Bluttat von Flüchtling, Hongkong-Chinesen schwer verletzt

Über aktuelle Nachrichten und Artikel über China diskutieren.
sweetpanda
VIP
VIP
Beiträge: 2689
Registriert: 12.02.2013, 20:39
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Bluttat von Flüchtling, Hongkong-Chinesen schwer verletz

Beitrag von sweetpanda » 20.07.2016, 20:28

1bauer hat geschrieben:Weil der palästinensische Außenminister Araber ist? Falsche Religion hat? "Angeborene Lernschwäche " hat? Manchmal glaube ich fast, es gibt Rassisten in deutschland. Aber nur manchmal :-)
Dir ist schon klar wie man sich in der arabischen Welt beliebt macht, oder?
Sagtest du vor 10 Jahren in der arabischen Welt was schlechtes über Bush so war dir Zustimmung immer sicher.

https://en.wikipedia.org/wiki/Nabil_Shaath

Ich zitiere:

"Palestinian leader Mahmoud Abbas, who was also present at the meeting, denies that Bush ever made such a Statement"

Ja Bush ist ein Trottel, doch ist er nicht so blöde gegenüber Arabern solche Äußerungen zu machen.
Vielleicht hinter verschlossenen Türen in Evangelikalen Kreisen.

Benutzeravatar
edmund27
VIP
VIP
Beiträge: 2437
Registriert: 08.10.2009, 16:52
Wohnort: Nidderau

Re: Bluttat von Flüchtling, Hongkong-Chinesen schwer verletz

Beitrag von edmund27 » 20.07.2016, 22:55

Die größte Frechheit ist , dass dieser Mensch ein Jahr nach der Einreise nach Deutschland schon eine Aufenthaltsgenehmigung bekommen hat. Und heute zweifelt man immer noch an der Herkunft und am Alter. Kann man alles im Spiegel nach lesen. 8)
Würden die Menschen verstehen, wie unser Geldsystem funktioniert, hätten wir eine Revolution – und zwar schon morgen früh. ( Henry Ford )

Flohmops
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 29
Registriert: 12.10.2012, 20:19

Re: Bluttat von Flüchtling, Hongkong-Chinesen schwer verletz

Beitrag von Flohmops » 21.07.2016, 00:33

edmund27 hat geschrieben:Die größte Frechheit ist , dass dieser Mensch ein Jahr nach der Einreise nach Deutschland schon eine Aufenthaltsgenehmigung bekommen hat. Und heute zweifelt man immer noch an der Herkunft und am Alter. Kann man alles im Spiegel nach lesen. 8)
Wieso ist das eine "größte Frechheit" ? Und wieso "schon" ?
Hier muss man sich vergegenwärtigen wie so ein Asylverfahren läuft.
Ein Flüchtling stellt einen Asylantrag. Irgendwann bekommt er einen Termin zur Anhörung vor dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge. Das kann Monate dauern oder auch um einiges länger. Dort gibt er Details zur Person, Herkunftsstaat, Reiseroute und Flüchtlingsstory an. Das ganze ist als Interview gestaltet.
Wenn man ihm seine Angaben glaubt und er aus einem Staat zu kommen scheint, für dessen Angehörige in Deutschland zu dem Zeitpunkt gerade Flüchtlingsstatus gewährt wird, dann wird er als Flüchtling anerkannt und aufgrund dieser Anerkennung bekommt er dann einen befristeten Aufenthaltstitel. Und Punkt.Ganz normal.

Es gibt den einen oder anderen Flüchtling, der es mit der Wahrheit bzgl. seiner Herkunft nicht so genau nimmt. Das hat mit potentiellen Attentaten erstmal gar nichts zu tun, sondern damit, dass Menschen einfach nicht mehr in ihrem Heimatstaat leben und hier bleiben wollen. Solche Lügerei ist nicht schön, aber erst einmal nur menschlich. Es ist dann Aufgabe des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge, zu entscheiden, ob dem Flüchtling geglaubt wird oder nicht. Und diese Entscheidung ist natürlich nicht immer einfach. Es versteht sich im übrigen, dass minderjährige Flüchtlinge schon wegen ihrer Minderjährigkeit besonders zu schützen sind.

Hier bei dem 17-jährigen Attentäter zweifelt man nicht "immer noch" , sondern wieder an seinem Alter und seiner Herkunft, weil man ihm im Rahmen seines Asylverfahres seine Angaben zunächst geglaubt hat. Durch die strafrechtlichen Ermittlungenn hat es nun eben neue Erkenntnisse gegeben.

Solange er nicht schon vor seiner Einreise von einer IS-Organisation zum Attentat "herangezüchtet" wurde und deshalb zu diesem Zwecke nach Deutschland gekommen ist - und zumindest derzeit gibt es ja keine Anhaltspunkte hierfür - ist es m.E. so bezeichnend nun nicht, dass er sich möglicherweise seinen Flüchtlingstatus erschlichen hat.

itzi
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 161
Registriert: 08.02.2014, 22:13

Re: Bluttat von Flüchtling, Hongkong-Chinesen schwer verletz

Beitrag von itzi » 21.07.2016, 00:42

Panda,

hast Du Dich auch schon damit beschäftigt, unter welchen Bedingungen Menschen in Raumstationen Zeit verbringen sollten nach Erkenntnissen (17-27°C, Luftfeuchtigkeit etc. pp.)?

Bei 40 Grad und Hunger. ... ist schlecht

Was soll man von dem IQ-Diskurs halten?


Das Verhältnis von Intelligenz, Einwanderung, Immigration, "Zwischenfällen, Stress, UNVERSTÄNDNIS...."

Existenzbedrohende Faktoren schlimmer als irgendwie 8% Aufmerksamkeitsverlust bei 24,5 Grad und so. Hier in der Dorfmitte Mindfuck ohne Ende und keiner versteht Dich.

Musst schon seeeehr diszipliniert sein für den Aufstieg in Deutschland.

Aber das unbeabsichtigte Wagnis muss eingegangen werden.

Man kann so viel rechnen und annehmen, Wissenschaft seit spaaaaätestens Sir Popper heißt ja zu falszifizieren.

Mit einer IQ-Theorie an den wissenschaftlichen Start zu gehen, oje

Benutzeravatar
happyfuture
Titan
Titan
Beiträge: 5524
Registriert: 11.02.2009, 17:18
Wohnort: 上海(CHN), Bali (IDN), HKG

Re: Bluttat von Flüchtling, Hongkong-Chinesen schwer verletz

Beitrag von happyfuture » 21.07.2016, 03:59

edmund27 hat geschrieben: Kann man alles im Spiegel nach lesen.
Was dem Einen sein Koran, ist dem Andern sein Spiegel :mrgreen:



immer wieder faszinierende Begründungen und Rechtfertigungen hier zu finden, weiter so :P


(mal wieder sowas von OFF-Topic hier)

Benutzeravatar
Yingxiong
Titan
Titan
Beiträge: 7081
Registriert: 12.11.2006, 17:50
Wohnort: Schweiz, Oberfranken, Beijing

Re: Bluttat von Flüchtling, Hongkong-Chinesen schwer verletz

Beitrag von Yingxiong » 21.07.2016, 13:36

sweetpanda hat geschrieben:Es gehört zu den wissenschaftlichen Fakten, dass IQ-Werte auf der Welt ungleich verteilt sind.
60-70% sind davon vererbt, Ostasiaten erzielen ein wenig höhere Werte alt Mittel- und Nordeuropäer.
Bevor du solchen Blödsinn verbreitest, solltest du dich erstmal damit beschäftigen, wie ein IQ-Test überhaupt erstellt wird. Jeder IQ-Test wird Länder- bzw. kulturbezogen erstellt. Aufgabenstellungen in Deutschland sind anders, als z.B. in den USA.

Der PSB hat z.B. Aufgaben, bei denen die Kenntnis vom deutschen Wortschatz wichtig ist. Allerdings haben Legastheniker dabei schon wieder ihre Probleme. (Der PSB ist jetzt auch nicht einer der bedeutendsten IQ-Tests, aber wird vor allem bei Jugendlichen genutzt.)
Viele der IQ-Tests haben auch Gitternetze. Wenn man in der Schule solche Aufgabenstrukturen nie besprochen hat, kann man diese in IQ-Tests auch nicht.

Auch bei sprach- und kulturunabhängigen Tests muss man zumindest die Aufgabenstellung verstehen, um sie richtig zu lösen.

Übrigens: Wenn man die IQ-Tests des Jahres 2010 den Menschen vor über 100 Jahren vorlegen würde, wären über 95 % als geistig behindert klassifiziert.
R.I.P. Little Yingxiong Engelskind 05.01.2013

Die Erinnerung ist das Fenster durch das wir Dich sehen können, wann immer wir wollen...

Man sagt, die Zeit heilt alle Wunden - ich hab die Zeit noch nicht gefunden!

sweetpanda
VIP
VIP
Beiträge: 2689
Registriert: 12.02.2013, 20:39
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Bluttat von Flüchtling, Hongkong-Chinesen schwer verletz

Beitrag von sweetpanda » 18.09.2016, 19:37

Mondkuchen hat geschrieben: Zum eigentlichen Thema: Schade, dass Renate Künast nicht die Axthiebe abbekommen hat. Mein Beileid an die Familie aus Hong Kong. Ich hoffe, die Opfer schweben nicht mehr in Lebensgefahr.
Erschlagen zu werden, dass darf man keinem wünschen.
Frau Künast besticht auch durch ihre guten Geschichtskenntnisse.
So verwechselte sie Abraham Lincoln mit George Washington. Washington war ein Mann des 18. Jahrhunderts, mit Perücke Generalsklamotten wie kann man den mit einen Lincoln mit seiner Schifferkrause verwechseln.
Bei diesen eklatanten Bildungslücken, kann nicht ausgeschlossen werden, dass auch ihr Bildungsweg eine Erfindung war?

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/m ... 81162.html

Aber sicher hat sie ein großes Herz und nur das zählt wirklich.

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12005
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Bluttat von Flüchtling, Hongkong-Chinesen schwer verletz

Beitrag von ingo_001 » 18.09.2016, 22:42

Mondkuchen hat geschrieben:Ich wünsche es ihr nicht einfach so. Es wäre aber gerechter gewesen, wenn sie die Axthiebe abbekommen hätte anstatt die Familie aus Hong Kong, schließlich unterstützt sie Merkels Politik und hat die Polizei dafür kritisiert, dass der Täter erschossen wurde.
Unabhängig von Mrs. Künasts suboptimaler Schnellschuss-Rhetorik (meine Meinung dazu habe ich ja schon gepostet):

Deine Äusserung ist unter aller Sau und absolut inakzeptabel.
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16397
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

They are too predictable

Beitrag von Laogai » 18.09.2016, 22:59

Madiyasi hat geschrieben:So eine Aussage wird hier toleriert?
Wird sie nicht, aber eine Löschung findet nicht in Echtzeit statt. Kommt noch.

Der braune Dreck hat sich seine Strategie bei den Spammern abgeschaut. Also zunächst ein paar unverfängliche Postings absetzen und erst dann die "Werbung" bzw. Hassbotschaft einbringen. Mondkuchen ist sogar so dämlich und gräbt dafür ein paar alte Threads aus. Dümmer geht's nimmer...
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
Yingxiong
Titan
Titan
Beiträge: 7081
Registriert: 12.11.2006, 17:50
Wohnort: Schweiz, Oberfranken, Beijing

Re: Bluttat von Flüchtling, Hongkong-Chinesen schwer verletz

Beitrag von Yingxiong » 19.09.2016, 08:15

Mondkuchen hat geschrieben: Willst du etwa behaupten, es gäbe keine genetischen Unterschiede zwischen Ethnien in Bezug auf IQ?
Ja, will ich. Denn deinem Geschreibsel ist zu entnehmen, dass du keine Ahnung hast, wie solche Tests entstehen und wie sie geeicht werden. Und ebenso scheinst du nicht interessiert zu sein, dies zu lernen.

Ich denke mal, dass du bei einem IQ-Test, der auf ein afrikanisches Land geeicht ist, mit absolut unterdurchschnittlichen Werten getestet wirst.
R.I.P. Little Yingxiong Engelskind 05.01.2013

Die Erinnerung ist das Fenster durch das wir Dich sehen können, wann immer wir wollen...

Man sagt, die Zeit heilt alle Wunden - ich hab die Zeit noch nicht gefunden!

rundherum
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 625
Registriert: 04.02.2015, 17:36
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Bluttat von Flüchtling, Hongkong-Chinesen schwer verletz

Beitrag von rundherum » 19.09.2016, 10:54

Ich denke mal, dass du bei einem IQ-Test, der auf ein afrikanisches Land geeicht ist, mit absolut unterdurchschnittlichen Werten getestet wirst.
Beim Länder-IQ vergleich nach Lynn und Vanhanen wurden die Leute in ihrer jeweiligen Muttersprache getestet und die Tests wurden kulturell Neutral gehalten. Doch bei einem Test, welcher z.B. den Wortschatz in der lokalen afrikanischen Sprache testet, würde ein Europäer eher bescheiden abschneiden.
Komisch, dass in Afrika Menschen verschiedenster Länder die Aufgaben nicht verstanden haben. Natürlich spielt auch Ernährung und Wohlstand eine wichtige Rolle, aber hier verweise ich nochmals auf Migranten in 1.Welt-Ländern und auch auf reiche Ölstaaten wie Qatar, die dennoch nicht über das übliche Niveau im nahen/mittleren Osten kommen.
Die konfundierenden Faktoren erklären die Varianz vollständig und wiederlegen somit eine direkte Kausalität zwischen ethnischer Genetik und Intelligenz.

Gegenstand der Diskussion ist derzeit vielmehr, inwiefern die Genetik und auch die lokale Kultur die entsprechenden Faktoren beeinflussen - und auch, inwiefern die Umwelt die Genetik beeinflusst.

Übrigens ein interessanter Fun-Fact: kompetitive und reaktive Computerspiele (ja, genau, die bösen Ballergames) verringern beispielsweise die Unterschiede in der spatialen Aufmerksamkeit (welche zu einem grossen Teil die abstrakte Denkfähigkeit sowie die Lernfähigkeit erklärt) bei Frauen gegenüber Männern (Green & Bavelier 2006). Eventuell könnte man das Problem der tieferen Intelligenz unserer Ankömmlinge also durch die Installation von Playstations in den Flüchtlingszentren mindern.

Benutzeravatar
Shenzhen
VIP
VIP
Beiträge: 4672
Registriert: 31.10.2010, 14:00
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Bluttat von Flüchtling, Hongkong-Chinesen schwer verletz

Beitrag von Shenzhen » 19.09.2016, 11:02

Ein Kuchen wird in 4 Teile geteilt - Erwin isst 1 Stueck davon - wie viele sind uebrig?

Eine Kokosnuss wird in 4 Teile geteilt - Ugha isst 1 Stueck davon - wie viele sind uebrig?

Das hat nichts mit geeicht zu tun sondern mit logischem Denken - da die Bildung in Afrikanischen Laendern bekanntermassen nicht gerade die hoechste ist sind die IQ-Ergebnisse recht bescheiden. Ob das an Ethnien oder der Bildung liegt sei mal dahin gestellt.

Benutzeravatar
Yingxiong
Titan
Titan
Beiträge: 7081
Registriert: 12.11.2006, 17:50
Wohnort: Schweiz, Oberfranken, Beijing

Re: Bluttat von Flüchtling, Hongkong-Chinesen schwer verletz

Beitrag von Yingxiong » 19.09.2016, 11:56

In manchen Kulturen gibt es Zahlen ab 4 nicht mehr.

Ausserdem sind dies keine Fragen für Intelligenztests. (Die Aufgaben, die in den Hausfrauenzeitschriften als Intelligenztests verkauft werden, sind keine Intelligenztests.)
R.I.P. Little Yingxiong Engelskind 05.01.2013

Die Erinnerung ist das Fenster durch das wir Dich sehen können, wann immer wir wollen...

Man sagt, die Zeit heilt alle Wunden - ich hab die Zeit noch nicht gefunden!

tigerprawn
VIP
VIP
Beiträge: 2033
Registriert: 07.02.2011, 11:54

Re: Bluttat von Flüchtling, Hongkong-Chinesen schwer verletz

Beitrag von tigerprawn » 19.09.2016, 12:01

Yingxiong hat geschrieben:In manchen Kulturen gibt es Zahlen ab 4 nicht mehr.
Und manche Kulturen sind auch der Meinung das Bücher 'haram' (Bildung ist da gemeint) sind...

Benutzeravatar
Shenzhen
VIP
VIP
Beiträge: 4672
Registriert: 31.10.2010, 14:00
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Bluttat von Flüchtling, Hongkong-Chinesen schwer verletz

Beitrag von Shenzhen » 19.09.2016, 12:10

Yingxiong hat geschrieben:In manchen Kulturen gibt es Zahlen ab 4 nicht mehr.

Ausserdem sind dies keine Fragen für Intelligenztests. (Die Aufgaben, die in den Hausfrauenzeitschriften als Intelligenztests verkauft werden, sind keine Intelligenztests.)
Meine Frage ging aber nur bis 4 und ggf. Bruchrechnen wenn man es ganz genau sagen will, aber das ist in manchen Kulturen (z.B. den beruehmten und sagenumwobenen Vier-Finger-Albonos) auch zu hoch ich weiss...

Ich habe die Frage nicht aus irgendwelchen Hausfrauenzeitschriften sondern aus meinem Arbeitergehirn. in Hausfrauenzeitschriften komme ich meist auf einen IQ von 150...
Bei serieoeseren Tests ist es auch weit mehr als der Durchschnitt eines westlichen Normalbuergers, tut aber hier nichts zur Sache wie schlau ich bin :mrgreen:.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 28 Gäste