsch ohne Problem verständigen täte.

Bis mir heute eine Logopädin die Wahrheit ins Gesicht sagte: "Ich kann Sie nicht verstehen. Sie haben einen sooooo starken Akzent. Wissen Sie, ich bin Fachfrau, das höre ich raus." Bamm! Da war ich sprachlos!

Sie hat vermutlich recht, dass sie mich nicht vestand. Wieso hat mir bisher keiner die Wahrheit gesagt? Wie haben mich die andren bisher verstanden?

Es war kein Angriff von ihr, denn sie war eine nette Person, möchte ich betonen. Mir ist nur aufgefallen, wie oft man nicht bereit ist, mich beim ersten Satz zu verstehen, wegen meines chinesischen Aussehens.

Die Frage also, muss man sich mental drauf vorbereiten, um das Gegenüber in dem Fall zu verstehen? Mit andren Worten, ist das wirklich die Sprache selbst, die für die Verständigung verantwortlich ist? Anscheinend nicht, was?

Gruß
我是四川人。

Benutzeravatar
SimonSayz
VIP
VIP
Beiträge: 1948
Registriert: 19.09.2005, 19:47
Wohnort: Beethoven, Deutsche Telekom, Haribo
Kontaktdaten:

Re: Dein chinesischer Akzent

Beitrag von SimonSayz » 13.12.2007, 00:07

大姐啊!当然听得出来你不是德国人啊。你要学我三,不过。。。也许你太老咯哈,没好生学过 :lol: :lol:

老乡,下次见面再给你解释下哈!

Keine Panik! Ich verstehe wunderbar, was du sagst und das werden auch andere bestätigen können. Zwar hört man ein Akzent raus, aber der bei weitem nicht so gravierend, dass man dich nicht versteht. Also, Kopf hoch!
Rosen sind rot, Gras ist grüner
Ich kann nicht dichten, gegrillte Hühner

Benutzeravatar
farandor
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 839
Registriert: 06.08.2007, 01:15
Wohnort: Bonn

Re: Dein chinesischer Akzent

Beitrag von farandor » 13.12.2007, 00:08

Also das kann ich nicht bestätigen.Ich habe Dich bisher immer sehr gut verstanden und das ohne Probleme :mrgreen:
Ich kann auch nicht bestätigen das Dein Akzent so dermassen stark ist das man kein Wort versteht.

Die Dame mag ja nett sein,aber das was sie da erzählt ist Schwachsinn :evil:

Allerdings mag es Leute geben die Vorurteile haben,und dann einfach davon ausgehen das Menschen die anders aussehen auch der Sprache nicht mächtig sind,leider.
Lesen bedeutet seiner Seele den Weg ins Abenteuerland zu öffnen


http://www.forum.chinaseite.de/forum48.html Das Buchprojekt,schaut mal rein!

Benutzeravatar
domasla
VIP
VIP
Beiträge: 3477
Registriert: 12.07.2005, 09:29
Wohnort: Kronach, Bayern, Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Dein chinesischer Akzent

Beitrag von domasla » 13.12.2007, 00:08

"Ich kann Sie nicht verstehen!" ist eine Frechheit, wenn du nur halb so deutlich sprichst wie du schreibst (...iss Ei Frägaid wönn d0 nr HLaB sou lyKdOi shprükst als wü dü scrhahipscht tust).

D., dem dazu nichts einfällt.

Benutzeravatar
serenita
VIP
VIP
Beiträge: 1664
Registriert: 18.09.2006, 01:11

Re: Dein chinesischer Akzent

Beitrag von serenita » 13.12.2007, 00:18

Danke für die aufbauenden Worte, das habe ich ja auch erwartet! Jetzt kann ich ins Bett gehen und wirklich schlafen.
Man, also Überraschungen gibt es im Leben!

@simon
你要解释沙子?她说听不懂我,妈妈的,这种人。 :evil: 我不生气阿,但是我有点没信心,现在说话尽要问人家,你听得懂我说不。搞的人家说,听的懂,我又不是重听。
妈妈的,Was man macht, macht man falsch!
我是四川人。

Benutzeravatar
serenita
VIP
VIP
Beiträge: 1664
Registriert: 18.09.2006, 01:11

Re: Dein chinesischer Akzent

Beitrag von serenita » 13.12.2007, 00:20

SimonSayz hat geschrieben:不过。。。也许你太老咯哈,没好生学过 :lol: :lol:

你看我给你两哈!
我是四川人。

Benutzeravatar
SimonSayz
VIP
VIP
Beiträge: 1948
Registriert: 19.09.2005, 19:47
Wohnort: Beethoven, Deutsche Telekom, Haribo
Kontaktdaten:

Re: Dein chinesischer Akzent

Beitrag von SimonSayz » 13.12.2007, 00:25

serenita hat geschrieben: :evil: 我不生气阿
你不是在这儿发脾气干啥子喃?快去骂她,打她三。。。打血倒流。。。日哦
Rosen sind rot, Gras ist grüner
Ich kann nicht dichten, gegrillte Hühner

Dennis (CDS)
VIP
VIP
Beiträge: 3704
Registriert: 13.04.2006, 07:22
Wohnort: Taiwan
Kontaktdaten:

Re: Dein chinesischer Akzent

Beitrag von Dennis (CDS) » 13.12.2007, 01:10

Das ist wohl wieder ein Beispiel für diejenigen Personen, die Fragen wie "Haben Sie sich Deutsch autodidaktisch angeeignet?" benutzen.

Als Fachfrau sollte man eigentlich genau das Gegenteil von dem erwarten, was sie zu dir gesagt hat. Als Logopädin seine Gesprächspartner nicht verstehen zu können ist irgendwie nicht gerade von Vorteil für diesen Beruf.

Aber davon mal ab. Du hast vollkommen Recht mit der Tatsache, dass viele Menschen einen nur aufgrund des Aussehens am Anfang gar nicht verstehen wollen, weil sie das Beherrschen der jeweils anderen Sprache möglicherweise gar nicht erwarten.

Manchmal ist es schon etwas unbefriedigend, wenn man am Anfang immer darauf hinweisen muss, die andere Sprache selbst zu beherrschen, zwar nicht vollkommen perfekt, aber zumindest so, dass Muttersprachler mit dem Verständnis keine großen Probleme haben.

Denn auch wenn man es kaum glauben mag: Wie ein Taiwaner sehe ich nicht aus. :lol:

Benutzeravatar
farandor
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 839
Registriert: 06.08.2007, 01:15
Wohnort: Bonn

Re: Dein chinesischer Akzent

Beitrag von farandor » 13.12.2007, 01:38

Och echt Dennis,das hätte ich aber jetzt nicht gedacht.Ich dachte alle Taiwaner hätten solche Haare :mrgreen: :wink:

Aber mal im Ernst,ein Logopäde ist ja nicht dazu da um Menschen die keine Muttersprachler sind auf ihren Dialekt hin zu behandeln oder ihnen Deutsch beizubringen.Eher geht es darum Sprachfehler zu beheben und dergleichen.Von daher kann ich die Aussage dieser besagten Dame in keinster Weise nachvollziehen.Es sei denn sie wollte sich auf Kosten von Serenita ein wenig profilieren.

Es gibt halt immer wieder Menschen die sich für unglaublich schlau halten und das auch immer zur Schau tragen müssen.
Lesen bedeutet seiner Seele den Weg ins Abenteuerland zu öffnen


http://www.forum.chinaseite.de/forum48.html Das Buchprojekt,schaut mal rein!

Benutzeravatar
domasla
VIP
VIP
Beiträge: 3477
Registriert: 12.07.2005, 09:29
Wohnort: Kronach, Bayern, Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Dein chinesischer Akzent

Beitrag von domasla » 13.12.2007, 09:37

"autodidaktisch angeeignet..."

Das erinnert mich an ein Erlebnis im China-Restaurant. Am Nebentisch, eine Frau mit zwei Kindern zu einem etwa Dreijährigen, dem die Gabel(!) runtergefallen ist: "Lass die liegen! Die ist kontaminiert!" - "Grrrrrr..."

D., der für geschriebene lebende Sprachen plädiert - äh - ist.

Benutzeravatar
glizza
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 886
Registriert: 10.02.2006, 18:25
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Kontaktdaten:

Re: Dein chinesischer Akzent

Beitrag von glizza » 13.12.2007, 10:20

Hi Serenita,

mach Dir keinen Kopf. Perfekt akzentfrei sprichst Du nicht - ich (Rheinländer) aber auch nicht, wenn man's so betrachtet. ^^ Im Ernst, man versteht Dich sehr gut. Was soll das? Diese Dame ist wohl Ihrer Berufskrankheit erlegen. Spricht Sie auch mehrere Sprachen fließend wie Du? Hat sie auch in einer Ihr fremden Sprache im "fremden" Land studiert? Vermute nicht und hört sich eher nach Aufspielerei an oder profilieren, wie Farandor beschrieben hat. Vielleicht ist das auch nur eine geschickte Masche um "Neukunden" zu finden :wink: Solch ein Verhalten einer Nicht-Muttersprachlerin gegenüber ist total unprofessionell und unangemessen.

Es ist wirklich so, dass gewisse Menschen sich einfach nicht auf eine andere Sprache/Akzent einstellen wollen/können. Das wäre ja anstrengend sich auf jemanden einzulassen und nicht bloß oberflächlich zuzuhören. Man könnte ja in die Verlegenheit kommen, tatsächlich ein Wort nachfragen zu müssen. Ich habe das schon in verschiedenen Situationen erleben müssen, beispielsweise bei einer gehörlosen Ex-Kollegin. Die anderen haben sie lieber einfach übergangen, dabei hätten sie einfach nur deutlich sprechen müssen (Lippenlesen) und im Notfall ein Wort niederschreiben. Aber nein: zu "kompliziert". Einfach von vornerein ein solches Prädikat aufdrücken. Und bloß nicht die Mühe machen, sie verstehen zu wollen, was meistens kein Problem war. Anscheinend spielen dabei einfach Berührungsängste (oder eigene Versagensängste) eine Rolle. Schade!

Bei manchen Leuten ist dies mit Chinesen anscheinend auch so: da wird einfach vorausgesetzt: der/die hat einen starken Akzent, kennt man ja aus dem Restaurant ^^ versteht man eh nicht, schwierige Sprache, wird kompliziert. Also gar nicht erst die Mühe machen. Punkt. Nicht, dass es Mühe wäre... Wer Dich nicht versteht sollte dringend einen Ohrenarzt aufsuchen oder nen qualifizierten Logopäden :mrgreen: Solltest Du nochmal mit Ihr sprechen, bring sie aus der Fassung und zweifle Ihre Sprach-/Gehörfähigkeiten an :twisted: Selbst chinesische Freunde, die sehr schlecht Deutsch sprechen konnten habe ich nach SEHR kurzer Einstellungsphase gut verstanden. Umgekehrt genauso. Man muss nur wollen.

Knowing is not enough, you must apply. Willing is not enough, you must do. Bruce Lee
* * * * * * * * *
glizza是女的 ^^
* * * * * * * * *
Pics:glizza myalbum

Benutzeravatar
serenita
VIP
VIP
Beiträge: 1664
Registriert: 18.09.2006, 01:11

Re: Dein chinesischer Akzent

Beitrag von serenita » 13.12.2007, 10:33

Dennis (CDS) hat geschrieben:
Manchmal ist es schon etwas unbefriedigend, wenn man am Anfang immer darauf hinweisen muss, die andere Sprache selbst zu beherrschen, zwar nicht vollkommen perfekt, aber zumindest so, dass Muttersprachler mit dem Verständnis keine großen Probleme haben.

:lol:
Exakt! Manchmal muss man schon mit einem Zaunpfahl winken! Obwohl mir in dem Moment nicht nach Sprechen ist, fühle ich mich irgendwie gezwungen, was zu sagen. Ja, so ist es. :D Vielleicht muss ich mir einfach bißchen Schwäbisch aneignen... :P
我是四川人。

Benutzeravatar
domasla
VIP
VIP
Beiträge: 3477
Registriert: 12.07.2005, 09:29
Wohnort: Kronach, Bayern, Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Dein chinesischer Akzent

Beitrag von domasla » 13.12.2007, 11:05

D., der reines Hochdeutsch nur für einen Dialekt der Realität hält.

Benutzeravatar
devurandom
VIP
VIP
Beiträge: 1151
Registriert: 14.02.2006, 16:05
Wohnort: Baeeeeerlin
Kontaktdaten:

Re: Dein chinesischer Akzent

Beitrag von devurandom » 13.12.2007, 11:13

Hihi,
ich fuehl meinen Stolz auch jedes mal leicht angekratzt, wenn man mich fragt wie lange ich schon in D lebe. Diese Frage laesst naemlich vermuten ,dass man offensichtlich meinen Akzent rausgehoert und bemerkt hat, dass ich nicht hier aufgewachsen bin. Obwohl ich sagen muss, dass man bei laengeren Gespraechen mit mir es ohnehin bemerkt, weil ich hin und wieder sehr dazu neige, auch beim Sprechen fuer Deutschen eher ungewoehnliche Grammatikfehler zu machen.... :lol: Bei der Aussprache habe ich, glaube ich zumindest selbst, weniger Probleme. Wer beim letzten Treffen dabei war und meine Gelabber ertragen musste, ;-) mag mich korrigieren, falls ihr anderer Meinung seid. Auf meine Freundin kann ich mich nicht mehr verlassen, sie hat sich schon laengst an meiner Eigenart zum Sprechen gewoehnt und hoert das nach eigener Bekundnung nicht mehr raus. :?

Das mit der am Aussehen verknuepften "Erwartung" kenne ich auch, habe ich aber auch schon mal selbst gemacht: Einmal hatten wir Meeting mit Kunden aus Korea. Ergo der Konferenzraum war voller asiatisch aussehende Maenner. Die gegenseitige Begruessung lief natuerlich auf Englisch. Bis auf einmal ein junger Mann mein "Hi, how are you?" usw. mit einem "Guten Tag" entgegnete und andere Fragen mit perfekt akzentfreien Deutsch beantwortete (ist naemlich hier aufgewachsen). Da habe ich einfach nicht umschalten koennen und guckte vermutlich fuer ein paar Sekunden wie ein Auto, bloss nicht so schnell..... :D

Gruss
/dev/urandom
Yet Another Boring Blog
If you are what you eat, what are the vegetarians?

Benutzeravatar
belrain
VIP
VIP
Beiträge: 2696
Registriert: 10.08.2005, 09:45
Wohnort: China/Shanghai/QingPu/ZhuJiaJiao

Re: Dein chinesischer Akzent

Beitrag von belrain » 13.12.2007, 11:29

@dev

Hatte es dir ja schon auf dem Treffen gesagt, wenn man dich beim Sprechen nicht sieht, könnte man glauben du seist ein "echter Deutscher" (wusste nicht wie ich es anders formulieren soll). Aber wie du schon geschrieben hast, manchmal machst du noch ein paar Grammatikfehler die auf eine auswärtige Herkunft schliessen lassen.

Also - mich störts nicht. Ich denke, wir haben uns gut verstanden :wink:
Das Leben ist schön

Shanghai - seit 2009
1. April 2012 - Neuer Job (gleiche Firma) und nochmal mindestens 3 Jahre Shanghai
1. April 2015 - Neuer Job (gleiche Firma) und nochmal mindestens 3 Jahre Shanghai

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 36 Gäste