von Schland nach China mobil telefonieren

Hier kann über alle sonstigen Themen diskutiert werden.
Antworten
kaioths
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 38
Registriert: 22.02.2011, 11:06

von Schland nach China mobil telefonieren

Beitrag von kaioths » 07.08.2011, 23:40

Ich beginne nächsten Freitag meinen neuen Job, welcher mit viel Reisezeit verbunden ist.
Bisher konnte ich mit meiner Freundin jeden Abend über MSN telefonieren, das hatte zeitlich gut ausgesehen.
Nun will ich mir was einfallen lassen, um mit ihr in der Bahn nach Hause reden zu können.

Ich sehe mehrere Möglichkeiten, ich bin mir aber nicht sicher, welche wirklich praktikabel wäre.

Pro Arbeitstag wären es schätzungsweise 10 Minuten.

- Festnetz-Prepaid-Flat für mein Handy plus Gebühren für Callthrough- Anrufe (~4 ct pro Minute)
- neues Smartphone mit windows mobile und Msn als app dazu ein Umts-Vertrag
- Prepaid-Karten für China (kenne ich nur für die Türkei oder Russland, online fand ich keine Anbieter)

Bei den Callthrough-Anrufen ist die Qualität manchmal echt besch***en und es kommt auch mal zu Abbrüchen- teuer wäre es auch, da pro Woche schon 2 Euro plus monatlich die Festnetz-Flat anfallen würden.
Einen Knebelvertrag, der 24 Monate lang gilt und nur für chinesische Telefonate Vergünstigungen hat, würde ich nur ungern nehmen.

Hat jemand eine empfehlenswerte Lösung parat ?

blur
VIP
VIP
Beiträge: 2102
Registriert: 06.08.2011, 12:43

Re: von Schland nach China mobil telefonieren

Beitrag von blur » 08.08.2011, 00:07

Versuch mal folgendes:

"Um diesen Tarif nutzen zu können, muss zuerst die 040-771115050 vorgewählt, dann die eigentliche Ziel-Rufnummer mit Vorwahl eingegeben und die Eingabe mit der #-Taste bestätigt werden."

Alternativ gibt es noch die 089-889010111 und 0228-92954929. So fallen nur die Kosten zu einer deutschen Festnetznummer an, mit Festnetzflatrate ist es dann kostenlos. Um eine Festnetzflatrate wirst du bei einer hohen Reisetätigkeit wohl sowieso nicht herumkommen.

Über eine Datenverbindung im Zug zu telefonieren kannst du vergessen, dafür wird die Verbindung bei hohen Geschwindigkeiten zu langsam oder bricht ab. Wobei es natürlich im Interesse der anderen Mitreisenden wäre, wenn du im Zug nicht telefonieren würdest.

kaioths
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 38
Registriert: 22.02.2011, 11:06

Re: von Schland nach China mobil telefonieren

Beitrag von kaioths » 08.08.2011, 00:29

Ganz genau weiß ich noch nicht, ob ich wirklich im Zug telefonieren werde oder wenn ich auf ihn warten muss. Mir wäre es auch lieber, wenn da etwas Distanz zwischen mir und den andren reisenden ist ;)
Diese Calltrhough-Nummern kosten ja auch ihre 4 cent pro Minute. Das wird dann auch schnell viel Geld, wenn man es auf den Monat hochrechnet.
Der eine Anbieter, den du nennst ist Callorado. Der hat mich schon des öfteren mit seiner "Qualität" enttäuscht. Umsonst ist bei einer flatrate natürlich nur die Verbindung von dir zu dem Anbieter, du zahlst natürlich trotzdem für die Schaltung von dort nach China Geld.

blur
VIP
VIP
Beiträge: 2102
Registriert: 06.08.2011, 12:43

Re: von Schland nach China mobil telefonieren

Beitrag von blur » 08.08.2011, 07:41

Bei diesem Anbieter ist die Verbindung nach China aber kostenfrei.

kaioths
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 38
Registriert: 22.02.2011, 11:06

Re: von Schland nach China mobil telefonieren

Beitrag von kaioths » 09.08.2011, 13:36

Die verdienen, weil sie 3,9 ct pro Minute für die Verbindung zu der deutschen Nummer einnehmen.
Ansonsten wäre es doch wohl für diesen Verein witzlos, eine solche Struktur für die Wohlfart aufzustellen. Bei Billiger-telefonieren.de im calltrhough-Vergleich finden sich immer ein paar Nummern zum wählen.

Kleines Update zu meinem Vorhaben:
Wenn man wenig telefonieren will, gibt es von vodafone eine sim-karte extra für Auslandstelefonate.
man zahlt 2 Euro Grundgebühr und kann für 4 ct/min nach China telefonieren.

Ich wollte gern auch ein neues Handy mit Internetzugang und habe meine Idee weiter verfolgt:

- bei Android-Smartphones gibt es zahllose Apps, auch welche, die über Voip Telefonie ins chin. Festnetz für sehr wenig Geld schalten.
- fast alle Anbieter für Umts-Geräte sperren Voip oder verlangen einen Aufpreis für die Nutzung
- Bei T-mobile läge man bei 40 bis 50 Euro mtl. , wenn man sich voip entsperren ließe
- O2 sperrt Voip nicht, hat einen Tarif, der monatlich ca. 23 Euro kostet und eine Surf-Flat drin hat. Drosselung ab 300 MB runter auf ISDN-Speed.
Das ist (für mich) weiter nicht schlimm, da diese Bandbreite locker für Voip-Telefonie langen soll.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste