Diskussionsordner zum "Interessante Artikel"-Thread

Über aktuelle Nachrichten und Artikel über China diskutieren.
beowulf
VIP
VIP
Beiträge: 1528
Registriert: 07.02.2009, 16:00

Re: Diskussionsordner zum "Interessante Artikel"-Thread

Beitrag von beowulf » 16.12.2010, 23:43

Bernhard hat geschrieben:
beowulf hat geschrieben: Ein Haufen angesoffener Expats in Weihnachtsmänner Kostüme am Tiananmen - Ich würde sie in die Ausnüchterungszelle einsperren :lol:

Natürlich ist Tiananmen ein politisch hochsensibler Ort und unter starker Bewachung. Da herrscht so oder so ein strengeres Regiment. Ist aber auch nicht anders, als vor dem Weißen Haus. Ein paar besoffene - und vor allem maskierte - Ausländer, würden da auch relativ schnell verscheucht werden.
In Washington war ich noch nie, aber ich glaub nicht, dass hier ein paar Besoffene in Gewahrsam genommen werden, wenn sie auf der Wiese vor dem Reichstag herumblödeln. Solange sie friedlich bleiben....
Ja, das ist auch Deutschland ;-)

aquadraht
VIP
VIP
Beiträge: 1282
Registriert: 26.06.2009, 10:15

Re: Diskussionsordner zum "Interessante Artikel"-Thread

Beitrag von aquadraht » 17.12.2010, 00:27

Bernhard hat geschrieben:In Washington war ich noch nie, aber ich glaub nicht, dass hier ein paar Besoffene in Gewahrsam genommen werden, wenn sie auf der Wiese vor dem Reichstag herumblödeln. Solange sie friedlich bleiben....
In USA (New York City, Washington DC und andere) kommst Du bis zu einem halben Jahr in den Bau, wenn Du in der Öffentlichkeit mit ner Bierflasche rumrennst. Das ist noch heftiger.

Auf dem Tiananmenplatz gibt es Alkoholverbot. Mir wurde mal ein 0,2l Fläschchen Baijiu an der Kontrolle abgenommen, ich bekam es nachher wieder. Ich denke mal, ein reguläres Weihnachtsmannevent hätte eher nicht gestört, aber wenn die Weihnachtsmänner besoffen waren ..

a^2

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16720
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 26 Mal

Eine Meldung und wie sie aufgebauscht wird...

Beitrag von Laogai » 17.12.2010, 01:04

Bernhard hat geschrieben:In Washington war ich noch nie, aber ich glaub nicht, dass hier ein paar Besoffene in Gewahrsam genommen werden, wenn sie auf der Wiese vor dem Reichstag herumblödeln.
Jetzt sind wir schon bei "in Gewahrsam genommen". Zwei Ohren weiter heißt es dann wahrscheinlich "im Arbeitslager gelandet". Und fünf Ohren später lesen wir vermutlich "standrechtlich erschossen" :shock: :? :(

Auf dem Platz vor dem Rathaus Berlin/Neukölln ist Alkoholkonsum nicht erlaubt. Ganz egal ob Ausländer oder Deutscher, verkleidet oder nackig. Alkoholisierte Personen werden umgehend von der Polizei des Platzes verwiesen/in Gewahrsam genommen/ins Arbeitslager gesteckt/standrechtlich erschossen (such dir ein Ohr aus).
Das wäre doch mal eine Meldung für Xinhua und/oder AI :idea:
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

TaugeNix

Re: Diskussionsordner zum "Interessante Artikel"-Thread

Beitrag von TaugeNix » 17.12.2010, 01:19

Hahaha, ich wusste, dass der Vorfall in einigen Blaettern ausgeschlachtet wird, deshalb hier mal ne Version, die deutlich erklaert, was wirklich passierte:
http://www.thebeijinger.com/blog/2010/1 ... on-Weekend" target="_blank" target="_blank

Insbesondere die Eintraege in Beijingboyce Blog (Link im Artikel) sind sehr erhellend :)

Achja: Epochtimes? Also bitte...

Gruß,
TaugeNix^so ein Unsinn..

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16720
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 26 Mal

Friedensnobelpreis für Santa Claus

Beitrag von Laogai » 17.12.2010, 01:57

TaugeNix hat geschrieben:Hahaha, ich wusste, dass der Vorfall in einigen Blaettern ausgeschlachtet wird, deshalb hier mal ne Version, die deutlich erklaert, was wirklich passierte[...]
Vielen Dank dafür!

Der "Medienhype" um Liu Xiaobo hat sicherlich ähnliche Wurzeln :!: :idea:
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

xyz678
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 245
Registriert: 04.01.2010, 02:29

Re: Diskussionsordner zum "Interessante Artikel"-Thread

Beitrag von xyz678 » 17.12.2010, 03:58

xyz678 hat geschrieben:China und Indien rücken zusammen

http://www.n-tv.de/wirtschaft/Wen-laess ... 66581.html" target="_blank" target="_blank" target="_blank" target="_blank

Wer ist dabei der Verlierer? Ich denke, USA und Europa.
Die Chinesen besitzen auf jeden Fall strategische Weitsicht. Vor einigen Wochen gab es paar Mrd. bei dem Obama-Besuch. Nun 16 Mrd., spricht eigentlich Bände. Zudem sehe ich schwarz für Dransamsala (oder ähnlich).

Strategische Weitsicht, was ist eigentlich aus dem Asien-Strategiepapier der CDU geworden?

PS: Ich melde mich zurück :D
On September 17, 1955, Tsien Hsue-shen:
“I plan to do my best to help the Chinese people build up the nation to where they can live with dignity and happiness.”

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12187
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Diskussionsordner zum "Interessante Artikel"-Thread

Beitrag von ingo_001 » 17.12.2010, 17:01

xyz678 hat geschrieben:Strategische Weitsicht, was ist eigentlich aus dem Asien-Strategiepapier der CDU geworden?
Da die CDU m.E. generell strategielos agiert, würde es mich wundern, wenn das in Bezug auf Asien anders wäre :mrgreen:
Der einzige Bundeskanzler, der seinen Job noch tadellos gemacht hatte (einschl. seiner China-Politik) war Alt-Bundeskanzler Helmut Schmidt.
Der hat noch heute mehr Sachkenntnis vom politischen Geschäft, als alle heutigen Politiker.
Schade, dass es heute keine Politiker seines Formats mehr gibt.
xyz678 hat geschrieben:PS: Ich melde mich zurück :D
Ist notiert :wink:
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Mathias
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 866
Registriert: 20.09.2008, 18:49
Wohnort: 塔什库尔干

Re: Diskussionsordner zum "Interessante Artikel"-Thread

Beitrag von Mathias » 17.12.2010, 18:29

ingo_001 hat geschrieben:... Der einzige Bundeskanzler, der seinen Job noch tadellos gemacht hatte (einschl. seiner China-Politik) war Alt-Bundeskanzler Helmut Schmidt ...
Da passt auch sein TV-Interview bei Maischberger.

"... Auf die Frage, ob Angela Merkel die Euro-Krise gut meistere, entspinnt sich folgender Dialog: „Da muss ich lange zögern, bis mir eine diplomatische Antwort einfällt.“ Schweigen. Darauf Maischberger: „Dann sagen Sie es undiplomatisch.“ Schmidt: „Nee.“ ..."

Xian
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 356
Registriert: 05.08.2010, 19:24

Re: Diskussionsordner zum "Interessante Artikel"-Thread

Beitrag von Xian » 18.12.2010, 14:51

Bernhard hat geschrieben:
Mathias hat geschrieben:Skandal in Beijing!

Weihnachtsmänner von Pekings Tiananmen vertrieben

Die Epochtimes meint dazu: "... Es könnte ja sein, dass Weihnachtsmänner sich für Menschenrechte einsetzen ..."
Die Epochtimes hat, wie so oft, eine ziemlich verquere Sicht der Dinge.

Aber irgendwie gibt es mir doch zu denken, wenn solche (doch recht harmlosen) Gesellen vertrieben werden. Ich habe über den Vorfall in mehreren Zeitungen gelesen, und nirgendwo war ein Hinweis darauf, dass sie massiv gestört hätten. Warum sie also vertreiben?

Ist nach Ansicht der Führung eine Gruppe Weihnachtsmänner der "Ernsthaftigkeit des Ortes" nicht angemessen? Wird der Tiananmen bei der Führung doch als so eine Art "Heiligtum" gesehen?
Ich denke sie bezogen sich auf das Ereignis:

Bild

Artikel:
http://www.epochtimes.de/articles/2010/ ... 50755.html" target="_blank

Vielleicht sind sie deshalb etwas sensibel.


Liebe Grüße,
Xian

Bernhard
VIP
VIP
Beiträge: 2459
Registriert: 17.01.2009, 23:34

Re: Diskussionsordner zum "Interessante Artikel"-Thread

Beitrag von Bernhard » 18.12.2010, 14:59

Xian hat geschrieben: Ich denke sie bezogen sich auf das Ereignis:

Artikel:
http://www.epochtimes.de/articles/2010/ ... 50755.html" target="_blank" target="_blank

Vielleicht sind sie deshalb etwas sensibel.
Was besoffene Weihnachtsmänner mit Falun Gong-"Praktizierenden" zu tun haben sollen, geht mir im Moment nicht ganz ein....

Xian
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 356
Registriert: 05.08.2010, 19:24

Re: Ai Weiwei: "Der Wandel kann jeden Moment kommen"

Beitrag von Xian » 18.12.2010, 15:32

Hallo Bernhard,
sorry etwas spät meine Antwort aber nunja.
Bernhard hat geschrieben:
Xian hat geschrieben: Dies trifft auf das China der Mao-Zeit sicherlich zu. Aber wo bitteschön heute noch?
Es wird weiterhin ein Ein Parteiensystem betrieben. Demokraten gelten weiterhin als Seperatisten, wie zb. der Mongole der wohl bald frei kommt nach 15 Jahren (Ich hoffs für ihn). Im Prinzip
unterstehen alle Unis usw. immer noch der Kommunistischen Partei, wenn du etwas erreichen willst,
solltest du in der Partei sein oder zur Armee gegangen sein.
Die Medien weiterhin strickt kontrolliert, gelenkt und aufgefordert im Sinne der Partei zu berrichten.
Es wird weiterhin regelmäßig Marxismus, Kommunismus oder solche Sachen wie "Sozialistische Demokratie " gepredigt. Anders Denker, Kritiker,usw. gehen in den Knast, besten Fall noch Hausarrest. Oder "verschwinden " wie ein Gao Zhizheng zum Beispiel.
Meine Meinung sind bereits genug Qualitäten eines Totalitären Systems aufgelistet.

Es ist ebenfalls zutreffend, dass man seine Rechte nicht selbstverständlich in Anspruch nehmen kann. Da muss man aber berücksichtigen, dass die Idee eines verbrieften "Rechts" ein westliches Konstrukt (je nach Standpunkt kann man auch sagen: eine westliche Errungenschaft) ist, zu dem es im chinesischen Denken und in der chinesischen Rrechtsprechung noch nie etwas Vergleichbares gegeben hat. Wenn man verlangt, dass die chinesische Regierung wie selbstverständlich von "Rechten" ausgeht, dann verlangt man von ihr eine westliche Denkweise.
Es ist eine Form der Vereinbarung. Sowie man auf Nationaler Ebene Vereinbarungen, wie zb. Verfassungem gemacht hat. Haben wir auf Internationaler Ebene Völkerrecht, Menschenrechte usw.
Und an den Menschenrechten war maßgeblich ein Konfuzianist beteilligt der gerade eben diesen Konfzuianismus einfließen ließ. Und der ist wie wir Wissen Chinesisches Gedankengut. Auch scheint viel der Arbeit in diese Richtung hier in Europa vom Chinesischen Denkern beeinflußt zu sein.
Das ist ein wichtiger Punkt: Lokalregierungen machen oftmals ihr "eigenes Ding". Also mit "totaler Kontrolle" von Seiten der Zentralregierung ist es nicht weit her. Darüber hinaus machen die Bürger oft auch ihr "eigenes Ding", weitgehend unbekümmert von irgendwelchen Gesetzen.
Nach meiner Wahrnehmung (ich habe noch nie fest in China gelebt, muss ich dazu sagen) bekommen die staatlichen Behörden dann irgendwann einmal einen "Rappel" und ziehen irgend etwas übertrieben streng durch. Wenn dies passiert, ist es ebenfalls sehr bedauerlich. Aber mit "Totalitarismus" hat das nun auch weniger zu tun, eher mit typisch chinesischer Mentalität.
Meiner Meinung nach ist Korruption keine Mentalität. Ob nun bei den Chinesen oder sonstwo aber nunja.
Es ist in sofern Totalitär als das im großen trotzdem ein und die Selbe "Politik" durchgezogen wird. Es geht keine Lokalregierung aufeinmal rum und sagt wir machen jetzt eine Demokratie oder Meinungsfreiheit oder freie Medien.

Ist das irgendwo anders? Wann haben sich die USA aus Vietnam zurückgezogen?
Die Vorgehensweise im Westen ist anders. Was ich meinte ist das sie sich nur bewegen sie das Gefühl haben das die Sozialen Unruhen zu groß werden. Die Basis bleibt aber immer die Selbe, Zensur wenn irgendeiner irgendwo Unsinn am Volk oder dergleichen gemacht hat und das immer wieder.
Und bei uns sind nicht 10000 Offizielle (oder, auf deutsch: Beamte) verurteilt worden. Ich bin kein xyz und kein anderer chinesischer Überpatriot oder westlicher Ultralinker, aber wenn ich einer wäre, könnte ich sagen: Wo sind die Beamten oder Politiker, die bei Schmieder, Jürgen Schneider, Karl-Heinz Schreiber etc. mit "drinsaßen"? Die wurden von ihren Parteifreunden in der Regierung gedeckt, oder gingen auf Tauchstation, bis Gras über die Sache gewachsen war.
Sicherlich war die Verurteilung der 10000 ein Showprogramm für die Öffentlichkeit. Ich möchte nur sagen: Bei uns gibt es ebenfalls Korruption oder sonstige "krumme Dinge".
Und ? Natürlich gibts die und das nicht zu knapp. Der Grad der Korruption und die Bestäntigkeit, gibt trotzdem Auskunft über den Stand der Regierung. Ob jetzt nun in Deutschland oder in China, Amerika usw.. Es hilft auch nichts zu sagen ja die anderen aber auch. Es muss sich in China ändern, sowie auch irgendwo anders auf der Welt. Bei den meißten hört, auch irgendwie das Thema dann auf, wenn sie sagen ja aber in so und so gibts das auch. Find ich nicht richtig. Wir sind in einem China Forum unser Thema ist China. Also kann es auch um Chinesische Misstände gehen.
Das Problem ist doch eher, dass sich in den ersten paar Jahrzehnten der Volksrepublik die Politik laufend geändert hat. Was gestern erstrebenswert war, war morgen schon "pfui". Das führte dazu, dass die Menschen oft für frühere Äußerungen gedemütigt oder ins Arbeitslager geschickt wurden.
Jetzt ist mehr Kontinuität in der chinesischen Politik. Besonders in der Außenpolitik. In der Innenpolitik gibt es immer noch Fälle von unvermittelten Brüchen. Ein Beispiel ist das vielzitierte und bis zum Zerreißen strapazierte Verbot von Falun Gong.
Aber von "der" Politik der KP lässt sich kaum sprechen. Bzw. mit Abstrichen erst seit Deng Xiaoping. Und die ist bei weitem nicht so, wie du sie beschreibst.
Beschäftige dich einfach mal mit der Russischen KP von Lenin an, dann Vergleiche ihre Strategischen Vorgehen mit der der Chinesischen KP. Du wirst eine Menge Gemeinsamkeiten finden.
Mao hat genauso wie Lenin und Stalin zuerst mit seinen Genoßen die Macht ergriffen und Stück für Stück viele dieser Leute wieder ausgemustert(umbringen lassen) sozusagen.
Das mit dem A, B und das ganze Alphabet durch ist sicherlich zutreffend. Aber das sagte ein *KGB*-Mann. Also ein Geheimdienstler. Dass es in Geheimdiensten so ist, glaube ich gern. Oder glaubst du, ein BND-ler (oder noch extremer: einer von der CIA) kann im "laufenden Betrieb" aussteigen?
Ich hätte den Zusammenhang vielleicht deutlicher ziehen müssen. Es ging um die Zensur, der Russischen Waffenprogramme und die Zensur von Unbekannten Flugobjekten. Hier wird nicht von Alienszeug und sowas gesprochen. Sondern eben Spionage. Sein Zitat bezog sich darauf, wenn man eine Sache zugeben würde müßte man die nächste zugeben und immer soweiter.
So meine ich es im Bezug auf die Chinesische KP. Man hat zensiert, zensiert und immer wieder zensiert. Es ist schon soweit das sie gar nicht mehr anders können.Weil es eben schon soviel gibt. Wenn sie das eine Zugebne, wird jemand nach einer Sache fragen, der nächste nach einer anderen und immer soweiter. Außer eben es wird strategisch benutzt dann wird es offen gelegt, oder dient zur Beschwichtigung, wie oben mit den Offiziellen(10000 ) von mir benannt.
Es ist bestimmt nicht alles ideal in China. Gerade diese Diskontinuitäten und diese abrupten Wechsel von laissez-faire und über-harschen Reaktionen sind sicherlich ein großes Problem. Ebenso die fehlende Rechtssicherheit. Aber man sollte darauf achten, was die Chinesen dazu zu sagen haben. Wenn sie etwas geändert haben wollen, dann soll es von ihnen kommen.
Was haben die denn zusagen ? Es können weder Parteien gewählt werden, noch ein Politisches Programm abgelehnt werden ? Sie können wie schon genannt oftmals nichtmal frei Petitionieren. Also was sollen sie zumindest auf einem Normalen Rechtsweg bestimmen ?



Liebe Grüße,
Xian

Xian
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 356
Registriert: 05.08.2010, 19:24

Re: Diskussionsordner zum "Interessante Artikel"-Thread

Beitrag von Xian » 18.12.2010, 15:35

Bernhard hat geschrieben:
Xian hat geschrieben: Ich denke sie bezogen sich auf das Ereignis:

Artikel:
http://www.epochtimes.de/articles/2010/ ... 50755.html" target="_blank" target="_blank" target="_blank

Vielleicht sind sie deshalb etwas sensibel.
Was besoffene Weihnachtsmänner mit Falun Gong-"Praktizierenden" zu tun haben sollen, geht mir im Moment nicht ganz ein....
Gute Frage. Ich denke es könnte sein, dass gemeint wurde das sie vielleicht so einen Bezug gezogen haben könnten. Eine große Gruppe "Weihnachtsmänner " versammelt sich, was wollen die, warum sind die gerade da und das man vielleicht Ähnlichkeiten zu dem Ereignis gezogen hat.


Liebe Grüße,
Xian

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16720
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Diskussionsordner zum "Interessante Artikel"-Thread

Beitrag von Laogai » 18.12.2010, 15:47

Xian hat geschrieben:Ich denke es könnte sein, dass gemeint wurde das sie vielleicht so einen Bezug gezogen haben könnten. Eine große Gruppe "Weihnachtsmänner " versammelt sich, was wollen die, warum sind die gerade da und das man vielleicht Ähnlichkeiten zu dem Ereignis gezogen hat.
Lies dir einfach mal die Berichte durch, die TaugeNix bereits erwähnt hat: Beijing SantaCon Diary: With mulled wine, Christmas carols, a Tiananmen scuffle, and more oder Santacon 2010: Santa Brings Cheers to Beijing, Media Brings Controversy.
Beijing Daze hat geschrieben:Sadly however, some media organizations chose to focus on the negative with headlines about Chinese security kicking Santas off the square
Wer ist jetzt sensibel?
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Xian
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 356
Registriert: 05.08.2010, 19:24

Re: Diskussionsordner zum "Interessante Artikel"-Thread

Beitrag von Xian » 18.12.2010, 15:49

Bernhard hat geschrieben: Das ist sicherlich nicht falsch. Obwohl das auch nicht "der Westen" ist. Es sind starke Interessensgruppen, vor allem aus der Wirtschaft.
Xian hat geschrieben: Darum schauen sie über das ein oder andere Weg, genauso wie man über die Millitärstärke manch anderer Länder wegschaut, weil sie einfach die "größeren Bomben" haben.
Welche Länder sollen das sein? Nach dem Zusammenbruch des Sowjetunion ist Amerika unbestritten die einzige Supermacht mit einem Waffenarsenal, an das kein anderes Land heranreicht. Und deswegen kann es sich auch leisten, einzelne Länder einfach so mal anzugreifen und hauszuhalten, wie es ihm beliebt.
Dass die Wirtschaftsbosse über einige (und nicht nur einige) Ungerechtigkeiten hinwegsehen, dass sie selbst an großem Unrecht beteiligt sind, steht außer Frage. Aber bist du der Ansicht, westliche Länder sollen nicht "über die Militärstärke manch anderer Länder" hinwegsehen, sondern gleich mal zuschlagen, wenn es geboten erscheint?
Nicht mitgekriegt wie Merkel samt Wirtschaftsbossen(Delegation ) nach China vor ein paar Monaten geflogen ist ?

"Norwegen" ist genauso wenig wie "der Westen" ein monolithischer Block.
Das Abkommen ist mit Norwegen da Stateoil nur teilprivatisiert ist.Genauso wie die Chinesische Firma eine Staatseigene Firma ist. Mit anderen Worten es ist ein Akommen zwischen zwei Staaten. Es wird auch intern als Abkommen zwischen der Eu und China gehandelt:
http://bazonline.ch/wirtschaft/unterneh ... y/31150429" target="_blank" target="_blank

Liebe Grüße,
Xian

Xian
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 356
Registriert: 05.08.2010, 19:24

Re: Diskussionsordner zum "Interessante Artikel"-Thread

Beitrag von Xian » 18.12.2010, 15:51

laogai hat geschrieben:
Xian hat geschrieben:Ich denke es könnte sein, dass gemeint wurde das sie vielleicht so einen Bezug gezogen haben könnten. Eine große Gruppe "Weihnachtsmänner " versammelt sich, was wollen die, warum sind die gerade da und das man vielleicht Ähnlichkeiten zu dem Ereignis gezogen hat.
Lies dir einfach mal die Berichte durch, die TaugeNix bereits erwähnt hat: Beijing SantaCon Diary: With mulled wine, Christmas carols, a Tiananmen scuffle, and more oder Santacon 2010: Santa Brings Cheers to Beijing, Media Brings Controversy.
Beijing Daze hat geschrieben:Sadly however, some media organizations chose to focus on the negative with headlines about Chinese security kicking Santas off the square
Wer ist jetzt sensibel?
Hallo Laogai,


Ich bin über diese Berichte im Klaren. Ich bin nur darauf eingangen welchen Bezug die EpochTimes vielleicht gezogen hat.


Liebe Grüße,
Xian

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste