Korrektur der Kurzsichtigkeit per Laser

Hier kann über alle sonstigen Themen diskutiert werden.
Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12078
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 10 Mal

Korrektur der Kurzsichtigkeit per Laser

Beitrag von ingo_001 » 07.10.2013, 13:32

Meine Frau war vor ca. 14 Tagen bei unserer Augenärztin, weil sie eine Augenentzündung hat.
Eigentlich dachten wir, dass die von zu viel Tab.-PC-Konsum kommt, doch die Augenärztin meinte: Njet, meine Frau verträgt die Kontaktlinsen nicht.
* Nun ja, 3 Jahre ging das ohne Probleme ...

Der Rat der Augenärztin einen Kurztrip nach Istambul.
Dort würde das Lasern nur 1.000 (statt hier 2.000) Euronen pro Auge kosten.
Flug und Hotel müssen da natürlich hinzu addiert werden.

Da wir ja im Januar/Februar zur Schwieger-Family reisen, stellt sich nun die Frage, ob sie sich dann nicht auch gleich in China die Augen lasern lassen soll.

Da sie ja Krankenschwester ist (wenn das auch hier nicht anerkannt wird :twisted: ), wird sie mal Ihre Ex-Kolleginnen und Ärzte dies bezgl. interviewen.

Evtl. hat sich hier ja schon jemand mit dem Thema beschäftigt und sich seine Guckerchen lasern lassen.
Evtl. hat sich ja schon
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 23061
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Korrektur der Kurzsichtigkeit per Laser

Beitrag von Grufti » 07.10.2013, 13:38

ingo_001 hat geschrieben:Da wir ja im Januar/Februar zur Schwieger-Family reisen, stellt sich nun die Frage, ob sie sich dann nicht auch gleich in China die Augen lasern lassen soll.

Da sie ja Krankenschwester ist (wenn das auch hier nicht anerkannt wird :twisted: ), wird sie mal Ihre Ex-Kolleginnen und Ärzte dies bezgl. interviewen.

Evtl. hat sich hier ja schon jemand mit dem Thema beschäftigt und sich seine Guckerchen lasern lassen.
Evtl. hat sich ja schon
Meine Frau hatte sich bereits vor 10 +x Jahren die Augen in China lasern lassen..und so weit ich in den letzten 10 Jahren mitbekommen habe...nie irgendwelche Probleme gehabt....
Also nicht extra in die Türkei reisen...sondern gleich in China lasern lassen.....
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


Nr. 5 lebt !

Benutzeravatar
Phytagoras
VIP
VIP
Beiträge: 1787
Registriert: 03.12.2009, 20:54

Re: Korrektur der Kurzsichtigkeit per Laser

Beitrag von Phytagoras » 07.10.2013, 14:03

In China kostet es auch rund 10.000RMB für beide Augen.

Ich würd aber mir die neusten Methoden erklären lassen und wenn es geht nicht Lasik nehmen. Gibt da mittlerweile weitaus sicherere Verfahren bzw. Verfahren, bei denen man in 20-30 Jahren im hohen Alter weniger Probleme bekommt als mit Lasik.
Ich lass es nächstes Jahr auch in China machen und bisher hab ich wirklich nur gehört, dass Lasik nicht mehr das Nonplus-Ultra ist. Gibt so ne neue Methode (neben zig anderen), bei der so ne Art "Linse" eingesetzt wird und wenn es Probleme im hohen Alter geben sollte, kann man diese dann einfach wieder rausoperieren lassen.
Bei Lasik hingegen jedoch wird man nicht einfach die Hornhaut wiederbekommen, da sie ja abgetragen wird.

Einfach mal dann beim zuständigen Arzt die möglichen Methoden abfragen.

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12078
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Korrektur der Kurzsichtigkeit per Laser

Beitrag von ingo_001 » 07.10.2013, 14:13

Phytagoras hat geschrieben:Gibt so ne neue Methode (neben zig anderen), bei der so ne Art "Linse" eingesetzt wird und wenn es Probleme im hohen Alter geben sollte, kann man diese dann einfach wieder rausoperieren lassen.
Bei Lasik hingegen jedoch wird man nicht einfach die Hornhaut wiederbekommen, da sie ja abgetragen wird.

Einfach mal dann beim zuständigen Arzt die möglichen Methoden abfragen.
Klar kann man auch die natürliche Augenlinse auswechseln lassen.
Aber auch die Methode hat einen Nachteil:
Mit einer Kunstlinse lässt sich nichts mehr fokussieren.
Das können nach wie vor nur die natürlichen Linsen.
Diese Variante hätte also so oder so eine Gleitsicht oder Lesebrille zur Folge.

Mal sehen, was die Augenärzte da lasertechnisch aktuell favorisieren.
Wobei es ja letztlich vom jeweiligen Einzelfall abhängig ist, wie was machbar ist.
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12078
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Korrektur der Kurzsichtigkeit per Laser

Beitrag von ingo_001 » 07.10.2013, 14:18

Grufti hat geschrieben:lso nicht extra in die Türkei reisen...sondern gleich in China lasern lassen.....
Nein, das war unter den gegeben Umständen sowieso keine Alternative - da es ja auch in China schon seit 10+x Jahren eine Standard-Behandlung ist.

Mal sehen, was die Augenärzte in ihrem Ex-Krankenhaus sagen.
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Benutzeravatar
Phytagoras
VIP
VIP
Beiträge: 1787
Registriert: 03.12.2009, 20:54

Re: Korrektur der Kurzsichtigkeit per Laser

Beitrag von Phytagoras » 07.10.2013, 14:22

Soweit ich das mitbekommen hab soll sogar PRK noch weitaus sicherer sein als Lasik bzgl. Langzeitfolgen. Nur ist das halt die alte Methode. Musst dich mal reinlesen oder zum Augenarzt gehen.

Ich war letztes Jahr extra deswegen. Für mich kamen alle Methoden in Frage, nur wurde mir halt auch gesagt, dass mit Lasik eben in der Zukunft (20-30 Jahre) Probleme auftreten werden.
Mir wurde von nem chin. Arzt gesagt, dass die neuste Methode 飞秒 heißt, aber leider konnte ich nicht rausfinden, wie sie auf englisch oder deutsch heißt.

Benutzeravatar
maylin
VIP
VIP
Beiträge: 1415
Registriert: 28.06.2006, 13:23

Re: Korrektur der Kurzsichtigkeit per Laser

Beitrag von maylin » 07.10.2013, 14:27

Phytagoras hat geschrieben:...dass die neuste Methode 飞秒 heißt, aber leider konnte ich nicht rausfinden, wie sie auf englisch oder deutsch heißt.

Femtosekundenlaser, wenn ich das mal eben richtig gegoogelt habe..

Ist momentan auch bei uns (Schweiz) die wie ich gelesen habe modernste Methode.
Tolle kleine Patzer:
"The official language of Switzerland is Germany."
"China ist meine Lieblingsstadt in Japan!"
"You can say you to me."

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12078
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Korrektur der Kurzsichtigkeit per Laser

Beitrag von ingo_001 » 07.10.2013, 14:29

Danke :)

Dann wird meine Frau sich mal um nähere Infos darüber bemühen.
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Benutzeravatar
Yingxiong
Titan
Titan
Beiträge: 7150
Registriert: 12.11.2006, 17:50
Wohnort: Schweiz, Oberfranken, Beijing

Re: Korrektur der Kurzsichtigkeit per Laser

Beitrag von Yingxiong » 07.10.2013, 15:07

Meine Frau hat mal beim Optiker das Thema angesprochen. Dieser hat uns strikt vom Lasern abgeraten! Denn durch den Laser wird Gewebe zerstört. Da sich aber im Laufe der Jahre der Körper verändert, können sich die Bereiche um den gelaserten Bereich nicht anpassen, was zu Spätfolgen führt.
R.I.P. Little Yingxiong Engelskind 05.01.2013

Die Erinnerung ist das Fenster durch das wir Dich sehen können, wann immer wir wollen...

Man sagt, die Zeit heilt alle Wunden - ich hab die Zeit noch nicht gefunden!

Benutzeravatar
maylin
VIP
VIP
Beiträge: 1415
Registriert: 28.06.2006, 13:23

Re: Korrektur der Kurzsichtigkeit per Laser

Beitrag von maylin » 07.10.2013, 15:10

Ich bin mir auch noch nicht sicher, ob das mit dem Lasern eine so gute Sache ist. Da ich ebenfalls Kontaktlinsen immer mal wieder schlecht vertrage aber von Berufes Wegen darauf angewiesen bin ohne Brille zu arbeiten, mache ich mir auch öfters Gedanken übers Lasern. Allerdings fehlen mir gerade für die neuen modernen Methoden (verständlicherweise) die Langzeitstudien..
Tolle kleine Patzer:
"The official language of Switzerland is Germany."
"China ist meine Lieblingsstadt in Japan!"
"You can say you to me."

mazzel
VIP
VIP
Beiträge: 2322
Registriert: 08.11.2012, 15:18

Re: Korrektur der Kurzsichtigkeit per Laser

Beitrag von mazzel » 07.10.2013, 15:42

Meine Freundin hat sich vor etwa 3 oder 4 Jahren die Augen in Changchun lasern lassen! Bisher auch keine Probleme, jedoch sollen die Augen jetzt wohl lichtempfindlicher sein. Jedenfalls soll sie bei Sonnenschein immer eine Sonnenbrille tragen um die Augen zu schonen.

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12078
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Korrektur der Kurzsichtigkeit per Laser

Beitrag von ingo_001 » 07.10.2013, 15:59

Yingxiong hat geschrieben:Meine Frau hat mal beim Optiker das Thema angesprochen. Dieser hat uns strikt vom Lasern abgeraten! Denn durch den Laser wird Gewebe zerstört. Da sich aber im Laufe der Jahre der Körper verändert, können sich die Bereiche um den gelaserten Bereich nicht anpassen, was zu Spätfolgen führt.
Sicher wird beim Lasern (wie bei jeder anderen OP auch) Gewebe zerstört - ist ja auch beabsichtigt, um z.B. den grauen Star zu behandeln.

Die zwei Kernpunkte sind eben:
1. Eine gesicherte fachärztl. Behandlung, was auch entsprechende Voruntersuchung beinhaltet und
2. Wie siehts mit dem Risiko evtl. Spätfolgen aus.

Wobei eben bei 2. natürlich nicht viel gesagt werden kann, weil ja gerade bei den neueren Methoden erst seit ein paar Jahren (wenn überhaupt soviel Zeit vergangen ist) etwaige Veränderungen festgestellt werden können.

Das Einsetzen von künstlichen Linsen ist übrigens die am häufigsten durchgeführte Augen-OP in D.
Googelt das mal nach ...
Ihr werdet, denke ich, überrascht sein.
Ich wars jedenfalls.
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Benutzeravatar
Phytagoras
VIP
VIP
Beiträge: 1787
Registriert: 03.12.2009, 20:54

Re: Korrektur der Kurzsichtigkeit per Laser

Beitrag von Phytagoras » 07.10.2013, 16:23

Jedenfalls soll sie bei Sonnenschein immer eine Sonnenbrille tragen um die Augen zu schonen.
Sollte eigentlich nicht so sein, sofern sie in den Folgemonaten sich gut um ihre Augen gekümmert hat, also Nachuntersuchung, kein Reiben des Auges und Augentropfen.

gzs
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 458
Registriert: 15.03.2006, 16:54

Re: Korrektur der Kurzsichtigkeit per Laser

Beitrag von gzs » 07.10.2013, 17:17

Ich habe mir Ende letzten Jahres die Augen lasern lassen, allerdings hier in München. Bei mir verlief es problemlos und bisher habe ich keine Nebenwirkungen feststellen können. Ich sehe sogar Nachts sehr gut, obwohl das immer mal wieder als mögliches Problem genannt wird. Und wenn es in 30 Jahren zu Problemen kommt, dann habe ich halt wieder eine Brille. Vielleicht werde ich aber auch in 29 Jahren vom Auto überfahren ...

Wichtig ist auf jeden Fall eine fundierte Beratung und eine ausführliche Voruntersuchung. Und die Hygiene muss natürlich einwandfrei sein, denn eine Infektion im Auge ist keine schöne Sache. Das ist einer der Punkte die bei OPs in der Türkei gerne mal bemängelt werden, aber das kann man sich ja vorher ansehen.
Gerhard

Wichtig: Alles nur meine Meinung! Subjektiv!

Benutzeravatar
jackie_chan
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 968
Registriert: 29.05.2013, 21:43
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Korrektur der Kurzsichtigkeit per Laser

Beitrag von jackie_chan » 07.10.2013, 17:45

Was die Kunstlinsen angeht: habe selbst einen angeborenen grauen Star und auf beiden Augen keine Linsen mehr, auch keine künstlichen. Mit Kunstlinsen kann das Auge, wie ja bereits gesagt, nicht richtig fokussieren, was auch der Grund dafür ist, dass ich solche nicht habe. Mein Augenarzt meinte dass derzeit viel an der Verbesserung von künstlichen Linsen geforscht wird und es bereits Fortschritte gibt. Trotzdem seien diese Dinger noch nicht ausgereift, und sie später wieder "raus zu machen" ist keine allzu gute Option, jede Augen-OP ist eine Verletzung des Auges.
Viele Grüße von jemandem der seit der Geburt gut mit Brille (und ab und zu Linsen) lebt... Never change a running system :)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast