Wiederholte Pannen in chinesischen Hochsicherheitslaboren

Über aktuelle Nachrichten und Artikel über China diskutieren.
Benutzeravatar
sweetpanda
VIP
VIP
Beiträge: 3155
Registriert: 12.02.2013, 20:39
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Wiederholte Pannen in chinesischen Hochsicherheitslaboren

Beitrag von sweetpanda » 10.05.2020, 13:51

sweetpanda hat geschrieben:
10.05.2020, 13:51
Gut das man meinen "Löschantrag" von heute morgen umgesetzt hat, so einen Scheiß braucht keiner.
„Es sind die Begegnungen mit Menschen, die das Leben so trübsinnig machen.“

Benutzeravatar
sweetpanda
VIP
VIP
Beiträge: 3155
Registriert: 12.02.2013, 20:39
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Wiederholte Pannen in chinesischen Hochsicherheitslaboren

Beitrag von sweetpanda » 26.05.2021, 22:49

Die Hypothese des Labor-Unfalls nimmt wieder Fahrt auf....

https://www.zeit.de/wissen/2021-05/wuha ... ember-2019
„Es sind die Begegnungen mit Menschen, die das Leben so trübsinnig machen.“

Narctwain
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 41
Registriert: 01.04.2021, 15:18
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Wiederholte Pannen in chinesischen Hochsicherheitslaboren

Beitrag von Narctwain » 27.05.2021, 10:29

Das wird auch noch öfter propagiert werden. In einem Spiegelforumsbeitrag konnte man lesen, es gehe bei solchen Meldungen nicht um einen schnellen Effekt, wie zB. bei der Brutkastenlüge im Irak. Die Amis planen nicht jetzt sofort über China herzufallen, wie damals über den Irak. Es geht darum, langfristig ein Misstrauen China gegenüber in die Köpfe zu pflanzen. Deshalb macht es auch nichts, ob solche stories widerlegt werden oder nicht. Die nächste Story liegt schon in der Schublade.
Weidel muss weg-Volksvrräder

Benutzeravatar
sweetpanda
VIP
VIP
Beiträge: 3155
Registriert: 12.02.2013, 20:39
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Wiederholte Pannen in chinesischen Hochsicherheitslaboren

Beitrag von sweetpanda » 28.05.2021, 19:42

Ich glaube am Misstrauen hat China schon lange sehr erfolgreich gearbeitet.
Zu keinem Land ist die Meinung so nachhaltig gekippt.

https://www.dw.com/de/chinas-ansehen-in ... a-55175883
„Es sind die Begegnungen mit Menschen, die das Leben so trübsinnig machen.“

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16833
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: Wiederholte Pannen in chinesischen Hochsicherheitslaboren

Beitrag von Laogai » 31.05.2021, 07:55

Jetzt ist es amtlich: Forscher entdecken kleinen "Made in China"-Zettel am Coronavirus.
Dieser Trump ist schon ein Hecht, hatte er es doch schon immer gewusst.
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

daf123
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 119
Registriert: 01.03.2020, 13:01
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Wiederholte Pannen in chinesischen Hochsicherheitslaboren

Beitrag von daf123 » 31.05.2021, 13:05

Ganz ehrlich, es ist mir wurscht, ob das Virus zuerst in China oder in Italien aufgetaucht ist, ob es aus einem chinesischen labor entfleucht ist oder von den usa bei diesem Militärdings in Wuhan reingeschmuggelt wurde. Ich kenn für jede dieser Theorien Vertreter und alle halten die jeweils andere Theorie für ausgemachten Blödsinn. Besser wäre es, die Energie in Virenbekämpfung zu investieren, anstatt das Virus für alte Feindbilder zu nutzen.

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16833
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: Wiederholte Pannen in chinesischen Hochsicherheitslaboren

Beitrag von Laogai » 31.05.2021, 17:29

Oder war es etwa doch eine Fledermaus und die üblichen Hetzer müssen sich etwas neues einfallen lassen, welche andere Schuld man auf China schieben kann?
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
sweetpanda
VIP
VIP
Beiträge: 3155
Registriert: 12.02.2013, 20:39
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Wiederholte Pannen in chinesischen Hochsicherheitslaboren

Beitrag von sweetpanda » 31.05.2021, 18:00

daf123 hat geschrieben:
31.05.2021, 13:05
Ganz ehrlich, es ist mir wurscht, ob das Virus zuerst in China oder in Italien aufgetaucht ist, ob es aus einem chinesischen labor entfleucht ist oder von den usa bei diesem Militärdings in Wuhan reingeschmuggelt wurde. Ich kenn für jede dieser Theorien Vertreter und alle halten die jeweils andere Theorie für ausgemachten Blödsinn. Besser wäre es, die Energie in Virenbekämpfung zu investieren, anstatt das Virus für alte Feindbilder zu nutzen.
1. Die Italientheorie wurde von italienischen Wissenschaftlern aufgestellt, die falschen Schlüsse die daraus gezogen wurden, kritisieren sie deutlich

https://www.youtube.com/watch?v=mfeoV72uBM8

2. Biowaffe der USA? Na die ging ja kräftig nach hinten los! Jedem Militär- und Geheimdienstfuzzy ist doch klar, dass ein Land wie die USA mit derart vielen individuellen Freiheiten und einer so regierungskritischer Bevölkerung nie und nimmer den Virus daheim stoppen kann. Die USA haben zwar die Flüge aus China früher als viele andere gestoppt und dafür viel Kritik eingesteckt, aber wenn sie das selbst ausgeheckt hätten, hätten sie schon Anfang Januar die Schotten dicht machen müssen.

3. Bleiben nur noch Theorien die in China den Ursprung sehen übrig. Entweder völlig von "Natur" aus oder aus dem Labor die unbeabsichtigte Freisetzung eines natürlichen Virus oder die unbeabsichtigte Freisetzung einer durch Gain-Of-Function Forschung modifizierten Variante.
An Absicht glaube ich nicht, dazu ist das alles viel zu gefährlich.

Schon 2013 wurde China stark kritisiert wegen seiner Zitat "himmelschreienden Verantwortungslosigkeit".

https://www.dailymail.co.uk/sciencetech ... virus.html

Man muss sich die Frage stellen ob eine solch gefährliche Forschung überhaupt betrieben werden sollte und wenn doch dann sicher nicht in China.
„Es sind die Begegnungen mit Menschen, die das Leben so trübsinnig machen.“

daf123
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 119
Registriert: 01.03.2020, 13:01
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Wiederholte Pannen in chinesischen Hochsicherheitslaboren

Beitrag von daf123 » 31.05.2021, 18:03

" Ich kenn für jede dieser Theorien Vertreter und alle halten die jeweils andere Theorie für ausgemachten Blödsinn."
Das ging flott.

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16833
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: Wiederholte Pannen in chinesischen Hochsicherheitslaboren

Beitrag von Laogai » 31.05.2021, 22:24

daf123 hat geschrieben:" Ich kenn für jede dieser Theorien Vertreter und alle halten die jeweils andere Theorie für ausgemachten Blödsinn."
Das ging flott.
:lol: :lol: :lol:
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
sweetpanda
VIP
VIP
Beiträge: 3155
Registriert: 12.02.2013, 20:39
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Wiederholte Pannen in chinesischen Hochsicherheitslaboren

Beitrag von sweetpanda » 10.06.2021, 18:52

Was haben wir wieder gelacht...doch da gibt es nichts zu lachen.
Ist denn im Forum allgemein bekannt, dass SARS 1 2004 nach der ersten Eindämmung aufgrund schlampiger Laborarbeit wieder ausbrechen konnte?
Sars 1 ist weniger infektiös, daher konnte man es wieder stoppen.


https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC416634/


Weitere "tolle " Nachrichten aus China...."China reports first human case of H10N3 bird flu"

https://www.reuters.com/business/health ... 021-06-01/
„Es sind die Begegnungen mit Menschen, die das Leben so trübsinnig machen.“

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste