Partnervermittlung/Agenturen in China

Allgemeine Fragen und Erfahrungsaustausch rund um China - Kultur - Geschichte usw.
Benutzeravatar
GypsyWolve
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 26
Registriert: 28.11.2007, 12:42
Wohnort: Hangzhou
Kontaktdaten:

Partnervermittlung/Agenturen in China

Beitrag von GypsyWolve » 28.11.2007, 14:46

Bin heute bei einer Suche auf die HP hier gekommen und mit Interesse diverses mal gelesen oder auch angelesen.

In China gibt es viele prof. Agenturen die sich auf internationale Vermittlung spezialisiert haben. Die Preise reichen von mehreren tausen RMB (knapp 10,000) bis rd 200,000 RMB (ein Spitzenangebot).

Wie bei allem gibt es serioese (die fuer das Geld auch arbeiten) wie auch unserioese (wie vor kurzem in NingBo passiert, geld eingenommen und dann verschwunden (soll ein Partner der sog No 1 in China gewesen sein)).

Warum nehmen chinesische Frauen diesen Service? Es gibt unterschiedliche Gruende, zum einen ist sicherlich der Hauptgrund, das Frauen aelter als 35/40 Probleme haben einen Partner zu finden. Frauen mit Kinder nun da liegt das gleiche vor. Offiziell lieben chin Maenner Kinder aber es duerfen nur die eigenen sein. Der Grund warum auslaender ist vielleicht weniger das Exotentum, eher das diese Frauen sich nur eines erhoffen: eine gute Beziehung zu bekommen (Ausnahmen gibt es!!). Einen anderen Mann, einen anderen Charakter zu bekommen.

Das Warum ist arg komplex es zu beschreiben, aber ein dicker Punkt ist die Erziehung, Schule, Freunde und der daraus entstehende Druck der im Macho oder Pseudomacho muendet. Ausnahmen bestaetigen die Regel.

Es ist auch richtig das Auslaender=reich definiert wird, auf der anderen Seite komme ich mir in einigen Orten wie im Zoo vor, ne nicht als Besucher als ausgestelltes Tier, warte noch auf den Tag das es einen Unfall gibt............(ist ja schon ab und an beinahe geschehen, durch Neugier) :D

Nun kurz zu chnlove.com

Dies ist eine Homepage in Hongkong und hinter dieser Seite stehen prof Vermittler. Was mich hier wundert das die Maenner auch fuer den Service zahlen sollen/muessen, wie gesagt die Frauen zahlen ja bereits......................

Soweit ich weiss ist diese Seite gesperrt fuer Frauen (ausgenommen die die ueber die prof. Agenturen kommen) und frei fuer Maenner.

Aber bei interkulturellen Partnerschaften hilft immer eines:

talk, talk, talk

In diesem Sinne

Klaus
Wo der Tellerrand die Grenze des Denkens markiert,
hilft auch die richtige Ernaehrung wenig.

Benutzeravatar
Attila
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 968
Registriert: 03.05.2007, 19:11
Wohnort: Bayern

Re: Partnervermittlung/Agenturen in China

Beitrag von Attila » 28.11.2007, 14:55

Erstmal willkommen im Forum.

Aus Deinem Posting wird Deine Intention nicht klar.

Willst Du uns aufklären?
Warnen?
Hast Du Fragen?

Meine Erfahrungen mit chnlove.com kannst Du gerne unter folgendem Thread durchlesen:
http://forum.chinaseite.de/ftopic3191.html

Mein Tipp:
Vorher eine Kanne Tee machen, könnte länger dauern. :)
"Hallo Leute da bin ich wieder! War nur mal ein paar tausend Jährchen weg, was habt ihr denn inzwischen so... ACH DU SCHEISSE!!!" - Gott

Got Pork?

Benutzeravatar
GypsyWolve
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 26
Registriert: 28.11.2007, 12:42
Wohnort: Hangzhou
Kontaktdaten:

Re: Partnervermittlung/Agenturen in China

Beitrag von GypsyWolve » 28.11.2007, 15:03

Danke

Meine Intention ist weder warne oder sonstwas, dachte mir nur einige Zusatzinfos koennten nicht schaden. Bin nur durch diesen Thread darauf gekommen mal was zu schreiben.

Lebe mit einer Chinesin in China zusammen also kann man auch nicht von warnen sprechen

:lol:

Aber es gibt nun mal Unterschiede die man, zwanglauefig wenn man nicht in China lebt, nicht kennen kann..................
Wo der Tellerrand die Grenze des Denkens markiert,
hilft auch die richtige Ernaehrung wenig.

Benutzeravatar
Attila
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 968
Registriert: 03.05.2007, 19:11
Wohnort: Bayern

Re: Partnervermittlung/Agenturen in China

Beitrag von Attila » 28.11.2007, 15:05

GypsyWolve hat geschrieben: Aber es gibt nun mal Unterschiede die man, zwanglauefig wenn man nicht in China lebt, nicht kennen kann..................
Zum Bleistift?

Jetzt bin ich mal gespannt. :mrgreen:
"Hallo Leute da bin ich wieder! War nur mal ein paar tausend Jährchen weg, was habt ihr denn inzwischen so... ACH DU SCHEISSE!!!" - Gott

Got Pork?

Benutzeravatar
GypsyWolve
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 26
Registriert: 28.11.2007, 12:42
Wohnort: Hangzhou
Kontaktdaten:

Re: Partnervermittlung/Agenturen in China

Beitrag von GypsyWolve » 28.11.2007, 15:15

denken, gelebte kultur? Moral, Ethik

Geschaeftsregeln

die rolle der Eltern?

Die liste duerfte laenger sein..............................

aja nicht zu vergessen

das Gesicht verlieren
Wo der Tellerrand die Grenze des Denkens markiert,
hilft auch die richtige Ernaehrung wenig.

Benutzeravatar
Linnea
VIP
VIP
Beiträge: 2917
Registriert: 04.06.2007, 14:29

Re: Partnervermittlung/Agenturen in China

Beitrag von Linnea » 28.11.2007, 15:18

GypsyWolve hat geschrieben:Frauen mit Kinder nun da liegt das gleiche vor. Offiziell lieben chin Maenner Kinder aber es duerfen nur die eigenen sein. Der Grund warum auslaender ist vielleicht weniger das Exotentum, eher das diese Frauen sich nur eines erhoffen: eine gute Beziehung zu bekommen (Ausnahmen gibt es!!). Einen anderen Mann, einen anderen Charakter zu bekommen.
Und ausgerechnet DAS soll bei Ausländern anders sein? (Wobei es mich ja jetzt schon noch interesseieren würde wie man herausfindet, dass chinesische Männer "offiziell" Kinder lieben...)

Benutzeravatar
GypsyWolve
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 26
Registriert: 28.11.2007, 12:42
Wohnort: Hangzhou
Kontaktdaten:

Re: Partnervermittlung/Agenturen in China

Beitrag von GypsyWolve » 28.11.2007, 15:23

vielleicht durch zuhoeren was chinesiche Frauen sagen?

Denke die Realtionen sind verschoben

sicher richtig ist das Loewen denken, hauptsache meine, aber es sieht danach aus das es in China staerker verbreitet ist

ok ich kann nicht fuer 650 mio maenner reden......................
Wo der Tellerrand die Grenze des Denkens markiert,
hilft auch die richtige Ernaehrung wenig.

Benutzeravatar
Linnea
VIP
VIP
Beiträge: 2917
Registriert: 04.06.2007, 14:29

Re: Partnervermittlung/Agenturen in China

Beitrag von Linnea » 28.11.2007, 15:39

Ich denke der Anteil der Männer, die eine Frau mit Kind(-ern) sucht, ist auch in Deutschland gering - wenn die Liebe stimmt, dann ist der Anhang jedoch kein Problem mehr. Zumindest ist das meine Beobachtung in meinem deutschen Bekanntenkreis. In wieweit das in China anders ist kann ich nicht beurteilen. Wieso hältst du die Relation für verschoben?

Benutzeravatar
GypsyWolve
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 26
Registriert: 28.11.2007, 12:42
Wohnort: Hangzhou
Kontaktdaten:

Re: Partnervermittlung/Agenturen in China

Beitrag von GypsyWolve » 28.11.2007, 15:52

verschoben, weil ich denke (tw durch den Freundeskreis bestaetigt wird) das bei "Auslaender" die Akzeptasnz hoeher ist.

Oder anders im Westen ist die Partnersuche fuer die Frau mit Kind einfacher, oder sagen wir rel einfacher. Ich weiss auch das es Westler mit Kind gibt die es ablehnen Partner mit kind zu finden, paradox aber nun.

verschoben ist der anteil derer die akzeptieren, ist meine Erfahrung egal ob USA oder Europa (wobei ich hier von west und mitteleuropoa spreche)
Wo der Tellerrand die Grenze des Denkens markiert,
hilft auch die richtige Ernaehrung wenig.

Benutzeravatar
Linnea
VIP
VIP
Beiträge: 2917
Registriert: 04.06.2007, 14:29

Re: Partnervermittlung/Agenturen in China

Beitrag von Linnea » 28.11.2007, 16:03

Ich versteh immer noch nicht so ganz worauf du hinaus willst. Findest du es problematisch, dass sich Chinesinnen, die aus den von dir genannten Gründen ein Problem mit der Partnersuche haben, nach einem Ausländer umsehen, weil dieser als offener angesehen wird. Ist das die verschobene Relation?

Benutzeravatar
GypsyWolve
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 26
Registriert: 28.11.2007, 12:42
Wohnort: Hangzhou
Kontaktdaten:

Re: Partnervermittlung/Agenturen in China

Beitrag von GypsyWolve » 28.11.2007, 16:08

Sorry, da hast du mich falsch verstanden oder ich habe es falsch ausgedrueckt.

ich finde es NICHT falsch, im Gegenteil

Mit verschoben meinte ich den Anteil derer die Kinder beim neuen partner akzeptieren
Wo der Tellerrand die Grenze des Denkens markiert,
hilft auch die richtige Ernaehrung wenig.

Benutzeravatar
Linnea
VIP
VIP
Beiträge: 2917
Registriert: 04.06.2007, 14:29

Re: Partnervermittlung/Agenturen in China

Beitrag von Linnea » 28.11.2007, 16:17

GypsyWolve hat geschrieben: Mit verschoben meinte ich den Anteil derer die Kinder beim neuen partner akzeptieren
Jetzt wäre es nur noch interessant zu wissen warum (und ob tatsächlich) das so ist.
Wogegen, wenn ich mich mal nur auf Deutschland beziehen darf, ich den Gedanken - zumindest oberflächlich betrachtet - gar nicht so verwerflich finde. Man hat ja nicht nur einen neuern Partner, man bekommt ja die Kinder, den leiblichen Vater, eine Menge Verantwortung sowohl in materieller als auch in nicht materieller Hinsicht gleich dazu. Das das erstmal abschreckt finde ich nicht ungewöhnlich.

Benutzeravatar
GypsyWolve
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 26
Registriert: 28.11.2007, 12:42
Wohnort: Hangzhou
Kontaktdaten:

Re: Partnervermittlung/Agenturen in China

Beitrag von GypsyWolve » 28.11.2007, 16:51

Da ist sicherlich was wahres dran.

warum? nun man koennte hier eine Betrachtung mal versuchen die, so denke ich ins archaische abwandern wird.

Hat es nicht etwas mit globalem Denken zu tun? Akzeptanz der Historie meines Neuen? Und vielleicht auch mit kultureller Wertigkeit? In China ist nunmal die 1 Kind Politik, was auch dazu beitragen kann, so nebenbei, unverheirateten Frauen ist es nicht gestattet Mutter zu werden................die muessen abtreiben

Warum das hier so ist? nun da lassen sich Vermutungen anstellen, kann hier nur das wiedergeben was ich gehoert habe, gesehen haben, durchaus von Menschen wo man die wahrheitliche Aussage ansetzen kann.
Wo der Tellerrand die Grenze des Denkens markiert,
hilft auch die richtige Ernaehrung wenig.

Benutzeravatar
Linnea
VIP
VIP
Beiträge: 2917
Registriert: 04.06.2007, 14:29

Re: Partnervermittlung/Agenturen in China

Beitrag von Linnea » 28.11.2007, 16:56

GypsyWolve hat geschrieben: In China ist nunmal die 1 Kind Politik, was auch dazu beitragen kann, so nebenbei, unverheirateten Frauen ist es nicht gestattet Mutter zu werden................die muessen abtreiben
Ist das tatsächlich sò? Oder stehen darauf nur die gleichen Strafen wie bei Ehepaaren, die mehr als ein Kind bekommen. Davon abgesehen, ich dachte immer man dürfe nach einer Wiederheirat noch ein gemeinsames Kind bekommen.
Ich will die Aussagen deiner Bekannten nicht anzweifeln, aber wie gesagt, ich kenne auch niemanden, der sich in Deutschland auf die Suche nach Frau+Anhang gemacht hat (aber ich kenne durchaus Männer, die immer wieder bei solchen Frauen landen...).

Benutzeravatar
GypsyWolve
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 26
Registriert: 28.11.2007, 12:42
Wohnort: Hangzhou
Kontaktdaten:

Re: Partnervermittlung/Agenturen in China

Beitrag von GypsyWolve » 28.11.2007, 17:11

So ich habe nun meine Partnerin befragt

Also wenn verheiratet und kind, dann kann der Teil ohne Kind ein Kind in der neuen Ehe bekommen.

Wenn unverheiratet mit Kid, wenn nicht heiraten, dann bekommt das Kind die Nachteile, das sog Stammbuch ist nicht vorhanden, die Schule wird extrem teuer, und hat keine vergleichbaren Rechte rel zu Kindern aus "normaler" ehe

Zum anderen kann die Entbindung in keinem Krankenhaus gemacht werden, verboten

Zum 2ten Kind ist es schaerfer, Die Bestrafung ist haerter und kann bis zum Verlust des Arbeitsplates fuehren (wenn man in der Behoerde arbeitet),

Auf dem Land: kostet halt Geld, 100,000 RMB und mehr und das ist fuer den "normaslen Farmer nicht machbar. 1 Euro ca 10 RMB

Nun das "landen" denke ab einem gewissen Alter "muss" man mit Kindern beim Neune rechnen.............

Aber auch: in China ist mit Geld vieles erreichbar
Wo der Tellerrand die Grenze des Denkens markiert,
hilft auch die richtige Ernaehrung wenig.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 23 Gäste