Fehlgeburten in China

Hier kann über alle sonstigen Themen diskutiert werden.
Peter111
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 52
Registriert: 06.06.2012, 08:01

Fehlgeburten in China

Beitrag von Peter111 » 11.06.2012, 04:24

nein ich war nicht der Erzeuger und möchte es auch nie werden.
(bevor dumme Kommentare kommen)
Eine Bekannte von mir (Chinesin) hatte letzte Woche eine Fehlgeburt im 4. Monat.
Im Krankenhaus wurde ihr das tote Kind rausgeschnitten und auf nachfragen gesagt das
jede 3 Schwangerschaft in China mit oder in einer Fehlgeburt endet.
Ca.30% Fehlgeburten finde ich schon recht hoch aber wenn ich mir so die chinesischen Frauen betrachte die ich kenne fallen mir 5 Frauen mit Fehlgeburten ein.
Bei deutschen Frauen nur eine mit Fehlgeburt.Und ich kenne bestimmt mehr deutsche Frauen als Chinesinnen.
Was sagt Eure Statistik zu Fehlgeburten?

Benutzeravatar
incues
VIP
VIP
Beiträge: 1842
Registriert: 25.01.2010, 16:48
Wohnort: YangPu, Shanghai

Re: Fehlgeburten in China

Beitrag von incues » 11.06.2012, 04:36

Ja, vielleicht ein natürlicher Mechanismus. Die Natur versucht alles in waage zu halten. Chinesen gibt es halt schon zu viele, da versucht sie gezielt gegenzusteuern, aber dank modernster Technik und Medizin schaffen sie es trotzdem sich weiter fortzupflanzen. :mrgreen:

Aber mal im Ernst. Auch ich kann bestätigen, dass ich es hier im Familien und Bekanntenkreis schon des öfteren vernommen habe, allerdings in Deutschland auch nur eine Person persönlich kenne und von einer weiteren im weiteren Bekanntenkreis gehört habe.

P.S. Vielleicht bin ich aber auch nicht kontaktfreudig genug, um eine "bessere" Statistik für Deutschland zu erstellen.
我的寵物龍可以噴火

Benutzeravatar
happyfuture
Titan
Titan
Beiträge: 5524
Registriert: 11.02.2009, 17:18
Wohnort: 上海(CHN), Bali (IDN), HKG

Re: Fehlgeburten in China

Beitrag von happyfuture » 11.06.2012, 04:36

wenn ich mir deine 6 Beiträge bislang anschaue ...
stehst du auf China Bashing?

Benutzeravatar
Luntan
VIP
VIP
Beiträge: 1846
Registriert: 22.04.2011, 09:18

Re: Fehlgeburten in China

Beitrag von Luntan » 11.06.2012, 06:46

Wenn es in den USA so ist, wird es in Deutschland oder China kaum anders sein. Oder glaubt hier jemand noch an eine "Rassenlehre"?

Für die USA:
Sadly, miscarriages are a very common occurrence.Sources vary, but many estimate that approximately 1 in 4 pregnancies end in miscarriage; and some estimates are as high as 1 in 3.If you include loss that occurs before a positive pregnancy test, some estimate that 40% of all conceptions result in loss.
http://www.hopexchange.com/Statistics.htm

Aremonus
VIP
VIP
Beiträge: 2214
Registriert: 07.03.2007, 14:45
Wohnort: Basel / Chengdu

Re: Fehlgeburten in China

Beitrag von Aremonus » 11.06.2012, 09:37

wenn ich mir deine 6 Beiträge bislang anschaue ...
stehst du auf China Bashing?
Ich seh' jetzt da kein China bashing... mich würden die medizinischen Hintergründe zu dieser Problematik auch interessieren.

Erstaunt hat mich bereits die Statistik, dass eines von fünf Paaren in China unfruchtbar ist (die bisher genauste Statistik vom Dongguan Familienplanungsinstitut spricht von 18,9 Prozent in der Provinz Guangdong) - fast doppelt so viel wie in europäischen Ländern. Intuitiv hätte ich jetzt ein umgekehrtes Verhältnis vermutet auf Grund der Tatsache, dass europäische Paare später Kinder haben.Hier wären die genauen Hintergründe schon interesssant...
Ebenso interessant ist, dass der Anteil unfruchtbarer Paare in den wohlhabenderen Grossstädten höher ist als in den weniger entwickelten Gebieten. Dies lässt sich natürlich einerseits mit der unterschiedlichen Qualität der Statistiken und Falschangaben (Unfruchtbarkeit ist immer noch ein Stigma) erklären. Andererseits scheint aber das Stressniveau, dem die Partner ausgesetzt sind, sowohl bei uns wie auch in China einen massgeblichen Einfluss auf die Fruchtbarkeit zu haben.

Es wäre also interessant zu wissen, was die Ursachen für diese Problematiken sind. Liegt es an der Umweltqualität in China? Am Stress? An der ungesunden westlichen Ernährung des neuen Mittelstandes? Am Rauchen?
Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

Benutzeravatar
punisher2008
VIP
VIP
Beiträge: 4680
Registriert: 26.07.2008, 12:35
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Fehlgeburten in China

Beitrag von punisher2008 » 11.06.2012, 13:27

Aremonus hat geschrieben: Es wäre also interessant zu wissen, was die Ursachen für diese Problematiken sind. Liegt es an der Umweltqualität in China? Am Stress? An der ungesunden westlichen Ernährung des neuen Mittelstandes? Am Rauchen?
Wahrscheinlich an einer Mischung aus allem. Nur denke ich nicht dass speziell die "westliche" Ernährung in China ein Problem ist sondern allgemein die oft ungesunden oder vergifteten Lebensmittel. Chinesisches Essen ist sicher nicht ungesund, aber was in vielen Restaurants abgeht oder was im Supermarkt landet ist nicht unbedingt gesund.
Hohe Unfruchtbarkeit bei chinesischen Paaren? Sehe ich persönlich jetzt nicht gerade als gravierendes Problem für die Menschheit. Ist ja nicht so dass die Chinesen am aussterben sind.

Benutzeravatar
Scipio
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 389
Registriert: 27.11.2005, 17:52

Re: Fehlgeburten in China

Beitrag von Scipio » 11.06.2012, 15:21

Für die Menschheit ist das sicher kein Problem, für China zur Zeit auch noch nicht, aber für die betroffenen Paare. Unfruchtbarkeit kann eine grosse psychische Belastung darstellen. Das kann wiederum zu Krankheiten und einer reduzierten Arbeitsleistung führen.

Benutzeravatar
happyfuture
Titan
Titan
Beiträge: 5524
Registriert: 11.02.2009, 17:18
Wohnort: 上海(CHN), Bali (IDN), HKG

Re: Fehlgeburten in China

Beitrag von happyfuture » 11.06.2012, 15:33

die vielen "gewollten" Schwangerschaftsabrüche dürften so einiges an Komplikationen dazu tun, vermute ich mal 8)

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12130
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Fehlgeburten in China

Beitrag von ingo_001 » 11.06.2012, 16:00

War jetzt auch mein Gedanke.
Das wird sich aber nicht verifizieren lassen, weil wohl auch in China (wie in anderen Ländern auch) die betr. Ärzte kein Interesse daran haben diese "Nebenwirkung" publik zu machen.
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Benutzeravatar
punisher2008
VIP
VIP
Beiträge: 4680
Registriert: 26.07.2008, 12:35
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Fehlgeburten in China

Beitrag von punisher2008 » 11.06.2012, 16:16

Scipio hat geschrieben:Für die Menschheit ist das sicher kein Problem, für China zur Zeit auch noch nicht, aber für die betroffenen Paare. Unfruchtbarkeit kann eine grosse psychische Belastung darstellen. Das kann wiederum zu Krankheiten und einer reduzierten Arbeitsleistung führen.
Ja, es ist ein Teufelskreis, aber einer den sich die Chinesen ehrlich gesagt selbst geschaffen haben. Von Bevorzugung von männlichen Nachkommen über Vernachlässigung der Umwelt bis zur Korruption, dadurch sind solche Probleme praktisch vorprogrammiert, und können nicht ohne Auswirkungen bleiben. Solange die Probleme nicht von den Wurzeln aus gelöst werden verschlimmern sich die Auswirkungen nur noch. :?

báitù
VIP
VIP
Beiträge: 1208
Registriert: 03.03.2010, 23:59

Re: Fehlgeburten in China

Beitrag von báitù » 11.06.2012, 16:27

Viel schlimmer sind die Fehlgeburten in diesem Forum... :o

Erzeuger sind in diesen Fällen zu mehr als zwei Dritteln diejenigen, die sich neu anmelden, einige, wenige Beiträge raushauen, und dann nie mehr gesehen werden... :roll:
xiăo tùzi guāi guāi, ba mén kāi kāi …
一山不容二兔 ...

Benutzeravatar
corneta
VIP
VIP
Beiträge: 2621
Registriert: 18.02.2009, 19:08
Wohnort: Berlin

Re: Fehlgeburten in China

Beitrag von corneta » 11.06.2012, 16:31

Vielleicht geht man in China offener mit dem Thema um und in Deutschland spricht man einfach nicht drüber, wenn man eine Fehlgeburt hatte?

Ich kenne jetzt auch spontan niemanden, der in Deutschland ganz freimütig erzählt, einen Schwangerschaftsabbruch gemacht zu haben.

Freiwillig oder unfreiwillig vorzeitig beendete Schwangerschaften sind ein Tabuthema.

báitù
VIP
VIP
Beiträge: 1208
Registriert: 03.03.2010, 23:59

Re: Fehlgeburten in China

Beitrag von báitù » 12.06.2012, 00:23

corneta hat geschrieben:Freiwillig oder unfreiwillig vorzeitig beendete Schwangerschaften sind ein Tabuthema.
Was vielleicht daran liegen mag, dass man derjenigen, die eine ungewollte Schwangerschaft vorzeitig kurativ beendet, zumindest latent einen gewissen Intelligenzmangel unterstellt (= zu dumm für die allgegenwärtig verfügbaren Präventionsmethoden).
Östlich der Oder-Neisse-Linie beginnt bereits das moralische Gefälle in dieser Fragestellung, da dort entweder Kontrazeptiva nicht in dem gewünschten Maße verfügbar sind oder das werdende Leben an sich einen geringeren Stellenwert geniesst. :?
xiăo tùzi guāi guāi, ba mén kāi kāi …
一山不容二兔 ...

enrigo
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 373
Registriert: 07.01.2010, 14:30
Wohnort: Frankfurt

Re: Fehlgeburten in China

Beitrag von enrigo » 12.06.2012, 00:32

In allen Industrieländern sind Die Zahlen für Fehlgeburten am steigen. Scheint wohl wie vorerwähnt am Umweltdreck und am Stress zu liegen... kenne da einige Leute..
Auch bemerkenswert, bei einigen Paaren wo der Mann im Bereich Zimmerhandwerk bzw. Schreinerei tätig war hat es mit dem Nachwuchs kaum oder gar nicht geklappt. Ein Schelm, der da arges wie Holzschutzmittel vermutete. :shock:

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16567
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Fehlgeburten in China

Beitrag von Laogai » 12.06.2012, 00:44

enrigo hat geschrieben:In allen Industrieländern sind Die Zahlen für Fehlgeburten am steigen.
enrigo, das war wohl eine Portion Holzschutzmittel zu viel für dich :roll:
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 23 Gäste