Pokemon Go bedroht die Sicherheit in China?

Über aktuelle Nachrichten und Artikel über China diskutieren.
sweetpanda
VIP
VIP
Beiträge: 2700
Registriert: 12.02.2013, 20:39
Hat sich bedankt: 1 Mal

Pokemon Go bedroht die Sicherheit in China?

Beitrag von sweetpanda » 23.07.2016, 22:41

http://www.eurasischesmagazin.de/ticker ... erheit/371

Verstehe die Sicherheitsbedenken nicht, denn mit Satelliten kann man doch viel mehr sehen, als mit verwackelten Bildern eines Eingangstors eines Sperrgebiet.
Ich denke eher, dass China den Japanern/Amis es nicht gönnt auch in China hunderte von Millionen mit ihrem blöden Spiel zu machen, die nationalen Sicherheitsbedenken kann ich nicht teilen.
Nintendo hat seinen Börsenwert in 3 Wochen verdoppelt, Apple und Google verdienen auch dran.
Außerdem gibt es in China bereits einen Pokemon Go Klon, da will man sich doch nicht dass schöne Geschäft kaputt machen lassen.

VielUnterwegz
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 75
Registriert: 13.11.2014, 09:49

Re: Pokemon Go bedroht die Sicherheit in China?

Beitrag von VielUnterwegz » 24.07.2016, 05:19

China wird das extrem populäre Handy-Spiel Pokemon Go offenbar verbieten.
Natuerlich werden sie das, genauso wie alle anderen Erfolgreichen Apps und Webseiten. Sonst wuerde ja keiner die heimischen Klone nutzen!

VielUnterwegz
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 75
Registriert: 13.11.2014, 09:49

Re: Pokemon Go bedroht die Sicherheit in China?

Beitrag von VielUnterwegz » 24.07.2016, 05:19

China wird das extrem populäre Handy-Spiel Pokemon Go offenbar verbieten.
Natuerlich werden sie das, genauso wie alle anderen Erfolgreichen Apps und Webseiten. Sonst wuerde ja keiner die heimischen Klone nutzen!

rundherum
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 628
Registriert: 04.02.2015, 17:36
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Pokemon Go bedroht die Sicherheit in China?

Beitrag von rundherum » 24.07.2016, 09:54

Die Integration der chinesischen Jugend in die globale Gesellschaft untergräbt den Machtanspruch der KPCh, wie die Geschichte ja gerade in China schon mehrfach gezeigt hat. Kulturgüter, zu welchen Computerspiele ja auch gehören, sind nach Nye ja gerade die Hauptproponenten der Softpower, welche im 12. Fünfjahresplan gestärkt werden soll.

Xi hat sämtliche gutgemeinten Projekte diesbezüglich mit seinem forschen aussenpolitischen Auftreten bereits untergraben, aber mit der Zensur ausländischer Kulturgüter und dem Abschotten der chinesischen Bevölkerung von der Weltgemeinschaft lässt sich zumindest verhindern, dass ausländische Mächte innerhalb Chinas zu mehr Softpower kommen.

Der finanzielle Aspekt ist da sekundär - China verfügt nach wie vor über einen massiven Handelsüberschuss, die Exportindustrie schwächelt auf grund der relativ hohen Bewertung des Yuan. Die Regierung könnte zudem eine dicke Steuer auf die In-App-Käufe erheben, wenn es ihr nur ums Geld ginge.

Benutzeravatar
Phytagoras
VIP
VIP
Beiträge: 1787
Registriert: 03.12.2009, 20:54

Re: Pokemon Go bedroht die Sicherheit in China?

Beitrag von Phytagoras » 24.07.2016, 11:36

Außerdem gibt es in China bereits einen Pokemon Go Klon, da will man sich doch nicht dass schöne Geschäft kaputt machen lassen.
Eigentlich ist es kein Klon, den das Game kam irgendwann letztes Jahr raus (und ist übrigens mehr Spiel als es Pokemon Go bisher ist).

Benutzeravatar
Shenzhen
VIP
VIP
Beiträge: 4686
Registriert: 31.10.2010, 14:00
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Pokemon Go bedroht die Sicherheit in China?

Beitrag von Shenzhen » 24.07.2016, 12:03

Phytagoras hat geschrieben:
Außerdem gibt es in China bereits einen Pokemon Go Klon, da will man sich doch nicht dass schöne Geschäft kaputt machen lassen.
Eigentlich ist es kein Klon, den das Game kam irgendwann letztes Jahr raus (und ist übrigens mehr Spiel als es Pokemon Go bisher ist).
Wie so vieles aus China kopiert wird - wenn ich die neuen Funktionen die Facebook Messenger, Whatsapp & Co. in den westlichen Medien lese, die dann immer als grosser Schritt vollmundig gelobt werden muss ich mich immer vor Lachen kruemmen - die haengen alle sowas von hinten dran gegenueber dem was die Chatprogramme hier schon seit 5 Jahren koennen...

rundherum
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 628
Registriert: 04.02.2015, 17:36
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Pokemon Go bedroht die Sicherheit in China?

Beitrag von rundherum » 24.07.2016, 12:06

Eigentlich ist es kein Klon, den das Game kam irgendwann letztes Jahr raus (und ist übrigens mehr Spiel als es Pokemon Go bisher ist).
Nunja, das Spielkonzept war ja schon länger bekannt - es wurde bereits letztes Jahr angekündigt. Aber die chinesische Kopie scheint sich schon auffallend nah am Original zu bewegen, ausser dass es den AR teil wegliess (vermutlich um vor dem Origional auf den Markt zu kommen):

https://www.vg247.com/2016/07/14/pokemo ... he-charts/

Benutzeravatar
Phytagoras
VIP
VIP
Beiträge: 1787
Registriert: 03.12.2009, 20:54

Re: Pokemon Go bedroht die Sicherheit in China?

Beitrag von Phytagoras » 24.07.2016, 12:11

rundherum hat geschrieben:
Eigentlich ist es kein Klon, den das Game kam irgendwann letztes Jahr raus (und ist übrigens mehr Spiel als es Pokemon Go bisher ist).
Nunja, das Spielkonzept war ja schon länger bekannt - es wurde bereits letztes Jahr angekündigt. Aber die chinesische Kopie scheint sich schon auffallend nah am Original zu bewegen, ausser dass es den AR teil wegliess (vermutlich um vor dem Origional auf den Markt zu kommen):

https://www.vg247.com/2016/07/14/pokemo ... he-charts/
Ehrlich gesagt ist das chinesische Game weitaus ausgereifter als es Pokemon Go ist. Dafür, dass Pokemon Go so erfolgreich ist, bietet es halt eigentlich kaum Content bisher.
Habs ja selber hier aufm Handy, aber irgendwie ist es bisher nichts halbes und nichts ganzes.
Wie so vieles aus China kopiert wird - wenn ich die neuen Funktionen die Facebook Messenger, Whatsapp & Co. in den westlichen Medien lese, die dann immer als grosser Schritt vollmundig gelobt werden muss ich mich immer vor Lachen kruemmen
Stimmt schon, nur sollte man nicht vergessen, dass im Endeffekt die Chinesen bei den ganzen Programmen "zuerst" das Grundgerüst kopieren. QQ wurde von ICQ kopiert und hieß sogar mal ganz ähnlich. WeChat wurde von WhatsApp kopiert. Weibo von Twitter. Renren von FB. Die ganzen neuen Meitu Xiuxiu Funktionen von den neueren Instagram Filtern.

Mittlerweile gibt es Firmen/Privatleute, die analysieren welche App im Westen groß werden könnte, programmieren die "chinesische" Version, damit sie damit die ersten sind.

Aber wie gesagt. Die Funktionen von WeChat z.B. sind weitaus besser als das, was WhatsApp bietet imo.

sweetpanda
VIP
VIP
Beiträge: 2700
Registriert: 12.02.2013, 20:39
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Pokemon Go bedroht die Sicherheit in China?

Beitrag von sweetpanda » 24.07.2016, 21:17

Phytagoras hat geschrieben: Mittlerweile gibt es Firmen/Privatleute, die analysieren welche App im Westen groß werden könnte, programmieren die "chinesische" Version, damit sie damit die ersten sind.
Diese Firmen haben sicher gute Connections in die Politik, oder?

mazzel
VIP
VIP
Beiträge: 2322
Registriert: 08.11.2012, 15:18

Re: Pokemon Go bedroht die Sicherheit in China?

Beitrag von mazzel » 25.07.2016, 11:03

Abgesehen davon, dass das Spielprinzip von Nantic und Google bereits einige Jahre alt ist (Ingress) ist es natürlich sehr spaßig zu behaupten, die Chinesen hätten es erfunden ;-)
Das Thema "Monster fangen" haben die Chinesen auch nicht erfunden. Sie waren mit der App einfach nur schneller, aber wenn man scih das Ganze im Detail anguckt, dann ist die chinesische App nicht wirklich mit Pokemon GO vergleichbar, dass besonders der AR-Teil sehr abgespeckt ist...

Zu Pokemon GO: Verbieten braucht man das in China nicht. Bisher ist es, zumindest für Android, sowieso nur über den Playstore erhältlich (offiziell) und dafür brauch man einen VPN. Die App selbst kann man natürlich auch ohne Playstore installieren, braucht aber einen Google-Acoount zum spielen. Sprich, man muss den VPN immer anhaben. Nach ner halben Stunde rumlaufen habe ich übrigens 0 Pokemons gefangen (außer dem Start-Pokemon). Keine Ahnung ob das damit zusammenhängt, dass die App in China offiziell nicht angeboten wird, oder warum ich nichts gefunden habe. Die App ist nach meiner Erfahrung witzlos in China :(

Benutzeravatar
schnee85
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 181
Registriert: 24.03.2013, 21:12
Wohnort: Aalen/ Bregenz / Suzhou (苏州)

Re: Pokemon Go bedroht die Sicherheit in China?

Beitrag von schnee85 » 25.07.2016, 11:12

mazzel hat geschrieben:Nach ner halben Stunde rumlaufen habe ich übrigens 0 Pokemons gefangen (außer dem Start-Pokemon). Keine Ahnung ob das damit zusammenhängt, dass die App in China offiziell nicht angeboten wird, oder warum ich nichts gefunden habe. Die App ist nach meiner Erfahrung witzlos in China :(
Das Problem heisst Geoblocking. Ich habe gelesen, dass einfach alle GPS Signale aus China gefiltert werden. Heisst du bekommst von der App zu lesen, dass kein GPS Signal verfügbar ist. Dies kommt zumindest bei mir im Iphone als Meldung nachdem ich die App über den deutschen App Store geladen hatte.
Ob sich dies ändert bezweifle ich stark, denke aber vielleicht ist es besser diesen Trend zu verpassen.

Kleiner Einwurf am Rande: Auf Ebay werden schon hochgelevelte Pokemon Go Accounts für ein paar tausend Dollar verkauft.
Verrückte Welt.

mazzel
VIP
VIP
Beiträge: 2322
Registriert: 08.11.2012, 15:18

Re: Pokemon Go bedroht die Sicherheit in China?

Beitrag von mazzel » 25.07.2016, 11:23

Doch, GPS Signal ist vorhanden, die Meldung verschwindet bei mir nach einigen Sekunden (wenn das Handy das Signal hat) und in der Statusleiste steht "GPS Location Set by Pokemon GO". Aber es ist einfach kein Content vorhanden. Die Poke-Stops oder wie die Stationen heißen sollen ja an Denkmählern und "interessanten Orten" vorhanden sein. Aber wer soll die für China angelegt haben, wenn das Spiel hier gar nicht veröffentlicht ist?!

Benutzeravatar
de guo xiong
VIP
VIP
Beiträge: 3015
Registriert: 03.01.2008, 20:09
Wohnort: Beijing
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Pokemon Go bedroht die Sicherheit in China?

Beitrag von de guo xiong » 25.07.2016, 11:36

mazzel hat geschrieben:Doch, GPS Signal ist vorhanden, die Meldung verschwindet bei mir nach einigen Sekunden (wenn das Handy das Signal hat) und in der Statusleiste steht "GPS Location Set by Pokemon GO". Aber es ist einfach kein Content vorhanden. Die Poke-Stops oder wie die Stationen heißen sollen ja an Denkmählern und "interessanten Orten" vorhanden sein. Aber wer soll die für China angelegt haben, wenn das Spiel hier gar nicht veröffentlicht ist?!
Ja, dies kann ich bestaetigen. Letzte Woche in D ging es ohne Probleme und hier in China laedt es zwar die Karte mit VPN, aber es gibt weder Pokemons noch Pokestops. Ich habe im Netz mal ein wenig gesucht - es liegt wohl wahrscheinlich daran, dass Google Maps nicht offiziel in China unterstuetzt werden und es deshalb auch keinen Content gibt.
Wer wirklich mal in China in das Spiel reinschnuppern moechte, tut dies am einfachsten ueber einen Android-Emulator am PC. Es gibt diverse Anleitungen dazu im Netz.

de guo xiong, der auch neugierig war, aber leider in D nicht genuegend Zeit hatte es richtig zu testen
To the world you maybe one person,
but to one you maybe the world!!

rundherum
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 628
Registriert: 04.02.2015, 17:36
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Pokemon Go bedroht die Sicherheit in China?

Beitrag von rundherum » 25.07.2016, 13:28

Aber wie gesagt. Die Funktionen von WeChat z.B. sind weitaus besser als das, was WhatsApp bietet imo.
Das dürfte daran liegen, dass der chinesische VC-Markt sehr eng mit der Regierung verbandelt ist, wodurch weniger Konkurrenz herrscht. Im Westen muss eine App, um erfolgreich zu sein, sehr einfach zu bedienen sein und keine Eintrittsbarrieren haben. Daher halten westliche Firmen ihre Apps stets so schlank wie möglich.

WeChat (wie auch sonst viele überladene chinesische Derivate) ist zu kompliziert und kann sich deswegen auf einem freien Markt nicht durchsetzen. Der Ottonormalverbraucher ist eben kein Technikfanaktiker, sondern möchte, dass eine App das Leben vereinfacht.

Musical.ly wäre ein Beispiel einer chinesischen App, die das Begriffen hat - und entsprechend auch im Westen Erfolge verbuchen kann.

Benutzeravatar
wingtsun
VIP
VIP
Beiträge: 1511
Registriert: 10.01.2011, 16:37
Wohnort: Paris
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Pokemon Go bedroht die Sicherheit in China?

Beitrag von wingtsun » 25.07.2016, 20:27

sweetpanda hat geschrieben:Nintendo hat seinen Börsenwert in 3 Wochen verdoppelt, Apple und Google verdienen auch dran.
Als man dann erfuhr, das Nintendo nur 1/10 daran verdient und der wahre Gewinner Google ist, ging die Aktie wieder runter: https://finance.yahoo.com/chart/NTDOY
Da sieht man einmal mehr, wie emotional die Finanzwelt ist.
Ich bin wie dieser Paul, ein menschlicher Panzer.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 26 Gäste