Hitlergruß vor dem Reichstag

Über aktuelle Nachrichten und Artikel über China diskutieren.
Benutzeravatar
micha711
Neuling
Beiträge: 20
Registriert: 23.03.2017, 12:18
Wohnort: Offenburg

Hitlergruß vor dem Reichstag

Beitrag von micha711 » 07.08.2017, 11:31

http://www.tagesspiegel.de/berlin/poliz ... 51648.html

das sollte sich doch mittlerweile auch bis ins Reich der Mitte herumgesprochen haben, dass dies genauso sinnbefreit ist, wie mit einem Bild vom Dalai Lama auf dem Tinananmen zu posieren :shock:

Shenzhen
VIP
VIP
Beiträge: 4762
Registriert: 31.10.2010, 14:00
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Hitlergruß vor dem Reichstag

Beitrag von Shenzhen » 07.08.2017, 12:03

Such mal nach John Rabe, ist nicht immer alles schwarz und weiss - Die Judenverfolgung war nicht vor deren Haustuer und weisst du welche Schulbildung die beiden 36-49 Jaehrigen genossen haben? Man sollte als normal denkender Mensch schon annehmen das man soetwas weiss aber Chinesen ticken in manchen Sachen "etwas" anders.
Keine Entschuldigung aber nicht wirklich eine Meldung im tagesspiegel wert - Sommerloch fuellen halt...

Benutzeravatar
sanctus
VIP
VIP
Beiträge: 1917
Registriert: 08.08.2007, 09:04
Wohnort: 北京
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Hitlergruß vor dem Reichstag

Beitrag von sanctus » 07.08.2017, 12:38

Ich bezweifel zwar, dass das auf die Betreffenden zutrifft: Aber China hatte bis zum Jahre 1941 eine sehr enge Partnerschaft mit Nazi-Deutschland und auch die Chinesen waren umgeben von der NSDAP-Propaganda. Ja selbst die Hitlerjugend gab es in China!

Erst nachdem sich Hilter für Japan entschied (militärisch stärker), nachdem ein Aussöhnung zwischen Japan und China nach dem Nanjing-Massaker durch Deutschland ausgeschlossen war, stoppte der "Kult" ganz schnell.

Man sieht also, ganz so FREMD ist diese Materie für China gar nicht!!

Mehr dazu auch hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Chinesisc ... 80%931941)
谁想要大成绩,就要有更大的目标!

„Solange es Leute gibt, die nichts können, nichts wissen und nichts geleistet haben, wird es auch Rassismus geben“ Farin Urlaub

Benutzeravatar
micha711
Neuling
Beiträge: 20
Registriert: 23.03.2017, 12:18
Wohnort: Offenburg

Re: Hitlergruß vor dem Reichstag

Beitrag von micha711 » 07.08.2017, 13:34

ja, ist schon interessant, wie sich das Bild Deutschlands trotz der Umstände, dass man sich zuerst mit dem Erzfeind verbündete und danach zur Welt der kapitalistischen Klassenfeinde (ich meine BRD, nicht DDR) zählte, teilweise so hartnäckig erhalten konnte.
Vielleicht spielt ja auch die unterschwellige Verehrung von starken, nationalistischen Führern eine Rolle dabei.

Vor ein paar Jahren habe ich in einer Reisegruppe , der auch zwei etwas ältere chinesische Damen angehörten, bei einer Rundreise durch Nepal ein "Cheil Chitelel" in meine Richtung vernehmen können....

Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 24180
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Hitlergruß vor dem Reichstag

Beitrag von Grufti » 07.08.2017, 14:33

sanctus hat geschrieben:Ich bezweifel zwar, dass das auf die Betreffenden zutrifft: Aber China hatte bis zum Jahre 1941 eine sehr enge Partnerschaft mit Nazi-Deutschland und auch die Chinesen waren umgeben von der NSDAP-Propaganda. Ja selbst die Hitlerjugend gab es in China!

Erst nachdem sich Hilter für Japan entschied (militärisch stärker), nachdem ein Aussöhnung zwischen Japan und China nach dem Nanjing-Massaker durch Deutschland ausgeschlossen war, stoppte der "Kult" ganz schnell.

Man sieht also, ganz so FREMD ist diese Materie für China gar nicht!!

Mehr dazu auch hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Chinesisc ... 80%931941)
Das war die Guomindang , die die Kontakte zu NS Deutschland hatte.... nicht die Gongchandang... oder hab ich da was verpasst :roll:
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


Nr. 5 lebt !

Benutzeravatar
sanctus
VIP
VIP
Beiträge: 1917
Registriert: 08.08.2007, 09:04
Wohnort: 北京
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Hitlergruß vor dem Reichstag

Beitrag von sanctus » 07.08.2017, 17:51

Grufti hat geschrieben:Das war die Guomindang , die die Kontakte zu NS Deutschland hatte.... nicht die Gongchandang... oder hab ich da was verpasst :roll:
:shock: Ja und? Habe ich irgendetwas hierzu behauptet, oder habe ich da was verpasst? :roll:
谁想要大成绩,就要有更大的目标!

„Solange es Leute gibt, die nichts können, nichts wissen und nichts geleistet haben, wird es auch Rassismus geben“ Farin Urlaub

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16776
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Hitlergruß vor dem Reichstag

Beitrag von Laogai » 07.08.2017, 18:28

micha711 hat geschrieben:das sollte sich doch mittlerweile auch bis ins Reich der Mitte herumgesprochen haben, dass dies genauso sinnbefreit ist, wie mit einem Bild vom Dalai Lama auf dem Tinananmen zu posieren
"Sinnbefreit" ganz gewiss. Aber was passiert eigentlich mit ausländischen Touristen, die auf dem Tiananmen Platz mit einem Bild des Dalai Lamas posieren bzw. sich damit in der Hand ablichten lassen?

Meine Vermutung: So gut wie nichts. Vielleicht wird man von einem der vielen Polizisten in Zivil, die auf dem Platz herum lungern, aufgefordert das Bild wieder einzustecken. Mehr aber auch nicht. Keine Festnahme, kein Gang aufs Revier und keine Zahlung einer "Sicherheitsleistung".

Meine Vermutung. Wer hat damit konkrete Erfahrungen?
micha711 hat geschrieben:Vielleicht spielt ja auch die unterschwellige Verehrung von starken, nationalistischen Führern eine Rolle dabei.
Nicht nur vielleicht, sondern ganz bestimmt! Bestes Beispiel dafür ist ihr eigener nationalistischer Führer, Mao Zedong. Dem werden seine ganzen Verfehlungen auch eher nachgesehen.

Davon abgesehen habe ich die Erfahrung gemacht, dass die meisten Chinesen viel informierter sind über das weltpolitische Geschehen als zum Beispiel die meisten Europäer. Von den US-Amerikanern ganz zu schweigen. Aber das nur so am Rande :wink:
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

rundherum
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 715
Registriert: 04.02.2015, 17:36
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Hitlergruß vor dem Reichstag

Beitrag von rundherum » 07.08.2017, 19:12

Keine Festnahme, kein Gang aufs Revier und keine Zahlung einer "Sicherheitsleistung".

Meine Vermutung. Wer hat damit konkrete Erfahrungen?
Ich nicht. Aber diese Jungs schon:
http://www.telegraph.co.uk/sport/olympi ... ested.html

Er wurde danach ausgeschafft.
http://www.telegraph.co.uk/sport/olympi ... otest.html

Aber der Vergleich zwischen China und Deutschland hinkt hier etwas. China hat heute noch politische Spannungen und aktive Bewegungen die eine Segregation Tibets anstreben, was politisch hoch relevant ist. Es gab gerade um die Olympiade herum zahlreiche Selbstverbrennungen und in Teilen Tibets fast schon bürgerkriegsähnliche Zustände.
Wie viele Juden haben sich in letzter Zeit in Deutschland selbst-verbrannt?

Deutschland hingegen verbietet Symbole auf Grund historischer Ereignisse. Mit demselben Argument könnte man noch sehr viele Symbole verbieten...

Passend wäre hier eher das Verbot in China, die taiwanische Flagge zu zeigen:
http://onemileatatime.boardingarea.com/ ... iwan-flag/
Davon abgesehen habe ich die Erfahrung gemacht, dass die meisten Chinesen viel informierter sind über das weltpolitische Geschehen als zum Beispiel die meisten Europäer.
Da habe ich ganz andere Erfahrungen gemacht... selbst hohe Militärfunktionäre und Provinzgouverneure kennen die Hintergründe zum Konflikt im Südchinesischen Meer und den offiziellen Standpunkt Chinas nicht oder nicht ausreichend. Der einzige Chinese den ich getroffen habe der diesbezüglich gut informiert war war ein UN-Gesandter (aber das war ja auch sein Job). Auch die wirtschaftlichen Entwicklungen im eigenen Land und die politischen Reaktionen ihrer eigenen Regierung sind den meisten Chinesen nicht bewusst.
Von Problemen im Ausland ganz zu schweigen...

Aber vermutlich gibt es auch in Europa viele Leute die keinen Plan haben. Als Banker bin ich wohl in einem diesbezüglich sehr gut informierten Umfeld unterwegs. Von dem her hat wohl keiner von uns eine repräsentative Stichprobe...

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16776
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Hitlergruß vor dem Reichstag

Beitrag von Laogai » 07.08.2017, 19:20

rundherum hat geschrieben:
Keine Festnahme, kein Gang aufs Revier und keine Zahlung einer "Sicherheitsleistung".
Meine Vermutung. Wer hat damit konkrete Erfahrungen?
Ich nicht. Aber diese Jungs schon:
http://www.telegraph.co.uk/sport/olympi ... ested.html
Lesen und verstehen ist nicht so dein Ding, richtig?
Laogai hat geschrieben:Aber was passiert eigentlich mit ausländischen Touristen, die auf dem Tiananmen Platz mit einem Bild des Dalai Lamas posieren bzw. sich damit in der Hand ablichten lassen?
Es geht hier um Touristen, die einfach nur ein Foto schießen. Nicht um Protestierende!

War mir schon klar, dass viele den Unterschied nicht begreifen :roll:
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
jackie_chan
VIP
VIP
Beiträge: 1014
Registriert: 29.05.2013, 21:43
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Hitlergruß vor dem Reichstag

Beitrag von jackie_chan » 07.08.2017, 19:34

Die zwei Chinesen vorm Reichstag verbinden mit dem Hitlergruß nicht dieselben Dinge wie wir Deutschen. Wir bekommen schon in der Schule eingetrichter, was alles unter der Herrschaft Hitlers schief gelaufen ist, die Chinesen lernen das nicht in diesem Ausmaß (und nehmen das deshalb auch eher auf die leichtere Schulter). Hoffen wir, das die zwei ohne Nachwirkungen wieder ausreisen können, sonst gibts nur noch mehr Zoff/Negativpresse....

rundherum
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 715
Registriert: 04.02.2015, 17:36
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Hitlergruß vor dem Reichstag

Beitrag von rundherum » 07.08.2017, 19:40

Lesen und verstehen ist nicht so dein Ding, richtig?
Lies' doch noch einmal was ich geschrieben habe :wink:

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16776
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Hitlergruß vor dem Reichstag

Beitrag von Laogai » 07.08.2017, 19:48

rundherum hat geschrieben:Lies' doch noch einmal was ich geschrieben habe :wink:
Habe ich.
Und jetzt schreib doch einfach, dass die von dir verlinkten Artikel völlig irrelevant sind in diesem Thread. Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit sollte siegen :!:
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
Skorpid
VIP
VIP
Beiträge: 1094
Registriert: 30.03.2009, 14:37
Wohnort: bei Dresden, Sachsen

Re: Hitlergruß vor dem Reichstag

Beitrag von Skorpid » 08.08.2017, 14:17

Nur so am Rande: Bei meiner ersten Chinareise musste ich mal zu einem kleinen Friseurladen. Waren alle ganz aufgeregt einen Deutschen auf dem Stuhl zu haben. Ich meinte dann, ich wolle es etwas kürzer. Alle waren mit dem Ergebnis zufrieden, ich war nur etwas verwirrt im Spiegel einen Hitlerimitanten zu erblicken. Musste mich nach der nächsten Straßenecke erstmal gründlich umstylen. Die gingen wohl von aus, dass Deutsche so aussehen sollten/wollten.

rundherum
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 715
Registriert: 04.02.2015, 17:36
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Hitlergruß vor dem Reichstag

Beitrag von rundherum » 08.08.2017, 17:08

Und jetzt schreib doch einfach, dass die von dir verlinkten Artikel völlig irrelevant sind in diesem Thread. Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit sollte siegen :!:
Nun dann wirst Du doch gesehen haben, dass ich schon geschrieben habe, dass der Vergleich zwischen dem Nazi-Verbot in Deutschland und dem tibetischen Separatismus hinkt?

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16776
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Hitlergruß vor dem Reichstag

Beitrag von Laogai » 08.08.2017, 17:50

rundherum hat geschrieben:
Und jetzt schreib doch einfach, dass die von dir verlinkten Artikel völlig irrelevant sind in diesem Thread. Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit sollte siegen :!:
Nun dann wirst Du doch gesehen haben, dass ich schon geschrieben habe, dass der Vergleich zwischen dem Nazi-Verbot in Deutschland und dem tibetischen Separatismus hinkt?
Du hast Touristen, die Urlaubsfotos geknipst haben, mit Demonstranten verglichen. Das ist der Vergleich, der hinkt.
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste