Seite 1 von 6

Warnungen vor Nepp, Abzocke etc - nicht nur via www

Verfasst: 13.07.2012, 14:58
von ingo_001
Für die, die regelmässig unser Forum nutzen ist dieser Thread vielleicht ne sinnvolle Ergänzung, weil man so auch gleich Infos zur o.g. Problematik hat - und im Idealfall nicht in die ausgelegten Fallstricke tappt.

Hier also die erste Info:

Schutz vor drohendem Schufa-Eintrag - Dubiose Firma schickt Mahnungen

http://www.n-tv.de/ratgeber/Dubiose-Fir ... 24191.html

Re: Warnungen vor Nepp, Abzocke etc - nicht nur via www

Verfasst: 13.07.2012, 18:13
von wb8298
Danke!

Re: Warnungen vor Nepp, Abzocke etc - nicht nur via www

Verfasst: 14.07.2012, 01:21
von no1gizmo
ntv hat geschrieben: Denn Firmen könnten einen derartigen Eintrag bei offenen Forderungen veranlassen - selbst wenn diese unberechtigt sind.
What für ne verf**ckte ka***!

Re: Warnungen vor Nepp, Abzocke etc - nicht nur via www

Verfasst: 14.07.2012, 01:28
von enrigo
können sie, ja aber wenn so etwas bei mir im Ansatz vorkommt, die kriegen sofort 'ne Klageandrohung.
Die Abzocke wird immer toller und wenn du bei Gericht mal schaust was da so herauskommt im Falle einer Verurteilung ist es zum zweifeln an unserem System.

Re: Warnungen vor Nepp, Abzocke etc - nicht nur via www

Verfasst: 14.07.2012, 02:53
von tanzhou
Ich dachte es muss ein gerichtlicher Titel vorliegen dass es zu einem Schufa Eintrag kommen "kann", seidenn es handelt sich um ein Kreditinstitut, welche dort Kontokuedigungen, Anfragen, etc, also irgendwelche pos. oder neg. Merkmale eintragen kann. Wenn das auch so moeglich ist, also irgendein dahergelaufener Inkassodienst oder Aehnliches, finde ich das schon eine dreiste Sache und bedarf wohl einer Anpassung des Gesetzes ...

Re: Warnungen vor Nepp, Abzocke etc - nicht nur via www

Verfasst: 17.07.2012, 16:21
von ingo_001
Branche dementiert Sicherheitslücke - Reporter knacken EC-Terminals

http://www.n-tv.de/ratgeber/Reporter-kn ... 16226.html

Re: Warnungen vor Nepp, Abzocke etc - nicht nur via www

Verfasst: 17.07.2012, 18:43
von romeo
Ich bekome seit einiger Zeit Mahnungen per e-mail wegen ominöser Handykäufe, die ich nie getätigt habe. Im Anhang soll ich dann eine zip-Datei öffnen. Müßte mit dem Klammerbeutel gepudert sein, wenn ich das machen würde.

Re: Warnungen vor Nepp, Abzocke etc - nicht nur via www

Verfasst: 17.07.2012, 18:47
von enrigo
ingo_001 hat geschrieben:Branche dementiert Sicherheitslücke - Reporter knacken EC-Terminals
Mich wundert da gar nichts mehr. Wo doch grade die Vobas die EC Karten umgestellt haben, weg von Maestro weil es angeblich so unsicher ist. :lol:

Re: Warnungen vor Nepp, Abzocke etc - nicht nur via www

Verfasst: 18.07.2012, 07:05
von arrow
romeo hat geschrieben:Ich bekome seit einiger Zeit Mahnungen per e-mail wegen ominöser Handykäufe, die ich nie getätigt habe. Im Anhang soll ich dann eine zip-Datei öffnen. Müßte mit dem Klammerbeutel gepudert sein, wenn ich das machen würde.
ja, die bekomme ich auch. Auch für angebliche Bestellungen von Canon Kameras.

Re: Warnungen vor Nepp, Abzocke etc - nicht nur via www

Verfasst: 18.07.2012, 07:18
von Sarilas
Mahnung.exe sounds legit

Re: Warnungen vor Nepp, Abzocke etc - nicht nur via www

Verfasst: 18.07.2012, 09:06
von romeo
arrow hat geschrieben:
romeo hat geschrieben:Ich bekome seit einiger Zeit Mahnungen per e-mail wegen ominöser Handykäufe, die ich nie getätigt habe. Im Anhang soll ich dann eine zip-Datei öffnen. Müßte mit dem Klammerbeutel gepudert sein, wenn ich das machen würde.
ja, die bekomme ich auch. Auch für angebliche Bestellungen von Canon Kameras.
Ja, Handys und Canon-Kameras.

Re: Warnungen vor Nepp, Abzocke etc - nicht nur via www

Verfasst: 18.07.2012, 09:23
von arrow
romeo hat geschrieben:
arrow hat geschrieben:
romeo hat geschrieben:Ich bekome seit einiger Zeit Mahnungen per e-mail wegen ominöser Handykäufe, die ich nie getätigt habe. Im Anhang soll ich dann eine zip-Datei öffnen. Müßte mit dem Klammerbeutel gepudert sein, wenn ich das machen würde.
ja, die bekomme ich auch. Auch für angebliche Bestellungen von Canon Kameras.
Ja, Handys und Canon-Kameras.
Haben wir da mal irgentwelche dubiosen Seiten angeklickt??? :mrgreen:

Re: Warnungen vor Nepp, Abzocke etc - nicht nur via www

Verfasst: 18.07.2012, 12:17
von romeo
arrow hat geschrieben: Haben wir da mal irgentwelche dubiosen Seiten angeklickt??? :mrgreen:

Selbstverständlich, was denn sonst. Da bin ich dann auch immer mit meinem Klarnamen vertreten. Hm, wo befinde ich mich denn jetzt eigentlich? :shock:

Re: Warnungen vor Nepp, Abzocke etc - nicht nur via www

Verfasst: 18.09.2012, 12:25
von ingo_001
Gerade in meinem SPAM-Ordner:

Ihr Aktenzeichen: (MA-347-986-268)

Sehr geehrter MasterCard Kunde,

unser kostenloser MasterCard Service ьberzeugt durch seine kundenfreundliche Nutzung.
Damit Sie als aktiver Nutzer den Service wie gewohnt in Anspruch nehmen kцnnen,
ist lediglich eine bestдtigung Ihrer MasterCard Daten notwendig.

Um Ihre nдchste Bestellung nicht durch das erforderliche Verfahren zu verzцgern,
sollten Sie Ihre MasterCard Daten bis zum 18.09.2012 bestдtigen.
Klicken Sie dazu bitte auf "Jetzt verifizieren"

Jetzt verifizieren[http://gw77sdf.altervista.org/65erydy8s ... t9ie57.php]

Nach klicken des Links verifizieren Sie sich bitte innerhalb von 24 Stunden,
andernfalls wird Ihr Kundenkonto aus Sicherheitsgrьnden automatisch gesperrt.

Unser Kundenservice steht Ihnen unter der Rufnummer 0180 500 33 21* zur Verfьgung.
Sollten Sie Ihre PIN oder Ihr Passwort verloren haben,
kцnnen Sie diese auf unserer Website ganz einfach neu anfordern und nach erhalt wie gewohnt nutzen.


Mit den besten GrьЯen,

Dirk Sebastian
Leitung Kundenservice MasterCard


*Kundenservice-Hotline
0180 5 00 33 21
(Mo. - Fr. 8:00 - 18:00 Uhr,
32Cent je angefangene Minute aus den deutschen Festnetzen,
hцchstens 89 Cent pro angefangene Minute aus den deutschen Mobilfunknetzen).

Absender: [email protected] :mrgreen:

Re: Warnungen vor Nepp, Abzocke etc - nicht nur via www

Verfasst: 18.09.2012, 15:40
von Skorpid
Was mir auf meinem Rechner und meiner Frau mit ihrem Laptop (und die surft sicher nicht auf dubiosen Seiten) in letzter Zeit massiv passiert, ist, dass über unsere Emailkennung, sei es hotmail, sei es gmx Spam-Emails versendet werden.
Trotz Passwortänderung und einer erfolglosen Avira-Virren-Durchsuchung des PC's wurde mir ein Monat später der gmx-Account gesperrt und ich musste anrufen um ihn freizuschalten (gut, das ich mich an den Namen und die Adresse meine Fake-Anmeldung erinnerte ;-) ). Gestern bekam ich dann im vollen Namen meiner Schwester Spam zugeschickt (aber nur der Absendername, die Emailadresse war was total anderes. Ihr Email-Kontaktdatenbuch wurde wohl auch geknackt).