Europäische Städte sind nicht prollig genug....

Hier kann über alle sonstigen Themen diskutiert werden.
Antworten
Benutzeravatar
no1gizmo
VIP
VIP
Beiträge: 2710
Registriert: 19.11.2005, 19:10
Wohnort: Berlin

Europäische Städte sind nicht prollig genug....

Beitrag von no1gizmo » 22.08.2007, 15:45

warum sind europäische Städte so klein und niedrig?

In Beijing stehen dicke Paläste, in Shanghai und HongKong gibt es die oberprolligen Hochhäuser.... in Dubai auch, in den USA.... man siehe sich Los Angeles, Las vegas, Chicago, Miami, SeattleSan Francisco an.... oder auch Seoul und Tokyo....

Deutsche Städte sind ja mal porno klein und zierlich possierlich, da vermisse ich das prollige... wo sind die dicken Paläste und die Wolkenkratzer? Wir haben nur einen Kölner Dom und ja, den potzdamer Platz (süß) und (einziger Lichtblick) Frankfurt am Main. Dann gibts noch ne kleine Skyline in London und Paris, das wars dann aber auch....

Ich bin dafür, dass wir unsere eigenes Jin Mao Gebäude oder Teipei 101 anschaffen, immerhin sorgt das für ein richtiges Großstadtflair und auch für mehr Tourismus....
我是德国人,欧洲人和地球人

Blog über Leben und Arbeit in China- und Japan

Benutzeravatar
OldChina
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 318
Registriert: 29.05.2007, 12:01

Beitrag von OldChina » 22.08.2007, 15:50

Das liegt daran, dass in den meisten Städten hier in Deutschland (und anderen Ländern) nur bis zu einer bestimmten Höhe gebaut werden darf, damit z.b. Kirchen nicht zwischen Hochhäusern untergehen und somit das Stadtbild zerstört wird. Die Bauhöhe orientiert sich meistens auch an der Höhe von bestimmten Kirchen in den einzelnen Städten.

Ist auch gut so in den meisten Fällen :)

Benutzeravatar
no1gizmo
VIP
VIP
Beiträge: 2710
Registriert: 19.11.2005, 19:10
Wohnort: Berlin

Beitrag von no1gizmo » 22.08.2007, 15:53

Was echt? Das is ja voll Kotze. Kirchen sind doch voll überholt. Ich meine, Kirchen sind sozusagen die "Hochhäuser von früher" um den Imperialismus der Geistlichen zu symbolisieren.
我是德国人,欧洲人和地球人

Blog über Leben und Arbeit in China- und Japan

Benutzeravatar
OldChina
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 318
Registriert: 29.05.2007, 12:01

Beitrag von OldChina » 22.08.2007, 15:55

Mal schauen, vielleicht wird ja alles in ein paar hundert Jahren sowie in Star Wars aussehen.

Benutzeravatar
Anthroxx
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 36
Registriert: 22.04.2007, 14:30
Wohnort: NRW

Beitrag von Anthroxx » 22.08.2007, 15:56

nicht prollig?


bisher empfand ich peking ja als ziehmlich beeindruckent...
dieses wochenende war ich in wien... nunja peking ist sicherlich immer noch schön, aber was wien zu bieten hat lässt asiatische baukunst doch ein wenig anders ausschauen ;)(wobei man natürlich auch die bauzeit beachten muss ;) )


die amibeispiele... nunja, kulturloser bauwahn...wems gefällt...

und deutschland hat seine schönen fachwerskhäuser,berlin/münchen, einige prunkvolle schlösser.

also kann da net wirklich mit dir übereinstimmen :)

Benutzeravatar
domasla
VIP
VIP
Beiträge: 3477
Registriert: 12.07.2005, 09:29
Wohnort: Kronach, Bayern, Deutschland

Beitrag von domasla » 22.08.2007, 15:56

D., der ein Grundstück in der Pampa zur Verfügung stellen würde. Das Gebäude mit - sagen wir einmal - 888 Stockwerken müsste im oberen Bereich andersfarbige Fenster in der Form von Augen haben, die der Umgebung zuzwinkern. So könnte man weitere Bebauung anlocken.

Benutzeravatar
OldChina
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 318
Registriert: 29.05.2007, 12:01

Beitrag von OldChina » 22.08.2007, 16:00

domasla hat geschrieben:D., der ein Grundstück in der Pampa zur Verfügung stellen würde. Das Gebäude mit - sagen wir einmal - 888 Stockwerken müsste im oberen Bereich andersfarbige Fenster in der Form von Augen haben, die der Umgebung zuzwinkern. So könnte man weitere Bebauung anlocken.
Zum Glück treiben sich in diesem Forum jede Menge humorvoller Menschen herum, denn ohne solche wie dich domasla und Anderen wäre es hier zwar informativ aber doch etwas fad. :D

Benutzeravatar
domasla
VIP
VIP
Beiträge: 3477
Registriert: 12.07.2005, 09:29
Wohnort: Kronach, Bayern, Deutschland

Beitrag von domasla » 22.08.2007, 16:02

Humor? Wieso Humor?

D., der gerade über der Statik sitzt.

IwanBob
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 43
Registriert: 12.07.2007, 15:15
Wohnort: Shenzhen

Warum nicht....

Beitrag von IwanBob » 22.08.2007, 16:03

@D
Hey die ist Idee ist Super, wobei ich dafür wäre das auf der Spitze eines solches Gebäude ein einzelnes Auge kommt. So als Laser Projektion die das Ding wie Flammen aussehen lässt, und suchend über das Land schaut.....

Ach ne Stopp.... Das gab es ja schon im Herr Der Ringe *grmpfl*
360º Produktansichten für Ihre Webseite. --- http://threesixty-packshot.eu" target="_blank ---- Falls sie Ihre Produkte in China bestellen können wir sehr Einfach für Sie Tätig werden.

Benutzeravatar
chinavelo
VIP
VIP
Beiträge: 1119
Registriert: 02.10.2006, 11:20
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Re: Europäische Städte sind nicht prollig genug....

Beitrag von chinavelo » 22.08.2007, 16:04

no1gizmo hat geschrieben: Deutsche Städte sind ja mal porno klein und zierlich possierlich, da vermisse ich das prollige... wo sind die dicken Paläste und die Wolkenkratzer?
In Deutschland sind Wolkenkratzer politisch nicht durchsetzbar. In den meisten deutschen Großstädten dürfte es einen Hochhausbebauungsplan geben, in dem vorgegeben ist, wie hoch die Häuser höchstens sein dürfen. Es hätte auch keinen Sinn, Wolkenkratzer von bis zu 500m Höhe zu bauen, denn wer wollte da einziehen wollen. Als Privatmieter würde ich nein danke sagen. Firmen schon eher, aber jetzt sind schon hunderttausende qm nicht vermietbar, weil das Angebot an Bürofläche zu groß ist. Und was auch nur die wenigsten wissen, Hochhöuser verändern das Klima einer Stadt (Sonneneinstrahlung, Wind).

Die von Dir gegannten Städte mögen zwar viele Wolkenkratzer haben, aber einen effektiven ÖPNV können sie nicht vorweisen und das ist mir wichtiger!

Bernd

Benutzeravatar
no1gizmo
VIP
VIP
Beiträge: 2710
Registriert: 19.11.2005, 19:10
Wohnort: Berlin

Beitrag von no1gizmo » 22.08.2007, 16:07

Naja, die Städte mit dicken Wolkenkratzer haben zwar auch viel Kriminalität und Armutsviertel, aber Frankfurt zeigt z.B., dass die Lebensqualität nicht im Gegensatz zu den Wolkenkratzer stehen, denn Frankfurt hat eine der höchsten Lebensstandards in D vorzuweisen...
我是德国人,欧洲人和地球人

Blog über Leben und Arbeit in China- und Japan

Benutzeravatar
OldChina
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 318
Registriert: 29.05.2007, 12:01

Beitrag von OldChina » 22.08.2007, 16:21

no1gizmo hat geschrieben:Naja, die Städte mit dicken Wolkenkratzer haben zwar auch viel Kriminalität und Armutsviertel, aber Frankfurt zeigt z.B., dass die Lebensqualität nicht im Gegensatz zu den Wolkenkratzer stehen, denn Frankfurt hat eine der höchsten Lebensstandards in D vorzuweisen...
Also einen direkten Zusammenhang zwischen Hochhäusern und Kriminalität bezweifle ich mal.

Benutzeravatar
no1gizmo
VIP
VIP
Beiträge: 2710
Registriert: 19.11.2005, 19:10
Wohnort: Berlin

Beitrag von no1gizmo » 22.08.2007, 16:29

OldChina hat geschrieben: Also einen direkten Zusammenhang zwischen Hochhäusern und Kriminalität bezweifle ich mal.
Ich auch, aber viele assoziieren mit Hochhäusern Städte mit hoher Kriminalität. Und Frankfurt hat auch die höchste Krimi-Rate deutschlandweit.

Metropolis und Gothemcity haben ja auch Hochhäuser und brauchen Superman und Batman.
我是德国人,欧洲人和地球人

Blog über Leben und Arbeit in China- und Japan

Benutzeravatar
Yingxiong
Titan
Titan
Beiträge: 7187
Registriert: 12.11.2006, 17:50
Wohnort: Schweiz, Oberfranken, Beijing
Danksagung erhalten: 3 Mal

Beitrag von Yingxiong » 22.08.2007, 16:32

Ausserdem ist der Süden in Deutschland Erdbebengebiet.

Benutzeravatar
no1gizmo
VIP
VIP
Beiträge: 2710
Registriert: 19.11.2005, 19:10
Wohnort: Berlin

Beitrag von no1gizmo » 22.08.2007, 16:36

Yingxiong hat geschrieben:Ausserdem ist der Süden in Deutschland Erdbebengebiet.
Und lavinengefährdet..
我是德国人,欧洲人和地球人

Blog über Leben und Arbeit in China- und Japan

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste