how does a Mischlingskind look like?

Hier kann über alle sonstigen Themen diskutiert werden.
Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16387
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 5 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von Laogai » 14.09.2007, 23:49

wuseltiger hat geschrieben:@ laogai: Poste doch mal ein bild, auf dem der Kleine etwas weniger verschmiert ist.. Hat er (sie?) BLAUE Augen?
Nicht wirklich:
Bild
Das Foto ist schon rund zwei Jahre alt. Die Farbe der Pupillen hat sich jedoch nicht groß geändert. Aber dunkelblond isser jetzt. :wink:

Und es ist ein er!
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

wuseltiger
VIP
VIP
Beiträge: 1667
Registriert: 18.03.2007, 21:25

Beitrag von wuseltiger » 14.09.2007, 23:52

Meine Frau sagt: "süüßß."..

Und wie sieht er heute aus?? (Wir sind gerade sehr neugierig...)

name
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 46
Registriert: 23.07.2006, 01:45

Re: how does a Mischlingskind look like?

Beitrag von name » 15.09.2007, 00:01

laogai hat geschrieben:
name hat geschrieben:"D" kommt nur vor, wenn der Vater ein anderer ist oder wenn man seine eigenen Vorfahren nicht vom Aussehen her kennt.
Aha, dachte mir schon, dass unser Sohn im Krankenhaus vertauscht wurde :roll:
Oder vielleicht sollte meine Frau mal einen Mutterschaftstest machen? :wink:

name, bezieht sich dein Posting nur auf den Hauttyp?
Worauf genau spielst du an?

Die Pigmentation ist erst im Jugendalter voll ausgeprägt. Außerdem kann in den ersten Lebensjahr die Ernährung zu scheinbar dunklerer Hautfarbe führen, habe ich gehört. Ähnliches gilt allgemein für Körpermerkmale: Erst der erwachsene Mensch kann wirklich mit anderen Erwachsenen (zum Beispiel mit den Eltern) verglichen werden.

Unbekannte Vorfahren mit sonderbarem Aussehen sind zumindest statistisch denkbar, wenn man bedenkt, dass in jeder Generation etwas verdeckt vererbt werden kann. Die Chance, dass ein Merkmal nicht innerhalb von gleich mehreren Generationen auftaucht, sind allerdings nur gering.

Ferner gibt es noch die Mutationen, die ich oben nur angedeutet habe (als Beispiel: der Austausch von Chromosomenteilen), und den Umstand, dass manche Körpermerkmale von der Kombination mehrerer Gene abhängen. (Letzteres habe ich der Einfachheit halber oben völlig weggelassen. Es spielt auch kaum eine Rolle, weil no1gizmos "D" sich auf Fälle bezieht, in denen ein Kind so aussieht wie niemand sonst auf der Welt, obwohl es ganz normale, mitteleuropäische und ostasiatische Vorfahren hat. Wenn keine entsprechenden Gene mutiert sind, wird ein Kind schon mehr oder weniger wie andere Menschen aussehen.)

Benutzeravatar
Shaolin
VIP
VIP
Beiträge: 1488
Registriert: 04.05.2007, 07:09
Wohnort: Reich der Mitte, unten rechts

Beitrag von Shaolin » 15.09.2007, 05:37

@laogai
musst du nach jedem essen neu renovieren? und wie kriegst du den kurzen wieder sauber?

@gizmo
du stellst immer geile fragen, schon wieder langeweile oder eher panikattacke weil deine kleine ueberfaellig ist?
also erstmal sind sie alle klein, schrumpelig und unheimlich verknittert, eher rosa und weder weiss noch gelb.
irgendwann spaeter sagt jeder "oh wie suess, genau der papa" - lass sie mal quatschen, hauptsache der dna-test sagt das auch.
und dann irgendwann noch viel spaeter sagt jeder chinese: 'wow, sieht ja typisch westlich aus' und jeder westler 'wow, sieht ja typisch asistisch aus'.
und noch irgendwann spaeter ist dir voellig humpe was alle anderen sagen, weil nur die familie zaehlt.
* Es gibt Reis, Baby!

Benutzeravatar
Capt.
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 518
Registriert: 27.07.2007, 07:36
Wohnort: Essen

Beitrag von Capt. » 15.09.2007, 05:40

Mein Sohn sieht hier eher aus wie ein Chinese

Bild

Benutzeravatar
Capt.
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 518
Registriert: 27.07.2007, 07:36
Wohnort: Essen

Beitrag von Capt. » 15.09.2007, 05:45

Hier jedoch eher wie ein Bayer

Bild

Benutzeravatar
no1gizmo
VIP
VIP
Beiträge: 2710
Registriert: 19.11.2005, 19:10
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von no1gizmo » 15.09.2007, 09:24

Shaolin hat geschrieben:@gizmo
du stellst immer geile fragen, schon wieder langeweile oder eher panikattacke weil deine kleine ueberfaellig ist?
also erstmal sind sie alle klein, schrumpelig und unheimlich verknittert, eher rosa und weder weiss noch gelb.
irgendwann spaeter sagt jeder "oh wie suess, genau der papa" - lass sie mal quatschen, hauptsache der dna-test sagt das auch.
und dann irgendwann noch viel spaeter sagt jeder chinese: 'wow, sieht ja typisch westlich aus' und jeder westler 'wow, sieht ja typisch asistisch aus'.
und noch irgendwann spaeter ist dir voellig humpe was alle anderen sagen, weil nur die familie zaehlt.
Hehe, ja im Moment betrifft mich die Kinderfrage irgendwie schon, dazu werde ich sicher noch nen paar Threads diesbezüglich an den Start bringen.

Ich frage mich aber, wie Mischlingskinder mit ihrem Leben so klar kommen, ich könnte mir eine gewisse (gefühlte) Überlegenheit gegenüber den "reinen Nationen" genauso vorstellen wie eine (gefühlte) Heimatlosigkeit.


Z.B. @Capt.`s Sohnemann (süß!), der wird an Hand seiner Augen eher als Ostasiate durchgehen und wohl kaum als Mitteleuropäer.

Außerdem frage ich mich auch, wie das in der Zukunft so ist. Vor drei0ig Jahren war das mit den interkulturellen Beziehungen ja eine Ausnahme. Heute kenne ich viele Deutsche, die einen mexikanischen, Brasilianischen oder russischen Partner (etc.) haben.
我是德国人,欧洲人和地球人

Blog über Leben und Arbeit in China- und Japan

Benutzeravatar
SpawnY
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 228
Registriert: 28.06.2007, 16:38
Wohnort: Deutschland

Beitrag von SpawnY » 15.09.2007, 12:51

谁把饼干全吃完了?

Benutzeravatar
bettyboo
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 51
Registriert: 23.08.2007, 10:55
Wohnort: Börlin - Zürich

Beitrag von bettyboo » 15.09.2007, 17:11

Sowat kannste nich vorhersagen; finde aber, dass die Mischlingskinder, die ich kenne, irgendwie herziger als "reinblütig" deutsche aussehen - aber asiatische Kinder sind ja eh die allerknuffigsten (meiner Meinung nach)!

b.

Benutzeravatar
Shaolin
VIP
VIP
Beiträge: 1488
Registriert: 04.05.2007, 07:09
Wohnort: Reich der Mitte, unten rechts

Beitrag von Shaolin » 17.09.2007, 04:39

no1gizmo hat geschrieben: Hehe, ja im Moment betrifft mich die Kinderfrage irgendwie schon, dazu werde ich sicher noch nen paar Threads diesbezüglich an den Start bringen.

Ich frage mich aber, wie Mischlingskinder mit ihrem Leben so klar kommen, ich könnte mir eine gewisse (gefühlte) Überlegenheit gegenüber den "reinen Nationen" genauso vorstellen wie eine (gefühlte) Heimatlosigkeit.


Z.B. @Capt.`s Sohnemann (süß!), der wird an Hand seiner Augen eher als Ostasiate durchgehen und wohl kaum als Mitteleuropäer.

Außerdem frage ich mich auch, wie das in der Zukunft so ist. Vor drei0ig Jahren war das mit den interkulturellen Beziehungen ja eine Ausnahme. Heute kenne ich viele Deutsche, die einen mexikanischen, Brasilianischen oder russischen Partner (etc.) haben.
ich gehe mal davon aus das das gefuehl der 'heimatlosigkeit' ueberwiegt, bekommt man doch von klein auf mit das man etwas besonderes ist und sich von der masse absetzt. dazu kommen dann - wenn man aus dem 'oh wie suess' alter raus ist - gewisse anfeindungen sodass die kurzen recht schnell mitbekommen weder in d als voller deutscher noch in asien als voller asiate durchzugehen. solange die kinder unter sich sind ist das alles kein problem, kinder kennen keinen rassismus, erst wenn die eltern ihnen diesen bloedsinn einhaemmern uebernehmen sie ihn.
* Es gibt Reis, Baby!

kosmo
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 49
Registriert: 03.08.2007, 11:24
Wohnort: Sachsen

Beitrag von kosmo » 17.09.2007, 14:36

auf jedenfall schwarzhaarig.......... :lol:

Benutzeravatar
no1gizmo
VIP
VIP
Beiträge: 2710
Registriert: 19.11.2005, 19:10
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von no1gizmo » 17.09.2007, 15:02

Wie weit is`n da die Gentechnik?
Vielleicht sollten wir das mit den Kindermachen so lange hinauszögern, bis man sich die Kinder zusammenstellen kann, geht bei Computer, Webseiten und Autos ja auch :wink:

So nen kleines asiatischen Mädel mit blauen Augen, das wäre schon was!
我是德国人,欧洲人和地球人

Blog über Leben und Arbeit in China- und Japan

Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 22507
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Danksagung erhalten: 4 Mal

Beitrag von Grufti » 17.09.2007, 15:35

Eine Chinesin mit strohblonden Haaren....
..hatte ich schon anno 78 gesehen

Die Haare waren sicher nicht gefärbt, daß hätten die damals sehr strengen Regeln für Schülerinnen nicht erlaubt...





4000 :oops:
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


Nr. 5 lebt !

Benutzeravatar
Ron
VIP
VIP
Beiträge: 1073
Registriert: 28.06.2007, 10:43
Wohnort: München

Beitrag von Ron » 17.09.2007, 15:39

no1gizmo hat geschrieben:Wie weit is`n da die Gentechnik?
Vielleicht sollten wir das mit den Kindermachen so lange hinauszögern, bis man sich die Kinder zusammenstellen kann, geht bei Computer, Webseiten und Autos ja auch
Hoffe das wirds nie geben bzw. wird nicht erlaubt werden,
denn sonst würden wir ja nur noch Einheitsmenschen
in Abhängigkeit was die Softwareentwickler oder Marketingfuzzis einem vorsetzen.

Ronny

Benutzeravatar
bettyboo
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 51
Registriert: 23.08.2007, 10:55
Wohnort: Börlin - Zürich

Beitrag von bettyboo » 17.09.2007, 18:32

Och, aber man könnte die einzelnen Komponenten doch "Benutzer definiert" zusammenstellen :wink:

Habe erst gestern ein gemischtes Kleinkind (Vater Schweizer, Mutter Japanerin) getroffen, das volle Kanne mongolisch aussah, aber blonde Haare hatte.

b.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste