Google will zurück nach China

Über aktuelle Nachrichten und Artikel über China diskutieren.
Benutzeravatar
einfach-ich
VIP
VIP
Beiträge: 1075
Registriert: 20.03.2011, 10:52

Google will zurück nach China

Beitrag von einfach-ich » 14.01.2012, 02:52

ich weis es gibt hier einen Block fuer Aktuelle Meldungen
ich dachte aber das das eine Extrameldung wert ist
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,15 ... 13,00.html

jEnsj
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 45
Registriert: 05.01.2012, 19:44

Re: Google will zurück nach China

Beitrag von jEnsj » 14.01.2012, 07:57

ahje ahje.
"Es geht um Menschenrechte und freies Internet" - war das nicht mal der angegebene Grund warum Google sich aus dem Geschäft zurückgezogen hat ? Was für Heuchler.

Freiheit, drauf geschissen.
Das Imperium schlägt zurück.

Bild

Benutzeravatar
edmund27
VIP
VIP
Beiträge: 2437
Registriert: 08.10.2009, 16:52
Wohnort: Nidderau

Re: Google will zurück nach China

Beitrag von edmund27 » 14.01.2012, 10:49

einfach-ich hat geschrieben:ich weis es gibt hier einen Block fuer Aktuelle Meldungen
ich dachte aber das das eine Extrameldung wert ist
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,15 ... 13,00.html

Für die ist doch China ein Großes Geschäft . Geschäft ist das eine und Politik das andere. Aber ich denke der Zug ist abgefahren und Baidu wird sich das Geschäft nicht mehr nehmen lassen. Schauen wir mal wie Baidu sich in der Welt entwickelt
Würden die Menschen verstehen, wie unser Geldsystem funktioniert, hätten wir eine Revolution – und zwar schon morgen früh. ( Henry Ford )

Benutzeravatar
einfach-ich
VIP
VIP
Beiträge: 1075
Registriert: 20.03.2011, 10:52

Re: Google will zurück nach China

Beitrag von einfach-ich » 14.01.2012, 11:00

hier im Buero benutzt keiner Baidu ausser google ist nicht erreichbar

Bernhard
VIP
VIP
Beiträge: 2459
Registriert: 17.01.2009, 23:34

Re: Google will zurück nach China

Beitrag von Bernhard » 14.01.2012, 11:18

edmund27 hat geschrieben: Für die ist doch China ein Großes Geschäft . Geschäft ist das eine und Politik das andere. Aber ich denke der Zug ist abgefahren und Baidu wird sich das Geschäft nicht mehr nehmen lassen. Schauen wir mal wie Baidu sich in der Welt entwickelt
ich bin zwar kein großer Fan von Google (Android nutze ich mangels besserer Alternative, andere Dienste aber konsequent nicht), aber ich denke, Baidu kann bei internationalen Suchen nicht mit Google mithalten.

Aremonus
VIP
VIP
Beiträge: 2214
Registriert: 07.03.2007, 14:45
Wohnort: Basel / Chengdu

Re: Google will zurück nach China

Beitrag von Aremonus » 14.01.2012, 13:20

Aber ich denke der Zug ist abgefahren und Baidu wird sich das Geschäft nicht mehr nehmen lassen.
Baidu kann heute nicht mehr so einfach Google-Erfindungen kopieren wie noch 2006 - und Google besitzt derzeit die effizientesten Suchalgorithmen, welche es immer weiter entwickelt. Daher wird Baidu sich das Geschäft wohl nehmen lassen müssen... ich würde nicht darauf setzen, dass die Baidu-Bing-Partnerschaft Google überholen kann. Ich habe sowohl Baidu wie auch Bing mehrfach getestet und musste einfach einsehen, dass die nie an Google 'rankommen - zumindest nicht bei meinen Bedürfnissen.

Ob die chinesische Regierung aber die Zensur durchsetzen kann, wenn Google wieder in China ist, ist wohl fraglich... bei Google geht diesbezüglich ständig "etwas schief". Die Schlammschlacht wird also weitergehen, holt Popcorn!
Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

Benutzeravatar
HK_Yan
VIP
VIP
Beiträge: 4529
Registriert: 21.07.2007, 06:31
Wohnort: Hong Kong

Re: Google will zurück nach China

Beitrag von HK_Yan » 14.01.2012, 14:35

Aremonus hat geschrieben:Baidu kann heute nicht mehr so einfach Google-Erfindungen kopieren wie noch 2006 - und Google besitzt derzeit die effizientesten Suchalgorithmen, welche es immer weiter entwickelt. Daher wird Baidu sich das Geschäft wohl nehmen lassen müssen...
Google hat auch ganz andere Produkte und ist global. Wo wird wohl eine exportorientierte CN Firma ihre Suchwörter kaufen, Baidu oder Google? Natürlich Google, und das wird auch so bleiben.

Google hat China auch nie verlassen, deren Büro ist nach wie vor in Peking.
Online deutsches TV aufnehmen mit dem Online Videorecorder! 40 Sender und kostenlos!

www.onlinetvrecorder.com

Benutzeravatar
edmund27
VIP
VIP
Beiträge: 2437
Registriert: 08.10.2009, 16:52
Wohnort: Nidderau

Re: Google will zurück nach China

Beitrag von edmund27 » 14.01.2012, 17:27

Aremonus hat geschrieben:
Aber ich denke der Zug ist abgefahren und Baidu wird sich das Geschäft nicht mehr nehmen lassen.
Baidu kann heute nicht mehr so einfach Google-Erfindungen kopieren wie noch 2006 - und Google besitzt derzeit die effizientesten Suchalgorithmen, welche es immer weiter entwickelt. Daher wird Baidu sich das Geschäft wohl nehmen lassen müssen... ich würde nicht darauf setzen, dass die Baidu-Bing-Partnerschaft Google überholen kann. Ich habe sowohl Baidu wie auch Bing mehrfach getestet und musste einfach einsehen, dass die nie an Google 'rankommen - zumindest nicht bei meinen Bedürfnissen.

Ob die chinesische Regierung aber die Zensur durchsetzen kann, wenn Google wieder in China ist, ist wohl fraglich... bei Google geht diesbezüglich ständig "etwas schief". Die Schlammschlacht wird also weitergehen, holt Popcorn!
Für den Jetzigen Zeitpunkt gebe ich dir recht. Ich bin ganz von Anfang an im Internet dabei. Und dann kam irgendwann Yahoo und war Martführer. Und heute ist es google. Jedenfalls wenn man sich die Zahlen des Unternehmens anschaut, ist es eine sehr gute Aktie mit guter Rendite. Kopieren brauchen die Chinesen in Zukunft nichts mehr. Im Gegensatz Sie müssen aufpassen, dass man nichts von Ihnen kopiert. Schließlich haben die Chinesen einige der besten Hacker.
Würden die Menschen verstehen, wie unser Geldsystem funktioniert, hätten wir eine Revolution – und zwar schon morgen früh. ( Henry Ford )

Benutzeravatar
edmund27
VIP
VIP
Beiträge: 2437
Registriert: 08.10.2009, 16:52
Wohnort: Nidderau

Re: Google will zurück nach China

Beitrag von edmund27 » 14.01.2012, 17:30

Bernhard hat geschrieben:
edmund27 hat geschrieben: Für die ist doch China ein Großes Geschäft . Geschäft ist das eine und Politik das andere. Aber ich denke der Zug ist abgefahren und Baidu wird sich das Geschäft nicht mehr nehmen lassen. Schauen wir mal wie Baidu sich in der Welt entwickelt
ich bin zwar kein großer Fan von Google (Android nutze ich mangels besserer Alternative, andere Dienste aber konsequent nicht), aber ich denke, Baidu kann bei internationalen Suchen nicht mit Google mithalten.

wie lange noch. War bei auch bei Yahoo nur eine Frage der Zeit wann die überholt wurde. Niemand kann vorher sehen wer morgen die Nummer eins ist.
Würden die Menschen verstehen, wie unser Geldsystem funktioniert, hätten wir eine Revolution – und zwar schon morgen früh. ( Henry Ford )

Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 23381
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Google will zurück nach China

Beitrag von Grufti » 14.01.2012, 17:38

edmund27 hat geschrieben: Kopieren brauchen die Chinesen in Zukunft nichts mehr. Im Gegensatz Sie müssen aufpassen, dass man nichts von Ihnen kopiert. Schließlich haben die Chinesen einige der besten Hacker.
:shock:

Dunkel ist dieser Worte tiefrer Sinn um es mit Fritze Schiller zu schreiben..

Wer muß aufpassen, daß man nichts mehr von ihnen kopiert ?? die Chinesen ?? obwohl sie die besten Hacker haben ???
:roll: :roll:


@einfach-ich:

Ebenso dunkel ist für mich der Sinn, weshalb Du dieses Thema unter "OFF-TOPIC", aber nicht unter "Aktuellle Themen" gepostet hattest....

Umlagerung ist bereits beim Admin beantragt worden... :wink:
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


Nr. 5 lebt !

Aremonus
VIP
VIP
Beiträge: 2214
Registriert: 07.03.2007, 14:45
Wohnort: Basel / Chengdu

Re: Google will zurück nach China

Beitrag von Aremonus » 14.01.2012, 19:42

Im Gegensatz Sie müssen aufpassen, dass man nichts von Ihnen kopiert. Schließlich haben die Chinesen einige der besten Hacker.
Hacken ist doch einfach nur Zeitaufwändig, das ist nicht etwas, was wahnsinnig viel Expertenwissen oder Entwicklungsaufwand erfordert (es sei denn man baut Stuxnet). Die meisten chinesischen Hacker nutzen nur altbekannte Sicherheitslecks aus - sogar die meisten beim Staat.
In der Schweiz begnügt sich der chinesische Geheimdienst beispielsweise damit, die unverschlüsselten Daten (v.a. Mails und Telefone) abzuhören sowie die Bundesverwaltung mit Lasermikros zu überwachen - das ist schon vollkommen ausreichend, um an die meisten Informationen zu kommen und viel einfacher. Man muss dann nur noch fleissige Analysten haben, die sich mit der Materie auseinandersetzen und smart genug sind, um sich einen Reim auf die entsprechenden Sachen machen zu können.

Ich sehe also keine Gefahr, dass China in Sachen R&D dem Westen bald ernsthaft Konkurrenz bietet. Aber das muss es ja auch garnicht - wenn die Chinesen nur schon so produktiv wie die Russen werden, hat China die USA und die EU eingeholt. Und dazu brauchen sie nur bessere Werkzeuge (=Kapital und gute Infrastruktur) und ein bisschen Erfahrung - keine hervorragend gemanagten, teuren R&D-Zentren mit hocheffizienten Finanzmärtken und freiheitlichen, fortschrittlichen Gesllschaftsstrukturen. Die westlichen Firmen produzieren ja sowieso in China, da sind Eigenentwicklungen noch garnicht notwendig. Und wenn China einmal so effizient arbeitet wie der Westen werden die Kapitalkosten dort auch ähnlich tief sein (denn dazu brauchen sie dieselben Werkzeuge wie der Westen) - und folglich die Löhne auch ähnlich hoch. Daher muss man sich da überhaupt keine Sorgen machen.
Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

aquadraht
VIP
VIP
Beiträge: 1282
Registriert: 26.06.2009, 10:15

Re: Google will zurück nach China

Beitrag von aquadraht » 14.01.2012, 20:56

Aremonus hat geschrieben:Und dazu brauchen sie nur bessere Werkzeuge (=Kapital und gute Infrastruktur) und ein bisschen Erfahrung - keine hervorragend gemanagten, teuren R&D-Zentren mit hocheffizienten Finanzmärkten
Der war gut
und freiheitlichen, fortschrittlichen Gesllschaftsstrukturen.
[/quote]
Guantanamo, Waterboarding, Vorratsdatenspeicherung, Staatstrojaner. No comment

a^2

Benutzeravatar
devurandom
VIP
VIP
Beiträge: 1151
Registriert: 14.02.2006, 16:05
Wohnort: Baeeeeerlin

Re: Google will zurück nach China

Beitrag von devurandom » 14.01.2012, 22:02

Aremonus hat geschrieben: Ich sehe also keine Gefahr, dass China in Sachen R&D dem Westen bald ernsthaft Konkurrenz bietet. Aber das muss es ja auch garnicht - wenn die Chinesen nur schon so produktiv wie die Russen werden, hat China die USA und die EU eingeholt. Und dazu brauchen sie nur bessere Werkzeuge (=Kapital und gute Infrastruktur) und ein bisschen Erfahrung - keine hervorragend gemanagten, teuren R&D-Zentren mit hocheffizienten Finanzmärtken und freiheitlichen, fortschrittlichen Gesllschaftsstrukturen. Die westlichen Firmen produzieren ja sowieso in China, da sind Eigenentwicklungen noch garnicht notwendig. Und wenn China einmal so effizient arbeitet wie der Westen werden die Kapitalkosten dort auch ähnlich tief sein (denn dazu brauchen sie dieselben Werkzeuge wie der Westen) - und folglich die Löhne auch ähnlich hoch. Daher muss man sich da überhaupt keine Sorgen machen.
Das ist eine sehr keynesianisch gepraegte Vorstellung. Es ist nicht sonderlich schlau davon auszugehen, dass dieses Modell ueberall gueltig ist und es gar die ehemals glorreichen Rolle im kalten Krieg wiederholen kann. Die Chinesen haben bereits in den 60ern mit sehr wenig Finanzmitteln unter strengsten Handelsboykotten (Forschungsergebnissen, Instrumenten und Ausruestungen) groesstenteils eigenstaendig (am Anfang ware noch die Russen dabei) die beiden A-Bomben und Satellit eigenstaendig entwickeln koennen - Eine Leistung, die bis heute kein Entwicklungsland, egal welche Ideologie, auch nur ansatzweise vollbringen kann. Nach den Jahrzehnten andauernden innere Uhruhe und Irrwege sind die Chinesen nun bekanntlicherweise wieder da und florieren mit einem Wirtschaftsmodell, das uebrigens nach saemtlich bis dahin geltenden Wirtschaftstheorien der westlichen Welt schon innerhalb wenigen Jahren zusammengebrochen sein muss und sich schon gar nicht erst haette entwickeln koennen. Was viele vielleicht nicht wissen und auch nicht glauben: bis heute unterliegt China strengen Handelsboykotten, was Technologietransfer und Ausruestungen angeht. Man muss also oft Wege selber nochmal gehen, was die anderen schon mal gegangen sind. Dennoch sieht man immer mehr Eigenentwicklungen aus Fernost. Bei derzeitiger Datenlage davon auszugehen, dass "die uns schon nicht einholen", faende ich schon recht, naja sagen wir mal, mutig. ;-)

Gruss
/dev/urandom
Yet Another Boring Blog
If you are what you eat, what are the vegetarians?

macguffin
Neuling
Beiträge: 12
Registriert: 08.07.2011, 17:50
Wohnort: München

Re: Google will zurück nach China

Beitrag von macguffin » 14.01.2012, 22:36

Vielleicht ist es ja auch nur ein ganz pragmatischer Schritt: Android ist open source (größtenteils zumindest), Baidu entwickelt eine eigene Android fork (https://en.wikipedia.org/wiki/Baidu_Yi) und wird im Gegensatz zum Google Marketplace alle möglichen Apps in China anbieten, viele chinesische Firmen (z.B. Huawei) produzieren die entsprechenden Smartphones, auf denen Baidu Yi laufen könnte. Aber ich glaube, dass Google sich diesen Markt nicht (auch) entgehen lassen will...

Deedle
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 14.01.2012, 23:11

Re: Google will zurück nach China

Beitrag von Deedle » 14.01.2012, 23:28

Aremonus hat geschrieben: Hacken ist doch einfach nur Zeitaufwändig, das ist nicht etwas, was wahnsinnig viel Expertenwissen oder Entwicklungsaufwand erfordert (es sei denn man baut Stuxnet).
Du hast aber eine seltsame Definition von 'hacken' und 'Hacker'. Vorhandene Sicherheitslücken ausnutzen, hat auch weniger mit hacken zu tun und wird dem Begriff nicht gerecht.
Beispielsweise war Torvalds, der Erfinder von Linux oder Stallman, Gründer des GNU Projects geniale Hacker und ich denke schon, das dafür beträchtliches Expertenwissen nötig ist.

@T:

Ich denke schon das sich Google auf dem chinesische Markt gut platzieren kann, aber Baidu als Suchmaschine in der Masse der User in China ablösen? Glaub ich irgendwie nicht dran. Ich mein, Baidu hat sich in China dermaßen etabliert ( wie Google in Deutschland ) das die meisten gar nicht erst andere Suchmaschinen mehr ausprobieren. Da können die noch so tolle Suchalgorithmen haben.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste