Deutschland schafft sich ab!

Hier kann über alle sonstigen Themen diskutiert werden.
TaugeNix

Re: Deutschland schafft sich ab!

Beitrag von TaugeNix » 05.09.2010, 05:12

Mal von einer Meta-Ebene (das Thema interessiert mich nicht mehr die Bohne, die Argumente wiederholen sich eh seit Jahren):

Beiden Seiten haben recht, auf ihre Weise. Die "Gutmenschen"-Fraktion hat insofern recht, als dass bei weitem nicht alles so schlimm ist, wie uns Demagogen (PI, Thilo, Haider, Fortuyn, etc.) weiß machen wollen. Die Gegenseite (zu denen ich die Demagogen ausdrücklich nicht zähle, dass ist einfach nur Abschaum) kann für sich aber verbuchen, dass es handfeste Daten zur Untermauerung ihrer Ansichten gibt.

Problem ist doch bei der Diskussion, dass auf beiden Seiten die Ratten aus den Löchern kommen, rassistische Ressentiments ebenso wieder aufleben wie das absolute Negieren jeglicher Probleme. Beide Seiten tun sich damit keinen Gefallen, es läuft auf eine Verhärtung hinaus, wo keine Seite mehr die Problemlösung vor Augen hat.

Persönlich kotzen mich die vom Rassismus getriebenen (sorry, wer Worte wie Kan*ke benutzt, würde von mir aber mal schnell eine geballert bekommen) ebenso an, wie die Totschweiger (deren Kindern ich gerne mal ne Begegnung mit "Was guckst du"-Typen wünsche).
Letztlich ist das Problem auch weniger ein Problem der Muslime, sondern vielmehr ein Problem verschiedener Schichten, darunter auch Deutsche (Hartz4-Dynastien, etc.).

Gruß,
TaugeNix^kann bei soviel Blindheit auf beiden Seiten nur noch den Kopf schütteln..

Benutzeravatar
Capt.
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 526
Registriert: 27.07.2007, 07:36
Wohnort: Essen
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Deutschland schafft sich ab!

Beitrag von Capt. » 05.09.2010, 05:23

Wenn man mal die ganzen Leserbeitraege in den Onlinezeitschriften liest, steht die Mehrzahl zu den Thesen von Sarrazin. Ich stimme zwar nicht mit allen seinen Aussagen ueberein, aber im Grunde hat er recht.

Nur ein Beispiel: 80% der Intensivstraftaeter in Berlin haben einen Migrationshintergrund.
Steht so bei wikipedia unter Jugendkriminalitaet.

Benutzeravatar
happyfuture
Titan
Titan
Beiträge: 5524
Registriert: 11.02.2009, 17:18
Wohnort: 上海(CHN), Bali (IDN), HKG

Re: Deutschland schafft sich ab!

Beitrag von happyfuture » 05.09.2010, 05:43

Capt. hat geschrieben:Wenn man mal die ganzen Leserbeitraege in den Onlinezeitschriften liest, steht die Mehrzahl zu den Thesen von Sarrazin. Ich stimme zwar nicht mit allen seinen Aussagen ueberein, aber im Grunde hat er recht.
so wird "Meinung" gebildet ...
wer von denen hat überhaupt das Buch gelesen (Du?) um zu einer schlichten Aussage zu gelangen, Herr S. habe Recht? Irrsinn!

Da bezieht TaugeNix wenigsten Stellung basierend auf seine eigene Meinung! :wink:

Benutzeravatar
Capt.
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 526
Registriert: 27.07.2007, 07:36
Wohnort: Essen
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Deutschland schafft sich ab!

Beitrag von Capt. » 05.09.2010, 06:23

Ich habe das Buch nicht gelesen. Mit meinem Beitrag beziehe ich mich auf die Thesen die vorher publiziert wurden.

Benutzeravatar
happyfuture
Titan
Titan
Beiträge: 5524
Registriert: 11.02.2009, 17:18
Wohnort: 上海(CHN), Bali (IDN), HKG

Re: Deutschland schafft sich ab!

Beitrag von happyfuture » 05.09.2010, 06:32

Capt. hat geschrieben:Wenn man mal die ganzen Leserbeitraege in den Onlinezeitschriften liest, steht die Mehrzahl zu den Thesen von Sarrazin. Ich stimme zwar nicht mit allen seinen Aussagen ueberein, aber im Grunde hat er recht.

Nur ein Beispiel: 80% der Intensivstraftaeter in Berlin haben einen Migrationshintergrund.
Steht so bei wikipedia unter Jugendkriminalitaet.
Capt. hat geschrieben:Ich habe das Buch nicht gelesen. Mit meinem Beitrag beziehe ich mich auf die Thesen die vorher publiziert wurden.
Sorry, ich jedenfalls konnte dies aus Deinem vorherigen Beitrag nicht ableiten.

Ich lese zur Zeit das Buch, um mir eine eigene Meinung zu bilden, bevor ich mich so richtig in die "verbale" Schlacht bewege (wenn überhaupt)

Bislang finde ich gute "Denkanstöße" in dem Buch, jedoch gelange ich persönlich immer mehr zu der Erkenntnis, dass Herr S. seine persönliche "Abrechnung mit Deutschland" unter dem provokanten Marketingnamen "Deutschland schafft sich ab" verkauft (bzw. dazu noch Gewinnbringend unter das Volk bringt). Bin gespannt auf weitere Rezensionen ...

romeo
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 760
Registriert: 16.06.2006, 18:42

Re: Deutschland schafft sich ab!

Beitrag von romeo » 05.09.2010, 06:43

aquadraht hat geschrieben:
romeo hat geschrieben:
Topas hat geschrieben:Warum wird denn hier so ein Bahei gemacht ?
..
Sicherheit auf Kosten der Freiheit/Gleichheit ?

Demzufolge sind die Probleme mit den überwiegend moslem. Einwanderern in Dtl. und anderswo in Europa nur eingebildet?
Ja. Sie halten einer soliden empirischen Prüfung nicht stand. Wenn man die unternimmt, geht das Geschrei los, es werde "schöngerechnet". Aber die Katastrophisten sind nicht einmal der Grundrechenarten komplett mächtig, und Inferenzstatistik ist für sie ein fieser Anschlag politisch korrekter Gutmenschen auf ihr gesundes Volksempfinden.

a^2
Na dann bin ich aber beruhigt, daß alle anderen anderslautenden Studien falsch sind. Ich danke Dir.

Benutzeravatar
no1gizmo
VIP
VIP
Beiträge: 2710
Registriert: 19.11.2005, 19:10
Wohnort: Berlin

Re: Deutschland schafft sich ab!

Beitrag von no1gizmo » 05.09.2010, 07:46

TaugeNix hat geschrieben: Persönlich kotzen mich die vom Rassismus getriebenen (sorry, wer Worte wie Kan*ke benutzt, würde von mir aber mal schnell eine geballert bekommen) ebenso an, wie die Totschweiger (deren Kindern ich gerne mal ne Begegnung mit "Was guckst du"-Typen wünsche).
Letztlich ist das Problem auch weniger ein Problem der Muslime, sondern vielmehr ein Problem verschiedener Schichten, darunter auch Deutsche (Hartz4-Dynastien, etc.).
Uhh ein Anti-Extremen-Extremer.
TaugeNix hat geschrieben: TaugeNix^kann bei soviel Blindheit auf beiden Seiten nur noch den Kopf schütteln..
Und die Weiheit mit den Löffeln gefressen. On the floor.

Grüssel,

no1gizmo, ab Mitte Oktober wieder jeden Tag undercover in Kreuzberg/Neuköln
我是德国人,欧洲人和地球人

Blog über Leben und Arbeit in China- und Japan

Benutzeravatar
happyfuture
Titan
Titan
Beiträge: 5524
Registriert: 11.02.2009, 17:18
Wohnort: 上海(CHN), Bali (IDN), HKG

Re: Deutschland schafft sich ab!

Beitrag von happyfuture » 05.09.2010, 07:47

Nur mal so als "Input", quasi zum Nachdenken über die Person Herr S.

Bundesbank: Was die Abberufung für Sarrazin bedeutet

Auszug:
Der Tagesspiegel hat geschrieben:Wie steht Sarrazin finanziell da?

Da er vorerst Vorstandsmitglied bleibt, erhält er seine vereinbarten Bezüge. Für 2010 fehlen genaue Angaben, für 2009 hat sie die Bank aufgeschlüsselt. Danach erhielt Sarrazin für die achtmonatige Amtszeit – er hat am 1. Mai 2009 begonnen – ein Gehalt in Höhe von 121 670,84 Euro, das als Basis für die Pension herangezogen wird. Dazu kommt eine besondere Vergütung von 30 677,51 Euro. Zudem wurde Sarrazin eine einmalige Sonderzahlung von 746,45 Euro und eine pauschale Dienstaufwandsentschädigung von 1704,32 Euro gewährt. Insgesamt erhielt er 154 799,12 Euro. Für 2010 dürfte sich die Vergütung auf dieser Basis auf rund 232 200 Euro belaufen. Die Details der Formel, nach der sich seine Rente von der Bundesbank berechnet, nennt das Institut nicht. Dem Vernehmen nach werden aber seine Ansprüche mit den Altersbezügen aus seiner Zeit als Finanzsenator verrechnet. Möglicherweise pocht Sarrazin auch auf die ihm eigentlich noch zustehenden Zahlungen der Bundesbank bis zum Ende seiner Vertragslaufzeit im April 2014.

Benutzeravatar
no1gizmo
VIP
VIP
Beiträge: 2710
Registriert: 19.11.2005, 19:10
Wohnort: Berlin

Re: Deutschland schafft sich ab!

Beitrag von no1gizmo » 05.09.2010, 07:50

Ich bin auf Managergehälter auch schlecht zu sprechen.

Aber wenn ich gekickt werde, weil ich meine Meinung vertrete, würde ich auch alles mitnehmen was geht. Recht so.
我是德国人,欧洲人和地球人

Blog über Leben und Arbeit in China- und Japan

TaugeNix

Re: Deutschland schafft sich ab!

Beitrag von TaugeNix » 05.09.2010, 08:15

no1gizmo hat geschrieben:
TaugeNix hat geschrieben: Persönlich kotzen mich die vom Rassismus getriebenen (sorry, wer Worte wie Kan*ke benutzt, würde von mir aber mal schnell eine geballert bekommen) ebenso an, wie die Totschweiger (deren Kindern ich gerne mal ne Begegnung mit "Was guckst du"-Typen wünsche).
Letztlich ist das Problem auch weniger ein Problem der Muslime, sondern vielmehr ein Problem verschiedener Schichten, darunter auch Deutsche (Hartz4-Dynastien, etc.).
Uhh ein Anti-Extremen-Extremer.
TaugeNix hat geschrieben: TaugeNix^kann bei soviel Blindheit auf beiden Seiten nur noch den Kopf schütteln..
Und die Weiheit mit den Löffeln gefressen. On the floor.

Grüssel,

no1gizmo, ab Mitte Oktober wieder jeden Tag undercover in Kreuzberg/Neuköln
Nenn' mich wie du willst, sprich mir die "Weiheit" (?) ab - aber auch du hast außer Plattitüden und ewig gleicher Argumente bislang nicht viel zu bieten.

An der Diskussion selbst beteilige ich mich - wie gesagt - erst gar nicht, da mir hierfür meine Zeit einfach zu schade ist.

Gruß,
TaugeNix^hat als echter Frankfurter und Fußballfan schon einiges mitbekommen.. Bildungsfernes Prekariat allez (Christen, Muslime und Atheisten)! ;)

PS & Edit: Mit Blindheit meine ich insbesondere "Lösungen", die von "Wir haben keine Probleme", über "Alles wird gut, nur weiter so" bis zu irgendwelchen Deportationsfantasien reichen.. :evil:

Benutzeravatar
no1gizmo
VIP
VIP
Beiträge: 2710
Registriert: 19.11.2005, 19:10
Wohnort: Berlin

Re: Deutschland schafft sich ab!

Beitrag von no1gizmo » 05.09.2010, 08:39

TaugeNix hat geschrieben: PS & Edit: Mit Blindheit meine ich insbesondere "Lösungen", die von "Wir haben keine Probleme", über "Alles wird gut, nur weiter so" bis zu irgendwelchen Deportationsfantasien reichen.. :evil:
Ja. Stimmt. Gut kombiniert.

Dein Lösungsvorschlag?
Ach, keine Zeit? Verstehe.
我是德国人,欧洲人和地球人

Blog über Leben und Arbeit in China- und Japan

Benutzeravatar
Ting Budong
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 235
Registriert: 26.12.2009, 16:25

Re: Deutschland schafft sich ab!

Beitrag von Ting Budong » 05.09.2010, 09:27

no1gizmo hat geschrieben:wtf? Welche Verfehlung? Kanacke? So nenne ich asoziale Mitbürger, mit denen ich mich täglich in Berlin Kreuzberg wo rumschlagen muss. Machen meine türkischen und arabischen Kommilitonen ebenfalls (aber das sollte doch keine Rolle spielen?).
Wo denn in Kreuzberg? Wem willst du was vormachen? Kreuzberg ist durch und durch bürgerlich! Die einzigen asozialen Elemente in Kreuzberg sind am Kottbusser Tor zu finden. Und das sind keine Türken oder Araber, sondern drogenabhängige "Volksgenossen". Aber da ist wahrscheinlich auch der Ausländer dran schuld, der den deutschen Volkskörper zersetzt. Oder Deutschland abschafft, wie es jetzt heißt.
Ich wurde in drei Jahren Neukölln/Herrmannplatz nicht ein einziges Mal, zu keiner Tages- und Nachtzeit, schief angeschaut, dumm angemacht, bedroht oder gar körperlich angegriffen. Selbst mein Fahrrad wurde in Ruhe gelassen, das wurde mir dann am hellichten Tage in Schickimicki-Prenzlauer Berg geklaut. Ich hatte in verschiedenen Sportvereinen mit allen möglichen Nationalitäteten zu tun und hatte nicht einmal Probleme. Also höre auf hier Märchen von asozialen Türken und Arabern zu erzählen.

88--Guiyang--88
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 266
Registriert: 16.08.2010, 12:56

Re: Deutschland schafft sich ab!

Beitrag von 88--Guiyang--88 » 05.09.2010, 09:50

Ting Budong hat geschrieben:Ich wurde in drei Jahren Neukölln/Herrmannplatz nicht ein einziges Mal, zu keiner Tages- und Nachtzeit, schief angeschaut, dumm angemacht, bedroht oder gar körperlich angegriffen.
Schoen fuer dich - nehme an du bis einfach ein Durschnittsdeutscher, der immer brav wegguckt und sofort platz sobald einer dieser Personen auf dich zugeht... Fahradfahren und in Kreuzberg wohnen reicht mir schon als Information, immer die gleiche Gruppe von Personen die sich hier als Migrantenversteher outen. Ihr gehoert zu einer Gruppe von rosaroten Brillentraegern mit dieser Gruppe hat sich eh jegliche vernuenftige Diskussion erledigt, genau so wie mit Neonazis, beide Gruppen sind unbelehrbar.
Ich moechte wenn ich denn noch in D leben wuerde als normaler Deutscher in einer Gruppe von ueber einer Person mich in normaler Laustaerke unterhaltend ohne aufpassen zu messen, dass ich nicht einem Migranten zu tief in die Augen schaue oder gar ausversehen anraemmple oder versehentlich auf den Fuss trete ueber die Strasse laufen.
Komisch irgendwoher muessen ja die offiziellen Zahlen kommen, alles natuerlich nur Polizeiwillkuer und schlimm geredete Zahlen - tztz - Vorstellungen haben echt manche...
Ich kann dir auf Anhieb mindestend 10 Laeden in Berlin zeigen die von Arabern und Tuerken gefuehrt werden wo von eben diesen Drogen, alles andere was sich so an Hehlerware auftreiben laesst und andere "Dienstleistungen" verkauft werden und das schon seit Jahren. Im Gegensatz dazu muessen deutsch gefuehrte Laeden die diesbezueglich einmal aufgefallen sind dicht machen.
Und das ist nur der winzigste Teil der kriminellen Machenschaften.

Benutzeravatar
happyfuture
Titan
Titan
Beiträge: 5524
Registriert: 11.02.2009, 17:18
Wohnort: 上海(CHN), Bali (IDN), HKG

Re: Deutschland schafft sich ab!

Beitrag von happyfuture » 05.09.2010, 09:57

88--Guiyang--88 hat geschrieben:Ich kann dir auf Anhieb mindestend 10 Laeden in Berlin zeigen die von Arabern und Tuerken gefuehrt werden wo von eben diesen Drogen, alles andere was sich so an Hehlerware auftreiben laesst und andere "Dienstleistungen" verkauft werden und das schon seit Jahren. Im Gegensatz dazu muessen deutsch gefuehrte Laeden die diesbezueglich einmal aufgefallen sind dicht machen.
Und das ist nur der winzigste Teil der kriminellen Machenschaften.
Wenn Du das weisst, warum verhältst DU Dich dann wie der "Durchschnittsdeutsche" und unternimmst nichts? :shock:

Sorry, jedoch ist diese Art auf andere mit dem nackten Finger zu zeigen nicht besonders effektiv!

Benutzeravatar
Ting Budong
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 235
Registriert: 26.12.2009, 16:25

Re: Deutschland schafft sich ab!

Beitrag von Ting Budong » 05.09.2010, 10:26

88--Guiyang--88 hat geschrieben:
Ting Budong hat geschrieben:Ich wurde in drei Jahren Neukölln/Herrmannplatz nicht ein einziges Mal, zu keiner Tages- und Nachtzeit, schief angeschaut, dumm angemacht, bedroht oder gar körperlich angegriffen.
Schoen fuer dich - nehme an du bis einfach ein Durschnittsdeutscher, der immer brav wegguckt und sofort platz sobald einer dieser Personen auf dich zugeht... Fahradfahren und in Kreuzberg wohnen reicht mir schon als Information, immer die gleiche Gruppe von Personen die sich hier als Migrantenversteher outen. Ihr gehoert zu einer Gruppe von rosaroten Brillentraegern mit dieser Gruppe hat sich eh jegliche vernuenftige Diskussion erledigt, genau so wie mit Neonazis, beide Gruppen sind unbelehrbar.
Verstehst du irgendwie kein Deutsch? Habe ich irgendwo erwähnt, immer brav weggeschaut zu haben wenn mir ein Araber entgegenkam? Wie kommst du zu solchen unverschämten Unterstellungen? Ich scheue bestimmt keinen Konflikt. Ein Fahrrad ist neben der BVG die schnellste Art der Fortbewegeung, deshalb hab ich mein Auto auch meist stehen lassen. Aber was erzähl ich das einem mutmaßlichen Provinzler, der sein Wissen aus der Bildzeitung bezieht.
Abgesehen davon rede ich von dem ach so schlimmen Neukölln, nicht von Kreuzberg. Und du willst mir was von vernünftiger Diskussion und Unbelehrbarkeit erzählen?
Im Gegensatz zu dir weiß ich einfach wovon ich rede. Ich kenne Neukölln, du nicht! Ende der Durchsage.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste