Nachtschwärmer unterwegs in Sachen Vorstellung

Hier kann über alle sonstigen Themen diskutiert werden.
Antworten
Benutzeravatar
PAX
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 185
Registriert: 21.07.2007, 02:26
Wohnort: Augusta Treverorum

Nachtschwärmer unterwegs in Sachen Vorstellung

Beitrag von PAX » 21.07.2007, 02:56

Hallo zusammen, oder sollte ich lieber guten Morgen oder gute Nacht schreiben? Egal, an alle Nachtschwärmer und auch Normalsterblichen hier wollte ich mal ein herzliches Hallo, gegenbenenfalls auch Nihao richten.

Da ich natürlich ein guter User sein möchte und sowieso ein netter Kerl bin, stelle ich mich hier doch zuerst einmal vor. Mein Name ist Lutz und ich bin:

Männlich, (noch) 24 Jahre alt
1,98m klein
blaue Augen, blonde Haare
bekennender Bartträger
Wohnhaft in Krefeld, NRW (ab 2008 Trier fürs Studium)
Single und somit zu haben ^^
wirres Universalgenie *g*

Ich bin sehr Tierlieb, habe selber eine -meist- undankbare Katze, welche mir das Leben schwer macht.

Nach einer Ausbildung zum Schlosser und dem Grundwehrdienst bin ich nun wieder Schüler und stehe kurz davor, mein Abitur nachzuholen. Deshalb besuche ich gerade die 13. Klasse an einem Kolleg für Erwachsenenbildung.

Sprachen beherrsche ich ganz gut. Zur Zeit spreche ich ausser Deutsch: fließend Englisch, etwas Chinesisch, mühsam aber eigentlich auch sehr gut Latein und wenn ich mal Zeit und die Möglichkeit hätte wohl auch endlich Japanisch.

Meine Hobbys sind MMORPGs, Fantasy in jedweder Form (besonders Cyberpunk ala Bladerunner, Shadowrun, Bubblegum Crisis), neue Menschen zu treffen, Lesen, Animes, Mangas, Kino und Reisen. Reisen im speziellen, obwohl es wohl zu den am wenigsten erfüllten meiner Hobbys gehört. Im Jahre 2003 hatte ich das große Glück endlich genug Zeit und Geld zusammen zu haben um mich für ein ganzes Jahr von unserem tristen Lande verabschieden zu können. Da ich recht spontan sein kann, hab ich meine Sachen gepackt und bin kurzerhand für ein Jahr lang nach China abgedüst, obwohl ich zu dortigem Zeitpunkt kein einziges Wort Chinesisch sprach. Dort angekommen studierte ich in Peking an einer Sprachschule Mandarin und wie man in SanLiTun richtige Partys feiert :D
Prompt verlor ich während dieser Zeit auch gleich mein Herz an den asiatischen Kontinent und aus einer Laune wurde eine Liebe.

Heute, einige Jahre nach meinem chinesischen Jahr, habe ich immernoch sehr gute Erinnerungen an meine Zeit in China. Obwohl dieses Land viele Nachteile gegenüber Deutschland hat (Umwelt z.B., oder das fürchterliche Bier!), sehne ich mich doch dorthin zurück und habe mich entschlossen, ab nächstes Jahr dann Sinologie in Trier zu studieren.

Ich hoffe, dass ich mir hier bei und mit euch die Zeit bis dato vertreiben kann und vielleicht wieder anfange einen Traum zu leben.

Euer Nachtaktiver und von nun an Forumaktiver PAX
Alles hat ein Ende, nur die Wurst hat zwei.

Dennis (CDS)
VIP
VIP
Beiträge: 3704
Registriert: 13.04.2006, 07:22
Wohnort: Taiwan

Beitrag von Dennis (CDS) » 21.07.2007, 03:04

Hallo Pax und Herzlich Willkommen im Forum!

Sinologie in Trier?

Ich hoffe unsere Userin sushan liest mit, sie studiert(e?) genau eben dies in Trier.


PS: Ich bin kein Nachtschwärmer, hier bei mir scheint um 9 Uhr morgens schon bei 31 Grad fröhlich die Sonne. :lol:

Benutzeravatar
glizza
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 886
Registriert: 10.02.2006, 18:25
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Beitrag von glizza » 21.07.2007, 03:43

Hallo Pax,

herzlich willkommen im Forum und viel Spaß hier. Schöne Vorstellung von Dir! Hier gibt's auch einen extra Ordner dafür (damit sie nicht untergeht) - aber den findet Grufti sicher schneller als ich und kann ihn Dir nennen... *g* Erfolgreichen Start zum Leben Deines Traumes, hier findest Du sicher einige Gleichgesinnte! :)

Knowing is not enough, you must apply. Willing is not enough, you must do. Bruce Lee
* * * * * * * * *
glizza是女的 ^^
* * * * * * * * *
Pics:glizza myalbum

Benutzeravatar
Shaolin
VIP
VIP
Beiträge: 1488
Registriert: 04.05.2007, 07:09
Wohnort: Reich der Mitte, unten rechts

Beitrag von Shaolin » 21.07.2007, 05:01

Willkommen Pax,
na, immer noch nicht am pennen?
Dein Werdegang klingt sehr interessant, wir sind fast zeitgleich zu der Asien-Tour (Du 2003, ich 1999) gestartet, allerdings bin ich hier irgendwie haengen geblieben (Singapur, Tokio, Hong Kong, Shanghai).
Ich habe schon von vielen gehoert, dass man die hier verbrachte Zeit in guter Erinnerung behaelt (das Bier mal aussen vor), dann aber doch nach geraumer Zeit wieder Richtung Heimat aufbricht.
Aus reiner Neugier wuerde mich mal brennend interessieren, warum Du 2003/4 nicht geblieben bist – es scheint der Rahmen hat damals sehr gut gefallen und Du moechtest jetzt bald wieder fuer laenger nach China.
Zu persoenlich muss es natuerlich nicht werden, muss sich hier keiner ausziehen.
Gruss
Shaolin

Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 23370
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Danksagung erhalten: 15 Mal

Beitrag von Grufti » 21.07.2007, 07:11

Zu persoenlich muss es natuerlich nicht werden, muss sich hier keiner ausziehen.

Früher oder später
....entblättert sich hier jede(r)... :P :lol:
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


Nr. 5 lebt !

Benutzeravatar
Koschka
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 424
Registriert: 03.02.2006, 12:54
Wohnort: Rostock

Beitrag von Koschka » 21.07.2007, 09:18

Hallo PAX,

herzlich willkommen hier.
das mit dem Bier kann ich leider nicht bestätigen. in China gibt es bestimmt einige hundert Sorten Bier. Vielleicht hast du nur nicht die richtige Sorte gefunden ? außerdem kommt es auch darauf an, wie die kneipenbesitzer ihr bier behandeln. ich kenne fälle, da wurde das faßbier in der prallen hitze auf dem hinterhof gelagert. dass das dann nach kurzer zeit nicht mehr genießbar war ist klar.
die bars in san li tun haben da aber schon was gelernt. ach wie gern würde ich jetzt an einem tisch im freien in san li tun sitzen, meine beine ausstrecken und ein schönes kühles bier trinken und natürlich die flanierenden leute beobachten.
wenn ich nur daran denke, könnte ich heulen, vor sehnsucht.

lg von koschka, der es zwar geschafft hat sein atavar zu verkleinern, aber nicht unter 66 kb gekommen ist
Ich weinte, weil ich keine Schuhe hatte;
Bis ich einen traf, der keine Füße hatte.

http://www.flickr.com/photos/koschka1952/

Benutzeravatar
xhvonl
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 231
Registriert: 07.05.2007, 13:27

Beitrag von xhvonl » 21.07.2007, 11:40

Herzlich Willkommen Pax und viel Spaß beim Chinesischlernen!
Ich würde mich auch freuen, wenn ich dir hilfen kann.


祝 顺利!
Cheutschland - egal, ob Chinesisch üben oder mit Chinesen Quatschen MSN: group149266@xiaoi.com

Benutzeravatar
PAX
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 185
Registriert: 21.07.2007, 02:26
Wohnort: Augusta Treverorum

Beitrag von PAX » 21.07.2007, 15:02

Danke für die überaus freundliche Aufnahme hier. :D

Shaolin, warum ich nicht geblieben bin? Das ist einfach. Geld... mir ging die Kohle aus und zu dem Zeitpunkt war ich noch nicht dazu bereit längerfristig in China zu bleiben und zu arbeiten. Außerdem wollte ich noch einige Zeit mit meinem Vater verbringen der nämlich gegen Ende meiner Zeit in China schwer erkrankte und dann schließlich auch der Krankheit erlag.

Koschka, ich hab in dem Jahr viele Biersorten dort probiert und naja... die meisten waren halt nicht wirklich gut. Einige konnte man trinken, (frag nich nach den Biernamen, die hab ich vergessen) aber wirklich ALLE hatten das TsingTao-Syndrom. Sprich, man trinkt es und bekommt sofort Kopfschmerzen davon. Der Zustand des Betrunken sein wird komplett übersprungen und es wird direkt zum Kater übergegangen. :x
Aber irgendwann gewöhnt man sich an alles. Trotzdem, deutsches Bier ist einfach unschlagbar. Genau wie deutsches Brot, Wurst und Schnitzel. :D

Ach menno, jetzt haste von SanLiTun angefangen und jetzt will ich dort auch wieder hin. Auch wenn ich gehört habe, dass die die alte Barstraße abgerissen haben sollen. Heißt das, dass es nun kein Huxleys, keine Black Sun Bar, kein Irish Pub, ect. mehr gibt? Gerade die rechte Seite wo sich die ganzen kleinen Bars für die Ausländer befanden, fand ich viel lustiger als die linke wo die Chinesen immer hockten.
Alles hat ein Ende, nur die Wurst hat zwei.

Benutzeravatar
Koschka
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 424
Registriert: 03.02.2006, 12:54
Wohnort: Rostock

Beitrag von Koschka » 22.07.2007, 11:10

wahrscheinlich hast du recht mit san li tun. ich bin mitte 2001 abgeflogen und da munkelte man schon von einem abriss. wäre wirklich schade, wenn das tatsächlich passiert sein sollte. aber im hinblick auf olympia 2008 werden die chinesen noch eine menge anderer schöner lokations vernichtet haben.
du kennst dann sicher auch das schillers 2 (nähe san li tun am liang ma he gelegen). das steht dann bestimmt auch nicht mehr. genauso wie das schillers 1 gegnüber dem kempinski. das war übrigens einer der ersten pubs
der so richtig für gwai los ausgelegt war. falls der noch existiert, ist da ein ca. 1 m hoher teddy drin, den ich mal doneted hatte.

ach sch.... wie gern wäre ich wieder dort.

gruss koschka
Ich weinte, weil ich keine Schuhe hatte;
Bis ich einen traf, der keine Füße hatte.

http://www.flickr.com/photos/koschka1952/

Benutzeravatar
PAX
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 185
Registriert: 21.07.2007, 02:26
Wohnort: Augusta Treverorum

Beitrag von PAX » 22.07.2007, 15:44

Ja das Schillers kenne ich auch, bin dort aber nur 1 mal gewesen, weil da nichts los war. Wenn ich schonmal bei der Ecke am Kempinski war (was übrigends ein Top Hotel ist!), dann bin ich meist noch ein Stückchen weiter gefahren Richtung Bananas. Das is mal nen netter Laden.
Alles hat ein Ende, nur die Wurst hat zwei.

Benutzeravatar
no1gizmo
VIP
VIP
Beiträge: 2710
Registriert: 19.11.2005, 19:10
Wohnort: Berlin

Beitrag von no1gizmo » 22.07.2007, 19:16

Du willst unbedingt nach China. Das ist gut. Aber studiere doch nicht Sinologie. Studier was sinnvolles. Du hast Schlosser gelernt, nicht schlecht! Wie wäre es mit Maschinenbau? Oder Mechatrontik?

Wenn du Ingenieur bist, stehen dir alle Türen offen, auch in China.
Mit Sinologie kannst du praktisch nicht viel machen und eine Ausbildung ist dort nicht viel wert.

Das ist mein, gut gemeinte, Meinung.
Ich mag dich, dein Werdegang ist ähnlich wie meiner.
我是德国人,欧洲人和地球人

Blog über Leben und Arbeit in China- und Japan

Benutzeravatar
PAX
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 185
Registriert: 21.07.2007, 02:26
Wohnort: Augusta Treverorum

Beitrag von PAX » 23.07.2007, 04:56

no1gizmo, ich werde sicherlich nicht Maschinenbau studieren. :D
Ich hasse dieses Fach und bin überhaupt aus der Automobil und Metallbranche raus geflüchtet, weil es mich nach ein paar Jahren Arbeit nur noch genervt hat.

Ich werde Sinologie auch nicht einfach so studieren und nichts anbei haben. Nein, Sinologie wird eines meiner zwei Hauptfächer sein, oder eines von 2 Nebenfächern. Als 1. Hauptfach wird es bei mir Medienwissenschaften werden, dann mit Sino als 2. Hauptfach, oder Sinologie und Japanologie als 2 Nebenfächer. Mal gucken wie es läuft.

Ich will auch nicht unbedingt nach China, Japan fände ich auch toll. Beide Länder gefallen mir mit all ihren Vor- und Nachteilen sehr gut, doch ist China schon ganz nett als Arbeitsstandort. Klar, könnte ich als Ingenieur ziemlich gute Arbeit bekommen, aber ehrlich gesagt kann ich das auch ohne Ingenieurstitel. In der Zeit die ich in China (größtenteils Beijing) verbracht habe, war es kein Problem gut bezahlte Arbeit zu finden. Zwar keine Managerposten mit richtig dickem Gehalt, doch schon recht ordentlich. Eigentlich wurde ich überall mit Handkuss genommen und ich denke nicht das sich das durch einen Akademikertitel in Sinologie ändern wird. 8)
Alles hat ein Ende, nur die Wurst hat zwei.

Benutzeravatar
sushan
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 162
Registriert: 16.08.2006, 11:03
Wohnort: Trier RLP / Essen NRW

Beitrag von sushan » 23.07.2007, 17:17

hi,
ja ich studiere immernoch in trier!!!
hatte nich mehr so viel zeit fürs forum (*schluchz*)... klausuren und so...
jetzt hab ich mein 4. semester sinologie abgeschlossen und bereite mich ein semester lang auf die zwischenprüfung vor... (ja, ich weiss... is vielleicht ein bissl übertrieben, aber ich will das nich nur schaffen... ich will ne gute bis sehr gute note!!!).
also, pax, wenn du fragen hast, frag mich! bin auch in der fachschaft der sino an der uni trier...
wann kommst du denn nach trier? wintersemester 07/08 oder sommersemester 08???
meld dich... hab dir auch schon ne nachricht geschrieben!
lg, susa
nothing is impossible to a willing heart

Benutzeravatar
belrain
VIP
VIP
Beiträge: 2696
Registriert: 10.08.2005, 09:45
Wohnort: China/Shanghai/QingPu/ZhuJiaJiao

Beitrag von belrain » 24.07.2007, 22:09

no1gizmo hat geschrieben:
Wenn du Ingenieur bist, stehen dir alle Türen offen, auch in China.
Hmmm, irgendwas mache ich falsch. Ich suche seit nem halben Jahr nen netten Job in China. Aber irgendwie klappt das nicht :cry:
Naja, vielleicht sind meine Gehaltsvorstellungen auch zu hoch :wink: Will mich ja nicht verschlechtern :wink:
Das Leben ist schön

Shanghai - seit 2009
1. April 2012 - Neuer Job (gleiche Firma) und nochmal mindestens 3 Jahre Shanghai
1. April 2015 - Neuer Job (gleiche Firma) und nochmal mindestens 3 Jahre Shanghai

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste