Deutschland schafft sich ab!

Hier kann über alle sonstigen Themen diskutiert werden.
Benutzeravatar
happyfuture
Titan
Titan
Beiträge: 5524
Registriert: 11.02.2009, 17:18
Wohnort: 上海(CHN), Bali (IDN), HKG

Re: Deutschland schafft sich ab!

Beitrag von happyfuture » 04.09.2010, 17:34

wuseltiger hat geschrieben:Kennt jemand eine Kriminalstatistik die nach der Herkunft der Täter aufgesplittet ist?
Gibt es, nur komme ich da aus China nicht dran, "tunneln" geht da nicht :(

wuseltiger
VIP
VIP
Beiträge: 1667
Registriert: 18.03.2007, 21:25

Re: Deutschland schafft sich ab!

Beitrag von wuseltiger » 04.09.2010, 17:38

happyfuture hat geschrieben:
wuseltiger hat geschrieben:Kennt jemand eine Kriminalstatistik die nach der Herkunft der Täter aufgesplittet ist?
Gibt es, nur komme ich da aus China nicht dran, "tunneln" geht da nicht :(

ich werde mal schauen, später oder morgen.. jetzt muss ich erst mal essen gehen, da unsere Gäste bald fertig sind mit kochen :?

Benutzeravatar
no1gizmo
VIP
VIP
Beiträge: 2710
Registriert: 19.11.2005, 19:10
Wohnort: Berlin

Re: Deutschland schafft sich ab!

Beitrag von no1gizmo » 04.09.2010, 17:42

Genaue Statistiken sind schwer zu bekommen, da sie entweder gar nicht erhoben werden oder aber kaum veröffentlicht werden, aus Gründen der politischen Korrektheit.
Deliktgruppe_____________ Aufklärungsrate __________Anzahl Straftaten ______davon Ausländer _________in %
Mord und Totschlag ______ 95,5 % __________________5.889 __________________1.457________________ 24,7 %
Körperverletzung ___________83,2 % _________________159.512______________ 38.128_______________ 23,9 %
Vergewaltigung __________82,9 % __________________6.868 _________________2037________________ 29,7 %
Diebstahl_______________ 29,7 %__________________ 536.198_______________ 111.807_______________ 20,9 %
Raub, räub. Erpressung _____51,5 %________________ 33.988________________ 9786_________________ 28,8 %
Verbrechen gegen die Umwelt 57,9 %________________ 11.859 _______________1.507___________________ 12,7 %
Anteil ausländischer Tatverdächtiger bei verschiedenen Verbrechenskategorien Quelle: Statistisches Bundesamt
Also so 24% aller Strafttaten sind von einer Minderheit (unsere Landes-Gäste)ausgeübt worden. Eingebürgerte Ausländer erhöhen natürlich die Straftaten, die den "Deutschen" zugerechnet werden, das darf man nicht vergessen dabei.

Das ist eigentlich die Idee, warum ist Claudia Roth noch nicht drauf gekommen? Einfach alle Ausländer einbürgern, dann liegt die Ausländerkriminalität bei 0%!
我是德国人,欧洲人和地球人

Blog über Leben und Arbeit in China- und Japan

88--Guiyang--88
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 266
Registriert: 16.08.2010, 12:56

Re: Deutschland schafft sich ab!

Beitrag von 88--Guiyang--88 » 04.09.2010, 18:02

no1gizmo hat geschrieben:
Deliktgruppe_____________ Aufklärungsrate __________Anzahl Straftaten ______davon Ausländer _________in %
Mord und Totschlag ______ 95,5 % __________________5.889 __________________1.457________________ 24,7 %
Körperverletzung ___________83,2 % _________________159.512______________ 38.128_______________ 23,9 %
Vergewaltigung __________82,9 % __________________6.868 _________________2037________________ 29,7 %
Diebstahl_______________ 29,7 %__________________ 536.198_______________ 111.807_______________ 20,9 %
Raub, räub. Erpressung _____51,5 %________________ 33.988________________ 9786_________________ 28,8 %
Verbrechen gegen die Umwelt 57,9 %________________ 11.859 _______________1.507___________________ 12,7 %
Anteil ausländischer Tatverdächtiger bei verschiedenen Verbrechenskategorien Quelle: Statistisches Bundesamt
Dann noch die mit Migrationshintergrund dazu und schon sind wir bei manchen "Gebieten" ueber 50% und das bei einer Minderheit von Buergen...
Ich wuerde das gerne mal fuer andere Laender sehen - ich denke z.B. in China liegt der Anteil bei 0,001 %
Irgendetwas scheinen die also doch richtig zu machen....
(Ich weiss, dass es ueberspitzt ist und nicht verglichen werden kann aber man muss sich doch wirklich die Frage erlauben lassen ob die Deutschen sich das bieten lassen muessen - nur weil sie zwei Kriege verloren haben muessen sie sich von Auslaendern terrorisieren lassen?)
Und dann komme da auch noch allen Ernstes Leute und behaupten ist ja alles nicht so schlimm, meine Kinder und ich sind mit den allen gut Freund und alles heititeiti rosarotebrille rosa.

Benutzeravatar
happyfuture
Titan
Titan
Beiträge: 5524
Registriert: 11.02.2009, 17:18
Wohnort: 上海(CHN), Bali (IDN), HKG

Re: Deutschland schafft sich ab!

Beitrag von happyfuture » 04.09.2010, 18:02

Genaue Statistiken sind schwer zu bekommen, da sie entweder gar nicht erhoben werden oder aber kaum veröffentlicht werden, aus Gründen der politischen Korrektheit.
:lol:

Polizeiliche Kriminalstatistik 2009 (als PDF)
gibt wie gesagt noch was besseres in Bezug auf den nicht-Deutschen Anteil ...

Mathias
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 866
Registriert: 20.09.2008, 18:49
Wohnort: 塔什库尔干

Re: Deutschland schafft sich ab!

Beitrag von Mathias » 04.09.2010, 18:06

wuseltiger hat geschrieben:... Wer hat solche Wörter in seinem Vokabular :?: ...
Erinnert mich an die Ansprache, die der Spiegel Heinrich Lübke anlässlich eines Staatsbesuches in Liberia angedichtet hatte: "Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Neger". Im auswärtigen Dienst bis heute ein Running Gag.

Benutzeravatar
happyfuture
Titan
Titan
Beiträge: 5524
Registriert: 11.02.2009, 17:18
Wohnort: 上海(CHN), Bali (IDN), HKG

Re: Deutschland schafft sich ab!

Beitrag von happyfuture » 04.09.2010, 18:19

wuseltiger hat geschrieben:Abgesehen davon gehen rassistische Beleidigungen wie Kanacke einfach gar nicht.
Stimmt, denn gemeint ist höchstwahrscheinlich (siehe auch Ursprungsbeitrag)
wikipedia hat geschrieben:Kanake is a derogatory word used in Germany for immigrants and foreigners. Originally used to refer to Italian, Greek, and Spanish immigrants, it now is more commonly used against immigrants of Turkish descent, and African or dark-skinned people who reside in the country.

The word originally derived from the New Caledonian or Kanaky word for human: "Kanaka."

Benutzeravatar
Ting Budong
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 235
Registriert: 26.12.2009, 16:25

Re: Deutschland schafft sich ab!

Beitrag von Ting Budong » 04.09.2010, 18:25

no1gizmo hat geschrieben:Genaue Statistiken sind schwer zu bekommen, da sie entweder gar nicht erhoben werden oder aber kaum veröffentlicht werden, aus Gründen der politischen Korrektheit.
Deliktgruppe_____________ Aufklärungsrate __________Anzahl Straftaten ______davon Ausländer _________in %
Mord und Totschlag ______ 95,5 % __________________5.889 __________________1.457________________ 24,7 %
Körperverletzung ___________83,2 % _________________159.512______________ 38.128_______________ 23,9 %
Vergewaltigung __________82,9 % __________________6.868 _________________2037________________ 29,7 %
Diebstahl_______________ 29,7 %__________________ 536.198_______________ 111.807_______________ 20,9 %
Raub, räub. Erpressung _____51,5 %________________ 33.988________________ 9786_________________ 28,8 %
Verbrechen gegen die Umwelt 57,9 %________________ 11.859 _______________1.507___________________ 12,7 %
Anteil ausländischer Tatverdächtiger bei verschiedenen Verbrechenskategorien Quelle: Statistisches Bundesamt
Also so 24% aller Strafttaten sind von einer Minderheit (unsere Landes-Gäste)ausgeübt worden. Eingebürgerte Ausländer erhöhen natürlich die Straftaten, die den "Deutschen" zugerechnet werden, das darf man nicht vergessen dabei.
bundeszentrale für politische bildung hat geschrieben:[...]Ein Viertel bis ein Drittel der Ausländer, die in der Kriminalstatistik erscheinen, sind dagegen Touristen, Illegale und alle, die ausschließlich zum Zweck ungesetzlicher Taten (Diebstahl, Raub, Drogenhandel, Prostitution und Zuhälterei, Schmuggel) ins Land einreisen. International operierende Verbrecherbanden können allenfalls in vordergründiger demagogischer Absicht mit den Ausländern verglichen werden, die zum Teil in dritter Generation in Deutschland leben.
[...]
Als Ergebnis einer differenzierenden Auswertung der Kriminalstatistik ergibt sich, dass die Kriminalität der ausländischen Wohnbevölkerung (Arbeitsmigranten) gegenüber vergleichbaren deutschen sozialen Gruppen geringer ist. Ausländer, die ständig in Deutschland leben, sind also gesetzestreuer als Deutsche in gleicher sozialer Position.[...]
Quelle:http://www.bpb.de/publikationen/HTD7VE, ... t%E4t.html

Was sind denn eigentlich Deutsche im Vergleich zu "Deutschen"? Gibt es wieder (ungeschriebene) Rassegesetze? Wusste ich noch gar nicht.
Und vergiss eins nicht: solltest du irgendein Mischlingskind erzeugen wird es Zielscheibe von Menschen, die so braun denken wie du. Egal ob China, Japan, Deutschland oder was weiß ich wo. Dein "Bastard" wird nirgends 100% rein passen und auf Toleranz angewiesen sein. Und letztendlich bist du in China der Kanacke, du Kanacke. Ich wäre also vorsichtig mit solchen Wörtern.

Benutzeravatar
happyfuture
Titan
Titan
Beiträge: 5524
Registriert: 11.02.2009, 17:18
Wohnort: 上海(CHN), Bali (IDN), HKG

Re: Deutschland schafft sich ab!

Beitrag von happyfuture » 04.09.2010, 18:31

Ting Budong hat geschrieben:Kanacke, du Kanacke
:lol: :lol: :lol:


KANAKE :wink:

wenn schon vorsichtig, dann bitte richtig vorsichtig ...

Benutzeravatar
no1gizmo
VIP
VIP
Beiträge: 2710
Registriert: 19.11.2005, 19:10
Wohnort: Berlin

Re: Deutschland schafft sich ab!

Beitrag von no1gizmo » 04.09.2010, 18:43

wuseltiger hat geschrieben: Aber stell dir vor, du würdest Opfer einer Straftat werden. Dann wäre es dir doch reichlich egal, ob der Täter jetzt Mustafa/Hatice oder Kevin/Chakkeline heißt.. oder nicht? Und dass es ein Kevin ist (ich liebe diese Namensdiskriminierungen) ist insgesamt eben viel wahrscheinlicher..
Wers der Memmet gewesen, wäre die Straftat von vornherein vermeidbar und mir somit nicht egal gewesen.
wuseltiger hat geschrieben: Abgesehen davon gehen rassistische Beleidigungen wie Kanacke einfach gar nicht. Egal wie cool er sich dabei vorkommen mag... Wer hat solche Wörter in seinem Vokabular :?:
Ach Gottchen. Ich hänge in Berlin jeden Tag mit türkischen und iranischen Kumpels rum, mache mit denen gemeinsam Projekte, die reden mir jeden Tag den Begriff "Kanacke" vor.
Diese Moralapostel sind meist gerade diejenigen, die mit der betroffenen Gruppe abgesehen vom Dönerkauf nichts zu tun hat....
我是德国人,欧洲人和地球人

Blog über Leben und Arbeit in China- und Japan

Benutzeravatar
happyfuture
Titan
Titan
Beiträge: 5524
Registriert: 11.02.2009, 17:18
Wohnort: 上海(CHN), Bali (IDN), HKG

Re: Deutschland schafft sich ab!

Beitrag von happyfuture » 04.09.2010, 18:45

Ting Budong hat geschrieben:Und letztendlich bist du in China der Kana(c)ke, du Kana(c)ke.
Hier in China fühle ich mich als Ausländer wohler als im Nachbarland Luxemburg, jedoch in beiden Fällen weit ab des allgemein falsch geschriebenen in Deutschland benutzten Schimpfwortes!
Ting Budong hat geschrieben:Ich wäre also vorsichtig mit solchen Wörtern.
typisch Deutscher Konjunktiv, mir bestens bekannt aus der Grundschulzeit vom Herrn Oberlehrer

Benutzeravatar
no1gizmo
VIP
VIP
Beiträge: 2710
Registriert: 19.11.2005, 19:10
Wohnort: Berlin

Re: Deutschland schafft sich ab!

Beitrag von no1gizmo » 04.09.2010, 18:48

Ting Budong hat geschrieben: Und vergiss eins nicht: solltest du irgendein Mischlingskind erzeugen wird es Zielscheibe von Menschen, die so braun denken wie du. Egal ob China, Japan, Deutschland oder was weiß ich wo. Dein "Bastard" wird nirgends 100% rein passen und auf Toleranz angewiesen sein. Und letztendlich bist du in China der Kanacke, du Kanacke. Ich wäre also vorsichtig mit solchen Wörtern.
Eben, China und Japan sind viel schlimmer. Obwohl es hier keine Ghettobildung von Ausländern gibt, diese nicht auf Kosten der Einheimischen leben, sondern IMMER Geld, Know-How und sogar manchmal noch Arbeitsplätze mitbringen.

Ich denke nicht braun, ich bin aber kein verblendeter "Gutmensch".
我是德国人,欧洲人和地球人

Blog über Leben und Arbeit in China- und Japan

Benutzeravatar
happyfuture
Titan
Titan
Beiträge: 5524
Registriert: 11.02.2009, 17:18
Wohnort: 上海(CHN), Bali (IDN), HKG

Re: Deutschland schafft sich ab!

Beitrag von happyfuture » 04.09.2010, 18:55

no1gizmo hat geschrieben:Eben, China und Japan sind viel schlimmer.
Das glaubst Du ,,,

möchtest Du jetzt auf Biegen und Brechen Deine "Verfehlung" rechtfertigen?

Benutzeravatar
no1gizmo
VIP
VIP
Beiträge: 2710
Registriert: 19.11.2005, 19:10
Wohnort: Berlin

Re: Deutschland schafft sich ab!

Beitrag von no1gizmo » 04.09.2010, 18:58

Welche Verfehlung?
我是德国人,欧洲人和地球人

Blog über Leben und Arbeit in China- und Japan

Benutzeravatar
happyfuture
Titan
Titan
Beiträge: 5524
Registriert: 11.02.2009, 17:18
Wohnort: 上海(CHN), Bali (IDN), HKG

Re: Deutschland schafft sich ab!

Beitrag von happyfuture » 04.09.2010, 19:00

no1gizmo hat geschrieben:Welche Verfehlung?
du machst es nur noch schlimmer - kennst Du diesen Spruch? :wink:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste