Die Große Rechnungsjagd, ist das normal?

Allgemeine Fragen und Erfahrungsaustausch rund um China - Kultur - Geschichte usw.
Benutzeravatar
Henry_
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 265
Registriert: 23.02.2008, 15:24

Re: Die Große Rechnungsjagd, ist das normal?

Beitrag von Henry_ » 21.03.2009, 15:04

bossel hat geschrieben:
happyfuture hat geschrieben:Kann das, was Henry schreibt, zu 100% bestätigen!
Ich nicht. Es kommt immer auf das Mädel & dessen Umgebung an.
Als ich mal kein Bargeld dabei hatte & auch keine ATM zu finden waren, hat meine Freundin mir auch schon mal heimlich Geld zugesteckt & mich angewiesen, auf jeden Fall zu bezahlen. Meine Ex war da deutlich pragmatischer.

Das mag ja jeder anders halten, dennoch verstehe ich
deinen Kommentar nicht.

Es ist meine Freundin, da kommt es nicht auf irgendetwas an.
Entweder ich habe Vertrauen, dann gebe ich ihr alles oder ich
habe keins, dann wäre sie auch nicht meine Freundin.

Ich für mich jedenfalls habe mit dieser Variante für alle Beteiligten
eine stressfreie Variante gewählt und alle scheinen glücklich zu sein.



Henry .. der seiner Freundin in 56 Tagen wieder das Geld geben wird! :mrgreen:

Benutzeravatar
bossel
VIP
VIP
Beiträge: 3562
Registriert: 13.02.2006, 04:28
Wohnort: Hefei

Re: Die Große Rechnungsjagd, ist das normal?

Beitrag von bossel » 22.03.2009, 17:48

Henry_ hat geschrieben:
bossel hat geschrieben:
happyfuture hat geschrieben:Kann das, was Henry schreibt, zu 100% bestätigen!
Ich nicht. Es kommt immer auf das Mädel & dessen Umgebung an.
Das mag ja jeder anders halten, dennoch verstehe ich
deinen Kommentar nicht.
Happyfuture hat auch nicht über Deine Freundin gesprochen:
happyfuture hat geschrieben:Habe dies ebenfalls von Anfang an so in CN gehandhabt und funktioniert gut, ohne Diskussionen.
Es sei denn, natürlich, Ihr habt dieselbe Freundin. :mrgreen:
Es ist meine Freundin, da kommt es nicht auf irgendetwas an.
Ich könnte fast wetten, auch bei ihr kommt es auf irgendwas an. Da ich sie nicht kenne, halte ich mich aber von Aussagen über sie fern.

Aber gut. Da Du Dich bei Happyfuture nicht beschwert hast, nehme ich mal an, daß Du seine Aussage verstanden hast. Also formuliere ich meine obige Aussage neu:
Kann das, was Henry schreibt, zu 0% bestätigen!


Entweder ich habe Vertrauen, dann gebe ich ihr alles oder ich
habe keins, dann wäre sie auch nicht meine Freundin.
Du Glücklicher!
Vertrauen ist so eine Sache. Ich vertraue nicht mal mir selbst zu 100%. Bin schließlich auch nur ein Mensch.

Kriss2167
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 92
Registriert: 28.07.2008, 18:52

Re: Die Große Rechnungsjagd, ist das normal?

Beitrag von Kriss2167 » 23.03.2009, 07:59

Ich verstehe nicht, was es mit kultureller Überheblichkeit zu tun haben soll, wenn Henry
und Happyfuture Ihren Freundinnen das Geld geben, mit der bitte, es "kulturell üblich"
zu verwenden.. sprich, daß sie bezahlt wenn sie weiss, daß es angebracht ist.

Ich würde eventuell eine gewisse Faulheit, dieses komplizierte Geflecht zu durchschauen
wollen, unterstellen aber ehrlich gesagt
Henry_ hat geschrieben: Ich für mich jedenfalls habe mit dieser Variante für alle Beteiligten
eine stressfreie Variante gewählt und alle scheinen glücklich zu sein.
Das ist für mich das wichtigste.. alle Beteiligeten sind zufrieden.

Wo ist das überheblich?

Chris

hageninbeijing
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 30
Registriert: 20.04.2009, 08:11

Re: Die Große Rechnungsjagd, ist das normal?

Beitrag von hageninbeijing » 20.04.2009, 09:38

habe genau die selben erfahrungen gemacht. ich bin erst seid 4 tagen in peking.

das erste mal, dass mir das "aufgefallen" ist, war als ich in deutschland mit meinem vater und einer chinesischen freundin meiner eltern eessen war (was kurz vor meiner reise nach china sehr oft vorkam, da sie mir ein bisschen chinesisch beigebracht hat und sie auch sehr geholfen hat das ganze zu organisieren)

es lief immer so, dass entweder mein vater oder die freundin meiner eltern gesagt hat, dass er/sie auf klo gehe und dann die rechnung bezahlt hat.

da habe ich mich natürlich komplett raussgehalten (wird in china denke ich nicht so sein, dass ein 19jähriger ein essen bezahlt, wenn wenigstens ein elternteil dabei ist.

da dachte icch jedoch einfach nur, dass sie alles bezahlen wollte da sie wusste, dass sie vielviel mehr geld besitzt als meine eltern (sie hat mit 35 aufgehört zu arbeiten, da sie wohl ausgesorgt hat)
mein vater wollte natürlich trotzdem wenigstens die hälfte der essen bezahlen

habe das ganze jedenfals nicht auf china bezogen.

als ich jedoch hier in peking ankam habe ich mich direkt mit einer studentin getroffen, die germanistik studiert und schon recht gut deutsch spricht (ist aber auch unwichtig da wir eh beide sehr gut englisch sprechen)

auf jedenfall ging das ganze los als der bruder der freundin meiner eltern mich vom flughafen abgeholt hat. wir sind dann mit dem taxi hier zu meinem studentenwohnheim gefahren. das woltle natürlich ich bezahlen, da es einfach schon von vornerein supernett ist, dass ein mehr oder weniger fremder mensch für mich nachts um 3 uhr aufsteht um mich abzuholen.
aber er hat einfach schnell bezahlt und ist ausgestiegen. keine chance für mich.
dann hat er mich zum essen eingeladen (was ich vorher nicht wusste, er sagte nur, dass ich etwas essen solle. ich wollte wieder zahlen und habe mir schon gedacht, dass das nicht einfach wird. ich bin zu der bedienung gegangen (die hatte schonenglisch mit mir gesprochen) und sagte ich würde gerne zahlen.
mhh mir wurde gesagt er hätte shcon bezahlt.

auf jedenfall habe ich ihm dann gesagt ich werde ihn diese woche anrufen um ihn zum essen einzuladen. (was wahrscheinlich eh nicht klappt, also dass ich bezahle^^)

das ganze ging weiter mit der germanistikstudentin. sie hat das erste essen auch bezahlt wieder wurde gesagt ich bezahle nächstes mal.

nächstes essen hatte sie schon bezahlt als ich bezahlen wollte ...

dnan haben wir die verbotene stadt besichtigt. mit studentenrabatt hat die karte ca 40 yuan gekostet. ich versuchte die karten zu kaufen musste aber leider einsehen, dass sie das machen muss, da der verkäufer kein wort englisch sprach.

sie wollte zuerst kein geld von mir nehmen.
aber dann sagte ich wieder und wieder dass sie nicht alles bezahlen kann und sie sah ein und wollte aber höchstens die 40 yuan von mir haben und nicht von mir eingeladen werden.
dann habe ich einfach gesagt ich hätte nur einen 100yuan schein und sagte ihr sie könne mir den rest später wiedergeben , da sie auch keinen 100er wechseln konnte.
(ich sagte natürlich erst sie könne den rest behalten, aber keine chance. )

seitdem habe ich es immer so gehandhabt, dass ich ihr einfach bei jedem zweiten essen ungefähr den betrag den das essen gekostet hat in die hand gedrückt habe und nicht mehr zurückgenommen habe wenn sie versucht hat es mir zurückzugeben.

meine frage jetzt, ist es unhöflich wenn ich das so mache?
ich weiß noch nicht viel über die chinesische kultur und könnte mir eben auch vorstellen, dass unhöflich ist es abzulehnen eingeladen zu werden?
oder ist meine line unhöflich?
ich meine in deutschland würde es auch komisch rüberkommen, wenn man einer frau nach einem essen, das sie entschieden bezahlen wollte, 40 euro in die hand zu drücken...

Dennis (CDS)
VIP
VIP
Beiträge: 3704
Registriert: 13.04.2006, 07:22
Wohnort: Taiwan

Re: Die Große Rechnungsjagd, ist das normal?

Beitrag von Dennis (CDS) » 20.04.2009, 12:11

hageninbeijing hat geschrieben:meine frage jetzt, ist es unhöflich wenn ich das so mache?
Nach chinesischer Logik schon. Es mag zwar dein Gewissen beruhigen, aber für sie ist es ein Gesichtsverlust.
hageninbeijing hat geschrieben:ich weiß noch nicht viel über die chinesische kultur und könnte mir eben auch vorstellen, dass unhöflich ist es abzulehnen eingeladen zu werden?
Wenn du bezahlen möchtest, musst du halt lernen schnell (schneller) zu sein und die Situation gnadenlos ausnutzen. Oder aber: Mach schon lange vor dem Betreten des Restaurants klar, dass DU jemanden einladen möchtest und eine Ablehnung als Beleidigung empfinden würdest. Keine falsche Hemmnungen.
hageninbeijing hat geschrieben:oder ist meine line unhöflich?
ich meine in deutschland würde es auch komisch rüberkommen, wenn man einer frau nach einem essen, das sie entschieden bezahlen wollte, 40 euro in die hand zu drücken...
Eben.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste