Päckchen nach Xian;was für Lebensmittel??

Allgemeine Fragen und Erfahrungsaustausch rund um China - Kultur - Geschichte usw.
Anne

Päckchen nach Xian;was für Lebensmittel??

Beitrag von Anne » 14.11.2005, 00:37

Hallo,

meine Schwester ist für ca 1 Jahr in China zur Sprachschule.
Wir möchten ihr gerne ein Päckchen schicken und da ein paar Lebensmittel einpacken.
Sie wünscht sich Backpulver zum Plätzchenpacken (ein Ofen ist vorhanden ;-))
und Gemüsebrühe. Außerdem wollen wir ihr ein Buch schicken.
Wir haben überlegt Lebkuchen oder so zu verschicken. Also nur legale, für unsere Begriffe unverfängliche Sachen.
Weiss jemand ob man irgendwas nicht verschicken darf? Mit welchen Dingen kann es Probleme geben?
Hat jemand damit Erfahrung ob Päcken nicht ankommen oder Inhalt entnommen wurde?

Werde versuchen bei der chinesischen Botschaft Informationen zu bekommen.
Aber vielleicht hat ja jemand damit Erfahrung.

Viele Grüße,
Anne

Benutzeravatar
Pengembara
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 293
Registriert: 06.08.2005, 20:20
Wohnort: leider wieder Deutschland

Beitrag von Pengembara » 14.11.2005, 10:40

Also so wie ich das sehe kann man eigentlich alles schicken außer radioaktive stoffe, wirst du sowieso nicht so leicht dran kommen und leicht verderbliche Sachen.

Sie haben ja nicht einmal etwas gesagt, als meine Mutter mir Sprühdeos geschickt hat, und die Dinger sind bekanntlich sowohl explosiv als auch brennbar (das eine bedingt irgendwie das andere stelle ich gerade fest)

Auf dem Weg nach Deutschland ist mir bisher noch nichts weggekommen (toi toi toi, grad ist wieder ein päckchen auf dem weg) hierher nach china dagegen schon einiges.
Aber du wirst hoffentlich keine Wertsachen verschicken wollen und alles andere ist doch zu verkraften.
Übrigens wurde einer freundin von mir ihr Lieblingslabello, der ihr aus England geschickt wurde, aus dem päckchen geklaut und stattdessen haben sie einen benutzten, totall versifften Lippenstift hineingetan... Aber das Päckchen war auch nicht besonders gut verschlossen!

Ansonsten wird sich deine schwester über alles freuen, den Päckchen aus der Heimat sind toll!
Ich persönlich habe mich nach drei Monaten doch sehr nach einer Packung Pumpernickel (relativ lang haltbar) gesehnt... :wink:
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden. - Rudolf Herzog (1869-1943)

Gast

Beitrag von Gast » 14.11.2005, 11:14

Hallo!!

Danke für Deine Antwort!
Darf man denn ein Päckchen richtig gut verschließen (Klebeband+Schnur??) oder muss man es so verpacken, dass die das leicht öffnen können zwecks Kontrolle?

Also, wir haben nur an unverfängliche und für unsere Verhältnisse "lächerliche" Dinge gedacht.
Sie wünscht sich nur so sehr europäisches Essen, genau deswegen dachten wir an ein paar sehr haltbare Lebensmittel.

Wie lange hat es denn gedauert, bis die Päckchen bei Dir ankamen?
Wo bist Du in China? Provinz oder Stadt?
Da sie in einer Stadt ist, sollte man ja meinen dass Dank Flugzeug die Post relativ schnell ist. Aber da sogar ein Brief schon 3 Wochen dauert, wollen wir jetzt für Weihnachten schicken :wink:

Viele Grüße,
Anne

Benutzeravatar
Pengembara
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 293
Registriert: 06.08.2005, 20:20
Wohnort: leider wieder Deutschland

Beitrag von Pengembara » 14.11.2005, 11:21

Ich bin Hangzhou, klein für chinesische Verhältnisse, riesig für Deutsche... ;)
Nein, ich bin schon Stadt, wir haben ja auch einen eigenen Flughafen!
Man kann es so fest verschließen wie man will, Päckchen werden normalerweise geröngt, wenn sie etwas verdächtig finden.

Verpack es gut, sie gehen auf dem Weg hierher nicht pfleglich um und wenn etwas auslaufen könnte, egal wie unwarscheinlich es ist, pack es in eine extra tüte!

Heute ist ein Päckchen angekommen was nur 10 Tage mit Luftpost unterwegs war.
Vom Landweg kann ich wirklich nur abraten! Da geht es durch zu viele Hände!
Hat sie Fotos mitgenommen? Wenn nicht, darüber würde sie sich sicher als kleine Überraschung freuen, zum Aufhängen, rumzeigen etc. Nur auf dem Laptop reicht es nicht, habe ich auch festgestellt :)
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden. - Rudolf Herzog (1869-1943)

Benutzeravatar
Pengembara
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 293
Registriert: 06.08.2005, 20:20
Wohnort: leider wieder Deutschland

Beitrag von Pengembara » 14.11.2005, 11:22

natürlich bin ich nicht hangzhou sondern in Hangzhou :oops: :oops: :oops:
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden. - Rudolf Herzog (1869-1943)

Gast

Beitrag von Gast » 14.11.2005, 12:06

Hallo,

10 Tage sind ja prima.
Meine Mutter hatte schon Panik wegen Weihnachten. Da muss ich jetzt doch echt lachen :lol:
Fotos werden wir ihr auf jeden Fall noch schicken.
Kannst Du eigentlich Fotos per email nach Deutschland schicken?
Bei Ihr kommen sie nicht an.
Warst Du schon mal in der Metro in China einkaufen?
Weisst Du ob es da Weizenmehl und so dt. Fertiggerichte gibt? :wink:
Ich versuche sie heute mal wieder seit Stunden anzurufen, aber komme wie so oft nicht durch...

Vielen Dank für Deine Ideen!!!

Benutzeravatar
Pengembara
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 293
Registriert: 06.08.2005, 20:20
Wohnort: leider wieder Deutschland

Beitrag von Pengembara » 14.11.2005, 12:17

also: ich lade meine fotos meist bei dieser seite hier http://photobucket.com/ hoch.
Bei GMX kann es vorkommen, dass man irgendwie die anhänge nicht öffnen kann. bei Web funktioniert es eigentlich immer!

In der Metro war ich noch nicht, in Shanghai wär die nächste Gelegenheit und das sind auch 1 h mit dem Zug. So wichtig ist mir das nicht.

Weizenmehl gibt es. Es gibt kein Vollkornmehl.
Dt. Fertiggericht, nein, nicht das ich welche gesehen hätte, vielleicht bei Karfour (französischer Laden, recht groß, internationales Angebot)

Hat sie schon ein Handy, dann kannst du für sehr wenig geld auch bei ihr auf dem Handy anrufen. Es gibt doch diese Billigvorwahlen.
Allerdings muss sie deine Anrufe auf dem chineischen Handy mitbezahlen. Rechnet sich also nur, wenn du ihr sagen willst, dass sie endlich mal den Hörer auflegen soll, damit du mit ihr reden kannst :)
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden. - Rudolf Herzog (1869-1943)

Gast

Beitrag von Gast » 14.11.2005, 12:30

Werde ihr mal den Tipp weitergeben.
Sie hatte ziemliche Probleme mit gmx wg. dem bekannten Spam-Problem. Ihre Rundmails kamen immer nur bei ca 8 Leuten an, der Rest wurde unterdrückt.
Jetzt ist sie bei hotmail, alles klappt wunderbar nur ihre Fotos kommen nicht an.
Zum Essen: Es ist jetzt nicht so, dass meine Schwester zimperlich ist und das chinesische Essen nicht erträgt ;-)
Sie hätte nur zwischendurch gerne mal etwas Europäisches.
In der Metro war sie schon ein paar mal. Da gibt es wohl Cornflakes/Müsli. Bei ihr ist sie wohl ziemlich in der Nähe.

Ein Handy hat sie nicht. Nur einen Festnetzanschluss auf ihrem Zimmer. Manchmal kommt man beim 3. Versuch durch und an anderen Tagen kommt man gar nicht durch. Voll komisch.
Ich telefoniere immer für 1,6 cent mit Call by Call.
Ein handy möchte sie sich auch nicht anschaffen. Deswegen wird es wohl bei Festnetz bleiben.
Wie lange bist Du schon da? Studierst Du?

Benutzeravatar
mesheel
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 569
Registriert: 24.04.2005, 14:37

Beitrag von mesheel » 14.11.2005, 13:41

Es ist jetzt nicht so, dass meine Schwester zimperlich ist und das chinesische Essen nicht erträgt Winken
Sie hätte nur zwischendurch gerne mal etwas Europäisches.
Geht es uns nicht allen so? Ich finde es immer lustig, wenn man von Touristen doof angemacht wird, dass man in Asien nicht asiatisch ist. Sorry, ab und an, darf man doch mal ne Pizza essen :roll:
Carrefour sollte eigentlich Fertiggerichte haben, zumindest hier in Taiwan ist das so. :wink:

Benutzeravatar
Pengembara
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 293
Registriert: 06.08.2005, 20:20
Wohnort: leider wieder Deutschland

Beitrag von Pengembara » 14.11.2005, 14:12

ah super danke, so wurde der laden geschrieben, ich hatte nur noch den chinesischen namen parat und ich denke mal, dass der für unseren Gast wohl nicht lesbar gewesen wäre!

Ein Handy kostet nicht viel. Bei einem Jahr in China sollte sie sich überlegen für 50 Kuai (ca 5 Euro) eine Simkarte zu kaufen.

Ich komme mit 100 Kuai prepaid ca 2 Monate hin, wobei ich ununterbrochen SMS nach Deutschland zu meinem Freund schicke!

Ich studiere hier, ja! Ich bin seit etwas mehr als 3 monaten hier und werde wohl noch ca ein Jahr hier sein, wer weiß wer weiß :)
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden. - Rudolf Herzog (1869-1943)

Benutzeravatar
roshi
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 663
Registriert: 25.04.2005, 20:52
Wohnort: Bochum

Beitrag von roshi » 14.11.2005, 14:19

hi pengembra, wie war der test am donnerstag? :)

ich brauch mindestens 200 快 im monat, liegt wohl daran dass die leuty daheim einfach nicht checken dass sie mich nicht auf dem handy anrufen sollen....... aber ich finde es nicht nur sinnvoll sich hier ein handy zuzulegen, ich behaupte es ist unabdinglich wenn man laenger hier lebt. ich komm ohne das ding keine sekunde zurecht....
好好学习,天天向上!Ich will schnell fertig werden..... und wieder ab nach China.

Benutzeravatar
Pengembara
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 293
Registriert: 06.08.2005, 20:20
Wohnort: leider wieder Deutschland

Beitrag von Pengembara » 14.11.2005, 14:30

200 快im Monat!!!!! :!: Wow! Ok, ich lass mich nie anrufen, nur auf dem Festnetz und nutzt mein Mobiltelefon nur um SMS zu verschicken!

我觉得我的考试很好。我在1.6班学习。考试不太难!你呢?
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden. - Rudolf Herzog (1869-1943)

Benutzeravatar
LUCJOI
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 196
Registriert: 14.06.2005, 14:16
Wohnort: Berlin

Beitrag von LUCJOI » 14.11.2005, 14:33

Pengembara hat geschrieben:200 快im Monat!!!!! :!: Wow! Ok, ich lass mich nie anrufen, nur auf dem Festnetz und nutzt mein Mobiltelefon nur um SMS zu verschicken!

我觉得我的考试很好。我在1.6班学习。考试不太难!你呢?
ähh..entschuldigt, dass ich Eure Unterhaltung unterbreche, aber sagt mal....wie könnt Ihr hier eigentlich chinesisch schreiben, habt Ihr ne chinesische Tastatur?

Das fiel mir gerade so auf? :lol:

Benutzeravatar
Taikonaut
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 153
Registriert: 28.03.2005, 16:27

Beitrag von Taikonaut » 14.11.2005, 14:35

METRO.... was für ein göttlicher kulinarischer Palast heimischer Köstlichkeiten! Hier habe ich mir immer so ein 4,5kg Gouda-Rad und Pfeffersalami gekauft, denn an Käse hatten die chinesischen Läden nur diese ekelhaften Toastkäse-Scheiben und die Wurst ist meist wirklich ekelhaft.
Ab und an ein gutes dt. Bier zu trinken hat bei der chinesischen Plörre auch was von Geburtstag & Weichnachten zusammen. Man gewöhnt sich zwar fast an alles, aber ich gönne mir eben gerne was ;)
Ob die Metro-Karte auch in der Heimat akzeptiert wird habe ich noch nicht ausprobiert.

Ich würde nur ungern ohne Handy in China rumlaufen. Es ist immer ein letzter Sicherheitshaken, sollte es irgendwo Probleme geben oder man einfach unbedingt erreichbar sein. Dt. Handys funkionieren dort wunderbar, kann Pengembara bei den Kosten nur zustimmen.

Pakete lieber früher als zu spät schicken, da die unterschieldich lange dauern. Bei einer Freundin kam ein Paket nicht an, wahrscheinlich weil das Buch von Jung Chang drin war ;) Auf dem Weg heim gab es bisher noch keine Probleme, ich hade da immer surface geschickt, kam nach 6 Monaten an, roch irgendwie leicht nach Fisch wenn ich mich nicht irre ;)

Gruß
Taiko

Benutzeravatar
Pengembara
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 293
Registriert: 06.08.2005, 20:20
Wohnort: leider wieder Deutschland

Beitrag von Pengembara » 14.11.2005, 14:43

chinesich schreiben kannst du eigentlich mit jedem Deutschen Pc. Du musst ihn halt irgendwie umstellen. (am besten mal im Internet suchen)
dann schreibe ich pinyin und der pc bastelt mir dann die zeichen zusammen um es mal ganz unprofessionel auszudrücken!! Es ist ne Ewigkeit her, dass ich das gemacht habe, ich weiß leider nicht mehr wie... Bei WinXP ist es jedenfalls ganz einfach!

Kann das hier irgendwer besser erklären, bitte!!!

Hey, aber im 好又多 gibt es Sausage German style, die schmeckt fast wie deutsche bierwurst und ist billig und verhältnismäßig lecker!

Ah, was du deiner schwester noch schicken kannst, ist die instant Salatsauce von Knorr, denn da habe ich bisher noch nichts gefunden was ähnlich gut geschmeckt hätte...
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden. - Rudolf Herzog (1869-1943)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste