Trump for President - in jedem Fall for 4 years ...

Hier kann über alle sonstigen Themen diskutiert werden.
Benutzeravatar
punisher2008
VIP
VIP
Beiträge: 4722
Registriert: 26.07.2008, 12:35
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Trump for President - in jedem Fall for 4 years ...

Beitrag von punisher2008 » 08.11.2020, 09:12

blackrice hat geschrieben:
07.11.2020, 22:14
warum jubelt hier niemand

habt Ihr die latest (great) news noch nicht vernommen?

:D :D :D
Doch, gerade eben. Bin schon dabei die Sektflasche zu öffnen.

daf123
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 85
Registriert: 01.03.2020, 13:01
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Trump for President - in jedem Fall for 4 years ...

Beitrag von daf123 » 08.11.2020, 10:55

Yingxiong: "Es ist zu vermuten, dass er einen Bürgerkrieg provozieren will"
Sorg dich nicht. Der typische Trump-Fan ist durch und durch ein Loser. Der kriegt keinen Bürgerkrieg gebacken.

Benutzeravatar
sweetpanda
VIP
VIP
Beiträge: 3067
Registriert: 12.02.2013, 20:39
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Trump for President - in jedem Fall for 4 years ...

Beitrag von sweetpanda » 08.11.2020, 15:19

Auch in den USA wird nichts so heiß gegessen wies gekocht wurde. Was wurden nicht alles orakelt, rechte Bewaffnete würden Demokraten von der Wahl abhalten, Schießereien vor Wahllokalen etc., da ging der linken Journaille mal wieder der Gaul durch. Kein einziger Schuss ist gefallen und das bei so vielen Waffenbesitzern, so vielen Emotionen, psychisch Kranken, Drogen- und Alkoholkranken, das ist doch wirklich toll.
Doch für Trump will sich keiner Tod schießen lassen und die Anwälte die noch weiterhin für ihn die Kriegstrommeln schlagen, tun das auch nur für Dollars. Der Kreis seine Unterstützer wird alsbald auf seine Familienangehörigen schrumpfen.

Festzuhalten bleibt: Es war ein Fest für die Demokratie, die höchste Wahlbeteiligung seit über 100 Jahren und in absoluten Zahlen sogar ein Rekord.

Trump hat im Endspurt gekämpft wie ein Löwe und den Rückstand beinahe komplett wett gemacht. Diese Energielistung in den letzten Wochen in Kombination mit Corona und das in seinem Alter war wirklich aller Ehren wert.

Er bekam absolut die meisten Stimmen die je ein Republikaner erhalten hatte, er steigerten seine absolute Stimmenzahl im Vergleich zu 2016 und kein republikanischer Kandidat vermochte es seit 1960 einen ähnlich hohen Zuspruch durch Minderheiten zu erhalten. Schwarze und Latinos wählten Trump mehr als jeden anderen republikanischen seit über 60 Jahren. Ein Rassist kann er also nicht gewesen sein.

Es ist traurig, dass er seine überaus erfolgreiche Präsidentschaft durch sein aktuelles Verhalten beschädigt.

Man muss einfach mal festhalten, was dieser Mann als Quereinsteiger bis zur Ankunft von Corona zu verzeichnen hatte:

1. Die Wirtschaft befand sich im "Goldilocks-Zustand", es gab Wachstum, niedrigste Arbeitslosenzahlen, niedrige Zinsen und eine niedrige Inflation.
Die Arbeitslosenrate war so niedrig wie nie, auch unter Schwarzen, Unqualifizierten und Frauen.

2. Obamacare korrigiert, der illegale Zustrom aus dem Süden gedrosselt, der Syrienkrieg auf seinen regionalen Interessenkern zurückgestutzt, der Dauerkonflikt mit Russland entschärft, die „unvorteilhaften“ Handelsabkommen nachgebessert oder gekippt, die aufgeschobene Auseinandersetzung mit einem expansiven China eröffnet, die erste erfolgreiche Friedensinitiative in Nahen Osten lanciert.

Das alles in einer Amtszeit!

Ohne Corona hätte er sicher gewonnen, wären die Demokraten so "progressiv" gewesen gar Sanders oder Biden nach vorne zu stellen, man hätte sich die Wahl glatt sparen können.

Doch nun ist es vorbei, der neue Mann ist bald in Amt und Würden.

Doch was bedeutet das für China und Deutschland?

Jedenfalls nichts Gutes, denn mit einem demokratischen Präsidenten würde sich die Schlinge um China nur enger ziehen, der Druck auf Deutschland ( Militärausgaben, NS2 ) würde bleiben, nur diesmal könnten man die Forderungen nicht einfach ignorieren.

Chinas Machthunger wird nun mit gleicher Entschlossenheit aber mit mehr diplomatischem Geschick entgegengewirkt werden.
Deutschland und die EU werden sich positionieren müssen für die USA oder für China, ein sowohl als auch wird es nicht geben.
Diejenige Partei die die EU auf ihre Seite ziehen können wird, wird sich als Sieger erweisen. Da wir nächstes Jahr in Deutschland voraussichtlich eine Schwarz-Grüne Regierungen bekommen werden, kann sich China nicht mehr länger auf das Stilhalten Deutschlands und der EU verlassen.
Eine Grüne Außen- und Sicherheitspolitik wird sich eher durch das Hochalten menschenrechtlicher Standards leiten lassen, Schurkenstaaten wie Russland oder China werden dann eine deutlichen Wandel feststellen.

Für die Chinesen war diese Präsidentenwahl auch ein Leerstück an gelebter Demokratie. Egal wie selbstbewusst, großmäulig und mächtig Trump erscheint, wie ruppig er Drehungen der Außen- und Handelspolitik über Twitter verlautbarte, der Mann wird einfach so abgewählt.
Sogar sein Haus- und Hofsender Fox News lässt in nach den Nevadazahlen frühzeitig fallen, der gemeine Chinesen sieht live wir Demokratie immer nur Macht auf Zeit ist.
Diese Erfahrung bleibt ihm im eigenen Land vergönnt. Es wirkt alles Chaotisch und ein wenig Durchgeknallt, aber die Amerikaner können ihren "Boss" feuern, aber Chinesen können davon nicht einmal träumen.
„Es sind die Begegnungen mit Menschen, die das Leben so trübsinnig machen.“

daf123
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 85
Registriert: 01.03.2020, 13:01
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Trump for President - in jedem Fall for 4 years ...

Beitrag von daf123 » 08.11.2020, 16:10

daf123 hat geschrieben:
08.11.2020, 10:55
Yingxiong: "Es ist zu vermuten, dass er einen Bürgerkrieg provozieren will"
Sorg dich nicht. Der typische Trump-Fan ist durch und durch ein Loser. Der kriegt keinen Bürgerkrieg gebacken.
Sehe ich auch so. Der verprügelt vielleicht ab und an seine Frau, aber sonst..

Benutzeravatar
sweetpanda
VIP
VIP
Beiträge: 3067
Registriert: 12.02.2013, 20:39
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Trump for President - in jedem Fall for 4 years ...

Beitrag von sweetpanda » 08.11.2020, 20:11

Hanspatt hat geschrieben:
08.11.2020, 19:07
Eigentlich hatte ich ein paar Fragen zu China. Aber was in den USA passiert ist auch nicht unwichtig.
Der Herr Grenell war Botschafter in Berlin und ist überzeugt, die Wahl war gefälscht. Ist der ernst zunehmen?
Im Sinne von glaubwürdig mit der Perspektive einer weiteren Politikkarriere nach dem Ende von Trump oder ist er einer der Leute die im Wahlkampf- und Beraterteam das unausweichliche Ende hinauszögern wollen, nicht zuletzt weil sie dafür bezahlt werden?
„Es sind die Begegnungen mit Menschen, die das Leben so trübsinnig machen.“

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16755
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Trump for President - in jedem Fall for 4 years ...

Beitrag von Laogai » 08.11.2020, 20:49

Natürlich gab es bei dieser Wahl massiven Betrug. Ohne diesen hätte Biden viel mehr Stimmen bekommen und er hätte schon gleich am Tag nach der Wahl als zukünftiger Präsident der USA festgestanden.
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
sweetpanda
VIP
VIP
Beiträge: 3067
Registriert: 12.02.2013, 20:39
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Trump for President - in jedem Fall for 4 years ...

Beitrag von sweetpanda » 08.11.2020, 23:11

Laogai hat geschrieben:
08.11.2020, 20:49
Natürlich gab es bei dieser Wahl massiven Betrug. Ohne diesen hätte Biden viel mehr Stimmen bekommen und er hätte schon gleich am Tag nach der Wahl als zukünftiger Präsident der USA festgestanden.
Meinst du damit das Gerrymandering und/oder die Praxis ehemalige Straftäter von der Wahl auszuschließen?

Da weit mehr als 30% der schwarzen Männer Straftäter sind, können Millionen Schwarze nicht wählen.
„Es sind die Begegnungen mit Menschen, die das Leben so trübsinnig machen.“

Benutzeravatar
Topas
VIP
VIP
Beiträge: 2821
Registriert: 19.09.2007, 11:11
Wohnort: Jülich & Wuhan
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Trump for President - in jedem Fall for 4 years ...

Beitrag von Topas » 09.11.2020, 00:54

Yep, das isser. Er ist Sprecher des deutschen Ablegers :mrgreen: :mrgreen: :lol:
Topas grüsst recht herzlich WHSAP
MACHT MIT BEI UNSEREM BUCHPROJEKT !
http://forum.chinaseite.de/forum48.html
Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.

Benutzeravatar
Ajiate
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 829
Registriert: 28.03.2014, 20:24
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Incumbent President / President-elect

Beitrag von Ajiate » 09.11.2020, 10:39

Nur mal so zur Information über das abgelaufene eigentliche Wahlverfahren:

hier ein Bericht von A. Hunko , Wahlbeobachter der OSZE im Tagesspiegel :
https://www.tagesspiegel.de/politik/osz ... 87412.html
(mit Links zum Registrierungssystem und Zulassung zur Wahl u.a.)

hier der vorläufige Bericht der OSCE
https://www.osce.org/files/f/documents/9/6/469437.pdf

und hier ein Artikel aus der NYTimes aus 2012 über das Briefwahl -System
lhttps://www.nytimes.com/2012/10/07/us/politics/ ... tions.html

Tja, sollte man auch wissen
"Alles, was wir hören, ist eine Meinung, keine Tatsache. Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit."
Marcus Aurelius
Diskussion: Eine Methode, andere in ihren Irrtümern zu bestärken .
Ambrose Bierce

Benutzeravatar
sweetpanda
VIP
VIP
Beiträge: 3067
Registriert: 12.02.2013, 20:39
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Trump for President - in jedem Fall for 4 years ...

Beitrag von sweetpanda » 09.11.2020, 12:23

Hanspatt, Unwissenheit ist Glückseligkeit.

https://www.sentencingproject.org/news/5593/

https://www.bloomberg.com/news/articles ... onvictions

https://news.uga.edu/total-us-populatio ... nvictions/

"People with felony convictions more broadly account for 8 percent of the overall population and 33 percent of the African-American male population."

33% der männlichen Afroamerikaner sind für Verbrechen verurteilt. Ein allgemein anerkanntes Faktum. Kann man natürlich mit allerlei soziologischen Argumenten relativieren die Zahl ist aber ein Fakt, und nichts anderes wurde von mir genannt. Es ist also davon auszugehen, dass in bestimmten Problemvierteln nurmehr eine Minderheit der schwarzen Männer überhaupt ein Wahlrecht hat.
„Es sind die Begegnungen mit Menschen, die das Leben so trübsinnig machen.“

Neverland
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 114
Registriert: 23.05.2008, 23:27
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Trump for President - in jedem Fall for 4 years ...

Beitrag von Neverland » 09.11.2020, 17:21

Grufti hat geschrieben:
06.11.2020, 21:15
-----im Kindergarten
Hier ist das ganze Original aus der "The President Show": https://www.youtube.com/watch?v=Th5uVIhQ8VY

Benutzeravatar
punisher2008
VIP
VIP
Beiträge: 4722
Registriert: 26.07.2008, 12:35
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Trump for President - in jedem Fall for 4 years ...

Beitrag von punisher2008 » 09.11.2020, 17:23

Kannst noch so viele rassistische Kommentare hier schreiben, kümmert auch die Amerikaner null. Der geistig stark zurückgebliebene Orangutan ist jedenfalls weg vom Fenster, und das ist gut so! :lol:

Benutzeravatar
sweetpanda
VIP
VIP
Beiträge: 3067
Registriert: 12.02.2013, 20:39
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Trump for President - in jedem Fall for 4 years ...

Beitrag von sweetpanda » 09.11.2020, 19:15

punisher2008 hat geschrieben:
09.11.2020, 17:23
Kannst noch so viele rassistische Kommentare hier schreiben, kümmert auch die Amerikaner null. Der geistig stark zurückgebliebene Orangutan ist jedenfalls weg vom Fenster, und das ist gut so! :lol:
Was hat das von meiner Seite mit Rassismus zu tun, wenn über 30% der schwarzen Männer wegen Straftaten nicht mehr Wählen dürfen?
Laogai hatte bemerkt, dass die Republikaner/Trump relativ gut abschneiden, weil es Wahlbetrug zu ihren Gunsten gab.
Immerhin sind das einige Millionen Menschen die eher Biden wählen würden wenn sie dürften.

Dann habe ich die beiden Phänomene Gerrymandering und Entzug des Wahlrechts aufgrund von Straftaten beschrieben.

Das ist doch Kritik an den Republikanern oder nicht?

Punisher hast du überhaupt einmal nachgesehen was Gerrymandering ist?

Ich aber mehrmals betont, dass Trump jetzt dringend aufhören muss und es folgt ihm ja auch kaum einer. Er glaubt ja selbst nicht mehr dran und geht in den letzten Tagen ausführlich Golfen.
„Es sind die Begegnungen mit Menschen, die das Leben so trübsinnig machen.“

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16755
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 29 Mal

Irefpujöehatfgurbevr

Beitrag von Laogai » 09.11.2020, 23:00

Ich schrieb von massivem Betrug, also illegale Handlungen. Kein Wort von Gesetzen, die schon seit über hundert Jahren existieren. So verwerflich oder befremdlich man sie auch finden mag. Wer nicht lesen kann bleibt dumm.

Die Republikaner haben hunderttausende, wenn nicht gar ein paar Millionen Wahlzettel für die Demokraten verschwinden lassen. Ohne diese illegalen Machenschaften hätten die Demokraten z.B. auch in Florida und Texas die Mehrheit erreicht. Es hat schon seinen Grund, warum Trump und sein Team in diesen Staaten nicht gerichtlich gegen die dortigen Wahlergebnisse vorgehen wollte.

Und warum wird seitens der Republikaner jetzt nicht mehr weiter eine gerichtliche Anfechtung der Auszählungen in anderen Bundesstaaten verfolgt, so wie Trump es mal angekündigt hatte? Genau, nämlich weil sie Angst haben, dass bei näheren Untersuchungen der Wahlbetrug der Republikaner ans Licht kommt! Trau, schau, wem....
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
blackrice
Titan
Titan
Beiträge: 7270
Registriert: 23.04.2011, 05:25
Wohnort: z. Zt. Offenburg, ab xyz wieder in CN
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Irefpujöehatfgurbevr

Beitrag von blackrice » 09.11.2020, 23:22

Laogai hat geschrieben:
09.11.2020, 23:00
Die Republikaner haben hunderttausende, wenn nicht gar ein paar Millionen Wahlzettel für die Demokraten verschwinden lassen
uhhh? war/bin niemals Trump-Fan aber was Du sagtest hoert sich nach "Trump's-Language" an
humans are the only species cut down trees .. turn it into paper .. then write - '' SAVE THE TREES '' - on it

wir sind hier nicht bei WÜNSCH' DIR WAS sondern bei SO ISSES' HALT

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste