Haben sie ne Kundenkarte?

Hier kann über alle sonstigen Themen diskutiert werden.
Benutzeravatar
mistervac
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 649
Registriert: 01.08.2007, 17:05
Wohnort: Süddeutschland

Re: Haben sie ne Kundenkarte?

Beitrag von mistervac » 28.12.2011, 19:35

Mir ist da letztens was rausgerutscht, was die Kassiererin bestimmt anders verstanden hat, als ich es gemeint hatte.
Vorausgeschickt : meine Putzfrau bringt mein Leergut weg, darf das Geld behalten, das ist einfach Teil unserer Regelung.

Als ich letztens im Supermarkt meines Vertrauens ( war, glaub ich Rewe) an der Kasse beim Zahlen gefragt wurde, ob ich denn die Rabattmarken sammele, entgegnete ich, ohne darüber nachzudenken :

"Nein, sorry, ich gebe nicht einmal Pfandflaschen ab..."

Bestimmt denkt die Dame jetzt, ich wäre so dekadent, Pfandflachen ins Altglas zu werfen, rofl.
mistervac, seit seiner Kindheit Chinafan, heute seine Träume lebend

Benutzeravatar
henchan
VIP
VIP
Beiträge: 1573
Registriert: 20.02.2007, 20:10
Wohnort: Berlin (Kreuzberg)

Re: Haben sie ne Kundenkarte?

Beitrag von henchan » 28.12.2011, 19:41

@Hendrik,
du bist lustig.
Zitat von dir:
"Als wäre das nicht genug, wir der Bezahlprozess unterbrochen bis ich endlich nein gesagt habe."

Dann sag einfach schneller "Nein", dann müssen die anderen auch keine 5 Minuten länger warten.
Gib dir einen Ruck. ;-)
Mein Verein Hertha BSC - eine Leidenschaft die Leiden schafft.
Венн Ду дас лесен каннст, бист ду кеин думмер Весси!
我很馋

Benutzeravatar
Hendrik
VIP
VIP
Beiträge: 1346
Registriert: 25.10.2007, 14:22

Re: Haben sie ne Kundenkarte?

Beitrag von Hendrik » 28.12.2011, 21:17

mistervac hat geschrieben: "Nein, sorry, ich gebe nicht einmal Pfandflaschen ab..."
Sieh den Spruch als geklaut an, den versuch ich gleich nächstes mal.
.

Benutzeravatar
mistervac
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 649
Registriert: 01.08.2007, 17:05
Wohnort: Süddeutschland

Re: Haben sie ne Kundenkarte?

Beitrag von mistervac » 28.12.2011, 21:42

Hendrik hat geschrieben:
mistervac hat geschrieben: "Nein, sorry, ich gebe nicht einmal Pfandflaschen ab..."
Sieh den Spruch als geklaut an, den versuch ich gleich nächstes mal.
es sei gestattet.

Das kam so spontan aus der Hüfte, wir haben uns dann auf dem Parkplatz fast in die Hose gemacht vor Lachen.

Variante : Vor dem Bezahlen frage ich ( natürlich nur wenn die Dame nicht kuckt wie ne Tippse vom Konsulat Canton...) :
"Sie sind doch die Frau hier, die Geld von fremden Männern nimmt, oder ?"
mistervac, seit seiner Kindheit Chinafan, heute seine Träume lebend

Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 23381
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Haben sie ne Kundenkarte?

Beitrag von Grufti » 28.12.2011, 22:34

Früher haben wir bei A&O, Tengelmann, Spar oder BMA Heftchen voller Rabattmarken geklebt....heute gehe ich mit meiner Kundenkarte einkaufen..und bekomme bei laufenden Aktionen 3 fach bis zu 10 fach Punkte pro Euro Einkauf in Drogeriemärkten, Schuhläden, Kaufhäusern und sogar in Apotheken ..und wenn man über das I.Net Portal dieser Karte einkauft sogar bei Charles & Anthony, Kleckermann, Amazon Ebay uvam.
Die Punkte lasse ich mir dann an den Automaten ausdrucken...um wieder damit einzukaufen.
So hat mich für mein Notebook einen Fuffi weniger gekostet, weil ich diesen 50iger mit eingelösten Punkten von früheren Einkäufen, auch z. T. mit Mehrfachpunkte Aktionen bezahlt hatte.
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


Nr. 5 lebt !

Benutzeravatar
OlafSt
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 706
Registriert: 23.01.2008, 16:32
Wohnort: Rellingen/HH

Re: Haben sie ne Kundenkarte?

Beitrag von OlafSt » 28.12.2011, 23:22

Prinzipiell kann man den gesamten Prozeß an der Kasse beschleunigen. Denn wer kennt es nicht: Die Großfamilie steht mit zwei Einkaufwagen, die bis an die Belastungsoberhöchstgrenze befüllt sind, an der Kasse. Und es wird gebucht, gebucht, gebucht. Dann wird der Betrag genannt: "Zweihunderteinundsiebzigsechzehn bitte".

Und es beginnt das minutenlange, hektische Wühlen in den Taschen nach dem Portemonnaie, dann das hektische aufklipsen (hat man ja zuvor noch nie gemacht und hat nicht den blassesten, wie das geht), das rauswühlen des Geldes etcpp.

Die geübte Hausfrau - und bei Einkäufen dieser Größenordnung unterstelle ich einfach Übung - kann ziemlich genau überschlagen, was da auf dem Laufband liegt. Ist es so schwer, drei grün bedruckte Lappen nachdem das letzte Teil auf dem Laufband landete, schon mal rauszusuchen ?
Und da man ja zuvor schon drei- bis viermal gehört hat "haben sie ne Kundenkarte ?", kann man in dem Zuge selbige gleich mit herausfischen oder beim Überreichen der drei Hunderter einfach "keine Kundenkarte" mit einem Lächeln auf den Lippen sagen.

Würden das nur 30% aller Leute in der Schlange so machen, wären wir 50% schneller da weg - und die Kassiererin wäre nur halb gefrustet.

Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 23381
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Haben sie ne Kundenkarte?

Beitrag von Grufti » 28.12.2011, 23:28

ich habe die Karte schon in der Hand, bevor die Waren am Scanner vorbeigezogen werden, denn dann habe ich genügend Zeit, sie in Ruhe wieder im Geldbeutel zu verstauen
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


Nr. 5 lebt !

Benutzeravatar
Linnea
VIP
VIP
Beiträge: 2924
Registriert: 04.06.2007, 14:29

Re: Haben sie ne Kundenkarte?

Beitrag von Linnea » 29.12.2011, 01:29

OlafSt hat geschrieben:Prinzipiell kann man den gesamten Prozeß an der Kasse beschleunigen. Denn wer kennt es nicht: Die Großfamilie steht mit zwei Einkaufwagen, die bis an die Belastungsoberhöchstgrenze befüllt sind, an der Kasse. Und es wird gebucht, gebucht, gebucht. Dann wird der Betrag genannt: "Zweihunderteinundsiebzigsechzehn bitte".

Und es beginnt das minutenlange, hektische Wühlen in den Taschen nach dem Portemonnaie, dann das hektische aufklipsen (hat man ja zuvor noch nie gemacht und hat nicht den blassesten, wie das geht), das rauswühlen des Geldes etcpp.

Die geübte Hausfrau - und bei Einkäufen dieser Größenordnung unterstelle ich einfach Übung - kann ziemlich genau überschlagen, was da auf dem Laufband liegt.
Die Großfamilienhausfrau kauft auch nicht unbedingt öfters ein als der Junggeselle... den hat immerhin beim Einkauf kein Kind davon abgehalten sich jeden Betrag auf den Cent genau zu merken und den Gesamtpreis zu berechnen. Eigentlich sollte man doch von beiden erwarten können, dass sie die Preise im Kopf haben und auf einen Euro genau ausrechnen können, was sie bezahlen müssen. Viel schlimmer als das Wühlen im Geldbeutel finde ich das dreifache Einführen der Bankkarte, die mal wieder nicht funktionieren will. Vor allem wenn dann alle Einkäufe wieder zurückgebucht werden müssen...

Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 23381
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Haben sie ne Kundenkarte?

Beitrag von Grufti » 29.12.2011, 01:56

Linnea hat geschrieben:

Die Großfamilienhausfrau kauft auch nicht unbedingt öfters ein als der Junggeselle... den hat immerhin beim Einkauf kein Kind davon abgehalten sich jeden Betrag auf den Cent genau zu merken und den Gesamtpreis zu berechnen. Eigentlich sollte man doch von beiden erwarten können, dass sie die Preise im Kopf haben und auf einen Euro genau ausrechnen können, was sie bezahlen müssen. Viel schlimmer als das Wühlen im Geldbeutel finde ich das dreifache Einführen der Bankkarte, die mal wieder nicht funktionieren will. Vor allem wenn dann alle Einkäufe wieder zurückgebucht werden müssen...

Normalerweise zahle ich prinzipiell nur mit Scheinen...und lasse die Verkäuferin nach Kleingeld suchen....denn ich habe in meiner Firma für die Kollegen, die Firmenkasse oder den Semmelschubser genügend Abnehmer für Kleingeld von 2 € bis 0,10 € , nur seltsamerweise haben alle eine Kupferallergie. :roll:

Mir geht es fürchterlich sonstwohin, wenn ich nach einiger Zeit immer den Kleinkupfergruscht rumliegen habe
Deshalb habe ich immer ein´ kleines Plastiktütchen mit 1 und 2 Cent-Stücken an der Kasse schon abzählbereit in der Hand, um die "krummen" (über 0,00 bzw 0,50 € ) Centbeträge in 1 oder 2 Cent-Stücken aus einem kleinen Plastiktütchen abzuzählen und auf diese Weise meine jeweils halben Kaffeegläser voller 1 bzw. 2 Cent Stücke zu reduzieren..

Schneller als die Kartenbezahler und die Geldbeutel Sucher bin ich allemal 8)
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


Nr. 5 lebt !

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Baidu [Spider] und 14 Gäste