Fritzbox 2170 und China Unicom

Hier kann über alle sonstigen Themen diskutiert werden.
cookie2008
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 591
Registriert: 29.11.2011, 18:26
Wohnort: 深圳香港北京 Shenzhen/HK/BJ

Router in China kaufen...

Beitrag von cookie2008 » 02.12.2011, 08:35

Ja, so kann man es machen. Hier die Anleitung auf Deutsch fuer den D-Link:

ftp://ftp.dlink.de/dir/dir-655/document ... l_1.10.pdf

Bei einigen Modellen laesst sich die Sprache auch umstellen. Habe bei dem nicht nachgeguckt.

Viele Modelle akzeptieren auch anderssprachige Firmware. Man laedt dann einfach die deutsche/englische Firmware runter, laedt sie auf den Router und schon ist er deutsch oder english. Geht nicht immer.

TP-Link macht uebrigens auch vernuenftige Router und die sind hier guenstig. Lassen sich aber nicht einfach aus Englisch stellen. Anleitungen gibt es fuer manche Modelle auf Englisch. Schon oft welche fuer Freunde gekauft und installiert. Lediglich mein eigener hat nach zwei Umzuegen eine Macke. Eine der drei Antennen ist locker, was aber nichts mit der Funktion zu tun hat und ist wahrscheinlich selbst verschuldet.

bakgwei
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: 05.09.2018, 08:55

Re: Fritzbox 2170 und China Unicom

Beitrag von bakgwei » 05.09.2018, 09:14

Auch wenn dieser Thread schon recht alt ist: Kann mir jemand hier sagen, ob ein Router mit integriertem Modem (Annex B) (in meinem Fall eine Asus DSL-AC68U) in China funktionieren wird? Ich würde ihn gerne direkt ohne vorgeschaltetes Modem nutzen.

In den Einstellungen sieht es so aus, als ob das DSL-Modem diverse Konfigurationen zulässt (neben B/J, was ich aktuell verwende). Im Dropdown gibt es zB die Option "Annex A/I/J/L/M".

Heißt das wohl, dass ein Annex B Modem verbaut ist, was aber auch zB mit Annex A funktionieren wird?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste