Interessante Artikel

Über aktuelle Nachrichten und Artikel über China diskutieren.
Benutzeravatar
Babs
VIP
VIP
Beiträge: 2238
Registriert: 14.06.2005, 09:48
Wohnort: OA

Re: Interessante Artikel

Beitrag von Babs » 19.05.2009, 11:07

Tauril hat geschrieben:http://www.spiegel.de/politik/ausland/0 ... 12,00.html


MEMOIREN EINES KP-FUNKTIONÄRS
Anklage aus dem Jenseits
Von Andreas Lorenz, Peking

Zhao Ziyang wollte das Tiananmen-Massaker vor 20 Jahren verhindern - danach stellte die Partei ihren damaligen Generalsekretär kalt. Jetzt erscheinen posthum seine Memoiren: 30 Tonbänder nahm er heimlich auf, Freunde brachten sie außer Landes. Sie gewähren tiefe Einblicke in die Abgründe der KP.
s. auch Geschichtsthread (19.5.1989)

Benutzeravatar
bossel
VIP
VIP
Beiträge: 3562
Registriert: 13.02.2006, 04:28
Wohnort: Hefei

Re: Interessante Artikel

Beitrag von bossel » 19.05.2009, 21:08

Brazil and China forge closer trade links
BBC.
"Earlier this month, US Secretary of State Hilary Clinton said that that Iran and China had made what she called "quite disturbing gains" in Latin America.

"They are building very strong economic and political connections with a lot of these leaders. I don't think that is in our interests," she said. "

China Exclusive: China's "first emperor" banned Buddhism, expert says
Xinhua.
"Historians generally believed Buddhism was introduced into China around 67 A.D. in Han Dynasty that succeeded Qin. But Han held it must have spread to China from today's Xinjiang Ugyur Autonomous Region and central Asian countries, along the ancient Silk Road, more than two centuries earlier. "



Tauril hat geschrieben:http://www.spiegel.de/politik/ausland/0 ... 12,00.html
MEMOIREN EINES KP-FUNKTIONÄRS
& dafür braucht der Spiegel 5 Tage? Lahm.

btwist
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 88
Registriert: 20.04.2006, 14:18

Re: Interessante Artikel

Beitrag von btwist » 20.05.2009, 11:49

Warum China Europa nicht mehr ernst nimmt

Wenn sich morgen China und die EU in Prag treffen, ist klar, wer den Ton angibt. Europa wird in China nicht mehr ernst genommen – selbst seine Unternehmen sind inzwischen verpönt.

Brasilien will Kooperation mit China verstärken

Erster Airbus „made in China“ hebt ab

Benutzeravatar
bossel
VIP
VIP
Beiträge: 3562
Registriert: 13.02.2006, 04:28
Wohnort: Hefei

Re: Interessante Artikel

Beitrag von bossel » 20.05.2009, 18:56

Gipfeltreffen: China und die EU sind noch weit voneinander entfernt
Zeit.
"Änderungswünschen, die die chinesische Seite für das von der EU entworfene Schlussdokument hat. So will Peking einen Passus streichen lassen, in dem die EU die Kontakte zwischen China und Taiwan begrüßt und eine friedliche Lösung des Konflikts für unerlässlich erklärt. Gestrichen werden solle auch eine Passage, in der sich beide Seiten zu den "internationalen Menschenrechtsstandards einschließlich der Meinungsfreiheit und der Rechte von Angehörigen von Minderheiten" bekennen."
Na, das sind doch interessante Wünsche der VRC.

Beating the recession in Taiwan
BBC. Wie man der Rezession ein Schnippchen schlägt, zB als Mückenfänger:
""We have to knock on people's doors and ask them to let us into their homes to get rid of sources of standing water and catch mosquitoes. Our city will host the 2009 World Games in July, and we need to eradicate mosquitoes to avoid outbreaks of Dengue fever."

A suspected case of human swine influenza in Guangzhou
gov.hk. Inzwischen mW bestätigt. Zeit für Panik?



btwist hat geschrieben:Warum China Europa nicht mehr ernst nimmt

Wenn sich morgen China und die EU in Prag treffen, ist klar, wer den Ton angibt. Europa wird in China nicht mehr ernst genommen – selbst seine Unternehmen sind inzwischen verpönt.
Das interessantere Zitat:
"Einen grossen Teil ihres aussenpolitischen Gewichtsverlustes aber haben die Mitgliedsstaaten der EU durch ihre nationale Eigenbrötlerei zu verantworten. Egal ob London, Paris oder Berlin – überall ist bilateraler Dialog mit China beliebter als ein gebündeltes Auftreten unter dem Dach der EU. Jeder hofft, die nächsten Milliardenaufträge aus China selbst unterzeichnen zu können. Und fällt eines der europäischen Länder in Peking in Ungnade, so hoffen die anderen klammheimlich, dass ihnen das zum Vorteil gereichen wird. Nach aussen hin aber regiert ein heilloser Opportunismus."

Was soviel heißt, wie "Schleimscheißerei bringt bzgl. Chinas nicht viel."

Zu spät:
bossel hat geschrieben:Erster Airbus „made in China“ hebt ab
Focus.
"„Diese in China gebaute A320 entspricht in ihrer Qualität und Leistung ganz klar den in Hamburg oder Toulouse gefertigten und ausgelieferten Flugzeugen“"
Aha. & wann gibt es die 1. "komplett in China entwickelten & total unabhängig gebauten" Airbuskopien?

TaugeNix

Re: Interessante Artikel

Beitrag von TaugeNix » 20.05.2009, 20:45

FAZ.net

Feuilleton: Debatten
Zwei Perspektiven auf ein chinesisches Trauma
*Das Massaker von Nanjing*

EU-China-Gipfel
Peking verwahrt sich gegen „Einmischung“
*Bei einem Gipfeltreffen in Prag haben China und die EU ihren Streit in zahlreichen wichtigen politischen Fragen nicht beilegen können.*

China
Hochschulabsolventen überschwemmen Arbeitsmarkt
*Video: Immer mehr Akademiker bleiben nach ihrem Studienabschluss ohne Job.*

Benutzeravatar
bossel
VIP
VIP
Beiträge: 3562
Registriert: 13.02.2006, 04:28
Wohnort: Hefei

Re: Interessante Artikel

Beitrag von bossel » 21.05.2009, 18:54

Security Checks on Foreign Staff in Beijing Increasing
China Briefing. Den allerwertesten chinesischen Autoritäten gehen anscheinend wieder die Muffen ...
"Such checks are likely to be ongoing and to intensify in the coming four week period, and may extend to other cities.
We recommend all foreign staff engaged in offices in Beijing have all compliant documentation ready."

Etwas OT:
Tone Language Is Key To Perfect Pitch
Science Daily.
"Deutsch and her colleagues found that students who spoke an East Asian tone language very fluently scored nearly 100 percent on the test, and that students who were only fairly fluent in a tone language scored lower overall. Those students – either Caucasian or East Asian – who were not at all fluent in speaking a tone language scored the worst on average."

China: Developed Countries Must Cut Emissions by 40%
WSJ. Aber, aber ... Mischt sich die VRC da etwa in die inneren Angelegenheiten anderer Länder?
"China has steadfastly resisted any mandatory quotas on carbon emissions – even though it is widely considered to have surpassed the U.S. as the world's top polluter.

But the change in the U.S. position is isolating China, which had argued that the U.S. should take steps before poorer nations, and raises the threat of a possible carbon tax on Chinese imports into the U.S. in order to appease U.S. manufacturers' complaints that Chinese goods could have an unfair advantage if not subjected to costly limits on greenhouse gasses."

China ex-censor claims key Tiananmen memoirs role
Reuters.
"Du has joined a small but bold undercurrent within China openly urging the government to renounce the 1989 crackdown, when hundreds of demonstrators and bystanders died as troops and tanks surged down Beijing streets on the night of June 3-4.
A group of Chinese intellectuals has disclosed it recently met on the capital's outskirts to urge an end to official silence about the bloodshed 20 years ago.
Their speeches are now circulating on some Chinese-language internet sites and through email."

Brazil, China Plan to Trade Without Dollars Is ‘Pure Idle Talk’
Bloomberg.
"Brazilian exporters don’t necessarily import from China and would incur additional costs to convert yuan revenues into dollars, said Franco, who helped craft the real currency plan that tamed hyperinflation in 1994.
The trade proposal also would have “lots of restrictions from market practices and regulations,” Nobrega said. “It is very hard to settle international transactions when a currency is not commonly used.”
Chinese and Brazilian leaders may be discussing the proposal because “in the absence of good ideas, you come up with ideas that are not important,” Franco said. "

Schocktherapie für Online-Junkies
SZ. Anscheinend wird nicht nur in chin. Gefängnissen gefoltert.
"Guo berichtet von den Erlebnissen des 17-jährigen Teng Fei. Seine Eltern lockten ihn unter einem Vorwand in das Krankenhaus in Linyi. Sie wollten ihm helfen. Der Teenager wurde zum "Gesundheitstest" in den Raum 13 geführt.
Dort wurde er dann solange mit schmerzhaften Stromstößen traktiert, bis er auf einem Formular seiner "freiwilligen Einweisung" zustimmte.
Wie der Reporter herausfand, werden die meisten der derzeit rund hundert Patienten gegen ihren Willen in der Klinik festgehalten. Innerhalb von zwei Stunden hätten die meisten in Raum 13 ihren Widerstand aufgegeben und das Formblatt unterschrieben. Teng Fei habe den Schmerz bereits nach einer halben Stunde nicht mehr ertragen, ist zu lesen."

Tiananmen tales from the dark side
Asia Times. Rezension des Buches Tiananmen Moon von Philip J Cunningham.
"The book is not just a well-wrought story, though; it is a seamless blend of memoir and history; past and present; narrative and reflection; gemlike description and unadorned information. It tracks Cunningham's involvement with the student movement, beginning on May 3,1989, when he joins student demonstrators in a large march on Tiananmen Square."

Auszüge des Buches findet man auf der Webseite:
TIANANMEN MOON
Wer gerade in China ist, braucht dafür einen Proxy, Tor, o.ä.

& dann war da noch:
Wind farm 'kills Taiwanese goats'
BBC.
"A farmer on an outlying island told the BBC he had lost more than 400 animals after eight giant wind turbines were installed close to his grazing land."

helge-hamburg
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 189
Registriert: 11.11.2008, 16:11

Re: Interessante Artikel

Beitrag von helge-hamburg » 21.05.2009, 20:38

Schnelle Konjunkturerholung? - Ernste Zweifel in Peking
Die chinesische Wirtschaft ist nach Einschätzung der Regierung noch nicht über dem Berg. "Die internationale Finanzkrise weitet sich immer noch aus, und ihre Auswirkungen auf die reale Wirtschaft verstärken sich", zitierte die offizielle Nachrichtenagentur Xinhua den stellvertretenden Ministerpräsidenten Li Keqiang. "Es gibt weiter große Unsicherheiten, der Prozess der Konjunkturerholung könnte langwierig und kompliziert sein."

Investitionen erlaubt - Peking nähert sich Taiwan
Das Tauwetter in den Beziehungen zwischen China und Taiwan treibt auch in der Wirtschaft neue Blüten. Chinesische Firmen dürfen ab dem 1. Mai in der offiziell noch immer als abtrünnig betrachteten Insel investieren, wie die Regierung in Peking mitteilte.

Benutzeravatar
bossel
VIP
VIP
Beiträge: 3562
Registriert: 13.02.2006, 04:28
Wohnort: Hefei

Re: Interessante Artikel

Beitrag von bossel » 22.05.2009, 18:08

Eine weitere Perle in Pekings Kette
SZ.
"Ein Sprecher des chinesischen Aussenministeriums wurde in den vergangenen Tagen mit den bemerkenswerten Worten zitiert: «Als freundschaftlicher Nachbar hatte China immer ein aufmerksames Auge auf die Entwicklungen in Sri Lanka.» Er meinte wohl die Nachbarschaft im Geist."
Ein Mörderregime als freundschaftlicher Nachbar? Zeig mir Deine Freunde & ich sage Dir, wer Du bist.

In dem Zusammenhang der Witz des Tages:
"China gehe unbeirrt den Weg einer friedlichen Entwicklung und betreibe eine unabhängige, selbständige und friedliche Außenpolitik und defensive Verteidigungspolitik."
Zitiert aus diesem CRI-Artikel:
China will keine offiziellen Kontakte zwischen Taiwan und anderen Staaten

Chinees bedrijf levert westerse kwaliteit
Volkskrant. Haier als Vorzeigeunternehmen Chinas.
"Werknemers van Haier – ruim vijftigduizend wereldwijd – krijgen nu training om zich te gedragen als een SBU – een Strategische Business Unit. Wat dat behelst, beschrijft Zhang in het managementboek Haier reaches higher dat hij inmiddels zelf geschreven heeft: elke werknemer moet kwaliteit als een persoonlijke verantwoordelijkheid ervaren, inclusief sancties bij plichtsverzuim."

Tiananmen Now Seems Distant to China’s Students
NYT.
"But a majority of students seek party membership not as an ideological statement but rather as a means to a better job, the survey published by People’s Forum concluded. At Peking University, many students say they nap through the university’s much mocked, though mandatory, political thought classes. “Even the teachers know they are teaching rubbish,” one senior said.

Most students will make such statements only anonymously because government control of campus speech remains tight. Professors say some students are assigned to report to administrators if they hear teachers adopting antigovernment lines."

helge-hamburg
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 189
Registriert: 11.11.2008, 16:11

Re: Interessante Artikel

Beitrag von helge-hamburg » 23.05.2009, 13:17

Ärger über Stau auf Brücke - Mann stößt Lebensmüden
In der südchinesischen Stadt Guangzhou hat ein Passant aus Ärger über den von einem Selbstmordkandidaten auf einer Brücke verursachten Verkehrsstau eine Polizeiabsperrung durchbrochen und den Mann heruntergestoßen.

Benutzeravatar
Sepel
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 370
Registriert: 02.02.2007, 21:51
Wohnort: Iserlohn

Re: Interessante Artikel

Beitrag von Sepel » 23.05.2009, 18:52

Taiwan geht mit China auf Schmusekurs

Jahrzehntelange herrschte Funkstille zwischen den beiden Staaten. Ein Jahr nach Antritt der neuen Kuomintang-Regierung beschleunigen Taipeh und Peking das Tempo ihrer Annäherung. Das militärische Säbelrasseln wird augrund wirtschaftlicher Interessen beigelegt.

http://www.welt.de/politik/article37856 ... ekurs.html



So krummes Englisch sprechen die Chinesen

Von "Anus-Krankenhäusern" bis zum "kultivierten Urinieren": Die Chinesen haben im Lauf der Zeit viele englische Begriffe entwickelt, die es im "echten" Englisch gar nicht gibt. Darüber veröffentlichte der Sinologe Oliver Radtke bereits zwei Bücher. Für ihn ist "Chinglish" allerdings weit mehr als nur falsches Englisch.

http://www.welt.de/kultur/article376568 ... nesen.html

Benutzeravatar
bossel
VIP
VIP
Beiträge: 3562
Registriert: 13.02.2006, 04:28
Wohnort: Hefei

Re: Interessante Artikel

Beitrag von bossel » 23.05.2009, 20:38

Tja, Arschlöcher gibt es überall. Aber, hey, Gemeinwohl geht vor... :roll:

China Daily hat übrigens Bilder von dem Vorfall, ua eins, auf dem der Drecksack auch noch triumphierend salutiert:
Would-be jumper gets 'helping' hand

Ein Siegel aus dem Palast
FAZ. Wow! Diesmal nicht so ein Aufschrei in Peking...
"Der Protest gegen die Versteigerung chinesischen Kulturguts dieses Ranges scheint eher eine Sache des Prinzips zu sein; denn offizielle Rückgabeforderungen, deren sich die chinesische Regierung wohlweislich enthält, haben keine juristische Grundlage."

Chinese spa murder sparks concern
BBC. Das Lustige an der Sache:
"The hotel is suspected of providing sex services and the manager has been summoned, officials say."
Das Mädel hat sich geweigert, mit einem Beamten zu bumsen, also wird der Laden auf Prostitution untersucht. Ein Schelm, ...

Hongkongs „Superman“ warnt vor Crash in China
FAZ.
"Analysten gehen davon aus, dass ein großer Teil der neuen Kredite - im ersten Quartal wurde ein großer Teil der Summe ausgeliehen, die für das gesamte Jahr veranschlagt war - direkt in Spekulationen an die Börsen in Shenzhen oder Schanghai getragen wird. Immerhin werden die Aktien in China derzeit mit dem gut 26fachen ihres erwarteten Gewinns für dieses Jahr gehandelt. Im November vergangenen Jahres lag dieser Wert bei dem 13fachen."

Arrests in Chinese slavery case
BBC.
"Under terrible conditions, 32 mentally disabled people were forced to work in brick kilns in Jieshou city, in Anhui province, according to the Xinhua news agency."

& mal wieder OT wegen Zensursula:
Hauptsache, es passiert was
Spiegel. Tja, wie war das noch mit den Statistiken?
"Je nach Auftraggeber und Fragestellung kam der befragte Durchschnittsbürger dabei zu zwar völlig eindeutigen, aber auch absolut widersprüchlichen Aussagen.

So konnte die Deutsche Kinderhilfe statistisch valide unterfüttert melden, dass 92 Prozent der Bundesbürger für die von Ursula von der Leyen forcierten Internetsperren seien. Mit gleichem Recht hielt der Verein Mogis (Missbrauchsopfer gegen Internetsperren) dagegen, dass 95 Prozent der Bundesbürger dagegen sind. Ja, was denn nun?"

Benutzeravatar
bossel
VIP
VIP
Beiträge: 3562
Registriert: 13.02.2006, 04:28
Wohnort: Hefei

Re: Interessante Artikel

Beitrag von bossel » 24.05.2009, 20:14

Above the Law? China's Bully Law-Enforcement Officers
Time.
"Hardly a week goes by that a savage beating or even killing by chengguan officers isn't reported in some Chinese city.
[...]
The word "chengguan" has even taken on an alternate meaning in Chinese. "Don't be too chengguan" means to not bully or terrorize. In other words, chengguan has literally become synonymous with violence."

Showing the Glimmer of Humanity Amid the Atrocities of War
NYT.
"Mr. Lu had to wait six months for the censors to approve his original script, and another six months for approval of the final cut. He said the deletions the censors insisted on were minor: a scene of Japanese soldiers beheading Chinese, one of a woman strapped to a chair to be raped, a conversation between a Japanese commander and a Chinese prisoner that revealed compassion on the part of the commander."

The ditching of China's barefoot teachers
china.org. Ein kritischer Artikel bei china.org? Habe ich was falsch verstanden oder ist da jemandem, die Tastatur ausgerutscht?
"He was a good teacher and was often commended and rewarded for the good exam results achieved by his pupils. He worked very hard and at one time taught three separate grades simultaneously.

But Mr Wang's teaching career came to a sudden end in the year 2000 when he was summarily fired by the local authority. There had been no problems with his performance, he had not reached retirement age, nor had he breached discipline. "

Openness in China About Memoir Proves Short-Lived
NYT. Na, wer hätte das gedacht?
"And Mr. Bao’s run of unfettered press availability ended. Mr. Bao said by telephone late Friday that he had just been informed he could no longer accept interviews “starting right now.”

Shortly beforehand, he said, security officials barred him from receiving a CBS television crew. Chuckling apologetically, he added, “If you want an interview with me, I’m afraid you’ll have to wait until after June 4.”"

Benutzeravatar
bossel
VIP
VIP
Beiträge: 3562
Registriert: 13.02.2006, 04:28
Wohnort: Hefei

Re: Interessante Artikel

Beitrag von bossel » 25.05.2009, 21:21

Hunderttausende Chinesen müssen umsiedeln
Spiegel. Jaja, die "umweltfreundliche" Wasserkraft...
"Etwa 230.000 Bewohner sollen in rund 50 nahe gelegenen Bezirken untergebracht werden. Das erklärte Projektleiter Zhang Jiyao der amtlichen Nachrichtenagentur Xinhua. Wo die übrigen rund 100.000 Betroffenen leben sollten, wurde nicht mitgeteilt."

Für China ist der Atomtest ein Gesichtsverlust
FAZ.
"Fehlt es dem chinesischen Engagement an Ernsthaftigkeit? Handelt es sich vielleicht nur um diplomatische Taktiererei? Und wird Peking in Zukunft auch härtere Maßnahmen, wie etwa weitergehende Sanktionen, unterstützen? Das sind die Fragen, die sich die Führung nun stellen lassen muss."

helge-hamburg
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 189
Registriert: 11.11.2008, 16:11

Re: Interessante Artikel

Beitrag von helge-hamburg » 26.05.2009, 21:55

Weiterer Bieter für Opel - Chinesen werfen Hut in den Ring
Für den angeschlagenen Autobauer Opel in letzter Minute überraschend ein chinesischer Investor ein viertes Angebot vorgelegt. Es handelt sich dabei um den Autohersteller Beijing Automotive Industry Corp (BAIC).

Chinesische Absage -Rückschlag für Qimonda
Der insolvente Speicherchip-Hersteller Qimonda muss seine Hoffnungen auf einen Retter aus China wohl begraben. Die Provinz Shandong, wo die bisher als Interessent gehandelte Inspur- Gruppe ihren Sitz habe, stehe einer vollständigen Übernahme der Infineon-Tochter zurückhaltend gegenüber, teilte Sachsens Wirtschaftsminister Thomas Jurk (SPD) mit.

Benutzeravatar
Hendrik
VIP
VIP
Beiträge: 1346
Registriert: 25.10.2007, 14:22

Re: Interessante Artikel

Beitrag von Hendrik » 27.05.2009, 13:57

Vor dem Regierungsgebäude haben ein paar Aktionskünstler ein nicht zensiertes, nicht verbotenes (also legales), über 100 Jahre altes Gedicht aufgesagt und wurden daher verhaftet, da das Gedicht "meinungsäußernde Inhalte" enthalten haben soll.

http://www.heise.de/tp/r4/artikel/30/30401/1.html" target="_blank
.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste