chinesisches Essen in Deutschland

Über aktuelle Nachrichten und Artikel über China diskutieren.
Ashrag
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 05.09.2017, 21:16

chinesisches Essen in Deutschland

Beitrag von Ashrag » 05.09.2017, 21:31

Guten Abend sehr geehrte Forenbesucher/in,

wie der Titel es schon mehr oder weniger sagt. Suche ich für meine Frau chinesisches Essen, was dem aus China nahekommt (Beijing).
Sie ist sehr wählerisch beim Essen und gerade das Essen ist was sie sehr vermisst und es ihr hier manchmal wirklich schwer macht.
Leider sind wir noch durch meine berufliche Situation "gezwungen" mehrere Monate in Deutschland zu sein und nur alle 6 Monate für 3-4 Wochen nach China zu reisen.
Daher versuche ich gerade verzweifelt richtiges chinesische Essen zu finden. So gut wie alle chinesische Restaurants haben Ihre Gerichte auf den deutsch/europäische Markt ausgerichtet, was auch verständlich ist.

Daher habe ich schon den ein oder anderen "Asian Market" besucht zusammen mit ihr, aber auch dort hat sich nichts gefunden.

Kennt Ihr einen guten Asia/China Supermarkt in Niedersachsen oder Internet Shop, wo man nicht für übertriebene Preise chinesisches Essen findet?
Angefangen mit Süßkartoffelnudeln, Salate, Lotuswurzeln bis hin zu Soßen und Fleisch, speziell Schweinedarm. Ich muss dazu sagen, den Schweinedarm, den wir dort gegessen haben, habe ich hier noch nie gesehen. Ich weiß nicht mal, ob Schweinedarm die richtige Übersetzung ist. Hier wird der Schweinedarm hauptsächlich für die Herstellung von Wurst verwendet, aber in China wird er gekocht/gebraten und gegessen und der Schweinedarm ist auch dicker als der hier in Deutschland.

Ich wäre über jede Hilfe dankbar.
Bitte verzeiht mir, wenn das hier nicht das richtige Forum ist, für solch ein Thema.


Mit freundlichen Grüßen

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16649
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: chinesisches Essen in Deutschland

Beitrag von Laogai » 05.09.2017, 23:10

Ashrag hat geschrieben:So gut wie alle chinesische Restaurants haben Ihre Gerichte auf den deutsch/europäische Markt ausgerichtet, was auch verständlich ist.
So gut wie alle von Chinesen betriebenen (China-)Restaurants beschäftigen chinesische Köche, die auf Anfrage auch identische -äh- authentische Speisen aus China auftischen können.

Hat deine Frau mal Kontakt zu einem Restaurant geknüpft?
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
Lotti
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 923
Registriert: 19.04.2012, 02:43

Re: chinesisches Essen in Deutschland

Beitrag von Lotti » 05.09.2017, 23:29

Die haben (oder hatten bei meiner letzten Bestellung, die schon etwas her ist) ein ganz nettes Sortiment http://www.yachaoonline.com/index.php.
Nur mit dem Versand waren sie manchmal etwas lahm.
Schweinedarm ist mir aber noch nie begegnet. Frag mal beim Metzger.
Alles andere, was du aufgezählt hast, bekomme ich hier in fast jedem Asiashop. Hilft dir jetzt aber nicht, da ich in NRW bin.

Wenn es um auswärts essen geht, siehe Laogai.
Wenn es Chinesen sind, kochen sie intern in der Regel auch authentisch.
Auf Anfrage, bzw Voranmeldung machen viele das auch für Gäste.
Kommt dann eher auf die Region an, der die Küche zugrunde liegt.
In 3 Sekunden ist der Huehnerfuss aus meiner Suppe verschwunden, sonst gibts morgen Kaesefondue!!!

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16649
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: chinesisches Essen in Deutschland

Beitrag von Laogai » 06.09.2017, 00:03

Lotti hat geschrieben:Schweinedarm ist mir aber noch nie begegnet. Frag mal beim Metzger.
Besser: Ashrag erkundigt sich bei seiner Frau....
Ashrag hat geschrieben:Ich muss dazu sagen, den Schweinedarm, den wir dort gegessen haben, habe ich hier noch nie gesehen. Ich weiß nicht mal, ob Schweinedarm die richtige Übersetzung ist.
... was sie unter "Schweinedarm" versteht.

Da gibt es wohl Sprachprobleme zwischen den beiden; mit "Schweinedarm" könnten so gut wie alle Innereien vom Rüsseltier gemeint sein.
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
Lotti
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 923
Registriert: 19.04.2012, 02:43

Re: chinesisches Essen in Deutschland

Beitrag von Lotti » 06.09.2017, 00:33

Ich meinte, beim Merzger speziell nach Schweinedarm fragen.
Was seine Frau dann bei der Präsentation sagt, steht ja auf nem anderen Blatt. :P
In 3 Sekunden ist der Huehnerfuss aus meiner Suppe verschwunden, sonst gibts morgen Kaesefondue!!!

tigerprawn
VIP
VIP
Beiträge: 2036
Registriert: 07.02.2011, 11:54

Re: chinesisches Essen in Deutschland

Beitrag von tigerprawn » 06.09.2017, 06:41

Wenn es dicker ist, ist es kein Darm. Vielleicht war Schweinemagen gemeint?

Ashrag
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 05.09.2017, 21:16

Re: chinesisches Essen in Deutschland

Beitrag von Ashrag » 06.09.2017, 08:26

Erstmal großen Dank für die schnellen Antworten, damit hätte ich jetzt nicht gerechnet.

Das mit dem Tipp bei den Restaurants direkt anzufragen ist eine gute Idee, daran haben wir gar nicht gedacht. Aber das werde ich doch mal direkt versucht und erst mal ein chinesisches Restaurant zu finden mit mind. einem chinesischem Koch.

Hmm der Schweinedarm ist schon eine interessante Geschichte. Ist nicht so dass ich es schon mit Google und Bilder versucht habe oder auch Translator, aber dass ist gar nicht so einfach.
Einen richtigen Metzger zu finden der noch alles selbst macht, ist auch schwerer geworden als noch vor 10 Jahren. Viele werden heute beliefert und machen selbst noch was selber. Sowas findet man sicher noch auf dem Land.
Ich hatte schon bei den ein oder anderen Betrieb angefragt, aber dort wird Schweinedarm, was die darunter verstehen nur für Wurtsproduktion verwendet und auch im Internet finde ich nur das.

Interessant ist, als ich euch gerade mal ein Bild zeigen wollte. habe ich doch direkt bei den Bildern in Hamburg Hamm ein Restrauant gefunden, was anscheinend genau das kocht.

http://www.3d-meier.de/Galerie/Essen/20 ... eite1.html (runter scrollen)

und Interessant ist, dass sie das auch Schweinedarm nennen.

http://www.3d-meier.de/Galerie/Essen/20 ... CF9877.jpg

Ich glaub ich muss diesem Restaurant mit meiner Frau mal einen besuch abstatten, auch wenn es 2h entfernt ist, aber wir wollen eh in diese Richtung ziehen in der Zukunft.

Und auch danke für die Webseite, ich werde sie mir später mal genauer anschauen und chinesisch wollte ich eh anfangen zu lernen.


Mit freundlichen Grüßen

Benutzeravatar
GigiPineapple
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 912
Registriert: 03.12.2012, 21:45
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: chinesisches Essen in Deutschland

Beitrag von GigiPineapple » 06.09.2017, 12:06

Also auf Baidu findet man schon einiges an Rezepten und Bildern, wenn man 猪大肠 eingibt. Scheint auch dasselbe zu sein wie in den Fotos, die du verlinkt hast.

Ich selbst hab das noch nie gegessen und weiß nicht, in welchem Restaurant man das bekommt. Bzgl. Schweinedarm bin ich auch nicht gerade ein Experte :mrgreen: Aber auf den Bildern sieht es gleich aus.
Zum Beispiel hier.
Weather forecast for tonight: dark.

I cook with wine, sometimes I even add it to the food.

All generalizations are false, including this one.

丑媳妇总得见公婆

Benutzeravatar
Ajiate
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 808
Registriert: 28.03.2014, 20:24
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: chinesisches Essen in Deutschland

Beitrag von Ajiate » 06.09.2017, 13:46

Hab mal meine Patentochter gefragt:
Es gibt Schweinedarm frisch häufig in unserem großen Asia-Laden, tiefgefroren eigentlich fast immer. Damit ist der sog. Dickdarm gemeint. Soll sehr stinken und grundlich gewässert und dann speziell mit Essig und Gewürz wie Szechuan Pfeffer lange gekocht (kürzer mit Schnellkochtopf) werden.
Sie will es mal demnächst mal für mich kochen - da ich ein "Schwein" bin und deshalb auch ein Allesfresser bin ich mal gespannt... Aber sie kocht recht gut ...

In deutschen Metzgereien ist sowas sicher nur auf Bestellung zu kriegen, in Süddeutschland vielleicht her mal, da es dort mittlerweile auchvereinzelt Restaurants gibt, die das ganze Schwein verwerten möchten.
So wie Magen oder Kutteln.
"Alles, was wir hören, ist eine Meinung, keine Tatsache. Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit."
Marcus Aurelius
Diskussion: Eine Methode, andere in ihren Irrtümern zu bestärken .
Ambrose Bierce

expat_de
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 172
Registriert: 13.02.2015, 17:00

Re: chinesisches Essen in Deutschland

Beitrag von expat_de » 06.09.2017, 14:21

Viele Chinesen kaufen gern in der GALERIA Gourmet vom Kaufhof ein. Dort gibt es die ganzen Innereien.

blur
VIP
VIP
Beiträge: 2102
Registriert: 06.08.2011, 12:43

Re: chinesisches Essen in Deutschland

Beitrag von blur » 06.09.2017, 14:30

Kann doch jeder Schlachter, auch die Bedientheken im Supermarkt, zumindest auf Bestellung beschaffen.

Ashrag
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 05.09.2017, 21:16

Re: chinesisches Essen in Deutschland

Beitrag von Ashrag » 06.09.2017, 16:10

blur hat geschrieben:Kann doch jeder Schlachter, auch die Bedientheken im Supermarkt, zumindest auf Bestellung beschaffen.
Real und Rewe machen das nicht auf Bestellung, dort hatte ich nach gefragt.

expat_de hat geschrieben:Viele Chinesen kaufen gern in der GALERIA Gourmet vom Kaufhof ein. Dort gibt es die ganzen Innereien.
Das höre ich zum ersten mal, aber ich werde mir das mal anschauen.


Ich habe leider noch kein guten Asia-Laden gefunden, aber ich werde wohl weiter suchen müssen.
Das es stinken soll, habe ich noch nicht festgestellt, aber vielleicht finde ich ja noch einen guten Asia-Laden in einer anderen Stadt.


Die Bilder zeigen genau das, was ich meinte.

happyscorpio
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 112
Registriert: 27.06.2012, 04:23

Re: chinesisches Essen in Deutschland

Beitrag von happyscorpio » 06.09.2017, 16:24

Ajiate hat geschrieben:Hab mal meine Patentochter gefragt:
Es gibt Schweinedarm frisch häufig in unserem großen Asia-Laden, tiefgefroren eigentlich fast immer.
So wie Magen oder Kutteln.
Der Darm beim Schwein (die physiognomie ist fast genau wie beim Mensch) ist dafür da die Reste der verbrauchten Nahrung (sprich Sch..se) zu entsorgen --> Enddarm . . und tschüss. Von daher wird zumindest in D nach dem Schlachten der Darm, der etliche Meter lang ist und eigentlich nur ein dünner Schlauch, komplett gesäubert und gewässert. Ich weiss es nicht genau, aber da gibt es Gesetze, wie das nach dem Zerlegen des Tieres zu behandeln ist. Von daher hab ich meine Zweifel, in Deutschland frische, volle :cry: Därme zu bekommen.

Und ich glaube, dieses Deutsche Forum ist vllt nicht so ergiebig. Es gibt doch für jeden Pups eine wechat Gruppe. Von daher kann die Gourmetesse doch einfach mal ihre Landsleute antriggern und nach entsprechenden Adressen, Quellen und Rezepten fragen. Selbst ist die Frau. Ansonsten . . . Liebe für die Deutsche /europäische Küche entwickeln :D

Benutzeravatar
Ajiate
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 808
Registriert: 28.03.2014, 20:24
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: chinesisches Essen in Deutschland

Beitrag von Ajiate » 06.09.2017, 16:56

Ich habe mich vielleicht missverständlich ausgedrückt: frisch heißt natürlich nicht gerade mal aus dem Schweinebauch heraus und nur mal kurzgespült .... Natürlich sind sie gereinigt und gesalzen, aber nicht getrocknet oder gekocht. Es war zur Differenzierung zu tiefgefroren gemeint.
Aber ich kenne noch die Hausschlachterei und es gibt sie ja noch in traditionellen Schlachtereien.
Wir wollen nicht ins Detail gehen ...
Egal - möge die Übung gelingen !
"Alles, was wir hören, ist eine Meinung, keine Tatsache. Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit."
Marcus Aurelius
Diskussion: Eine Methode, andere in ihren Irrtümern zu bestärken .
Ambrose Bierce

Benutzeravatar
Lotti
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 923
Registriert: 19.04.2012, 02:43

Re: chinesisches Essen in Deutschland

Beitrag von Lotti » 06.09.2017, 17:22

Ashrag hat geschrieben: Real und Rewe machen das nicht auf Bestellung, dort hatte ich nach gefragt.
Die werden auch nur von großen Betrieben beliefert.
Besser mal beim kleinen Metzger (im Idealfall mit eigener Schlachtung) anfragen, ob er das besorgen kann.
In 3 Sekunden ist der Huehnerfuss aus meiner Suppe verschwunden, sonst gibts morgen Kaesefondue!!!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste