Deutschland schafft sich ab!

Hier kann über alle sonstigen Themen diskutiert werden.
xyz678
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 245
Registriert: 04.01.2010, 02:29

Deutschland schafft sich ab!

Beitrag von xyz678 » 30.08.2010, 18:13

Provoziert der Sarazin oder hat er wirklich recht?

Hier ein interessanter Link: http://en.wikipedia.org/wiki/IQ_and_Global_Inequality" target="_blank

Krass! Die ersten 7 Plätze belegen allesamt ostasiatische Länder! Davon sind 4 Länder/Regionen chinesisch. Und Deutschland belegt den 17. Platz. Man kann auch eine Verblödung der Deutschen über die Zeit erkennen, von 102 in 2002 auf 99 in 2006. Vielleicht der Trost: Die Amis sind noch viel dümmer!
On September 17, 1955, Tsien Hsue-shen:
“I plan to do my best to help the Chinese people build up the nation to where they can live with dignity and happiness.”

Benutzeravatar
domasla
VIP
VIP
Beiträge: 3477
Registriert: 12.07.2005, 09:29
Wohnort: Kronach, Bayern, Deutschland

Re: Deutschland schafft sich ab!

Beitrag von domasla » 30.08.2010, 18:17

Die Amis? Kenn ich nicht. Ganz Deutschland auch nicht. Alle Chinesen sind mir auch nicht vorgestellt worden.

D., der sich nie IQ-testen lassen würde. Also fehlt er im Durchschnitt.

xyz678
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 245
Registriert: 04.01.2010, 02:29

Re: Deutschland schafft sich ab!

Beitrag von xyz678 » 30.08.2010, 18:24

domasla hat geschrieben:Die Amis? Kenn ich nicht. Ganz Deutschland auch nicht. Alle Chinesen sind mir auch nicht vorgestellt worden.

D., der sich nie IQ-testen lassen würde. Also fehlt er im Durchschnitt.
Klar kann man nicht alle testen. Aber man kann eine repräsentative Stichprobe auswählen, was die ganze Sache einigermaßen aussagekräftig macht.
On September 17, 1955, Tsien Hsue-shen:
“I plan to do my best to help the Chinese people build up the nation to where they can live with dignity and happiness.”

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16633
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Deutschland schafft sich ab!

Beitrag von Laogai » 30.08.2010, 18:29

xyz678 hat geschrieben:Klar kann man nicht alle testen. Aber man kann eine repräsentative Stichprobe auswählen, was die ganze Sache einigermaßen aussagekräftig macht.
Z.B. in Nord Korea ("Platz" 3) :lol: :lol: :lol:
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
happyfuture
Titan
Titan
Beiträge: 5524
Registriert: 11.02.2009, 17:18
Wohnort: 上海(CHN), Bali (IDN), HKG

Re: Deutschland schafft sich ab!

Beitrag von happyfuture » 30.08.2010, 18:30

Ein tiefer IQ heisst, dass eine Schwäche im logischen Denken vorhanden ist, muss aber nicht heissen, dass die Menschen dort weniger friedlich sind. Ein hoher IQ heisst, dass logisches Denken stark ausgeprägt ist, dass der entwickelte IQ aber auch für das Erreichen negativer Ziele wie Unterdrückung, Versklavung und Massenmord eingesetzt werden kann. :wink:

xyz678
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 245
Registriert: 04.01.2010, 02:29

Re: Deutschland schafft sich ab!

Beitrag von xyz678 » 30.08.2010, 18:32

Ich habe noch was Interessantes gefunden:

http://www.reuters.com/article/idUS181054846120100707" target="_blank

Jetzt weiß ich, wo ich später arbeiten werde. :D
On September 17, 1955, Tsien Hsue-shen:
“I plan to do my best to help the Chinese people build up the nation to where they can live with dignity and happiness.”

Mathias
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 866
Registriert: 20.09.2008, 18:49
Wohnort: 塔什库尔干

Re: Deutschland schafft sich ab!

Beitrag von Mathias » 30.08.2010, 18:40

xyz678 hat geschrieben:... Provoziert der Sarazin oder hat er wirklich recht? ...
Irgendwie hatte ich das Thema ja schon erwartet :wink: und irgendwie schwahnt mir da nichts Gutes.

Ob er recht hat, kann ich erst sagen, wenn ich das Buch gelesen habe. Zumindest hat er eine längst überfällige Diskussion losgetreten.

Andy_yi
VIP
VIP
Beiträge: 1321
Registriert: 21.08.2010, 03:30

Re: Deutschland schafft sich ab!

Beitrag von Andy_yi » 30.08.2010, 18:42

xyz678 hat geschrieben:Provoziert der Sarazin oder hat er wirklich recht?

Hier ein interessanter Link: http://en.wikipedia.org/wiki/IQ_and_Global_Inequality" target="_blank

Krass! Die ersten 7 Plätze belegen allesamt ostasiatische Länder! Davon sind 4 Länder/Regionen chinesisch. Und Deutschland belegt den 17. Platz. Man kann auch eine Verblödung der Deutschen über die Zeit erkennen, von 102 in 2002 auf 99 in 2006. Vielleicht der Trost: Die Amis sind noch viel dümmer!
Welche Aussagekraft auf die Entwicklung jener Länder hat hat das jetzt? :wink: Keine.

Es kommt nicht darauf an wie hoch der IQ jener Person ist, sondern vor allem wie diese in seinem Lebensweg gefördert wurde und welche Erfahrungen er macht. Und so kann es passieren das jemand mit einem IQ von 100 deutlich brauchbarer ist als jemand mit einem IQ von 130.
Deshalb ist deine Aussage das wir hier alle viel dümmer sind als in Asien ein Trugschluss.

Bildung ist IQ unabhängig.

Benutzeravatar
happyfuture
Titan
Titan
Beiträge: 5524
Registriert: 11.02.2009, 17:18
Wohnort: 上海(CHN), Bali (IDN), HKG

Re: Deutschland schafft sich ab!

Beitrag von happyfuture » 30.08.2010, 18:42

Deutschland IQDemnach schon Platz 3, was die Zahlenstatistik 2006 angeht...

Ja ja das www hat so seine Überraschungen parat, und schürt Sehnsüchte und Illusionen :P

gzs
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 458
Registriert: 15.03.2006, 16:54

Re: Deutschland schafft sich ab!

Beitrag von gzs » 30.08.2010, 19:52

Stellt sich die Frage, ob ein Mensch mit einem niedrigeren IQ tatsächlich dümmer ist als einer mit einem hohen IQ. Zum Leben eines Menschen gehört nun mal weit mehr als logisches Denken ...

Gerhard
Der keine Ahnung hat welchen IQ er besitzt ...
Gerhard

Wichtig: Alles nur meine Meinung! Subjektiv!

Benutzeravatar
Hendrik
VIP
VIP
Beiträge: 1346
Registriert: 25.10.2007, 14:22

Re: Deutschland schafft sich ab!

Beitrag von Hendrik » 30.08.2010, 21:50

xyz678 hat geschrieben:Provoziert der Sarazin oder hat er wirklich recht?
Mich würde mal interessieren was da nun in seinem Buch steht. Es ist schwer über etwas zu diskutieren was man nicht kennt. Leider ist es wohl ein sehr dicker Wälzer, den man nicht schnell an einem Wochenende lesen kann. Laut Amazon 464 Seiten.
xyz678 hat geschrieben: Hier ein interessanter Link: http://en.wikipedia.org/wiki/IQ_and_Global_Inequality" target="_blank

Krass! Die ersten 7 Plätze belegen allesamt ostasiatische Länder! Davon sind 4 Länder/Regionen chinesisch. Und Deutschland belegt den 17. Platz. Man kann auch eine Verblödung der Deutschen über die Zeit erkennen, von 102 in 2002 auf 99 in 2006. Vielleicht der Trost: Die Amis sind noch viel dümmer!
Intelligenztests testen vielleicht das logische Denken, aber Eigeninitiative und soziale Kompetenzen werden da nicht geprüft. Ein Rückgang von 102 auf 99 ist noch keine Verblödung, wenn man mal nebenbei beachtet, dass dies nur das Ergebnis einer Stichprobe ist.

Ich bin gespannt auf die ersten Zusammenfassungen des Buchs.
.

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12157
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Deutschland schafft sich ab!

Beitrag von ingo_001 » 30.08.2010, 21:58

Wie schon gesagt wurde: Ohne das Buch gelesen zu haben, macht es wenig Sinn über den Inhalt zu diskutieren.
Mal sehen, vielleicht kann ich ja in China eine Kopie (natürlich nur mit Einverständnis des Autors) bekommen :mrgreen:
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Benutzeravatar
Hendrik
VIP
VIP
Beiträge: 1346
Registriert: 25.10.2007, 14:22

Re: Deutschland schafft sich ab!

Beitrag von Hendrik » 30.08.2010, 22:32

Sarrazin scheint wohl wegen folgender Aussage in den Mittelpunkt der Median gelangt zu sein:
tagesschau.de hat geschrieben:Bundesbankvorstand Thilo Sarrazin hat erneut für Empörung gesorgt. "Alle Juden teilen ein bestimmtes Gen, Basken haben bestimmte Gene, die sie von anderen unterscheiden", sagte Sarrazin der "Welt am Sonntag" und "Berliner Morgenpost".

Seine Aussage rief erneut scharfe Kritik hervor. "Wer die Juden über ihr Erbgut zu definieren versucht, auch wenn das vermeintlich positiv gemeint ist, erliegt einem Rassenwahn, den das Judentum nicht teilt", sagte der Generalsekretär des Zentralrates der Juden in Deutschland, Stephan Kramer.
Richtig ist, dass jedes Körpermerkmal durch Gene festgelegt ist. Wer schwarze Haare hat, dem ist das Gen 'Haarfarbe' auf 'schwarz' eingestellt. So gibt es für jede körperliche Ausprägung bestimmte Gene. In der Tat kann man mit einer Genanalyse sogar bestimmen aus welchen Regionen der Welt die Vorfahren eines Menschen stammen.
tagesschau.de hat geschrieben:Sarrazins Zitat war gefallen, nachdem er im Gespräch mit den Zeitungen gefragt wurde, ob es eine genetische Identität gibt. Zuvor hatte der ehemalige Berliner Finanzsenator gesagt, die kulturelle Eigenart der Völker sei keine Legende, sondern bestimme die Wirklichkeit Europas.
Jetzt musste ich doch mal Googlen was eigentlich so eine "genetische Indentität" ist. Folgenden interesannten Text fand ich:
sezession.de hat geschrieben:Wenn Thilo Sarrazin allerdings von einem (bestimmten) Gen sprach, das alle Juden gemeinsam hätten, hat er sich unglücklich ausgedrückt. Denn ein Gen, daß alle Juden haben und das bei Nicht-Juden nicht vorkommt, gibt es nicht.

Dennoch gibt es viele Gene, die für Juden typisch sind und die bei anderen Völkern nur selten vorkommen. So weisen die europäischen jüdischen Männer zu etwa 50 % eine Y-DNS auf, die zur Haplogruppe J gehört, die für nah-östliche Bevölkerungen charakteristisch ist und in Mitteleuropa nur bei 2-4 % der Männer vorkommt.
und weiter...
sezession.de hat geschrieben:Überhaupt wird die Behauptung, daß die modernen Völker „Erfindungen“ und „Konstrukte“ ohne nennenswerte genetische Gemeinsamkeiten seien, durch die Humangenetik Lügen gestraft. So lassen sich z.B. nach einer genomweiten Untersuchung, die die gesamte menschliche DNS umfaßt, Norweger zu 99 %, Spanier und Russen zu jeweils 94 %, Polen zu 80 % und Deutsche und Österreicher (die sind in der Untersuchung nicht unterschieden worden) immerhin noch zu 64,4 % genetisch identifizieren.
http://www.sezession.de/18900/haben-voe ... erung.html" target="_blank
Thilo Sarrazin hat geschrieben:Schon der Begriff `Volk´ ist heute vielen peinlich, und dass über dem Eingang zum Reichstag `Dem Deutschen Volke´ steht, empfinden manche als ärgerlich. Ich empfinde solch eine Einschätzung als unhistorisch und teile sie nicht.
Hier noch das ganze Interview:
http://www.welt.de/die-welt/politik/art ... ssist.html" target="_blank
Inklusive Gen-Aussage.
.

Benutzeravatar
happyfuture
Titan
Titan
Beiträge: 5524
Registriert: 11.02.2009, 17:18
Wohnort: 上海(CHN), Bali (IDN), HKG

Re: Deutschland schafft sich ab!

Beitrag von happyfuture » 31.08.2010, 04:17

Sorry, für mich passt das in eine bekannte "Masche", wobei selbige nix mit IQ zu tun hat:

Öffentliche Provokation, um die Verkaufszahlen für sein Buch zu puschen!
Einige von Euch fahren voll darauf ab :wink:

wobei ich einiges an "IQ"-Literatur schon gelesen habe, mit dem Ergebnis, dass alle Studien und deren Statistiken nebst Testverfahren sehr umstritten sind. Die Bildzeitung bietet ebenfalls IQ-Tests an ...

Benutzeravatar
Topas
VIP
VIP
Beiträge: 2819
Registriert: 19.09.2007, 11:11
Wohnort: Jülich & Wuhan
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Deutschland schafft sich ab!

Beitrag von Topas » 31.08.2010, 08:45

Ein gängiges Problem in der Wissenschaft : Der Versuch von Erklärung bestimmter Prozesse anhand ein,zwei,fünf oder zehn Kriterien, wobei diese jedoch von tausenden Kriterien abhängen. Daher spiegeln solche Tests immer nur einzelne Betrachtungsweisen wieder, die für dich alleinstehend eigentlich nicht wirklich befriedigend sind.
Topas grüsst recht herzlich WHSAP
MACHT MIT BEI UNSEREM BUCHPROJEKT !
http://forum.chinaseite.de/forum48.html
Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste