Auswüchse der Krise

Über aktuelle Nachrichten und Artikel über China diskutieren.
Neverland
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 75
Registriert: 23.05.2008, 23:27

Auswüchse der Krise

Beitrag von Neverland » 05.04.2020, 13:13

Ich habe in den letzten Wochen einiges in den Märkten erlebt. Manche Märkte hatten am Eingang Desinfektionsmittel stehen, um die Wagen desinfizieren zu können. Die meisten hatten jedoch nichts dergleichen. In einem dieser Märkte sind die Leute dicht an dicht aneinander vorbei gegangen. Niemand vom Personal hat eingegriffen. Wenn man aber an der Kasse beim Auflegen war und nur mal kurzfristig den Abstand von 2m auf 1,90m verkürzt hat, wurde man von einem eigens dafür abgestellten Mitarbeiter angepöbelt. Dieser Mitarbeiter hat aber Frauen an der Kasse vorgeschickt, auch wenn sie nur 30cm aneinander vorbei mußten. Ich verstehe die Vorsichtsmaßnahmen und unterstütze sie auch. Aber manchmal nimmt es groteske Formen an.

Benutzeravatar
sweetpanda
VIP
VIP
Beiträge: 2947
Registriert: 12.02.2013, 20:39
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Auswüchse der Krise

Beitrag von sweetpanda » 05.04.2020, 16:20

Das hier ist auch nicht schlecht.

Berlin der failed state at its best!

Unter dem Deckmantel Corona gelang es nun endlich, die Gegend mit ihrem Geschrei zu belästigen.
Dieser Triumph musste gebührend gefeiert werden.

https://www.youtube.com/watch?v=1ZsMhoNITHI

Ich mir aber sicher, dass die Berliner Behörden bei den vielfältig zur Verfügung stehenden Beweisen nun hunderte Ordnungsgelder verteilt.
Die Stadt kann das Geld jetzt mehr als gebrauchen.
„Es sind die Begegnungen mit Menschen, die das Leben so trübsinnig machen.“

Neverland
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 75
Registriert: 23.05.2008, 23:27

Re: Auswüchse der Krise

Beitrag von Neverland » 08.04.2020, 14:21

Gestern war ich wieder einkaufen. Wieder mußte ich den Kopf schütteln. Am Eingang des Einkaufszentrums wurde jedem Kunden eine Karte mit einer Nummer gegeben. Die Nummern dienten aber nicht zum Zählen der Kunden. Die Nummernkarten wurden nach Gebrauch von einem Mitarbeiter desinfiziert und wieder in einen Korb gelegt, damit der Nächste sie nehmen konnte. Kurz dahinter standen die Einkaufswagen. Sie wurden jedoch nicht desinfiziert. Es gab auch kein Mittel, um die Griffe selber zu desinfizieren.

Benutzeravatar
jackie_chan
VIP
VIP
Beiträge: 1000
Registriert: 29.05.2013, 21:43
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Auswüchse der Krise

Beitrag von jackie_chan » 08.04.2020, 16:02

Neverland hat geschrieben:
08.04.2020, 14:21
Gestern war ich wieder einkaufen. Wieder mußte ich den Kopf schütteln. Am Eingang des Einkaufszentrums wurde jedem Kunden eine Karte mit einer Nummer gegeben. Die Nummern dienten aber nicht zum Zählen der Kunden. Die Nummernkarten wurden nach Gebrauch von einem Mitarbeiter desinfiziert und wieder in einen Korb gelegt, damit der Nächste sie nehmen konnte. Kurz dahinter standen die Einkaufswagen. Sie wurden jedoch nicht desinfiziert. Es gab auch kein Mittel, um die Griffe selber zu desinfizieren.
Man sieht, dass nicht nur in China unsinnig im Alltag gehandelt wird. Die Erkenntnis find ich beruhigend :mrgreen:

Benutzeravatar
jackie_chan
VIP
VIP
Beiträge: 1000
Registriert: 29.05.2013, 21:43
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Auswüchse der Krise

Beitrag von jackie_chan » 08.04.2020, 16:03

sweetpanda hat geschrieben:
05.04.2020, 16:20
Das hier ist auch nicht schlecht.

Berlin der failed state at its best!

Unter dem Deckmantel Corona gelang es nun endlich, die Gegend mit ihrem Geschrei zu belästigen.
Dieser Triumph musste gebührend gefeiert werden.

https://www.youtube.com/watch?v=1ZsMhoNITHI

Ich mir aber sicher, dass die Berliner Behörden bei den vielfältig zur Verfügung stehenden Beweisen nun hunderte Ordnungsgelder verteilt.
Die Stadt kann das Geld jetzt mehr als gebrauchen.
Ich fand die Aktion cool! Für die ständigen Berufsempörten war das natürlich ein gefundenes Fressen.

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16570
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 14 Mal

Ein Auswuchs der Krise: Hirn abgeschaltet

Beitrag von Laogai » 08.04.2020, 17:14

Neverland hat geschrieben:Am Eingang des Einkaufszentrums wurde jedem Kunden eine Karte mit einer Nummer gegeben. Die Nummern dienten aber nicht zum Zählen der Kunden. Die Nummernkarten wurden nach Gebrauch von einem Mitarbeiter desinfiziert und wieder in einen Korb gelegt, damit der Nächste sie nehmen konnte.
Erstens: warum sollte der Laden jetzt seine Kunden zählen? Zweitens: wenn wirklich nur Kunden gezählt werden sollen wird das mit einem Handzähler gemacht, ganz bestimmt nicht durch das Verteilen von Nummernkarten.
Meine Vermutung: Die Anzahl der Kunden im Geschäft sollte limitiert werden. Ist die begrenzte Anzahl an Karten ausgeteilt muss der nächste Kunde draußen warten, bis wieder eine Karte vakant ist.
Neverland am 05.04.2020 hat geschrieben:Manche Märkte hatten am Eingang Desinfektionsmittel stehen, um die Wagen desinfizieren zu können. Die meisten hatten jedoch nichts dergleichen.
Neverland am 08.04.2020 hat geschrieben:Kurz dahinter standen die Einkaufswagen. Sie wurden jedoch nicht desinfiziert. Es gab auch kein Mittel, um die Griffe selber zu desinfizieren.
Bestes Beispiel für fool me once, shame on you; fool me twice, shame on me. Wenn du schon beim ersten Einkauf bemerkt hast, dass nicht alle Läden Desinfektionsmittel bereit stellen, warum hast du bei deinem zweiten Einkauf nicht einfach dein eigenes Zeug mitgebracht?
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
sweetpanda
VIP
VIP
Beiträge: 2947
Registriert: 12.02.2013, 20:39
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Ein Auswuchs der Krise: Hirn abgeschaltet

Beitrag von sweetpanda » 08.04.2020, 17:47

Laogai hat geschrieben:
08.04.2020, 17:14
Bestes Beispiel für fool me once, shame on you; fool me twice, shame on me.
Geiles Sprichwort, da hatte der Bush mal einen raus gehauen.

https://www.youtube.com/watch?v=rQ6N-sb7SVQ
„Es sind die Begegnungen mit Menschen, die das Leben so trübsinnig machen.“

Benutzeravatar
sweetpanda
VIP
VIP
Beiträge: 2947
Registriert: 12.02.2013, 20:39
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Auswüchse der Krise

Beitrag von sweetpanda » 08.04.2020, 17:51

Warum haben Post- und Pakeboten nicht einen Mundschutz?
Sei sind oft jung, relativ fit, merken eine Infektion vielleicht gar nicht und treffen jeden Tag dutzende fremde Menschen.
Was nützt mir die beste Selbstisolation wenn die Kerle mich anschnaufen?
„Es sind die Begegnungen mit Menschen, die das Leben so trübsinnig machen.“

Benutzeravatar
blackrice
Titan
Titan
Beiträge: 7119
Registriert: 23.04.2011, 05:25
Wohnort: z. Zt. Offenburg, ab xyz wieder in CN
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Auswüchse der Krise

Beitrag von blackrice » 08.04.2020, 21:20

" Auswüchse der Krise " zeigen sich mittlerweile auch hier im Forum :(
Globalisierung ist ein zweischneidiges Schwert, die schaerfere Seite wird dazu benutzt die schwaecheren Laender auszuschlachten

humans are the only species that cut down trees .. turn it into paper .. then write - '' SAVE THE TREES '' - on it

Neverland
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 75
Registriert: 23.05.2008, 23:27

Re: Ein Auswuchs der Krise: Hirn abgeschaltet

Beitrag von Neverland » 09.04.2020, 00:51

Laogai hat geschrieben:
08.04.2020, 17:14
Neverland hat geschrieben:Am Eingang des Einkaufszentrums wurde jedem Kunden eine Karte mit einer Nummer gegeben. Die Nummern dienten aber nicht zum Zählen der Kunden. Die Nummernkarten wurden nach Gebrauch von einem Mitarbeiter desinfiziert und wieder in einen Korb gelegt, damit der Nächste sie nehmen konnte.
Erstens: warum sollte der Laden jetzt seine Kunden zählen?

Zweitens: wenn wirklich nur Kunden gezählt werden sollen wird das mit einem Handzähler gemacht, ganz bestimmt nicht durch das Verteilen von Nummernkarten.

Meine Vermutung: Die Anzahl der Kunden im Geschäft sollte limitiert werden. Ist die begrenzte Anzahl an Karten ausgeteilt muss der nächste Kunde draußen warten, bis wieder eine Karte vakant ist.
Ich denke, daß ich genau das zum Ausdruck gebracht habe.
Laogai hat geschrieben:
08.04.2020, 17:14
Neverland am 05.04.2020 hat geschrieben:Manche Märkte hatten am Eingang Desinfektionsmittel stehen, um die Wagen desinfizieren zu können. Die meisten hatten jedoch nichts dergleichen.
Neverland am 08.04.2020 hat geschrieben:Kurz dahinter standen die Einkaufswagen. Sie wurden jedoch nicht desinfiziert. Es gab auch kein Mittel, um die Griffe selber zu desinfizieren.
Bestes Beispiel für fool me once, shame on you; fool me twice, shame on me. Wenn du schon beim ersten Einkauf bemerkt hast, dass nicht alle Läden Desinfektionsmittel bereit stellen, warum hast du bei deinem zweiten Einkauf nicht einfach dein eigenes Zeug mitgebracht?
Wer sagt, daß ich kein eigenes Desinfektionsmittel dabei hatte?

Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 23381
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Auswüchse der Krise

Beitrag von Grufti » 09.04.2020, 03:28

blackrice hat geschrieben:
08.04.2020, 21:20
" Auswüchse der Krise " zeigen sich mittlerweile auch hier im Forum :(
Wieso??? "Endlich" ist doch wieder ein Stückchen "Normalität" im Forum eingezogen.... 8)
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


Nr. 5 lebt !

Benutzeravatar
sweetpanda
VIP
VIP
Beiträge: 2947
Registriert: 12.02.2013, 20:39
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Auswüchse der Krise

Beitrag von sweetpanda » 26.04.2020, 15:18

Da hält aber einer die Behörden ganz schon auf Trab. :wink:
https://www.bild.de/news/inland/news-in ... .bild.html
„Es sind die Begegnungen mit Menschen, die das Leben so trübsinnig machen.“

Benutzeravatar
sweetpanda
VIP
VIP
Beiträge: 2947
Registriert: 12.02.2013, 20:39
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Auswüchse der Krise

Beitrag von sweetpanda » 26.04.2020, 16:44

Auch nett, dieser offenen Brief von Ulla Jelpke ( DIE LINKE ) an Merkel und Seehofer.

https://www.ulla-jelpke.de/2020/04/coro ... -seehofer/

Dort fordert Sie für die 200.000 bis 600.000 "Papierlosen" und damit meint sie sicher nicht die Menschen, die noch immer kein Klopapier kaufen konnten, 1500€ Staatsknete.

Ich finde sie hat völlig Recht, an Bahnhöfen ist durch Corona so wenig Betrieb, da bleibt manch ein solo-selbständiger aus dem Maghreb tagelang ohne Zugriff auf Einkommen, auch die Jungs von Görlitzer Park werden im Moment sicher nicht von Kunden überrannt, dass vorläufige Ende der Partyszene lässt sie auf ihren Waren sitzen.

Doch wenn meint Frau Jelpke eigentlich mit "Menschen ohne Papiere"? Asylbewerber können es ja nicht sein, auch Abgelehnte sind ja nicht illegal hier, sie sind im Status der Duldung und haben auch dementsprechende Papiere.
„Es sind die Begegnungen mit Menschen, die das Leben so trübsinnig machen.“

Benutzeravatar
sweetpanda
VIP
VIP
Beiträge: 2947
Registriert: 12.02.2013, 20:39
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Auswüchse der Krise

Beitrag von sweetpanda » 02.05.2020, 13:06

Ich schäme mich zwar es zuzugeben, aber ich bin ein "Corona-Profiteur". Diese Menschen gibt es nämlich auch.

Seit Ende März habe ich Home-Office, arbeite völlig entspannt von zuhause, durch technische Problem auf der Seite unserer Kunden kommt es oft zu Mehrarbeit. Diese Mehrarbeit besteht aber im wesentlichen nur aus Wartezeiten bei Datenübertragungen, es bleibt mir viel Zeit zum Spielen mit meinem Sohn, Kochen oder sogar Gartenarbeit. Ich erhalte Überstundengeld inklusive Zuschläge nur für die reine Bereitschaft obwohl ich gar nichts mache.
Ich finde das so unanständig, dass ich bei der Arbeitszeiterfassung sogar ein wenig im Sinne des Arbeitgebers kalkuliere.
Man darf den Bogen ja auch nicht überspannen.

Meine Frau hat es noch besser getroffen, ihr Betrieb will im Moment relativ unbegründet Kurzarbeitergeld abgreifen.
Sie ging vorher 60%, pro Woche jedem Tag 5 Stunden. Nun kommt sie nur im Wochenwechsel 2 oder 3 mal erhält aber 80% ihres ursprüngliche Gehaltes.
Ihr realer Stundenlohn ist also stark gestiegen und sie kann 2 oder 3 Tage pro Woche ganz zu Hause bleiben.
Da die Auftragslage real noch gar nicht so schlecht geworden ist kommuniziert ab und zu auch noch ganz flexibel über WECHAT mit Kunden in China.
Einfach so auf der Couch ohne Druck, die Zeiten reicht sie auch noch ein.

Dieselpreise sind günstig wie und Tanken müssen wir auch kaum noch, ich brauche nicht jeden Tag frische Büroklamotten, gebe wesentlich weniger Geld für Essen aus usw....man spart einfach verdammt viel wenn man immer zu hause ist.
Auch die Öltanks der Heizungen haben so voll und so billig wie seit vielen Jahre nicht mehr.
Mit Beginn der fallenden Aktienkurse habe ich ca. 30-40 unsere Portfolio veräußert und bin aber seit Anfang April wieder gut eingestiegen.

Im meinem persönlichem Umfeld hat bisher niemand gesundheitliche oder finanzielle Probleme wegen Corona.
Renten, Pension und Gehälter werden weiter gezahlt, auch unsere Mieter zahlen bisher ohne jede Verzögerung
Einige Verwandte sind sogar Leher und schwärmen hinter vorgehaltener Hand davon, dass vielleicht erst nächstes Schuljahr wieder etwas leisten müssen. Viele der Arbeitsmaterialien waren eh schon parat und schnell per Mail rausgeschickt, ob die Schüler das nun in Eigenregie hinbekommen liegt nicht in ihren Händen.
„Es sind die Begegnungen mit Menschen, die das Leben so trübsinnig machen.“

daf123
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 28
Registriert: 01.03.2020, 13:01
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Auswüchse der Krise

Beitrag von daf123 » 02.05.2020, 13:47

Hab ich auch schon gelesen-unsere andere Seuche, Pegida AFd, Reichsbürger etc nutzen die eine Seuche (Corona), um Unfrieden zu stiften.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste