Alltag in China

Allgemeine Fragen und Erfahrungsaustausch rund um China - Kultur - Geschichte usw.
Benutzeravatar
roshi
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 663
Registriert: 25.04.2005, 20:52
Wohnort: Bochum

Beitrag von roshi » 10.06.2005, 21:21

was wird denn das wenns fertig ist?

ich dachte hier gehts um den Alltag in china?

Das problem ist, dass solche threads immer früher oder später so enden:

Person A: Willst du sagen, dein Land ist besser als meines?
Person B: nein, aber an deinem Land ist das und das und das bescheuert.

Und dann geht das steinewerfen los.

Super Diskussion leute.

Ist es euch nicht zu blöd wegen sowas Nerven zu vergeuden?
好好学习,天天向上!Ich will schnell fertig werden..... und wieder ab nach China.

Benutzeravatar
anderer Li
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 557
Registriert: 10.06.2005, 15:15
Wohnort: Deutschland, BW

Beitrag von anderer Li » 10.06.2005, 22:03

roshi hat geschrieben:was wird denn das wenns fertig ist?

ich dachte hier gehts um den Alltag in china?

Das problem ist, dass solche threads immer früher oder später so enden:

Person A: Willst du sagen, dein Land ist besser als meines?
Person B: nein, aber an deinem Land ist das und das und das bescheuert.

Und dann geht das steinewerfen los.

Super Diskussion leute.

Ist es euch nicht zu blöd wegen sowas Nerven zu vergeuden?
guter Zwischenruf, hier geht's um Informationsaustausch statt Schlammwurf.
Man kann nicht mehr Zeit für sein Leben bekommen, jedoch mehr Leben für seine Zeit.

Benutzeravatar
Li
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 32
Registriert: 05.06.2005, 21:42
Kontaktdaten:

Der Alltag in einer Familie.

Beitrag von Li » 10.06.2005, 22:46

Also ich würde echt mal gerne wissen wie die Chinesen so den Tag verbringen, quasi so ein Tagebuch, z.B. einer Chinesischen Durchschnitsfamilie.

Das fängt ja mit dem Frühstück an, da essen wir Brötchen und so.
Der Amerikaner ißt Speck zum Frühstück oder Pfennekuchen.
Was ist der Chinese ?
Essen die Wirklich Reis und die Reste vom Vortag ?
Wann gehen die Kinder zur Schule, wie sieht der Alltag einer Chinesischen Hausfrau aus.
Das sind doch mal Dinge die es zu bereden gibt ?
Alles andere würde nicht in diesen Beitrag passen oder. :D

Also stelle ich mir das vor :
Morgens Frühstücken alle an einem runden Tisch, dann bekommen die Kinder Ihr Pausenbrot (Pausenreis) und gehen oder Fahren zur Schule.
Der Vater fährt mit der Bahn zur Arbeit in Shanghai...u.s.w.

Benutzeravatar
roshi
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 663
Registriert: 25.04.2005, 20:52
Wohnort: Bochum

Beitrag von roshi » 10.06.2005, 22:56

genau das ist das Problem: definiere Chinesische Durchschnittsfamilie!

So wird man das nie formulieren können.
Solche feststellungen wie dass man in Parks morgens oft ältere Menschen trifft, die Gymnastik machen, das geht, aber so wie du das schreibst ist das nichts weiter als Aufbau von Klischees, die diesen Thread unweigerlich in die nächste Schlammschlacht führen. :roll:
好好学习,天天向上!Ich will schnell fertig werden..... und wieder ab nach China.

Benutzeravatar
Li
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 32
Registriert: 05.06.2005, 21:42
Kontaktdaten:

Beitrag von Li » 10.06.2005, 23:06

Das war doch nur ein Beispiel, damit wir wider aufs Thema kommen.
(Bitte sei doch nicht gleich so sauer)
:cry: :cry:
Ich möchte doch was lernen, wie soll ich das den wenn es hier um alles geht nur nicht um den Alltag.
Ich weiß es doch nicht.. :cry:

Benutzeravatar
anderer Li
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 557
Registriert: 10.06.2005, 15:15
Wohnort: Deutschland, BW

Re: Der Alltag in einer Familie.

Beitrag von anderer Li » 10.06.2005, 23:47

Li hat geschrieben:Also ich würde echt mal gerne wissen wie die Chinesen so den Tag verbringen, quasi so ein Tagebuch, z.B. einer Chinesischen Durchschnitsfamilie.

Das fängt ja mit dem Frühstück an, da essen wir Brötchen und so.
Der Amerikaner ißt Speck zum Frühstück oder Pfennekuchen.
Was ist der Chinese ?
Essen die Wirklich Reis und die Reste vom Vortag ?
Wann gehen die Kinder zur Schule, wie sieht der Alltag einer Chinesischen Hausfrau aus.
Das sind doch mal Dinge die es zu bereden gibt ?
Alles andere würde nicht in diesen Beitrag passen oder. :D

Also stelle ich mir das vor :
Morgens Frühstücken alle an einem runden Tisch, dann bekommen die Kinder Ihr Pausenbrot (Pausenreis) und gehen oder Fahren zur Schule.
Der Vater fährt mit der Bahn zur Arbeit in Shanghai...u.s.w.
da müsste wohl heissen, was isst der Chinese, oder?
OK,zuerst zu Frühstück:
es gibt meistens Dampfbrot 馒头 (nicht gebacken),oder gebratene Mehlstange 油条 mit Reissuppe und salzige Gemüsen 咸菜. Neuerdings kommt auch frische Milch immer mehr auf dem Tisch, der entweder viereckig oder rund sein kann. Natürlich sitzen sie zum Frühstück alle am Tisch.
Das Kind wird normalerweise von Papa oder Mama je nachdem wer zeitlich und verkehrsmässig güngstiger passt, zu Schule gebracht. Wenn die Schule nicht weit weg ist, geht das Kind auch alleine hin. Die meisten Schule fangen um 8:00Uhr an.

In China sind meistens Mann und Frau beide berufstätig, abgesehen von manchen "Schnellreichen"暴发户, da alleine weder der Mann noch die Frau die Familie unterhalten kann. Eine Hausfrau kann normalerweise nur ein gut verdienender Mann leisten, dieser wiederum oft geschäftlich viel zu tun und wenig Zeit für seine Frau hat, so dass viele Hausfrauen sich ziemlich einsam und langweilig fühlen, denn solche Hausfrauen brauchen auch keine Hausarbeit zu machen: ein Zimmermädchen ist heute nur für ein paar hundert Yuan pro Monat zu kriegen. Solche Ehe endet oft mit einem Seitensprung der Fraue oder Ehebruch des Mannes, leider (Geld alleine macht nicht glücklich). Die Scheidungsrate hat in den letzten Jahren ziemlich zugenommen. Früher begrüsst man gegenseitig meisten mit 吃了吗(hast Du schon gegessen)? Heutzutag immer mehr mit 离了吗(bist Du schon geschieden)? Ein bisschen Übertreibung, aber zeigt die Tendenz.

Zuviel Quatsch. Excuse me pls.
Man kann nicht mehr Zeit für sein Leben bekommen, jedoch mehr Leben für seine Zeit.

Benutzeravatar
Kevin
Neuling
Beiträge: 19
Registriert: 09.06.2005, 18:53

Re: Der Alltag in einer Familie.

Beitrag von Kevin » 11.06.2005, 00:55

Apropos 馒头, es ist verdammt ähnlich der österreichischen Nationalspeise Germknödel. Nur dass die Chinesen das Ding niemals in Vanillensoße tränken würden (bäh...).
Ich wollte gern von Miss Mesheel wissen, ob es auch eine schweizerische Spezialität isch.[/b]
Es reicht nicht, keine Gedanken zu haben;
man muss noch fähig sein, es auszudrücken

Gast

Beitrag von Gast » 11.06.2005, 08:56

Dampfnudeln ? :?:
Ach die Dinger auf der Kirmis, die mit Vanillesoße oder Nutella oder Schokolade.
Die esse ich gerne. Maine Chinesische Freundin mag die nicht, sie ist lieber diese Dampfnudeln mit Füllung (Rote Bohnen Paste)
Manchmal auch mit Gemüsefüllung. Ich esse das auch gerne, schmeckt sogar oft besser als die großen Dampfnudeln auf der Kirmis, das schmeckt zu sehr nach Teig, ich wusste zwar das das aus Österreich kommt diese Delikatesse, nur wie kommen die Chinesen daran ?
(An die Österreichische Dampfnudel)

Benutzeravatar
Li
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 32
Registriert: 05.06.2005, 21:42
Kontaktdaten:

Beitrag von Li » 11.06.2005, 09:05

Germknödel und Dampfnudeln sind das selbe oder ?
Ich esse sie sehr gerne. Mit Vanille und Preisselbeeren.
Zuhause bekomme ich sie nie gemacht, werden zu trocken.
Dabei hab ich so einen Chinesischen Dämpfertopf. :( doof

Benutzeravatar
Jens
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 183
Registriert: 01.05.2005, 16:58

Beitrag von Jens » 11.06.2005, 09:33

Ich kenne diese Form der Dampfnudel von meiner Grossmutter. Das
Rezept ist sehr einfach und gegessen werden die meist mit Suppe.

http://www.kowoma.de/Rezepte/Dampfnudeln.htm

Germknödel scheinen was ganz anderes zu sein. Hab die noch nie
gegessen.

http://www.xxxx xxxxx.de/rezept/1361.htm

Gast

Beitrag von Gast » 11.06.2005, 10:57



Germknödel und Dampfnudeln gleich?????

Das ist eine Beleidigung für die Österreichische Nation :twisted: :twisted: :twisted:

Benutzeravatar
anderer Li
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 557
Registriert: 10.06.2005, 15:15
Wohnort: Deutschland, BW

Beitrag von anderer Li » 11.06.2005, 13:45

Kevin hat geschrieben:Die Story ist zwar eine Weile her und auch nicht 100%ig typisch, aber als Einstieg allemal besser als das Niveau hier.
So long ...
OK, schliessen wir das Forum und kaufen uns alle ein "Alltag in Peking".
Was gibt's für die Fortgeschrittenen?
Man kann nicht mehr Zeit für sein Leben bekommen, jedoch mehr Leben für seine Zeit.

Gast

Beitrag von Gast » 11.06.2005, 17:03

Warum gibt es in jedem Forum immer Leute die die Harmonie zerstören wollen, das ist doof. Dann macht das schreiben nicht wirklich Spaß. :cry:
Besonders wenn man etwas über China lernen möchte, jeder einen runter macht. :cry:
Das ist gemein gegenüber denen die Helfen wollen und dem Hilfe suchenden.

Bye :wink:

Benutzeravatar
Li
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 32
Registriert: 05.06.2005, 21:42
Kontaktdaten:

Beitrag von Li » 11.06.2005, 17:11

A.A das war ich, sorry. Ich fliege immer aus meinem Account raus, ist die Firewall schuld. :evil: blöde firewall.

Benutzeravatar
roshi
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 663
Registriert: 25.04.2005, 20:52
Wohnort: Bochum

Beitrag von roshi » 11.06.2005, 17:55

Das war doch nur ein Beispiel, damit wir wider aufs Thema kommen.
(Bitte sei doch nicht gleich so sauer)

Ich möchte doch was lernen, wie soll ich das den wenn es hier um alles geht nur nicht um den Alltag.
Ich weiß es doch nicht..
sorry, das war echt blöd von mir, hast ja recht. kommt nicht wieder vor, versprochen! :wink:
好好学习,天天向上!Ich will schnell fertig werden..... und wieder ab nach China.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste