Unternehmensverantwortung (Sprachschulen)- Gibt es sie?

Allgemeine Fragen und Erfahrungsaustausch rund um China - Kultur - Geschichte usw.
Antworten
Benutzeravatar
Phytagoras
VIP
VIP
Beiträge: 1787
Registriert: 03.12.2009, 20:54

Unternehmensverantwortung (Sprachschulen)- Gibt es sie?

Beitrag von Phytagoras » 07.05.2019, 18:55

Dank des anderen Threads erinnere ich mich noch ein wenig an meine Zeit als ich in China gearbeitet hab.

Es gab viele Unternehmen, vor allem Sprachschulen, die illegal Ausländer angestellt haben. Tourivisa, "versprochenes Arbeitsvisum, aber dann doch M/F-Visa" etc. Billige Arbeitskräfte, illegal angestellt. Bei Razzien wurden dann natürlich die Ausländer nach Hause geschickt, Visasperre etc.

Die Unternehmen selbst jedoch, so wie ich das mitbekommen, kommen mit "Slap on the Wrist" davon und 1 Monat später hat man die nächsten Dummen gekommen, die oftmals für nen Hungerlohn arbeiten und das Unternehmen spart sich Steuern und ggf. Versicherungskosten.

Weshalb ist es (oder war es) okay, dass die Unternehmen selbst mit so etwas davonkommen, die "Arbeiter" selber aber am Ende immer aus dem Land ausgewiesen werden. Es ist selbst in meiner alten Firma vorgekommen, dass keiner der Verantwortlichen wirklich verantwortlich war.

Korruption? Denkt die Regierung sich, selbst wenn das Unternehmen keine Steuern zahlt, dass das Unternehmen dennoch davon profitiert, das Unternehmen mehr Geld macht und es dennoch in die Wirtschaft einfließt?

(Ist alles anecdotal evidence aus meinen Jahren in China, Freunden, eigener Erfahrung etc.)

Benutzeravatar
punisher2008
VIP
VIP
Beiträge: 4668
Registriert: 26.07.2008, 12:35
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Unternehmensverantwortung (Sprachschulen)- Gibt es sie?

Beitrag von punisher2008 » 08.05.2019, 09:58

Ich vermute mal dass die Chefs dieser Sprachenschulen oft gute Beziehungen zum zuständigen PSB haben und somit in Ruhe gelassen werden. Also letzten Endes würde ich schon sagen, ja, es liegt an der Korruption.

Benutzeravatar
Phytagoras
VIP
VIP
Beiträge: 1787
Registriert: 03.12.2009, 20:54

Re: Unternehmensverantwortung (Sprachschulen)- Gibt es sie?

Beitrag von Phytagoras » 08.05.2019, 16:48

Frag mich halt, ob es da kein "Limit" gibt? Diese Razzien gibt es ja alle paar Monate, die Sprachschulen, die das machen gibt es aber immer noch mit den selben Leuten.

Würde mir ja denken, dass man irgendwann mal sagt "Jetzt ist Schluss", aber anscheinend passiert das nicht.

Ich mein selbst hier im Forum gibt es alle paar Wochen diese "Job Ads" von wegen "Wir suchen gerade Deutschlehrer. Accomodation bezahlt! Kommt mit nem Praktikantenvisa rein! 5000RMB! DAS IST VIEL!"

Benutzeravatar
blackrice
Titan
Titan
Beiträge: 6888
Registriert: 23.04.2011, 05:25
Wohnort: z. Zt. Offenburg, ab xyz wieder in CN
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Unternehmensverantwortung (Sprachschulen)- Gibt es sie?

Beitrag von blackrice » 08.05.2019, 18:43

Aehnliches topic hatten wir hier mal vor Jahren aber gut dies mal wieder aufzugreifen

seinerzeit postete ich in etwa Folgendes:

ich lebte Jahre in Jiangsu, Changzhou/Xinbei-district unweit der

https://en.wikipedia.org/wiki/Changzhou ... nal_School

die "Lehrer" dort kamen aus Europa/Afrika/USA/Kanada und woher auch immer

mehrmals traf ich welche im Blue-Marlin pub welcher unweit dieser Schule ist

bei Gespraechen wurde klaro auch der Verdienst/Unterbringung/boarding etc angeprochen

auf meine Frage welchen Aufenthaltsstatus/visa-type/"Lehrer-Zertifikation" sie denn haben kam allermeist die Antwort "...tut nicht viel zur Sache da diese Schule beste Beziehungen zum local-gov hat.."

:roll:
Globalisierung ist ein zweischneidiges Schwert, die schaerfere Seite wird dazu benutzt die schwaecheren Laender auszuschlachten

Bullshit ist kein guter Dünger

Benutzeravatar
blackrice
Titan
Titan
Beiträge: 6888
Registriert: 23.04.2011, 05:25
Wohnort: z. Zt. Offenburg, ab xyz wieder in CN
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Unternehmensverantwortung (Sprachschulen)- Gibt es sie?

Beitrag von blackrice » 08.05.2019, 19:07

war zwischenzeitlich pipi also nun noch dies:

"kenne" seit Jahren via QQ einen Oesterreicher verheiratet mit Chinesin welche im local-gov taetig ist, er gruendete vor ca. 5 Jahren eine language-school Englisch/Deutsch in Shandong welche ihn lt. seiner Aussage "reich" macht...."...du hast keine Ahnung wieviel heutzutage chinesische Eltern bereit sind auszugeben um ihre kids in einer solchen Schule zu wissen..."

:roll:
Globalisierung ist ein zweischneidiges Schwert, die schaerfere Seite wird dazu benutzt die schwaecheren Laender auszuschlachten

Bullshit ist kein guter Dünger

Benutzeravatar
Phytagoras
VIP
VIP
Beiträge: 1787
Registriert: 03.12.2009, 20:54

Re: Unternehmensverantwortung (Sprachschulen)- Gibt es sie?

Beitrag von Phytagoras » 08.05.2019, 20:39

Ich weiß ja auch, wie viel die Eltern bezahlen, da meine Frau für Xindongfang gearbeitet hat. Die ausländischen Lehrer dort hatten aber auch alle ein Arbeitsvisum.

Nur verstehe ich es halt nicht, wie diese ganzen halblegalen Firmen Ausländer ohne Arbeitsvisum arbeiten lassen, die dann bei Razzien ne Visasperre bekommen und nach Hause geschickt werden, während "Wang Laoban" dann die nächsten, die für 5000RMB mit nem Praktikantenvisa oder diesen Ami 10 Jahresvisa holen kann und das schon seit Jahren.

Benutzeravatar
blackrice
Titan
Titan
Beiträge: 6888
Registriert: 23.04.2011, 05:25
Wohnort: z. Zt. Offenburg, ab xyz wieder in CN
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Unternehmensverantwortung (Sprachschulen)- Gibt es sie?

Beitrag von blackrice » 08.05.2019, 21:17

via HK-"Agents"
Globalisierung ist ein zweischneidiges Schwert, die schaerfere Seite wird dazu benutzt die schwaecheren Laender auszuschlachten

Bullshit ist kein guter Dünger

Benutzeravatar
Ajiate
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 705
Registriert: 28.03.2014, 20:24
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Unternehmensverantwortung (Sprachschulen)- Gibt es sie?

Beitrag von Ajiate » 05.08.2019, 11:02

heute in der Chinadaily ein Artikel zu dem Thema

:Action taken over illegally hired foreign English teachers




http://global.chinadaily.com.cn/a/20190 ... 63cf0.html
"Alles, was wir hören, ist eine Meinung, keine Tatsache. Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit."
Marcus Aurelius
Diskussion: Eine Methode, andere in ihren Irrtümern zu bestärken .
Ambrose Bierce

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 32 Gäste