? Umfrage: Präsidentschaftswahl USA

Hier kann über alle sonstigen Themen diskutiert werden.

Wer wäre Euer Favorit als US-Präsident?

Hillary Rodham Clinton
5
23%
Bernie Sanders
9
41%
Jeb Bush
0
Keine Stimmen
Ben Carson
0
Keine Stimmen
Chris Christie
0
Keine Stimmen
Ted Cruz
0
Keine Stimmen
Carly Fiorina
0
Keine Stimmen
Marco Rubio
0
Keine Stimmen
Donald Trump
8
36%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 22

sweetpanda
VIP
VIP
Beiträge: 2690
Registriert: 12.02.2013, 20:39
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: ? Umfrage: Präsidentschaftswahl USA

Beitrag von sweetpanda » 18.03.2016, 19:14

Ajiate hat geschrieben:Hat jetzt nicht direkt was mit der Wahl zu tun, aber doch nicht sooo weit off topic (auch als Geschichtsstunde für regnerische Ostertage geeignet)

Robert F. Kennedy Jr.
Warum die Araber uns in Syrien nicht wollen
http://www.nachdenkseiten.de/?p=32213
oder im Original hier: http://www.politico.eu/article/why-the- ... ervention/

Tja, wenn ich mich an die Bilder vom letzten Treffen der G7 in Elmau erinnere, wo in schöner Umgebung mit Sicherheit so manches ausgeklügelt wurde, was wir nicht wissen, so ist mir schon bewusst, wie verkettet Europa mit Amerika ist.

A., die keine Lust mehr hat, zwischen Pest und Cholera zu wählen.
Das große Problem sind die großen ungebildeten Massen, bei freien Wahlen kommen fasst überall Muslimbrüder an die Macht. Tunesien ist bisher eine positive Ausnahmen, wird daher auch häufig attackiert mit verheerenden Folgen für den Tourismus. In vielen nationalistischen arabischen Staaten wie Syrien, Libyen, Sudan, Somalia, Jemen aber auch dem persischen Iran war der amerikanische Einfluss in den letzten 30 Jahren eher verschwindend, besser ist es da auch nicht gelaufen.
Wenn sich die Bevölkerungen von 1960 bis 2015 vervierfachen entsteht so viel sozialer Sprengstoff, der arabische Mob ist sauer und terroraffin weil der demographische Druck ihrer Gesellschaften kein Leben in Würde zulässt. Diese Gesellschaften stehen unter Druck wie Dampfkochtöpfe und die wollen alle raus.
Auf 1000 Positionen die alte Männer in Deutschland fei machen kommen derzeit nur 600 junge Männer nach. Jeder Faulpelz kann ein vernünftige Position finden.
In den arabischen Staaten komme auf 1000 alte Männer zwischen 3000 und 6000 junge Männer.
Die Männer haben einfach keine Chance, selbst mit Studium und Bestechung.
Dann müssen diese Nationen auf dem globalisierten Weltmarkt gegen Giganten wie Deutschland, USA, China und Japan konkurrieren.
Ihre gedengelten Kupfertöpfe nutzen sie heute selbst nicht mehr. :wink:
Es gibt vielfältige Gründe warum sie es nicht schaffen können, hier ein deutlicher Bericht....

http://www.focus.de/finanzen/news/wir-v ... 16680.html

Wer sich noch weiter mit Professor Rindermann beschäftigen möchte..

https://www.tu-chemnitz.de/hsw/psycholo ... ermann.php

Der Einfluss Amerikas auf Südkorea, Japan und Deutschland war viel größer als in den arabischen Ländern, warum stehen diese trotz totaler Zerstörung an der Spitze der erfolgreichen Nationen?

sweetpanda
VIP
VIP
Beiträge: 2690
Registriert: 12.02.2013, 20:39
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: ? Umfrage: Präsidentschaftswahl USA

Beitrag von sweetpanda » 12.09.2016, 17:57

Grufti hat geschrieben:Donald Trampel würde meine Auswanderung nach China nur beschleunigen....dann schon lieber Mr. Xi statt Donald Rambo 8)
Der Wahlkampf bekommt jetzt eine ganz neue Dynamik, durch die angeschlagene Gesundheit von Hillary kann Trump leider punkten. Er will in den kommenden Tagen einen Report mit seinem gesamten Gesundheitsstand veröffentlichen.
Mittlerweile erinnern sich die Medien wieder an das Gehirngerinnsel von Clinton, dass sie von ihrem Außenministerposten 2013 zurücktreten hat lassen. Es wird außerdem spekuliert, dass sei seit ihrem Aufenthalt im Krankenhaus in 2012, im Zusammenhang mit einem Magen-Darm einen künstlichen Darmausgang hat.
Insgesamt ist es aber auch Wahnsinn was man da im Wahlkampf zu leisten hat, ein ganzes Jahr sind beide Kandidaten mindestens 16-18 Stunden am Tag unter Strom, fliegen Hunderttausende Kilometer zwischen den verschiedenen Klimazonen der USA. Wer hält so was mit 70 Jahren aus?
Wenn du dir da 2-3 Tage Auszeit "gönnen" musst, dann kann dein Gegner stundenlang die Medien dominieren und dann ziehst du durch bis du irgendwann umkippst.

Ein Adenauer oder Rossevelt waren sicher keine schlechten Regierungschefs, doch diesen Wahlkampfbelastungen wären sie nie gewachsen gewesen.

Benutzeravatar
jackie_chan
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 935
Registriert: 29.05.2013, 21:43
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: ? Umfrage: Präsidentschaftswahl USA

Beitrag von jackie_chan » 12.09.2016, 18:05

Pest oder Cholera. Sollen die Amis ruhig Trump wählen. Ich lehn mich mit ner Tüte Popcorn derweil zurück und genieß die Show! HAHA :shock:

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12005
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: ? Umfrage: Präsidentschaftswahl USA

Beitrag von ingo_001 » 12.09.2016, 18:34

sweetpanda hat geschrieben:Ein Adenauer oder Rossevelt waren sicher keine schlechten Regierungschefs, doch diesen Wahlkampfbelastungen wären sie nie gewachsen gewesen.
Das ist der heutige Medien-Hype - und der sagt m.E. objektiv betrachtet, NICHTS uber eine Regierungsfähigkeit eines Kandidaten aus.

Franklin Delano Roosevelt, war US-Chef im WW 2 und war trotz seiner Krankheit (seinerzeit als Poliomyelitis/Kinderlähmung angesehen; neuere Forschungen anhand der Krankenakten an der Universität von Texas aus dem Jahr 2003 ergaben, dass es sich möglicherweise um das damals noch weitgehend unbekannte Guillain-Barré-Syndrom handelte) überaus beliebt, nicht zuletzt wegen seiner weitreichenden und durchdachten Entschheidungen während seiner Präsidentschaft.

Bei allen Problemen heute:
Eine Weltwirtschaftskrise und den WW 2 so zu managen, wie er es tat - weder Hillary noch Donald hätten das geschafft.
Dazu fehlt Beiden das Format.

Adenauer zählt nicht, weil der nicht mit dem US-Wahlkampf verglichen werden kann.
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste