Protestaktionen gegen "Die gelben Spione"

Hier kann über alle sonstigen Themen diskutiert werden.
Antworten
Benutzeravatar
no1gizmo
VIP
VIP
Beiträge: 2710
Registriert: 19.11.2005, 19:10
Wohnort: Berlin

Protestaktionen gegen "Die gelben Spione"

Beitrag von no1gizmo » 07.11.2007, 00:35

Wollte den alten Ordner nicht wieder hervorkramen, aber das sollte doch interessieren:

Im DOLC Forum (Forum von Chinesen für Chinesen in Deutschland, in China übrigens gesperrt) wird zu einer Demonstration und einem Protest gegen den Spiegel aufgerufen. Die Demo soll sogar schon bei der Polizei angemeldet worden sein und in Hamburg stattfinden.

Nachlesen kann man das im DOLC Forum, hier: http://www.dolc.de/forum/viewthread.php ... a=page%3D1

Als zusammenfassendes Argument der Chinesen könnte man folgenden Satz bringen "Pressefreiheit ist gleich Hetzfreiheit" (gibts dort sogar irgendwo fast wortwörtlich zu lesen).
我是德国人,欧洲人和地球人

Blog über Leben und Arbeit in China- und Japan

Dennis (CDS)
VIP
VIP
Beiträge: 3704
Registriert: 13.04.2006, 07:22
Wohnort: Taiwan

Beitrag von Dennis (CDS) » 07.11.2007, 04:27

Ich werde jetzt nicht die Geschichte im DOLC Forum nachlesen, aber den Veranstaltern ist schon klar, dass sie von ihrem staatlich garantierten Recht der Meinungs- und Demonstrationsfreiheit Gebrauch machen dürfen, um in Deutschland gegen die Pressefreiheit zu demonstrieren, oder?

Ich lass den Gedanken mal einfach so zur Reflektion hier im Raum stehen.

Wenn das mal kein 飞去来器 wird. :lol:

Benutzeravatar
HK_Yan
VIP
VIP
Beiträge: 4529
Registriert: 21.07.2007, 06:31
Wohnort: Hong Kong

Beitrag von HK_Yan » 07.11.2007, 04:55

Zum Spiegel Bericht, das ist natuerlich alles erstunken und erlogen. Chinesen wuerde NIE andere Leute Ideen verwenden oder gar etwas kopieren. NIE!

PS: An die Chinesen die es sich jetzt anders ueberlegt haben und doch nicht auf die Demo wolle - bitte nicht auf der Autobahn wenden!
Online deutsches TV aufnehmen mit dem Online Videorecorder! 40 Sender und kostenlos!

www.onlinetvrecorder.com

Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 23383
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Danksagung erhalten: 15 Mal

Beitrag von Grufti » 07.11.2007, 05:06

Streiken da nicht die Lokführer ??? :roll:

Die dürfen jetzt auch den Fernverkehr lahmlegen.... 8)



Der "SPIEGEL" soll auch deswegen verklagt werden.... hat meine Frau mir erzählt... :roll:
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


Nr. 5 lebt !

Benutzeravatar
Shaolin
VIP
VIP
Beiträge: 1488
Registriert: 04.05.2007, 07:09
Wohnort: Reich der Mitte, unten rechts

Beitrag von Shaolin » 07.11.2007, 08:49

Im DOLC Forum (Forum von Chinesen für Chinesen in Deutschland, in China übrigens gesperrt) wird zu einer Demonstration und einem Protest gegen den Spiegel aufgerufen. Die Demo soll sogar schon bei der Polizei angemeldet worden sein und in Hamburg stattfinden.
Och, lass sie doch...kommt eh nicht bis ins CCTV, denn dann muesste ja man auch erklaeren was Pressefreiheit und Demonstrationsrecht eigentlich bedeutet.

Wolfgang: Wenn der Pfleger Deine Reifen aufgepumpt hat, bitte im Kabinett mal die Sperrung von DOLC beantragen. Statt immer bloss deutsche Staatsbuerger zu ueberwachen (was gibts da noch zu erfahren was nicht jeder schon beim Zahnarzt zur Plombenfuellung preisgeben musste bzw unfreiwillig mitbekommt was der Nebenmann so alles in sein Handy bruellt - inklusive PIN, schliesslich ist man gerade mobil und hat keinen Zugriff, moechte aber den Alibaba-Deal nicht verpassen) auch mal den boesen Kommi's an den Kragen greifen.
* Es gibt Reis, Baby!

Dennis (CDS)
VIP
VIP
Beiträge: 3704
Registriert: 13.04.2006, 07:22
Wohnort: Taiwan

Beitrag von Dennis (CDS) » 07.11.2007, 09:21

Ich versteh das schon. Im Grunde drücken die Veranstalter ja damit auch nur ihre Integrationsfähigkeit aus. Eigentlich vorbildlich. Was im eigenen Land aufgrund staatlicher Repression nicht möglich ist, wird halt in Deutschland ausgelebt, unter dem Schutz des Grundgesetzes. Ich unterstütze diese Aktion von daher in vollem Maße in der Hoffnung, dass dann mal irgendjemand in der Zukunft zu Hause davon berichten können wird dürfen.

Benutzeravatar
devurandom
VIP
VIP
Beiträge: 1151
Registriert: 14.02.2006, 16:05
Wohnort: Baeeeeerlin

Beitrag von devurandom » 07.11.2007, 10:26

hmm, dass die Spiegelausgabe nicht i.O. war, da waren wir uns hier im Forum, glaube ich, schon einig. Dass hinter dem Bericht auch einiges an Wahrheit steckt, darueber sind wir uns auch einig. Es ist aber auch eine Tatsache, dass viele Chin. Pratikanten und Werkstundenten kleine oder grosse Schwierigkeiten aller Art wegen den Berichten bekommen oder gar ihre Einstellung verloren haben. Also darf jeder von der Sache halten, was er will. Wenn genug Leute sich finden, die dagegen sind, dann wird eben demonstriert oder geklagt. Das ist doch alles Spiel nach Regel. Aus der Demonstrationsvorhaben gleich eine "Demonstration gegen die Pressefreiheit" zu machen, um gleich 'paar lauwarme sakarstische Bemerkungen hinterherzuschicken, grenzt sich aber imho an Laecherlichkeit. Vor ca. 40 Jahren haben deutsche Studenten, ebenfalls in Hamburg, sich vor Springerverlag gesammelt und lautstark die _Enteignung_ Springerverlags gefordert. Haben die nun auch gegen die Pressefreiheit demonstriert?

Es gibt so einige Reizthemen, die beim Ansprechen einige chin. Teilnehmer dieses Forums sofort aus ihrer Ecken springen und lautstark mit grenzenlosen Uebertreibungen anfangen. Das gleiche gilt aber auch fuer einige deutsche Forumsteilnehmer hier, nur bei anderen Themen. :lol:

Gruss
/dev/urandom
Yet Another Boring Blog
If you are what you eat, what are the vegetarians?

Benutzeravatar
HK_Yan
VIP
VIP
Beiträge: 4529
Registriert: 21.07.2007, 06:31
Wohnort: Hong Kong

Beitrag von HK_Yan » 07.11.2007, 10:38

das Verhalten der Chinesen die die Demo unstuetzen ist fuer mich grenzenlos naiv. Das chinesische Firmen spionieren und abkupfern was geht ist ein Fakt. Das sich eine Firma davor schuetzen muss ist auch ein Fakt.

Das ich, womoeglich als Praktikant, nicht Zugang zu allen Werksgeheimnissen habe ist doch auch logisch.

Als Leser, das es nicht alle Chinesen betrifft ist doch auch irgendwie klar. Wenn man so empfindlich reagiert scheint man sich ja angesprochen zu fuehlen.
Online deutsches TV aufnehmen mit dem Online Videorecorder! 40 Sender und kostenlos!

www.onlinetvrecorder.com

Benutzeravatar
Shaolin
VIP
VIP
Beiträge: 1488
Registriert: 04.05.2007, 07:09
Wohnort: Reich der Mitte, unten rechts

Beitrag von Shaolin » 07.11.2007, 10:47

devurandom hat geschrieben:hmm, dass die Spiegelausgabe nicht i.O. war, da waren wir uns hier im Forum, glaube ich, schon einig. Dass hinter dem Bericht auch einiges an Wahrheit steckt, darueber sind wir uns auch einig. Es ist aber auch eine Tatsache, dass viele Chin. Pratikanten und Werkstundenten kleine oder grosse Schwierigkeiten aller Art wegen den Berichten bekommen oder gar ihre Einstellung verloren haben. Also darf jeder von der Sache halten, was er will. Wenn genug Leute sich finden, die dagegen sind, dann wird eben demonstriert oder geklagt. Das ist doch alles Spiel nach Regel. Aus der Demonstrationsvorhaben gleich eine "Demonstration gegen die Pressefreiheit" zu machen, um gleich 'paar lauwarme sakarstische Bemerkungen hinterherzuschicken, grenzt sich aber imho an Laecherlichkeit. Vor ca. 40 Jahren haben deutsche Studenten, ebenfalls in Hamburg, sich vor Springerverlag gesammelt und lautstark die _Enteignung_ Springerverlags gefordert. Haben die nun auch gegen die Pressefreiheit demonstriert?

Es gibt so einige Reizthemen, die beim Ansprechen einige chin. Teilnehmer dieses Forums sofort aus ihrer Ecken springen und lautstark mit grenzenlosen Uebertreibungen anfangen. Das gleiche gilt aber auch fuer einige deutsche Forumsteilnehmer hier, nur bei anderen Themen. :lol:

Gruss
/dev/urandom
dev, Du hast irgendwie das Thema verpasst. Demonstrationen sind ja in Ordnung, meintwegen gegen alles was nicht passt, aber das nun gerade Chinesen (China = kein Demonstrationsrecht) in Deutschland auf die Barrikaden gehen und die Pressefreiheit (China = nicht existent) anprangern, das ist der eigentliche Witz.
* Es gibt Reis, Baby!

TaugeNix

Beitrag von TaugeNix » 07.11.2007, 11:04

Ähm, schon klar, Shaolin.
Aber verfassungsfeindliche Organisationen wie die NPD dürfen demonstrieren? Die PKK darf immer noch nach Freiheit für Öcalan in Frankfurt rufen? Anarchisten ziehen durch Berlin?

Nein - unsere Verfassung ist unumstößlich, sie gilt (abgesehen von den sogenannten Deutschenrechten) für alle Einwohner der Bundesrepublik.

Ein Fakt, auf den man stolz sein sollte..
Und der vielleicht Vorbildcharakter haben kann.

Gruß,
TaugeNix^der nichts über den Sinn dieser Demo sagt

Benutzeravatar
Shaolin
VIP
VIP
Beiträge: 1488
Registriert: 04.05.2007, 07:09
Wohnort: Reich der Mitte, unten rechts

Beitrag von Shaolin » 07.11.2007, 11:11

TaugeNix hat geschrieben:Ähm, schon klar, Shaolin.
Aber verfassungsfeindliche Organisationen wie die NPD dürfen demonstrieren? Die PKK darf immer noch nach Freiheit für Öcalan in Frankfurt rufen? Anarchisten ziehen durch Berlin?

Nein - unsere Verfassung ist unumstößlich, sie gilt (abgesehen von den sogenannten Deutschenrechten) für alle Einwohner der Bundesrepublik.

Ein Fakt, auf den man stolz sein sollte..
Und der vielleicht Vorbildcharakter haben kann.

Gruß,
TaugeNix^der nichts über den Sinn dieser Demo sagt
Yes, das steht ja auch ausser Frage, diese Errungenschaften sollten unantastbar bleiben. Aber die Ironie ist doch das hier von Rechten Gebrauch gemacht wird die man im eigenen Land nicht hat. Und sarkastische Kommentare zu diesem Thema bzw generell koennen nur von uns Deutschen kommen, Chinesen kennen weder Ironie noch Sarkasmus.
* Es gibt Reis, Baby!

TaugeNix

Beitrag von TaugeNix » 07.11.2007, 11:13

Shaolin hat geschrieben:
TaugeNix hat geschrieben:Ähm, schon klar, Shaolin.
Aber verfassungsfeindliche Organisationen wie die NPD dürfen demonstrieren? Die PKK darf immer noch nach Freiheit für Öcalan in Frankfurt rufen? Anarchisten ziehen durch Berlin?

Nein - unsere Verfassung ist unumstößlich, sie gilt (abgesehen von den sogenannten Deutschenrechten) für alle Einwohner der Bundesrepublik.

Ein Fakt, auf den man stolz sein sollte..
Und der vielleicht Vorbildcharakter haben kann.

Gruß,
TaugeNix^der nichts über den Sinn dieser Demo sagt
Yes, das steht ja auch ausser Frage, diese Errungenschaften sollten unantastbar bleiben. Aber die Ironie ist doch das hier von Rechten Gebrauch gemacht wird die man im eigenen Land nicht hat. Und sarkastische Kommentare zu diesem Thema bzw generell koennen nur von uns Deutschen kommen, Chinesen kennen weder Ironie noch Sarkasmus.
Ah, okay.. Ich hab wohl zu lange gerade mit meiner Kleinen telefoniert.
Da kommt Ironie nicht vor, sonst bekomm ich eins auf den Deckel :lol:

Und Sarkasmus geht erst recht nicht..
Hat aber auch was, muss man halt direkt seine Meinung zeigen ;)

Gruß,
TaugeNix^hat so gaaaar keine Lust aufzustehen.. StrafR alléz!

Benutzeravatar
devurandom
VIP
VIP
Beiträge: 1151
Registriert: 14.02.2006, 16:05
Wohnort: Baeeeeerlin

Beitrag von devurandom » 07.11.2007, 11:15

Shaolin hat geschrieben: dev, Du hast irgendwie das Thema verpasst. Demonstrationen sind ja in Ordnung, meintwegen gegen alles was nicht passt, aber das nun gerade Chinesen (China = kein Demonstrationsrecht)
soso Chinesen haben ueberall kein Demonstrationsrecht, auch nicht in D., waere mir neu. :lol:
in Deutschland auf die Barrikaden gehen und die Pressefreiheit (China = nicht existent) anprangern, das ist der eigentliche Witz.
Ueberhaupt, wo habt ihr die Idee her, dass hier gegen die Pressefreiheit demonstriert werden soll? Ich habe den Thread incl. den oeffentlichen Brief an Spiegel gelesen, da ist aber keine Rede davon, dass Pressefreiheit sch.. ist oder die deutsche Regierung sich dafuer entschuldigen soll. (Anscheinende habe die Chinesen durchaus die Trennung von Presse und Staat hierzulande verstanden.)

Ach ich sehe gerade, No1gizmo ist schuld mit dem angeblichen Transparentspruch "Pressefreiheit ist gleich Hetzfreiheit". Aehh, Junge, hast wohl nicht hingelesen. In dem Thread ist eine Liste aller Transparentspruechevorschlaege. Der von Dir zitierte Spruch lautet

Pressefreiheit ≠ Verhetzungsfreiheit (Du kannst doch was mit dem mathematische "Ungleich" Zeichen anfangen, oder? komm, willst doch halbe Ingenieur werden, das "Ungleich" Zeichen kann so schwer nicht sein, oder?)

Um eine Grundlage fuer evtl. weitere Diskussion zu geben, kopiere ich mal alle transparentensprueche hiereher:
* Pressefreiheit ≠ Verhetzungsfreiheit
* Pressefreiheit für »Der Spiegel« ≠ Freibrief für Verbreitung von Unwahrheiten
* Menschenwürde darf nicht im Namen der Meinungs- und Pressefeiheit verdrängt werden.
* Auch ein gefälschter Konfuziusspruch liefert keine Berechtigung für die Verhetzung gegen Chinesen!
* Herabwürdigung Chinesischer Kultur ist kein Freiheitsrecht einer zivilisierten Gesellschaft.
* Durch Entstellung chinesischer Kultur wird keine deutsche „Leitkultur“ geschaffen!
* Leben wir noch in Zeiten des Kaisers Wilhelm II.?!
* Mit Ressentiment gegen die „Gelben“ à la Wilhelm II. verteidigt »Der Spiegel nicht die demokratische Verfassung!
* Mit kolonialem Gedankengut des Wilhelm II. spielt »Der Spiegel« mit dem gefährlichen Feuer!
* Heute ist bereits 21. Jahrhundert! »Der Spiegel« muss sein Ressentiment gegen die Chinesen als „gelbe Spione“ aufgeben.
* Die Zeiten bei »Der Spiegel« müssen sich ändern! Gleichberechtigte Menschenwürde für alle statt des kolonialen Resentiments gegen „gelbe“ Chinesen!
* Wir sind keine „gelben Spione“, sondern einfach Menschen aus China!
* Warum verschweigen die „Spiegel“-Autoren die Milliarden Gewinne deutscher Unternehmen aus ihrem China-Business?
* China ist kein „Pfefferkuchenhaus“ der Hexe à la „Hänsel und Gretel“!
* Chinesische Wirtschaftsentwicklung als Resultate der Wirtschaftsspionage abzustellen ist eine Beleidigung des Fleißes und der Intelligenz der Chinesen!
* Nicht nur die Beleidigung der chinesischen Staatsbezeichnung durch »Far Eastern Economic Review« der Dow Jones & Company Inc. ist geschmacklos, sondern auch das Zitat dieser beleidigenden Äusserung durch »Der Spiegel« ist niveaulos.
* Der chinesische Praktikant ist ein Mobbing-Opfer, kein Werksspion!
* Unschuldsvermutung muss in einem Rechtsstaat gelten! Warum gilt dieses Rechtsprinzip bei »Der Spiegel« nicht für chinesische Studenten, Praktikanten und Wissenschaftler in Deutschland?
* Ohne Einhaltung rechtsstaatlicher Prinzipien können auch deutsche Interessen nicht dauerhaft bewahrt werden
* Schluss mit dem Generalverdacht gegen Chinesischen Mitbürger!
* Die Studenten und Touristen aus China wurden von »Der Spiegel« ungefragt als „gelbe Spione“ zur Schau gestellte.
* Zur Wahrung unserer Würde fordern wir von »Der Spiegel« wirkungsvolle Wiedergutmachung!
* »Der Spiegel« muss sich entschuldigen und allen Schaden wiedergutmachen!
* Alle unwahren Behauptungen muss »Der Spiegel« sofort zurücknehmen!

OK, es sind da eine oder andere grammatikalische Ungereimheiten drin. Einige Sprueche sind auch irgendwie merkwuerdig. Aber zeig mir bitte mal einen Spruch, der antidemonkratische Gesinnung verdeutlicht oder einen, der gegen die Pressefreiheit staenkert......

Gruss
/dev/urandom, wartet auf Vorschlaege
Yet Another Boring Blog
If you are what you eat, what are the vegetarians?

TaugeNix

Beitrag von TaugeNix » 07.11.2007, 11:21

devurandom hat geschrieben: * China ist kein „Pfefferkuchenhaus“ der Hexe à la „Hänsel und Gretel“!
Dat ist mein TopTopHyperSpruch :lol:

Gruß,
TaugeNix^stellt sich gerade die Menge an Pfefferkuchen vor, die man bräuchte..

Benutzeravatar
Shaolin
VIP
VIP
Beiträge: 1488
Registriert: 04.05.2007, 07:09
Wohnort: Reich der Mitte, unten rechts

Beitrag von Shaolin » 07.11.2007, 11:23

soso Chinesen haben ueberall kein Demonstrationsrecht, auch nicht in D., waere mir neu.
Hab ich nicht gesagt, meine Aussage bezieht sich auf die Tatsache das Chinesen in China kein Anrecht auf eine spontane freie Demonstration haben.

Um so erstaunlicher das man in Deutschland dann als Chinese sein Interesse fuer Demonstrationen entdeckt (ist ja auch legitim) um dann gegen einen Bericht einer freien Pressestelle zu demonstrieren (auch legitim) weil der Bericht einem nicht passt.

Meine personeliche Schlussfolgerung daraus: Da der gewoehnliche Chinese weder an Demonstrationen noch grundsaetzlich politisch oder sonstwie interssiert ist liegt die Vermutung nahe das hier gezielt von KP geschulten Anhaenger Front gemacht wird.

Koennen sie ja auch gerne machen, nur die Ironie bleibt.
* Es gibt Reis, Baby!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Baidu [Spider] und 7 Gäste