Sexueller Übergriff in Bochum

Über aktuelle Nachrichten und Artikel über China diskutieren.
Benutzeravatar
sweetpanda
VIP
VIP
Beiträge: 2948
Registriert: 12.02.2013, 20:39
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Sexueller Übergriff in Bochum

Beitrag von sweetpanda » 06.12.2016, 15:33

Exokiel hat geschrieben:Mich wundert es nicht.

Freiburg, Bochum, Sylvesternacht Köln, usw. - ich frag mich was noch passieren muss.

Edit: Apropos Köln, wie man dort immer vor dem Dom angegafft wird ist schrecklich. Nur Flüchtlinge oder assoziale. Mich würde es nicht wundern wenn dieses Jahr genau das gleiche passiert.
Da werden 1000 Polizisten samt Reiterstaffeln, Polizeipräsident und Innenminister sein.
Ist so angekündigt worden, da wird es also sicher. Vielleicht gibt es sogar Eingangskontrollen für die Domplatte. Letztlich werden es Zäune oder sicherheitsmäßig abgesperrte Räume sein, doch wer keinen "Zaun" um Europa oder Deutschland will, wird jetzt in unseren Gesellschaften Zäune schaffen müssen.
„Es sind die Begegnungen mit Menschen, die das Leben so trübsinnig machen.“

Exokiel
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 214
Registriert: 04.03.2015, 16:19

Re: Sexueller Übergriff in Bochum

Beitrag von Exokiel » 06.12.2016, 15:45

sweetpanda hat geschrieben:
Exokiel hat geschrieben:Mich wundert es nicht.

Freiburg, Bochum, Sylvesternacht Köln, usw. - ich frag mich was noch passieren muss.

Edit: Apropos Köln, wie man dort immer vor dem Dom angegafft wird ist schrecklich. Nur Flüchtlinge oder assoziale. Mich würde es nicht wundern wenn dieses Jahr genau das gleiche passiert.
Da werden 1000 Polizisten samt Reiterstaffeln, Polizeipräsident und Innenminister sein.
Ist so angekündigt worden, da wird es also sicher. Vielleicht gibt es sogar Eingangskontrollen für die Domplatte. Letztlich werden es Zäune oder sicherheitsmäßig abgesperrte Räume sein, doch wer keinen "Zaun" um Europa oder Deutschland will, wird jetzt in unseren Gesellschaften Zäune schaffen müssen.
Ist ja nicht nur auf Köln beschränkt. Düsseldorf, Essen, Dortmund, usw. überall da wo die Polizei hoffnungslos überfordert ist.
Hat man ja letztes mal gemerkt, dass man einfach so davon kommt. Wieviele Verurteilungen/Abschiebungen gab es?

tigerprawn
VIP
VIP
Beiträge: 2036
Registriert: 07.02.2011, 11:54

Re: Sexueller Übergriff in Bochum

Beitrag von tigerprawn » 06.12.2016, 16:02

Exokiel hat geschrieben:Wieviele Verurteilungen/Abschiebungen gab es?
Bitte doch nicht so viele Forderungen auf einmal. Ersteinmal ist laut Statistik nichts passiert:
http://www.express.de/koeln/cdu-ist-emp ... --24912862

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12130
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Sexueller Übergriff in Bochum

Beitrag von ingo_001 » 06.12.2016, 16:42

Die kölner Domplatte wird m.E. medienwirksam abgesichert werden, was dann (natürlich) auch von den Politikern als "Wir tun was" Signal zu den potentiellen Wählern so rüber kommen soll.

Dass die dafür benötigten Einsatzkräfte anderswo fehlen fehlen, durfte JJedem klar sein, denn die nun groß angekündigten mehr Stellen bei der Polizei ... die stehen de facto erst dann zur Verfügung, wenn sie ausgebildet sind - also i.d.R. nach 3 Jahren.

Aber auch das hilft m.E. nicht wirklich, wenn denn nicht auch dafür gesorgt wird, dass von der Polizei und auch der Justiz, die geltenden Gesetze auch KONSEQUENT durchgesetzt werden, d.h., man sich nicht auf der Nase rumtanzen läßt.
Unabhängig ob es Ali Türk mit seiner Familie, "Reichs"-Teutonen oder Marsianer sind.
Gleiches Recht - aber auch gleiche Pflicht für Alle.
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Benutzeravatar
sweetpanda
VIP
VIP
Beiträge: 2948
Registriert: 12.02.2013, 20:39
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Sexueller Übergriff in Bochum

Beitrag von sweetpanda » 06.12.2016, 16:54

Exokiel hat geschrieben: Ist ja nicht nur auf Köln beschränkt. Düsseldorf, Essen, Dortmund, usw. überall da wo die Polizei hoffnungslos überfordert ist.
Hat man ja letztes mal gemerkt, dass man einfach so davon kommt. Wieviele Verurteilungen/Abschiebungen gab es?
Wenn in chaotischen Menschenmengen Hunderte Übergriffe stattfinden, gibt es selbstverständlich keine gerichtsverwertbaren Beweise. Bei jeder neuen Straftat eines "Nafris" haben wir immer zuerst die Unschuldsvermutung und In dubio pro reo.
Apropos Abschiebungen..
Was würde Marokko/Tunesien und Algerien eigentlich machen wenn wir deren Exporte (Gemüse, Klamotten) nach Europa/Deutschland so lange sperren bis sie bei Abschiebungen absolut kooperativ sind. Das halten die keine 2 Monate durch, die Rating-Agenturen würden sie ad hoc abwerten
Da heißt es immer es gäbe keine einfachen Lösungen, doch die gibt es.
Wir sind ein "800-pound Gorilla" lassen uns aber von Zwerghamstern an der Nase rumführen.
„Es sind die Begegnungen mit Menschen, die das Leben so trübsinnig machen.“

Benutzeravatar
sweetpanda
VIP
VIP
Beiträge: 2948
Registriert: 12.02.2013, 20:39
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Sexueller Übergriff in Bochum

Beitrag von sweetpanda » 06.12.2016, 17:34

ingo_001 hat geschrieben:
Dass die dafür benötigten Einsatzkräfte anderswo fehlen fehlen, durfte JJedem klar sein, denn die nun groß angekündigten mehr Stellen bei der Polizei ... die stehen de facto erst dann zur Verfügung, wenn sie ausgebildet sind - also i.d.R. nach 3 Jahren.
Aber ist es nicht vielleicht so, dass man es auch mit 20-30% nicht mehr Polizisten in den Griff bekommt.
Wir sind eine schrumpfverkreisende Gesellschaft, die Jahrgänge mit Menschen mit den Qualifikationen die wir uns als Polizisten wünschen werden immer dünner. Die Jobaussichten für junge Biodeutsche und diejenigen bei denen die sich integrieren, waren noch nie so gut wie heute.
Die Polizei klagt doch darüber wie sie ihre Ansprüche schon senken muss, um überhaupt genug Bewerber zu bekommen und die Bundeswehr will nun Leute ohne Schulabschluss einstellen. :shock:
Du rechnest da mit einer demographischen Potenz die wir hier gar nicht mehr haben.
Die Hälfte aller Biodeutschen Jahrgänge sind vielleicht als Polizisten zu gebrauchen von denjenigen mit Migrationshintergrund 30%.
„Es sind die Begegnungen mit Menschen, die das Leben so trübsinnig machen.“

tigerprawn
VIP
VIP
Beiträge: 2036
Registriert: 07.02.2011, 11:54

Re: Sexueller Übergriff in Bochum

Beitrag von tigerprawn » 06.12.2016, 18:10

sweetpanda hat geschrieben:Wenn in chaotischen Menschenmengen Hunderte Übergriffe stattfinden, gibt es selbstverständlich keine gerichtsverwertbaren Beweise.
Und wenn man jemand jemanden aus dem Todeskreis rettet wird er bestraft:

http://www.stuttgarter-nachrichten.de/i ... 5dee6.html

Exokiel
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 214
Registriert: 04.03.2015, 16:19

Re: Sexueller Übergriff in Bochum

Beitrag von Exokiel » 06.12.2016, 18:25

Kommt doch mittlerweile öfters vor. Hilft man und bewahrt jemanden vor schwerwiegenden Verletzungen, möglicherweise welche die tödlich enden können, bekommt man eine Strafe. Hilft man nicht, ist der Medienaufschrei bestimmt wieder groß und es wird mehr Zivilcourage und "Hinschauen, nicht Wegschauen" gefordert.
Würde mich nicht wundern, wenn es in Köln auch Freiheitsstrafen oder Geldstrafen für Personen gab, die versucht haben den Opfern zu helfen.
Gewalt gegen Gewalt einzusetzen ist sicherlich keine Lösung, aber durch gut zureden passiert auch nichts.

Ich frage mich wirklich, wie solche Vorfälle in anderen Ländern gehandelt werden. Die Willkommensbewegung hat ja auch schon ziemlich an Schwung verloren.

Shenzhen
VIP
VIP
Beiträge: 4762
Registriert: 31.10.2010, 14:00
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Sexueller Übergriff in Bochum

Beitrag von Shenzhen » 07.12.2016, 03:57

Passend zum Thema hat ein ganz toller "Mathematik-Wissenschaftler" aus Berlin gemeint Pisa ist fuer die MINT-Faecher in Deutschland so schlecht ausgefallen weil die Lehrer zuviel Fachdeutsch benutzen, weil es so viele Migranten gibt die keine "Fachsprache" sprechen kommen sie in Mathematik nicht hinterher also sollen die Lehrer mehr Idiotendeutsch benutzen....

Also in Zukunft nicht mehr:
Herr Mueller geht in einen Laden und kauft eine Hose mir dem ausgewiesenen Preis von 35 Euro. Er erhaelt 3% Skonto wegen Barzahlung. Wie viel Geld muss er aus seinem Portemonnaie holen.

Sondern:
Ali geht in abgefackten Knarre-Laden 30cm Messer holen. Der Sack will echt 35 Euro fuer dieses krass scheisse Teil mit 30cm haben. Ali holt Mustaffa und Erkan, der Saftsack hinterm Tresen hat nun krass Schiss und will nur noch 5 Euro haben. Wo soll Ali die 5 Euro her holen? Also holt Ali Chanthalle die fuer 5 Euro die Stunde Anschaffen geht - wie lange muss Chanthalle anschaffen damit Ali das Messer kaufen kann?

Ist zwar laenger aber so versteht es der gemeine "Integrierte" besser und er wird zum Mathe-Ass.

Benutzeravatar
mjs
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 362
Registriert: 08.10.2010, 04:00

Re: Sexueller Übergriff in Bochum

Beitrag von mjs » 07.12.2016, 04:00

Exokiel hat geschrieben:Wieviele Verurteilungen/Abschiebungen gab es?
Hier mal so ein Beispiel, wie das ausgeht: http://www.spiegel.de/panorama/justiz/k ... 79089.html
Als die Richterin den Namen des Angeklagten aufruft, fällt ihr der Verteidiger sofort ins Wort. "Das müssten wir noch mal hinterfragen", sagt Rechtsanwalt Florian Storz.

Sein Mandant heiße gar nicht Khaled B., sondern wohl eher Ahmed M. Er sei auch an einem anderen Tag und in einem anderen Jahr geboren als bislang bekannt - und was die angegebene tunesische Staatsbürgerschaft anbelangt, nun ja, dazu wolle man jetzt lieber nichts weiter sagen. ...
Usw., usf.
In zwei Verfahren werden hintereinander schließlich drei Nordafrikaner zu mehrmonatigen Bewährungsstrafen verurteilt. ... Gegen alle drei laufen oder liefen weitere Ermittlungen, es geht um Schwarzfahrten und Ladendiebstähle. ... Die aktuellen Urteile gegen Ahmed M., Sami S. und Younes A. sind vergleichsweise hart. Vor wenigen Wochen waren ebenfalls Verdächtige der Silvesternacht für einen Handydiebstahl mit einer Woche Arrest davongekommen. ...
Identitäten nicht feststellbar, Pässe "verloren", Dolmetscher bezweifelt Tunesien als Herkunftsland, etc. etc.. Ich zitiere mal nicht alles, das wird zu lang. War aber ganz interessant zur Einschätzung, wie so etwas konkret geahndet wird.

Allerdings: Quelle ist natürlich Nazi-Hetzpresse ganz weit rechts (SPIEGEL), insofern wird das sicher alles nur erfunden sein.

Benutzeravatar
mjs
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 362
Registriert: 08.10.2010, 04:00

Re: Sexueller Übergriff in Bochum

Beitrag von mjs » 07.12.2016, 04:05

Shenzhen hat geschrieben:Ist zwar laenger aber so versteht es der gemeine "Integrierte" besser und er wird zum Mathe-Ass.
Unter Integralrechnung verstehe ich zwar was anderes, ist aber auch schon etwas länger her bei mir.

Exokiel
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 214
Registriert: 04.03.2015, 16:19

Re: Sexueller Übergriff in Bochum

Beitrag von Exokiel » 07.12.2016, 09:08

Zum Alter und Herkunft der Flüchtlinge, dass kann man nur bestätigen. Schaut man sich auf Bild oder anderen Seiten die Kommentare zu dem Fall in Freiburg an, kommt man echt ins Grübeln. Fast jeder ist bis 25 Jahre alt, kaum darüber. Pass ist irgendwo sicher aufbewahrt und die Nationalität ist mal so mal so.
Kein Wunder das registrierte Flüchtlinge unter anderen Namen und Herkunft in anderen Städten wieder auftauchen.

Exokiel
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 214
Registriert: 04.03.2015, 16:19

Re: Sexueller Übergriff in Bochum

Beitrag von Exokiel » 07.12.2016, 11:23

Was sagt ihr eigentlich dazu, dass das erste Opfer auch chinesischer Herkunft war. Kommt mir so vor, als ob der Täter nur nach bestimmter Herkunft agiert hat. Könnte natürlich auch ein Zufall sein, da es an der Uni viele chinesische Studenten gibt und die Uni Wohnungen auf der Strecke liegen, aber es ist natürlich schon verdächtig.
Wenn ihr mal im Pott seit, schaut über WeChat welche Personen sich in der Nähe befinden, besonders bei den Männern, und wie da die Slogans sind.

blur
VIP
VIP
Beiträge: 2102
Registriert: 06.08.2011, 12:43

Re: Sexueller Übergriff in Bochum

Beitrag von blur » 07.12.2016, 11:42

Jeder Mensch hat andere Neigungen und dieser hat sich halt bewusst Chinesinnen ausgesucht. Wir sind hier keine Psychologen und kennen die Beweggründe des Täters nicht. Was also soll man objektiv dazu sagen?

deralex2985
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 137
Registriert: 06.04.2013, 18:09
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Sexueller Übergriff in Bochum

Beitrag von deralex2985 » 08.12.2016, 01:14

Laogai hat geschrieben:Hier geht es aber nicht nicht um Menschen, sondern um Flüchtlinge! Und die haben bekanntlich alle die gleichen Neigungen...
Hier fehlt ja hoffentlich ein Smiley...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste