" Corona-Bonds "...

Hier kann über alle sonstigen Themen diskutiert werden.
Antworten
Benutzeravatar
blackrice
Titan
Titan
Beiträge: 7122
Registriert: 23.04.2011, 05:25
Wohnort: z. Zt. Offenburg, ab xyz wieder in CN
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

" Corona-Bonds "...

Beitrag von blackrice » 05.04.2020, 20:06

...ist die neue Bezeichnung fuer EURO-Bonds

fuehle mich als "Europaeer" kam jedoch noch nie fuer Schulden auf welche "Freunde" ohne Bedacht oder unter Misswirtschaft generierten :P

https://www.focus.de/politik/ausland/ko ... 36691.html
Globalisierung ist ein zweischneidiges Schwert, die schaerfere Seite wird dazu benutzt die schwaecheren Laender auszuschlachten

humans are the only species that cut down trees .. turn it into paper .. then write - '' SAVE THE TREES '' - on it

Benutzeravatar
sweetpanda
VIP
VIP
Beiträge: 2951
Registriert: 12.02.2013, 20:39
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: " Corona-Bonds "...

Beitrag von sweetpanda » 06.04.2020, 18:42

Es ist eine schwierige Frage. Die Verwerfungen die dem Club Med durch Coorna drohen sind ja nicht so wie die vielen Altschulden selbst zu verantworten. 2 Monate Vollstillstand ein Tourismusjahr 2020 das jetzt schon im Eimer ist, das wird sehr schwer werden für Italien, Spanien und Griechenland. Vielleicht schwerer noch als 2010.

Das Zinsniveau von Italien ist aber noch immer erfreulich niedrig, auch natürlich dank der EZB Ankäufe. Die "Zinsfront" hat sich sogar etwas beruhigt.

https://www.investing.com/rates-bonds/i ... bond-yield

Über die Die EZB beteiligt sich Deutschland natürlich bereits indirekt ab der Staatsfinanzierung durch Anleiheaufkäufe der EZB.

Diese Beträge die bis 2023 schon fest verplant sind würde ich lieber den Südeuropäern schenken.

https://de.statista.com/statistik/daten ... ingskrise/
„Es sind die Begegnungen mit Menschen, die das Leben so trübsinnig machen.“

Benutzeravatar
sowa
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 518
Registriert: 01.05.2009, 23:14
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: " Corona-Bonds "...

Beitrag von sowa » 06.04.2020, 20:45

-Deutschland muss alle Flüchtlinge aufnehmen.
- Deutschland soll Ländern, Misswirtschaft betreiben Geld geben.
- Und bei uns ist die Infrastruktur schlecht, weil Geld fehlt.
- Bäder, Sportstätten und Schulen leiden an Geldmangel.
- und Wir müssen bis 67 buckeln.

Es wird langsam Zeit, dass Deutschland aus der EU Scheiße aussteigt!

Benutzeravatar
Ajiate
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 795
Registriert: 28.03.2014, 20:24
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: " Corona-Bonds "...

Beitrag von Ajiate » 08.04.2020, 11:06

Germany First (III)
Druck auf Berlin in Sachen "Coronabonds" ist gestiegen - auch aus dem deutschen Establishment: Ihre Einführung könnte deutsche EU-Profite sichern.

BERLIN/BRÜSSEL (Eigener Bericht) - Trotz massivsten Drucks anderer EU-Staaten und zuletzt auch aus dem Inland hat die Bundesregierung auf der gestern begonnenen Videokonferenz der Euro-Finanzminister die Einführung von "Coronabonds" zu verhindern versucht. Hatten zunächst vor allem Italien, Spanien und Frankreich auf die Maßnahme gedrungen, so sind inzwischen auch Stimmen im deutschen Establishment laut geworden, die Bundesregierung dürfe sich der Maßnahme nicht mehr verweigern. Ursache ist, wie etwa führende Politiker von Bündnis 90/Die Grünen erklären, dass ein ökonomischer Kollaps Italiens und Spaniens bedeutende Absatzmärkte der deutschen Exportindustrie schwer beschädigen würde - und dass sich beide Länder, falls deutsche Hilfe ausbleibe, China zuwenden könnten; das müsse verhindert werden. Hinzu kommt, dass die "Coronabonds" Berlin zwar Kosten verursachen würden; für etwaige "Eurobonds" schätzten Fachleute diese vor Jahren auf kleinere zweistellige Milliardensummen. Doch profitiert Deutschland von der EU zugleich in dreistelliger Milliardenhöhe - pro Jahr.

https://www.german-foreign-policy.com/news/detail/8241/

noch 6 Tage online frei lesbar, danach hinter Bezahlschranke
"Alles, was wir hören, ist eine Meinung, keine Tatsache. Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit."
Marcus Aurelius
Diskussion: Eine Methode, andere in ihren Irrtümern zu bestärken .
Ambrose Bierce

Benutzeravatar
sweetpanda
VIP
VIP
Beiträge: 2951
Registriert: 12.02.2013, 20:39
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: " Corona-Bonds "...

Beitrag von sweetpanda » 08.04.2020, 17:37

Was ich bei der Coronabonddiskussion nicht verstehen ist, dass es derzeit schon eine Fülle von Instrumenten gibt die das gleiche leisten, ohne das man es so klar und deutlich als Schuldenvergemeinschaftung entlarven kann. Dei EZB kauft Anleihen wie bekloppt an, auch der europäische Stabiltätsmechanismus dient dergleicehn Sache.

Warum also so dringend Eurobonds?
So wie ich bisher verstanden habe würden Eurobonds den Staaten mehr Freiheiten lassen.
Sie können das Geld verwenden ohne Rechenschaft oder Abstimmung mit den von mir genannten Organen.

Doch was will man eigentlich mit diesen Maßnahmen erreichen?
Vorrangiges Ziel ist es das Zinsniveau dieser Länder unten zu halten.

Schauen wir uns das Zinsniveau mal anhand der 10 jährigen Anleihezinsen.

Spanien ca. 0,8%
Italien ca.1,6%
Frankreich ca. 0,164%
Griechenland ca. 1,8%

Die Zinssätze sind also schön extrem günstig, diese Staaten können auch mit Corona noch günstiger verschulden als jemals in ihrer Geschichte.
Der Kapitalmarkt sieht die Länder derzeit noch nicht unter massivem Druck.
Die Preise für die Kreditausfallversicherungen (CDS) sind zwar schon angezogen, erreichen aber im Falle Italiens trotzdem nur das Niveau von 2018.

Es macht mir eher den Eindruck, dass die aktuellen Regierungen der Krisenländern Angst vor der Wut ihrer Bürger haben.
Sie brauchen jetzt schnell viel Geld, dass sie mit dem Füllhorn ausschütten können, damit nicht in allen Mittelmeerländern Rechtspopulisten die Laage ausnutzen
„Es sind die Begegnungen mit Menschen, die das Leben so trübsinnig machen.“

Benutzeravatar
sowa
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 518
Registriert: 01.05.2009, 23:14
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: " Corona-Bonds "...

Beitrag von sowa » 09.04.2020, 10:45

Kann mir bitte einer erklären warum immer gewisse EU-Länder chronisch Pleite sind?
Vorallem die Südeuropäischen. Man hört nie was von den Osten!
Z. B.
Italien. Was ist bei denen los?
Dort werden auch Autos, Anlage und Maschinen gebaut.
Lebensmittel und Konsumgüter hergestellt.
Von dort kommen auch die bekannten Modemarken, die gar nicht billig sind. Und der großen Tourismus.
Also gewisse Einnahmen!
Was machen die mit ihrem Geld?

Benutzeravatar
sowa
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 518
Registriert: 01.05.2009, 23:14
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: " Corona-Bonds "...

Beitrag von sowa » 09.04.2020, 10:45

Kann mir bitte einer erklären warum immer gewisse EU-Länder chronisch Pleite sind?
Vorallem die Südeuropäischen. Man hört nie was von den Osten!
Z. B.
Italien. Was ist bei denen los?
Dort werden auch Autos, Anlagen und Maschinen gebaut.
Lebensmittel und Konsumgüter hergestellt, etc.
Von dort kommen auch die bekannten Modemarken, die gar nicht billig sind. Und der großen Tourismus.
Also gewisse Einnahmen!
Was machen die mit ihrem Geld?

Benutzeravatar
jackie_chan
VIP
VIP
Beiträge: 1000
Registriert: 29.05.2013, 21:43
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: " Corona-Bonds "...

Beitrag von jackie_chan » 09.04.2020, 12:25

sowa hat geschrieben:
09.04.2020, 10:45
Kann mir bitte einer erklären warum immer gewisse EU-Länder chronisch Pleite sind?
Vorallem die Südeuropäischen. Man hört nie was von den Osten!
Z. B.
Italien. Was ist bei denen los?
Dort werden auch Autos, Anlage und Maschinen gebaut.
Lebensmittel und Konsumgüter hergestellt.
Von dort kommen auch die bekannten Modemarken, die gar nicht billig sind. Und der großen Tourismus.
Also gewisse Einnahmen!
Was machen die mit ihrem Geld?
MAFIA my friend :lol:

rundherum
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 715
Registriert: 04.02.2015, 17:36
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: " Corona-Bonds "...

Beitrag von rundherum » 09.04.2020, 16:01

Was machen die mit ihrem Geld?
Alte Leute und junge Verlierer durchfüttern. Denn die Fähigen sind nach teuren Ausbildungen nach Norden gezogen, wo sie viel mehr verdienen. Zudem bezahlt Italien mehr Zinsen Das erklärt den kleinen Unterschied zwischen den Staatsquoten Italiens (48.5%) und Deutschlands (44.5%). Portugal(43.5%) und Spanien (41.3%) sind beide sparsamer als Deutschland. Das Problem der Südländer ist ein Mangel an Steuereinnahmen - sie geben für europäische Verhältnisse nicht so viel aus.
Aber würde man statt dem Wohnort die Staatsbürgerschaft als Grundlage für die Steuern nehmen, ergäben sich neue Ungerechtigkeiten.

Eurobonds wären eine super Sache für Europa und würden viele Chancen bieten. Der Euro hätte damit mehr Chancen, zu einer Konkurrenz zum USD als globale Reservewährung zu werden. Aber Eurobonds machen nur Sinn, wenn gleichzeitig ein Konkursrecht für die Anleihen der Gliedstaaten eingeführt wird. Sonst würde bald eine Überschuldung in Eurobonds entstehen, deren Zinsen würden steigen, die Nordländer würden sich vermehrt über eigene Bonds refinanzieren und das Gebilde würde auseinander brechen.

Benutzeravatar
jackie_chan
VIP
VIP
Beiträge: 1000
Registriert: 29.05.2013, 21:43
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: " Corona-Bonds "...

Beitrag von jackie_chan » 09.04.2020, 16:16

Egal wie´s kommt, der deutsche Steuerzahler wird wieder die Arschkarte ziehen. Oder irre ich mich da? Bin offen für Denkanstöße, die was anderes erzählen!

rundherum
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 715
Registriert: 04.02.2015, 17:36
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: " Corona-Bonds "...

Beitrag von rundherum » 09.04.2020, 17:00

Egal wie´s kommt, der deutsche Steuerzahler wird wieder die Arschkarte ziehen. Oder irre ich mich da? Bin offen für Denkanstöße, die was anderes erzählen!
Klar. Das nennt sich Sozialstaat und ist der Kern des europäischen Selbstverständnis. Es gibt da durchaus Alternativen: Hong Kong, Dubai, USA... aber das kommt dann eben mit den dortigen Verpflichtungen. Die Kindern muss man fast in private Schulen schicken, wenn man eine gewisse Qualität erwartet. Um die Gesundheitsversorgung kümmert man sich selbst. Die Altersvorsorge? Selbst sparen!

Das erklärt wohl auch, warum die USA das Land sind, in welches am meisten Deutsche auswandern. Vor allem gut gebildete, die den Sozialstaat eben nicht so stark brauchen. Deren Bildung, also deren Kapital? Wurde vom deutschen Steuerzahler bezahlt.

pandaaloe@yahoo.com
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 18.04.2020, 14:49

Re: " Corona-Bonds "...

Beitrag von pandaaloe@yahoo.com » 18.04.2020, 14:55

Ich möchte, dass es bald vorbei ist, aber ich habe kürzlich die Nachricht gesehen, dass in China wieder rund 70 Menschen infiziert waren. Ich denke, dass die Grenzen nicht bald geöffnet werden.

Benutzeravatar
blackrice
Titan
Titan
Beiträge: 7122
Registriert: 23.04.2011, 05:25
Wohnort: z. Zt. Offenburg, ab xyz wieder in CN
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: " Corona-Bonds "...

Beitrag von blackrice » 23.04.2020, 20:08

....nennt sich seit heute Recovery-Fond....die koennen es nennen wie auch immer ihnen beliebt...ich bleibe bei meiner Aussage....scroll-up :mrgreen:
Globalisierung ist ein zweischneidiges Schwert, die schaerfere Seite wird dazu benutzt die schwaecheren Laender auszuschlachten

humans are the only species that cut down trees .. turn it into paper .. then write - '' SAVE THE TREES '' - on it

Benutzeravatar
sowa
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 518
Registriert: 01.05.2009, 23:14
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: " Corona-Bonds "...

Beitrag von sowa » 23.04.2020, 22:39

Kein Geld für Zitronenschüttler und Olivenpflücker!
Nein zu Eurobonds!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste