Bluttat von Flüchtling, Hongkong-Chinesen schwer verletzt

Über aktuelle Nachrichten und Artikel über China diskutieren.
Benutzeravatar
XianXian
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 29
Registriert: 15.07.2016, 10:21
Wohnort: Hamburg

Re: Bluttat von Flüchtling, Hongkong-Chinesen schwer verletz

Beitrag von XianXian » 20.07.2016, 17:15

Keine Religion ist eine friedliche Religion. Und die meisten Auslegungen der angestaubten Schriften basieren auf Ausgrenzung und Exklusion.

Das Einzige, was man wohl mit absoluter Sicherheit sagen kann, ist, dass mehr Feindlichkeit und Aggression der Situation nicht helfen wird. Man könnte meinen, dass der Mensch das nach Tausenden von Jahren mal gecheckt haben sollte, aber manche hängen wohl immer noch etwas arg zurück..
Ein guter Lehrer bleibt ein Schüler bis an das Ende seiner Tage.
- Konfuzius

romeo
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 760
Registriert: 16.06.2006, 18:42

Re: Bluttat von Flüchtling, Hongkong-Chinesen schwer verletz

Beitrag von romeo » 20.07.2016, 17:18

XianXian hat geschrieben:Keine Religion ist eine friedliche Religion. Und die meisten Auslegungen der angestaubten Schriften basieren auf Ausgrenzung und Exklusion.

Das Einzige, was man wohl mit absoluter Sicherheit sagen kann, ist, dass mehr Feindlichkeit und Aggression der Situation nicht helfen wird. Man könnte meinen, dass der Mensch das nach Tausenden von Jahren mal gecheckt haben sollte, aber manche hängen wohl immer noch etwas arg zurück..

Es ist aber schon auffällig, daß der Islam die am wenigsten friedliche Religion ist.

1bauer
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 103
Registriert: 16.01.2016, 10:48

Re: Bluttat von Flüchtling, Hongkong-Chinesen schwer verletz

Beitrag von 1bauer » 20.07.2016, 17:22

romeo hat geschrieben:
Es ist aber schon auffällig, daß der Islam die am wenigsten friedliche Religion ist.
Stimmt nicht.Georg W Bush hat im "Auftrag Gottes" hundertausende von Menschen im Irak auf dem Gewissen.In diesem Jahrhundert sind er und Blai rekordhalter. Und er sagt, er ist Christ.

deralex2985
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 129
Registriert: 06.04.2013, 18:09

Re: Bluttat von Flüchtling, Hongkong-Chinesen schwer verletz

Beitrag von deralex2985 » 20.07.2016, 17:51

romeo hat geschrieben:
XianXian hat geschrieben:Keine Religion ist eine friedliche Religion. Und die meisten Auslegungen der angestaubten Schriften basieren auf Ausgrenzung und Exklusion.

Das Einzige, was man wohl mit absoluter Sicherheit sagen kann, ist, dass mehr Feindlichkeit und Aggression der Situation nicht helfen wird. Man könnte meinen, dass der Mensch das nach Tausenden von Jahren mal gecheckt haben sollte, aber manche hängen wohl immer noch etwas arg zurück..

Es ist aber schon auffällig, daß der Islam die am wenigsten friedliche Religion ist.
Im 2. Weltkrieg gab es 50 Millionen Tote, die meisten davon wurden von Soldaten aus christlichen Staaten getötet

romeo
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 760
Registriert: 16.06.2006, 18:42

Re: Bluttat von Flüchtling, Hongkong-Chinesen schwer verletz

Beitrag von romeo » 20.07.2016, 18:45

1bauer hat geschrieben:
romeo hat geschrieben:
Es ist aber schon auffällig, daß der Islam die am wenigsten friedliche Religion ist.
Stimmt nicht.Georg W Bush hat im "Auftrag Gottes" hundertausende von Menschen im Irak auf dem Gewissen.In diesem Jahrhundert sind er und Blai rekordhalter. Und er sagt, er ist Christ.

Schwachsinn. Es waren erstens nicht hundertausende, die durch die Amiinvasion ums Leben kamen, sondern die meisten starben durch innerislam. Metzeleien. Außerdem zogen die Amis nicht im Auftrag des Christentums in den Krieg.

1bauer
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 103
Registriert: 16.01.2016, 10:48

Re: Bluttat von Flüchtling, Hongkong-Chinesen schwer verletz

Beitrag von 1bauer » 20.07.2016, 19:01

romeo hat geschrieben:

Schwachsinn. Es waren erstens nicht hundertausende, die durch die Amiinvasion ums Leben kamen, sondern die meisten starben durch innerislam. Metzeleien. Außerdem zogen die Amis nicht im Auftrag des Christentums in den Krieg.
Google mal die Bush Zitate, von wegen "im Auftrag Gottes" Und er meinte nicht Allah

romeo
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 760
Registriert: 16.06.2006, 18:42

Re: Bluttat von Flüchtling, Hongkong-Chinesen schwer verletz

Beitrag von romeo » 20.07.2016, 19:11

1bauer hat geschrieben:
romeo hat geschrieben:

Schwachsinn. Es waren erstens nicht hundertausende, die durch die Amiinvasion ums Leben kamen, sondern die meisten starben durch innerislam. Metzeleien. Außerdem zogen die Amis nicht im Auftrag des Christentums in den Krieg.
Google mal die Bush Zitate, von wegen "im Auftrag Gottes" Und er meinte nicht Allah

Bush ist zwar ein Idiot, aber es wurde im Gegensatz zu den Hardcoremoslems kein Krieg im Namen des Christentums geführt.

1bauer
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 103
Registriert: 16.01.2016, 10:48

Re: Bluttat von Flüchtling, Hongkong-Chinesen schwer verletz

Beitrag von 1bauer » 20.07.2016, 19:19

Wenn Bush den Auftrag zu seiner Mordserie direkt von Gott bekam/meinte bekommen zu haben-was war das dann?

1bauer
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 103
Registriert: 16.01.2016, 10:48

Re: Bluttat von Flüchtling, Hongkong-Chinesen schwer verletz

Beitrag von 1bauer » 20.07.2016, 19:23

Berliner Kurier "London - Dass George W. Bush ein gottesfürchtiger Mann ist und jeden Morgen ein Gebet gen Himmel schickt, wissen wir. Doch dass er seine "Befehle" vom Allmächtigen höchstpersönlich entgegennimmt, sorgt - gelinde gesagt - für einige Verwirrung. Der US-Präsident glaubt tatsächlich, er sei der Gesandte Gottes auf Erden. Die Irak-Invasion sei ihm "von ganz oben" aufgetragen worden, verriet er

Bush: Ich bin der Gesandte Gottes Kriege im Auftrag des Allmächtigen: Dreht er jetzt völlig durch? | Berliner-Kurier.de - Lesen Sie mehr auf:
http://www.berliner-kurier.de/bush--ich ... 1188622371

Hier etwas ausführlicher:
http://www.heise.de/tp/artikel/21/21095/1.html

sweetpanda
VIP
VIP
Beiträge: 2700
Registriert: 12.02.2013, 20:39
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Bluttat von Flüchtling, Hongkong-Chinesen schwer verletz

Beitrag von sweetpanda » 20.07.2016, 19:30

Der Islam ist nicht unbedingt selbst böse, er lässt sich nur sehr leicht Missbrauchen.
In ihren Heimatländern ist er sehr schwierig ein gute Position in der Gesellschaft zu erlangen, dass rasante Bevölkerungswachstum führt dazu, dass für jeden alten Mann der eine Position frei macht 3 Jungs mit den Hufen scharren. Die 2 die Leer ausgehen sind sauer und wütend und wollen trotzdem in diese Position, wenn nötig mit Gewalt. Die meisten Menschen haben aber ein Gewissen und müssen ihre Gewalt die sie zur Erringung der wenigen guten Positionen zwangsläufig anwenden legitimieren. Dazu hat man dann den Islam.

Wenn diese Menschen dann in den Westen kommen werden sie sehr schnell feststellen, dass sie nicht Konkurrenzfähig sind, sie landen zwangsläufig auf dem Abstellgleis. Ihre angeborene Lernschwäche, ihre kulturelle Bildungsferne aber auch unsere Ablehnung lässt sie zwangsläufig scheitern. Wenn sie dann so richtig stinksauer sind, kann es sein, dass ein Selbstmordanschlag ein scheinbar guter Ausweg ist.

1bauer
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 103
Registriert: 16.01.2016, 10:48

Re: Bluttat von Flüchtling, Hongkong-Chinesen schwer verletz

Beitrag von 1bauer » 20.07.2016, 19:37

Sweetpanda, jetzt schreibst Du so viele nachvollziehbare Sachen und mittendrin son Mist "Ihre angeborene Lernschwäche.." Warum?

sweetpanda
VIP
VIP
Beiträge: 2700
Registriert: 12.02.2013, 20:39
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Bluttat von Flüchtling, Hongkong-Chinesen schwer verletz

Beitrag von sweetpanda » 20.07.2016, 19:41

1bauer hat geschrieben:Berliner Kurier "London - Dass George W. Bush ein gottesfürchtiger Mann ist und jeden Morgen ein Gebet gen Himmel schickt, wissen wir. Doch dass er seine "Befehle" vom Allmächtigen höchstpersönlich entgegennimmt, sorgt - gelinde gesagt - für einige Verwirrung. Der US-Präsident glaubt tatsächlich, er sei der Gesandte Gottes auf Erden. Die Irak-Invasion sei ihm "von ganz oben" aufgetragen worden, verriet er

Bush: Ich bin der Gesandte Gottes Kriege im Auftrag des Allmächtigen: Dreht er jetzt völlig durch? | Berliner-Kurier.de - Lesen Sie mehr auf:
http://www.berliner-kurier.de/bush--ich ... 1188622371

Hier etwas ausführlicher:
http://www.heise.de/tp/artikel/21/21095/1.html
Das kann doch nicht dein ernst sein, der palästinensische Außenminister als Quelle für diese Behauptungen. Denke noch mal ein wenig darüber nach und finde den Fehler....

Nur mal am Rande im Irakkrieg gab es 40.000 getötete Iraker und ca. 5000 getötet westliche Soldaten. Die Hunderttausenden Toten danach gehen auf die eigene Kappe der Iraker.

Zur Regierungszeit Sadams starben jeden Tag 130 Iraker und das obwohl es während seiner Regierungszeit im Durchschnitt nur etwa halb so viele Iraker gab, wie zur Besatzungszeit der Amerikaner.

http://www.faz.net/aktuell/politik/beob ... 91393.html

1bauer
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 103
Registriert: 16.01.2016, 10:48

Re: Bluttat von Flüchtling, Hongkong-Chinesen schwer verletz

Beitrag von 1bauer » 20.07.2016, 19:52

Weil der palästinensische Außenminister Araber ist? Falsche Religion hat? "Angeborene Lernschwäche " hat? Manchmal glaube ich fast, es gibt Rassisten in deutschland. Aber nur manchmal :-)

1bauer
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 103
Registriert: 16.01.2016, 10:48

Re: Bluttat von Flüchtling, Hongkong-Chinesen schwer verletz

Beitrag von 1bauer » 20.07.2016, 19:53

PS: Das Bush Zitat ist auch von israelischen Zeitungen gebracht worden.Auch die falsche Rasse, Religion oder sonst was?

sweetpanda
VIP
VIP
Beiträge: 2700
Registriert: 12.02.2013, 20:39
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Bluttat von Flüchtling, Hongkong-Chinesen schwer verletz

Beitrag von sweetpanda » 20.07.2016, 20:15

1bauer hat geschrieben:Sweetpanda, jetzt schreibst Du so viele nachvollziehbare Sachen und mittendrin son Mist "Ihre angeborene Lernschwäche.." Warum?
Es gehört zu den wissenschaftlichen Fakten, dass IQ-Werte auf der Welt ungleich verteilt sind.
60-70% sind davon vererbt, Ostasiaten erzielen ein wenig höhere Werte alt Mittel- und Nordeuropäer.
Kein verantwortlicher in der Politik darf dies öffentlich Aussprechen, es würde den sozialen Frieden zu stark gefährden. Jeder Prolet würde es herausbrüllen: "Die Ausländer sind blöder als wir!"

Das kann und darf die Politik niemals zulassen.

Die englischsprachige Intelligenzforschung ist da schon viel weiter.


http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=& ... 1224,d.d24


Hier in einer Weltkarte dargestellt....
https://iq-research.info/en/page/average-iq-by-country

Es gibt den Flynn-Effekt, die 2 Generation der Migranten kann durch die bessere Ernährung die bessere pädagogische Stimulation innerhalb unsere Gesellschaften die Lücke verringern, doch sie bleibt deutlich messbar. So konnten sich die Marokkaner in den Niederlanden von einem empörenden niedrigen IQ mit einem Wert 81 auf 88 steigern von den durchschnittlichen 100 Punkten der "Altholländern" bleiben sie leider noch weit weg.

https://robertlindsay.wordpress.com/200 ... st-europe/

Hier vom Soziologieprofessor Gunnar Heinsohn, er formuliert immer sehr vorsichtig, will sich seine Beamtenpension nicht verscherzen. :wink:

https://www.youtube.com/watch?v=y0ZZf5AOFfQ


Und hier von einem der führenden deutschen Intelligenzforscher Professor Rindermann.

http://www.focus.de/finanzen/news/wir-v ... 16680.html

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 27 Gäste