Aktuelle Zeit: 19.06.2018, 16:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 194 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 13  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.08.2005, 15:46 
ich finde nicht dass der fragende sich vorwürfe machen sollte.

wir leben nun mal in einer welt in der man nicht jedem fremden trauen kann. da sind schon viele reisende in arge schwierigkeiten geraten wenn sie zu den falschen personen kontakt hatten und hinterher gar selbst im gefängnis gelandet.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.08.2005, 16:50 
Offline
Neuling

Registriert: 28.08.2005, 22:03
Beiträge: 20
Danke für den Zuspruch, Gast!

Ich bin ja auch nicht für irgendwelche Verbrechen der KP verantwortlich! Vor allem werde ich mich nicht politisch ins Zeug legen, solange die Massenverzehrung von Chinesen noch nicht nachgewiesen ist.

Allerdings ist so ein Erlebnis schon Anlass nachzudenken, ob ich dieses Land wieder besuche oder ob ich noch chinesische Produkte kaufen soll.

Eigentlich ist es ein schönes Land mit freundlichen Menschen und es wäre schade, wenn dort nie wieder wäre.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.08.2005, 12:16 
Offline
Teilnehmer
Teilnehmer

Registriert: 23.08.2005, 17:15
Beiträge: 29
Wohnort: Düsseldorf
Mensch!
Ich kann mir jetzt an seiner Stelle sehr gut vorstellen, wieso er von der Polizei geschlagen wurde und seinen Job verloren hat. Denn ich ihn persoenlich auch schlagen will, wenn ich im Moment in China waere. Wenn ihr so einem Typ nochmals in China begegnet, bringt ihn zu den Mitmenschen auf der Strasse, lasst ihn noch mal den anderen Chinesen erzaehlen und schaut mal schliesslich an, wie sich die anderen darauf reagieren.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.08.2005, 12:52 
Offline
Teilnehmer
Teilnehmer

Registriert: 23.08.2005, 17:15
Beiträge: 29
Wohnort: Düsseldorf
Das mit Visum stimmt's doch nicht so einfach. Das reicht vollkommend nicht wenn du ihn nach deutschland einlädst. Dafür gibt's grundsätzlich viele andere Voraussetzungen.

Über den Kannibalismus mach bitte keine Gedanken mehr. Was du vergessen hast ist die Chinesen sind auch Menschen. Wie oft warst du in China zum Essen gegangen? In einer so modernen grossen Stadt wie Shanghai gibt's über 10000 Restaurants. Ich schätze mal an, dass du in 100 Restaurants davon Essen gegangen bist.
Glaubst du im ernst, dass 1% der Chinesen den Menschenfleisch fressen wollen, obwohl die keinen Hunger haben? also nämlich 10 Millionen? Die Chinesen sind auch Menschlich.

was du im letzten Beitrag erzählt hast, finde ich auch Blödsinn, da du schon Vorurteile gegen China hast: überrall zensiert, blah blah blah..

Genau wie die anderen dir erzählt haben. Es besteht in Deutschland kein Zweifel, dass es in Deutschland Kannibalismus gibt, nicht wahr? Ist das nicht noch schlimmer als wenn du von einem Blöd Typ in China etwas darüber gehört hast?

So, meinst du das, jeder muss mal deswegen nachdenken, ob man Deutschland wieder busuchen will oder ob man noch deutsche Produkte kaufen soll?

Solche Vorurteile sind gefährlich. Das ist genauso wie die Chinesen, wenn sie die Zeitung lesen, und daraus gefunden haben, dass viele in Deutschland noch NPD(Nationaldemokratische Partei Deutschlands) wieder gründen wollen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.08.2005, 07:11 
Offline
VIP
VIP
Benutzeravatar

Registriert: 30.09.2004, 22:25
Beiträge: 21443
kevin031982 hat geschrieben:
Mensch!
Ich kann mir jetzt an seiner Stelle sehr gut vorstellen, wieso er von der Polizei geschlagen wurde und seinen Job verloren hat. Denn ich ihn persoenlich auch schlagen will, wenn ich im Moment in China waere. Wenn ihr so einem Typ nochmals in China begegnet, bringt ihn zu den Mitmenschen auf der Strasse, lasst ihn noch mal den anderen Chinesen erzaehlen und schaut mal schliesslich an, wie sich die anderen darauf reagieren.


Man mag zu dem Ereignis, was da sich zum Erschrecken des Ordner-Eroeffners abgespielt hat...stehen wie man mag..

EIGENTLICH hatte ich immer gedacht, dass speziell "die Chinesen" ein hochzivilisiertes Volk sind,.......

aber dieses Dein obiges Posting zeigt mir, dass man NIE und NIMMER verallgemeinern soll...

Aehnelt nicht DAS, was du HIER schreibst, "Nazi"-Methoden ???????



"Damals" hatte man, wie ich in vielen von den Nazis selbst zur "Abschreckung" gedrehten Berichten gesehen hatte, JEDEN, der sich gegen die damals herrschende "Moral" verstossen hatte, den Kopf geschoren und mit einem Schild, auf dem das jeweilige "Verbrechen" verzeichnet war, um den Hals , durch die Strassen gejagt, und dem Spott und den koerperlichen Misshandlungen der "staatstreuen" Bevolkerung ausgesetzt...

Anscheinend war ich noch nicht lange genug in China....sonst haette ich so ein "Haberfeldtreiben" auch schon zu Gesicht bekommen...

oder irre ich mich da ?????????

_________________
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


I MISS MY MOUSE!!! :(

Nr. 5 lebt !


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.08.2005, 12:34 
Offline
Teilnehmer
Teilnehmer

Registriert: 23.08.2005, 17:15
Beiträge: 29
Wohnort: Düsseldorf
Was du gesagt hast, ist zumindest einen Teil der Wahrheit. Ist es leider so, dass die Bevolkerung in China mehr oder weniger staatgestreut ist, oder Konkret gesagt, Bildungssystemgesteut, Mediengestreut usw.. Genau das, was du gesagt hast, nämlich die herrschende Moral, was im Moment Patriotismus bedeutet, darf keine Organisation verstossen(wenn jemand einfach anklagt, ist doch in Ordnung). Genau das muss jeder verstehen. Und auch genau deswegen ist Falonggong bestraft, sind ein paar Studenten im 1989 in Peking geschlossen und Taiwan auf keinen Fall verzichtbar. Aber... China ist nicht überrall zensiert.

Du kannst sagen, die Chinesen ist kein hochzivilisiertes Volk. Ich sage,"jaein". Wir sind auch doch nicht so weit. Verzeihung bitte!! Rom ist nicht innerhalb eines Tages aufgebaut, sagen wir. Demokratie kommt leider mit der Zeit.

Das klingt nicht gut an, aber es ist leider so.

Im übrigen irrst du dich schon ein bisschen. Was ich gemeint habe, ist der Mann einfach verrückt. Wenn die obigen Deutschn ihn auf der Strasse bringen, dann merken die sofort, dass niemand an ihm glauben wird. das ist was ich meine.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.08.2005, 13:34 
Offline
Old China Hand
Old China Hand
Benutzeravatar

Registriert: 24.04.2005, 14:37
Beiträge: 569
Zitat:
.....sind ein paar Studenten im 1989 in Peking geschlossen.....

:? nur ein paar, ja das ist ja nicht so schlimm dann.....

Zitat:
Rom ist nicht innerhalb eines Tags aufgebaut, sagen wir.

Stimmt, das sagt man. Ist aber trotzdem eine sehr schlechte Ausrede, genauso wie "In der chinesischen Kultur gibt es keine Demokratie".

Das geht mir das Kulturverstaendnis etwas zu weit.....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.08.2005, 14:46 
Offline
Teilnehmer
Teilnehmer

Registriert: 23.08.2005, 17:15
Beiträge: 29
Wohnort: Düsseldorf
gegenfrage:

Jetzt weiss jeder, dass das Sozialsystem in Deutschland ein Fehler war, kann jemand kurzfristig das alte System aufgeben und ein neues System aufbauen?

nein, weder schwarzgeld noch rotgrün schafft das. Egal welche Fraktion abgewählt worden ist, ändert diese Situation nicht, nicht Wahr?

Deswegen sage ich, Demokratie ist in China nach und nach besser. Lass doch bitte ein bisschen Zeit. Immerhin was der Schröder verspricht, bricht wieder. ist's in China nicht ein Stück besser?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.08.2005, 16:59 
Offline
Forumsprofi
Forumsprofi
Benutzeravatar

Registriert: 28.03.2005, 16:27
Beiträge: 153
kevin031982 hat geschrieben:
gegenfrage:
Deswegen sage ich, Demokratie ist in China nach und nach besser. Lass doch bitte ein bisschen Zeit. Immerhin was der Schröder verspricht, bricht wieder. ist's in China nicht ein Stück besser?


Leider nein! Denn in China wird was versprochen und die Wahrheit nachher so hingebogen, dass es wieder passt. Das Land bescheißt seine Bürger und die glauben es ihm: Klappt ja super! Zensur ist in China leider sehr weit verbreitet (nicht alles, keine Frage... so mächtig ist kein Land). Es existiert kein Rechtsstaat, freie Meinungsäußerung oder freie Medien gibt es nicht, Menschen die sich gegen den Staaat aufbäumen drohen drakonische Strafen. Ich sehe nicht wo da die Demokratie besser wird...

Betreffs Kanibalismus: Zwischen dem Fall eines psychopatischen Einzeltäters und der Behauptung eines systematischen Vorgehens in China (was ich bei weitem nicht glauben kann/will) liegt ein immenser Unterschied, als passt auf mit Euren plakativen Vergleichen!

Das Sozialsystem in Deutschland war kein Fehler, es ist einfach nicht mehr tragbar oder zeitgemäß. Vergleich es doch mit dem Sozialsystem Deines eigenen Landes und überleg Dir mal, wo der größere Reformbedarf besteht.

Bevor wieder die Vorurteils-Kanoniere mir Sympathien mit FalunGong oder weiß der Teufel was vorwerfen: Ich habe mit derartigen Organisationen nichts am Hut. Ich lebe schon seit einiger Zeit in China, betrachte es allerdings mit den Augen eines Europäers. Hieraus folgt ein gegwisses Gerechtigkeitsdenken, ein gewisses Rechtsverständnis und eine gewisse grundpolitische Überzeugung, zu der vor allem das Konzept der Demokratie sowie der Grundfreiheiten eines jeden Menschen gehören. In diesem Sinne sind meine Aussagen zu verstehen. Gegenseitige Meinungen mit sachlicher Argumentation sind stets erwünscht.

Gruß,
taiko


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.08.2005, 17:50 
Offline
Teilnehmer
Teilnehmer

Registriert: 23.08.2005, 17:15
Beiträge: 29
Wohnort: Düsseldorf
Ich will natürlich gerne mit euch sachlich argumentieren.

zuerst schau mal Oskar Lafontaines Leipziger Rede genau hin:
Arbeitslosenunterstützung und Sozialhilfe zusammenzulegen, ist ein fundamentaler Fehler der gegenwärtigen Reformpolitik.

Wenn ein System einfach nicht mehr tragbar ist, ist das nicht krank? Vielleicht interessierst du dich nicht für Politik. Schau mal die Berliner Runde! Bist Du der einzige in Deutschland, der glaubt, dass man keinen Fehler beim Sozialsystem gemacht hat?

zweitens vergisse mal bitte den Kanibalismus in China. Wenn jemand daran glaubt, ist er selber Schuld.

drittens was Du über China argumentiert hast, ist aber nicht gerecht. Du bist der jeniger, der ja in China schon mal einen wunderschönen Urlaub gemacht hat. In der Freizeit liesst Du mal die Zeitung und sage mal einfach: die Chinesen sollen die Demokratie von uns lernen. nicht Wahr?

Man kann natürlich viel daran beklagen, wie z.B. SARS, AIDS und Schluss der Studenten 1989, wie auch immer, hier jedes mal bericht, wenn das Wort 'China' auf der Zeitung auftaucht.

Wenn Ihr wo da die Demokratie besser wird nicht seht. Ich bitte euch. Schau mal hin oder frag mal die Chinesen, was für eine demokratische Situation vor 20 Jahren, vor 10 Jahren, vor 5 Jahren war. Wenn Ihr damit vergleicht, versteht Ihr, dass die Zivilisation bzw. Demokratie in China viel viel besser geworden ist. Vergleich mal mit Deutschland, vor 10 Jahren war noch schöner als jetzt, nicht Wahr?

Ich kann mal persönlich argumentieren. In meiner Heimat, nämlich in einem kleinen Dorf in Südchina wählt man richtig den eigenen Dorfchef ab. Die Kandidaten müssen auch den Leuten ihre Dorfprogramm äußen, sie überzeugen, damit sie die Wähler gewinnen können. Alles ist wirklich offenbar und ueberzeugend. Das habe ich von meinen Eltern gehört. Ihr musst glauben, was vor 5 Jahren noch unvorstellbar ist. Das Wahlsystem in China ist nocht nicht so erfolgreich. Aber wir kämpfen uns damit. Wenn jemand China wirklich helfen will, bitte sage mal seine Vorschläge anstatt Vorwurf. Wie kann China besser demokratisch werden.

Gibt's keine Freie Medien? vielleicht, aber teilweise freie Medien gibt's schon. Hast du von Nanfang Zhoubao gehört?
Gibt's keine freie Meinungsäußerung? bitte! Rede mal mit einem Bauer auf dem Feld. vor 20 jahren wird man bestraft, wenn man mit einem Ausländer Scheisse über China erzählt, aber jetzt nicht. Man darf alles argumentieren und auch die Regierung vorwerfen, nur man darf nicht eine Organisation gegen den Staat gründen. Wenn die Situation in China so streng wäre, hat der verrückte wie im obigen Beitrag gezeigt ist Mut, dem unglaublichen Kanibalismus den Fremden zu erzählen? Wer den thread geöffnet hat, hatt schon einen guten Beweis gezeigt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.08.2005, 19:30 
Offline
Forumsprofi
Forumsprofi
Benutzeravatar

Registriert: 28.03.2005, 16:27
Beiträge: 153
Hallo Kevin,

leider habe ich Deine Ausführungen nicht immer verstanden bzw. konnte die beabsichtigte Aussage nicht entschlüsseln.

kevin031982 hat geschrieben:
zuerst schau mal Oskar Lafontaines Leipziger Rede genau hin: Arbeitslosenunterstützung und Sozialhilfe zusammenzulegen, ist ein fundamentaler Fehler der gegenwärtigen Reformpolitik.


Eine Aussage Oskar Lafontaines als hinreichende Grundlage für das Feststellen eines Versagens des dt. Sozialsystems zu sehen läßt auf mangelnde Quellen und evtl. auch mangelnde Kenntnisse der dt. Politik (auch in Bezug auf Lafontaine) und der volkswirtschaftlichen Grundlagen schließen, was Dir sicherlich keiner vorwerfen kann.

Ich persönlich fand die o.g. Zusammenlegung - in ÜBereinstimmung mit der Mehrheit des Bundestages - überfällig.

kevin031982 hat geschrieben:
Wenn ein System einfach nicht mehr tragbar ist, ist das nicht krank?


Sicherlich ist es reformbedürftig, d.h. aber nicht, dass das System in der Vergangenheit falsch war. Es ist lediglich aufgrund der wirtschaftlichen und demographischen Entwicklung veraltet und muss angepasst werden.

kevin031982 hat geschrieben:
Vielleicht interessierst du dich nicht für Politik. Schau mal die Berliner Runde! Bist Du der einzige in Deutschland, der glaubt, dass man keinen Fehler beim Sozialsystem gemacht hat?


Vielleicht interessiere ich mich auch sehr für Politik und Du hast meine Aussagen einfach mißverstanden bzw. nicht sorgfältig genug gelesen ;)

kevin031982 hat geschrieben:
zweitens vergisse mal bitte den Kanibalismus in China. Wenn jemand daran glaubt, ist er selber Schuld.


Dies war allerdings das Topic, und eigtl. soltle sich die Diskussion hier auch nur über dieses Thema drehen und nicht unendlich abweichen.

kevin031982 hat geschrieben:
drittens was Du über China argumentiert hast, ist aber nicht gerecht. Du bist der jeniger, der ja in China schon mal einen wunderschönen Urlaub gemacht hat. In der Freizeit liesst Du mal die Zeitung und sage mal einfach: die Chinesen sollen die Demokratie von uns lernen. nicht Wahr?


Verzeihung, aber das müsstest Du nochmal neu formulieren. Ich erkenne nur Urlaub, Zeitung, Demokratie aber keinen Zusammenhang!

kevin031982 hat geschrieben:
Wenn Ihr damit vergleicht, versteht Ihr, dass die Zivilisation bzw. Demokratie in China viel viel besser geworden ist. Vergleich mal mit Deutschland, vor 10 Jahren war noch schöner als jetzt, nicht Wahr?


Bist Du hier immernoch im Kontext Demokratie? Inwieweit ist diese nun schlechter in Dtl. als vor 10 Jahren?

kevin031982 hat geschrieben:
Wenn jemand China wirklich helfen will, bitte sage mal seine Vorschläge anstatt Vorwurf. Wie kann China besser demokratisch werden.


Ganz einfach: Die Beseitigung der genannten Mängel (Pressefreiheit, Redefreiheit) wäre ein äußerst wichtiger, grundlegender Schritt. Denn Information ist für jede Meinungsbildung essentiell, und darunter leidet zur Zeit das gesamte chinesische Volk.

kevin031982 hat geschrieben:
Gibt's keine freie Meinungsäußerung? bitte! Rede mal mit einem Bauer auf dem Feld. vor 20 jahren wird man bestraft, wenn man mit einem Ausländer Scheisse über China erzählt, aber jetzt nicht. Man darf alles argumentieren und auch die Regierung vorwerfen, nur man darf nicht eine Organisation gegen den Staat gründen. Wenn die Situation in China so streng wäre, hat der verrückte wie im obigen Beitrag gezeigt ist Mut, dem unglaublichen Kanibalismus den Fremden zu erzählen?


Deine Argumente sind leider äußerst fadenscheinig. Du hast offensichtlich nicht verstanden was ich mit freier Meinungsäußerung meinte. Die Äußerungen des sog. "Verrückten" haben damit nichts zu tun. Es geht darum, dass man die Zustände im Land (z.B. Regierung) öffentlich und ohne Sorge auf Repressionen kritisieren darf. Und das ist, wie zahlreiche Beispiele (auch im Internet, siehe vergangene Chinabesuche Schröders) zeigen, leider noch lange nicht der Fall.

Mit besten Grüßen,
taiko


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.09.2005, 18:43 
Offline
Neuling

Registriert: 28.08.2005, 22:03
Beiträge: 20
Nochmal: Es geht bei dem beschriebenen Kannibalismus nicht um Einzelfälle, sondern um organisierte Gewalt von Staats wegen!

Einzelfälle gibt es in jedem Land! Das ist mir schon klar!

Ich zitiere die Zeitung "Die Neue Epoche" vom 27.05.2005

Sonderausgabe "Neun Kommentare über die Kommunistische Partei"

Sorry, ich muss das zitieren, da dies in deutschen Fussgängerzonen ausgeteilt wird! Wenn es stimmt, wird das sicher Furore machen in der Politik!

Unter 18-jährige bitte auf gar keinen Fall weiterlesen!!!

<<< Abschnitt gelöscht. Keine Artikel von anderen Internetseiten oder Zeitungen posten. http://www.chinaseite.de/Foren-Regeln.1234.0.html, Punkt 6. Ein Link zur entsprechenden Seite genügt.
>>>

Mein Kommentar: Das war früher! Es gibt verschieden mündliche Quellen, die behaupten, es wäre noch heute gang und gebe.

Kennt sich jemand mit der chin. Geschichte aus und weiss, ob die historischen Berichte stimmen???


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.09.2005, 19:28 
Offline
Neuling

Registriert: 28.08.2005, 22:03
Beiträge: 20
Sorry, ich hätte die Zeitungsnachricht nicht posten dürfen:

Hier der Link, bitte Seite 104 bis 106 lesen!!!

Achtung! Nichts für schwache Gemüter!

http://www.dieneueepoche.com/fileadmin/ ... usgabe.pdf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.09.2005, 00:22 
Zitat:
Ich zitiere die Zeitung "Die Neue Epoche" vom 27.05.2005
Sonderausgabe "Neun Kommentare über die Kommunistische Partei"


Echt toll, Fragender. Ich dachte, du wirfst die Neue Epoche in den Mülleimer.... wäre besser so.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.09.2005, 10:14 
Gast hat geschrieben:
Zitat:
Ich zitiere die Zeitung "Die Neue Epoche" vom 27.05.2005
Sonderausgabe "Neun Kommentare über die Kommunistische Partei"


Echt toll, Fragender. Ich dachte, du wirfst die Neue Epoche in den Mülleimer.... wäre besser so.


Habt ihr immer noch nicht verstanden? Fragender ist doch einer von der Falungung ...


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 194 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 13  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de