Aktuelle Zeit: 19.06.2018, 16:46

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Muskelspiele
BeitragVerfasst: 18.08.2005, 10:47 
Offline
VIP
VIP
Benutzeravatar

Registriert: 14.06.2005, 09:48
Beiträge: 2238
Wohnort: OA
Zitat:
Zum ersten Mal in der Geschichte veranstalten Russland und China ein gemeinsames Militärmanöver. Vehement bestreiten Moskau und Peking, die Übung sei eine Generalprobe für die Besetzung Taiwans.


http://www.stern.de/politik/ausland/:%D ... 44448.html

:roll:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.08.2005, 10:54 
Offline
VIP
VIP
Benutzeravatar

Registriert: 10.08.2005, 09:45
Beiträge: 2696
Wohnort: China/Shanghai/QingPu/ZhuJiaJiao
Zitat:
Das Manöver dient hauptsächlich der Vertrauensbildung und dem besseren Verständnis und der Kooperation zwischen der russischen und der chinesischen Armee in den Bereichen Verteidigung und Sicherheit.


So schreibt man hier
http://www.china.org.cn/german/190488.htm

_________________
Das Leben ist schön

Shanghai - seit 2009
1. April 2012 - Neuer Job (gleiche Firma) und nochmal mindestens 3 Jahre Shanghai
1. April 2015 - Neuer Job (gleiche Firma) und nochmal mindestens 3 Jahre Shanghai


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Muskelspiele
BeitragVerfasst: 18.08.2005, 17:00 
Offline
Old China Hand
Old China Hand
Benutzeravatar

Registriert: 10.06.2005, 15:15
Beiträge: 555
Wohnort: Deutschland, BW
Babs hat geschrieben:
Zitat:
Zum ersten Mal in der Geschichte veranstalten Russland und China ein gemeinsames Militärmanöver. Vehement bestreiten Moskau und Peking, die Übung sei eine Generalprobe für die Besetzung Taiwans.


http://www.stern.de/politik/ausland/:%D ... 44448.html

:roll:


Zweifelsohne hat das Manöver eine Nebenwirkung bzw. Warnsignal, ob beabsichtigt oder nicht, in die Richtung Taiwan bzw. die Allianz aus den USA, Japan und Taiwan.

Zumal hatte Taiwan noch vor kurz auch ein Militärmanöver veranstaltet, diktiert von militärischen Experten und Beratern aus den USA und Japan. Das Ziel war ganz klar: die Volksbefreiungsarmee bei der Landung vom Meer und aus der Luft abzufangen und zu vernichten. Das Manöver soll sehr eindrucksvoll und erfolgreich gewesen sein, abgesehen von einigen Pechvögeln, die einen Beinbruch gelitten haben, als sie die landenden Fallschirmjäger der VBA spielten...

Darüber hinaus hat Taiwan neuerdings auch eigene Marschflugkörper "雄风 (Xiong Feng) 2E" produziert und ist dabei, sie auf die Stellung zu bringen. Die Reichweite dieser Raketen beträgt 2000km und können deswegen bis die mittelchinesische Metropole Wu Han 武汉 reichen.

Manche Militärexperte sind der Meinung, dass China zu Zeit eigentlich einen Angriff auf Taiwan möglichst vermeiden will, nicht nur wegen der Olympiade, sondern China sei militärisch noch gar nicht soweit, um Taiwan erorben zu können. Diese Meinung soll auch dazu beigetragen haben, dass die Führung in Taiwan sich beeilt, die "Republik Taiwan" schnell wie möglich zu errichten, bevor China militärisch stark genug ist.

Eine neue Vier-Phasen Theorie über die Republik China (ROC) hat der Präsident von Taiwan Chen Shui Bien neuerdings erfunden:
Die vier Phasen:
1912 - 1949 war die Zeit wo die ROC NICHTS mit Taiwan zu tun hatte.
1949 - vor Li Denghui war die Zeit wo die ROC NACH Taiwan gewandert ist;
Die Amtsperiode von Li Denghui war die Zeit, wo die ROC IN Taiwan war;
Jetzt ist die Zeit, wo die ROC Taiwan IST. :lol: :lol: :lol:

_________________
Man kann nicht mehr Zeit für sein Leben bekommen, jedoch mehr Leben für seine Zeit.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.08.2005, 07:38 
Offline
VIP
VIP
Benutzeravatar

Registriert: 10.08.2005, 09:45
Beiträge: 2696
Wohnort: China/Shanghai/QingPu/ZhuJiaJiao
Wobei es ja auch eine Tatsache ist, das Taiwan ca. 100 Jahre nicht zu China gehört hat. Davon alleine die letzten 60 Jahre unter japanischer Herrschaft war.
Demzufolge haben China und Taiwan zwar die selben Wurzeln aber eine unterschiedliche Entwicklung hinter sich.

_________________
Das Leben ist schön

Shanghai - seit 2009
1. April 2012 - Neuer Job (gleiche Firma) und nochmal mindestens 3 Jahre Shanghai
1. April 2015 - Neuer Job (gleiche Firma) und nochmal mindestens 3 Jahre Shanghai


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.08.2005, 12:52 
Offline
Old China Hand
Old China Hand
Benutzeravatar

Registriert: 07.06.2005, 15:27
Beiträge: 635
Zitat:
das Taiwan ca. 100 Jahre nicht zu China gehört hat.


Haben sie nicht versucht ein zweites "China" zu gründen?

Jetzt versucht man halt wieder anders :wink:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.08.2005, 14:35 
belrain hat geschrieben:
Wobei es ja auch eine Tatsache ist, das Taiwan ca. 100 Jahre nicht zu China gehört hat. Davon alleine die letzten 60 Jahre unter japanischer Herrschaft war.
Demzufolge haben China und Taiwan zwar die selben Wurzeln aber eine unterschiedliche Entwicklung hinter sich.


Vorsicht: wie heisst der Staat in Taiwan noch mal? Wo ist er gegründet worden? Welches Territorium umfasst er verfassungsgemäss?

Naja, Tatsache ist auch, dass Hongkong und Macau über 100 Jahre nicht zu China gehört hatten und sogar noch mehr unterschiedliche Entwicklung hinter sich. Gemäss der Tatsache hätte heute Korea nach 100 Jahre japanischer Herrschaft gar nicht existieren dürfen.
Diese Art Tatsache hat überhaupt keine Tragweite dafür, ob zwei Regionen zusammen gehören oder nicht. Ausschlaggebend sollte meinesachtens sein, ob die Menschen zueinander gehören WOLLEN. Sollten die meisten der Bevölkerung in Taiwan sich von China loszulösen wunschen, ist das ihr gutes Recht. Wenn es nicht der Fall ist, hilft die besten ideologisch gerägte Begründung nichts weiter.

Militärische Drohung vom Mainland ist ebenso unnötig wie die USA und Japan die Führung von Taiwan diktieren und manipulieren, um ihre eigene Interesse zu bewahren. Leider treiben die heutigen "Weltmächte" nur noch schmutzige Geschäfte und denken kaum an die Menschen ...


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.08.2005, 14:38 
Offline
Old China Hand
Old China Hand
Benutzeravatar

Registriert: 10.06.2005, 15:15
Beiträge: 555
Wohnort: Deutschland, BW
Anonymous hat geschrieben:
belrain hat geschrieben:
Wobei es ja auch eine Tatsache ist, das Taiwan ca. 100 Jahre nicht zu China gehört hat. Davon alleine die letzten 60 Jahre unter japanischer Herrschaft war.
Demzufolge haben China und Taiwan zwar die selben Wurzeln aber eine unterschiedliche Entwicklung hinter sich.


Vorsicht: wie heisst der Staat in Taiwan noch mal? Wo ist er gegründet worden? Welches Territorium umfasst er verfassungsgemäss?

Naja, Tatsache ist auch, dass Hongkong und Macau über 100 Jahre nicht zu China gehört hatten und sogar noch mehr unterschiedliche Entwicklung hinter sich. Gemäss der Tatsache hätte heute Korea nach 100 Jahre japanischer Herrschaft gar nicht existieren dürfen.
Diese Art Tatsache hat überhaupt keine Tragweite dafür, ob zwei Regionen zusammen gehören oder nicht. Ausschlaggebend sollte meinesachtens sein, ob die Menschen zueinander gehören WOLLEN. Sollten die meisten der Bevölkerung in Taiwan sich von China loszulösen wunschen, ist das ihr gutes Recht. Wenn es nicht der Fall ist, hilft die besten ideologisch gerägte Begründung nichts weiter.

Militärische Drohung vom Mainland ist ebenso unnötig wie die USA und Japan die Führung von Taiwan diktieren und manipulieren, um ihre eigene Interesse zu bewahren. Leider treiben die heutigen "Weltmächte" nur noch schmutzige Geschäfte und denken kaum an die Menschen ...


ooops, Das war ich

_________________
Man kann nicht mehr Zeit für sein Leben bekommen, jedoch mehr Leben für seine Zeit.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.08.2005, 23:50 
Offline
VIP
VIP
Benutzeravatar

Registriert: 30.09.2004, 22:25
Beiträge: 21443
anderer Li hat geschrieben:
Anonymous hat geschrieben:
belrain hat geschrieben:
.....


Gemäss der Tatsache hätte heute Korea nach 100 Jahre japanischer Herrschaft gar nicht existieren dürfen......




ahAA ! :shock: 1910 -1945 sind "100 Jahre".....*grübel, grübel, grübel und studier`* :idea: :idea: :P

ganz nach dem Lehrsatz 1930 - 1945 = 1000 Jahre ???? :roll:

_________________
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


I MISS MY MOUSE!!! :(

Nr. 5 lebt !


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.08.2005, 00:04 
Offline
VIP
VIP
Benutzeravatar

Registriert: 30.09.2004, 22:25
Beiträge: 21443
qingdao hat geschrieben:
Zitat:
das Taiwan ca. 100 Jahre nicht zu China gehört hat.


Haben sie nicht versucht ein zweites "China" zu gründen?



Nein...es sollte kein "zweites" China sein , sondern das alleinige

Das "andere " China das waren die "共匪" die kommunistischen Landräuber " 毛匪泽 东" .etc....
Damals wurden in Taiwan, wenn schon eine ausländische Zeitung importiert werden durfte...z.b. das lächelnde Gesicht des "Großen Vorsitzenden" mit einem schwarzen Stempel veresehen, denn im Kommunismus gibt es nichts zu lachen....

_________________
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


I MISS MY MOUSE!!! :(

Nr. 5 lebt !


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.08.2005, 10:39 
Offline
Old China Hand
Old China Hand
Benutzeravatar

Registriert: 07.06.2005, 15:27
Beiträge: 635
Grufti hat geschrieben:
qingdao hat geschrieben:
Zitat:
das Taiwan ca. 100 Jahre nicht zu China gehört hat.


Haben sie nicht versucht ein zweites "China" zu gründen?



Nein...es sollte kein "zweites" China sein , sondern das alleinige

Das "andere " China das waren die "共匪" die kommunistischen Landräuber " 毛匪泽 东" .etc....
Damals wurden in Taiwan, wenn schon eine ausländische Zeitung importiert werden durfte...z.b. das lächelnde Gesicht des "Großen Vorsitzenden" mit einem schwarzen Stempel veresehen, denn im Kommunismus gibt es nichts zu lachen....


ja, es gibt nur ein China, dann ist die Frage ob taiwan zu china gehört genau so blöd wie ob DDR zu Deutschland gehörte!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.08.2005, 11:24 
Offline
Old China Hand
Old China Hand
Benutzeravatar

Registriert: 10.06.2005, 15:15
Beiträge: 555
Wohnort: Deutschland, BW
Grufti hat geschrieben:
anderer Li hat geschrieben:
Anonymous hat geschrieben:
belrain hat geschrieben:
.....


Gemäss der Tatsache hätte heute Korea nach 100 Jahre japanischer Herrschaft gar nicht existieren dürfen......




ahAA ! :shock: 1910 -1945 sind "100 Jahre".....*grübel, grübel, grübel und studier`* :idea: :idea: :P

ganz nach dem Lehrsatz 1930 - 1945 = 1000 Jahre ???? :roll:


Na gut, dann tauschen wir mal "Korea" gegen "Indien" und "japanisch" gegen "briitisch"....

_________________
Man kann nicht mehr Zeit für sein Leben bekommen, jedoch mehr Leben für seine Zeit.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.08.2005, 20:49 
Offline
VIP
VIP
Benutzeravatar

Registriert: 30.09.2004, 22:25
Beiträge: 21443
qingdao hat geschrieben:
Grufti hat geschrieben:
qingdao hat geschrieben:
Zitat:

ja, es gibt nur ein China, dann ist die Frage ob taiwan zu china gehört genau so blöd wie ob DDR zu Deutschland gehörte!

Da ist wohl ein kleiner Unterschied....

Die "täterÄ" ist (wie es die "SBZ"die frühere Bezeichnung dieses Gebietes deutlich macht) eine Besatzungszone gewesen, die nach der Aufteilung des "Großdeutschen Reiches" des "Gröfaz" nach dem verlorenen WWII durch den "Kalten Krieg" abgetrennt...und von der SU als "Konkurrenzunternehmen" zur BRD gegründet wurde..

Hatte China etwa einen Krieg verloren..und/oder ist China durch fremde Besatzungsmächte aufgeteilt worden ?????

Du vergleichst Äpfel mit Birnen....



WENN Du Dir schon erlaubst , Vergleiche anzustellen, dann vergleiche China / Taiwan mit Deutschland / Österreich oder noch besser Bayern / Österreich !!

_________________
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


I MISS MY MOUSE!!! :(

Nr. 5 lebt !


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.08.2005, 22:03 
Grufti hat geschrieben:
qingdao hat geschrieben:

Hatte China etwa einen Krieg verloren..und/oder ist China durch fremde Besatzungsmächte aufgeteilt worden ?????

WENN Du Dir schon erlaubst , Vergleiche anzustellen, dann vergleiche China / Taiwan mit Deutschland / Österreich oder noch besser Bayern / Österreich !!


Ja, die Republik China hat einen Krieg verloren und Taiwan war abgetrennt durch fremde Besatzungsmächte, einst Japan und heute die USA!!

Seit wann gibt es Österreich ? Seit wann gibt es Deutschland?
Warum ist Bayern immer noch nicht ein unabhäniger Staat?


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.08.2005, 15:28 
Offline
VIP
VIP
Benutzeravatar

Registriert: 30.09.2004, 22:25
Beiträge: 21443
Anonymous hat geschrieben:
Grufti hat geschrieben:
qingdao hat geschrieben:

Hatte China etwa einen Krieg verloren..und/oder ist China durch fremde Besatzungsmächte aufgeteilt worden ?????

WENN Du Dir schon erlaubst , Vergleiche anzustellen, dann vergleiche China / Taiwan mit Deutschland / Österreich oder noch besser Bayern / Österreich !!


Ja, die Republik China hat einen Krieg verloren und Taiwan war abgetrennt durch fremde Besatzungsmächte, einst Japan und heute die USA!!

Seit wann gibt es Österreich ? Seit wann gibt es Deutschland?
Warum ist Bayern immer noch nicht ein unabhäniger Staat?



Erst mal...

Taiwan ist NICHT durch die USA "abgetrennt" worden, die USA haben nur die ROC sprich Jiang Jie Shi vor den Kommunisten beschuetzt und ihn durch Truppentransportuntersteutzung 1947 an der Macht gehalten. Bis zur offiziellen Beendigung des @Zhong Hua Min Guo@ ist es die legale Fortsetzung dieses Staatsgebildes, auch wenn es in Realitaet" nicht mehr als eine Provinzverwaltung ist.
WIESO meinst Du, ist die VR China so unheimlich heiss darauf, das sich an den bestehenden Verhaeltnissen nichts aendert ????
Als "R.o.C" kann sie Taiwan im schlimmsten Fall den Erdboden gleich machen und die Bevoelkerung ausradieren...und dennoch behaupten, es sei nur eine 'innerchinesische Angelegenheit" zweier Buergerkriegsparteien...




Zu den anderen Fragen kann ich leider erst nach dem 10.September genauer Stellung nehemn, da ich im Augenblick nicht ueber meine Sammlung historischer Fakten und Quellen verfuege.



Im uebrigen war nicht zuletzt ein gewisser bayerischer Koenig Ludwig II. daran Schuld, der sich durch die gnadenlose Verschwendung staatlicher Gelder zum Bau seiner Maerchenschloesser so verschuldet hatte, dass ein gewisser Herr Bismarck die Finanzierung dafuer von der bayerischen Unterstuetzung der Kaiserkroenung 1871 in Versailles abhaengig gemachte hatte..

_________________
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


I MISS MY MOUSE!!! :(

Nr. 5 lebt !


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de