Aktuelle Zeit: 19.09.2018, 20:20

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 64 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Chinesische Freundin - Wie gehts weiter?
BeitragVerfasst: 16.08.2018, 06:13 
Offline
Neuling

Registriert: 16.08.2018, 05:48
Beiträge: 13
Ich bin zum ersten Mal in meinem Leben im Rahmen einer Auszeit von meinem Jura Studium in China. China hat mich wirklich gepackt. Ich bin schon in vielen Ländern gewesen USA, UK etc pp aber China hat wirklich alles bisher dagewesene getoppt. Ich fühle mich an allen Orten sicher und die Menschen sind so unfassbar freundlich. Zu meiner Überraschung habe ich auch festgestellt, dass ich chinesisches Essen viel mehr als westliches Essen mag.

Nun kam eins zum anderen. Am Shanghai ging ich am ersten aus der Subway und fragte einfach eine Person nach dem Weg. Und dann hat es sofort klick gemacht. Sie und ich haben sofort harmoniert. Es war wirklich Liebe auf den ersten Blick. Wie das so als Deutscher ist war ich natürlich von der Grundauffassung erstmal skeptisch. Doch dann passierten Dinge, die mich wirklich berührt haben. Ich erzählte ihr zum Beispiel, dass ich neue Kopfhörer kaufen will in den nächsten Tagen. Beim nächsten Treffen tauchte sie dann mit Kopfhörern als Geschenk auf. Ein anderes mal sind wir Essen gegangen und als ich zahlen wollte lachte sie und meinte es wäre alles schon bezahlt. Man kann nie in einen Menschen hineinschauen, aber ich habe wirklich nicht den Eindruck, dass sie auf materielle Dinge aus ist oder mich für „etwas einspannen“ möchte. Ich habe auch nicht den Eindruck, dass alle Chinesinnen darauf aus sind, in den Westen zu kommen. Im Gegenteil, ich hab den Eindruck das hier in China vieles besser als in Deutschland ist.

Für mich ist die Situation sehr belastend, da ich Ende August wieder nach Deutschland fliege und auch das erste Mal seit Jahren wieder etwas Ernstes mit einer Frau habe. Wir sind jetzt in einer Beziehung und für mich stellen sich natürlich fragen. Kann das mit der Fernbeziehung was werden? Nach Deutschland holen ? Nach China gehen ? Ich bin ein ziemlich berechnender Mensch und handel niemals überstürzt. Aber jetzt bin ich mir sicher den Menschen gefunden zu haben, mit dem ich für immer sein kann. Es ist einfach überwältigend wie wir harmonieren und ich bin mir sicher, dass es nicht nur so ist, „weil ich vollkommen im China Film“ grade bin.

Was wären eure nächsten Schritte ? Bin vollkommen durcheinander haha :D :lol:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chinesische Freundin - Wie gehts weiter?
BeitragVerfasst: 16.08.2018, 07:29 
Offline
Forumexperte
Forumexperte

Registriert: 04.02.2015, 17:36
Beiträge: 479
Die Prioritätensetzung für Dein Leben wird Dir hier im Forum keiner abnehmen können. Optionen gibt es viele - austausch Semester in Shanghai wäre nur eine davon.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chinesische Freundin - Wie gehts weiter?
BeitragVerfasst: 16.08.2018, 07:33 
Offline
Neuling

Registriert: 31.07.2018, 22:15
Beiträge: 14
Schön dass es dir in China so gefallen hat! Ich würde auch sagen, dass es viele Optionen gibt, die ihr ausprobieren könnt. Du oder sie macht ein Austauschsemester, oder gar den ganzen Master im anderen Land (dafür gibt es viele Programme, habe das selbst gemacht). Praktika sind laut neuer Gesetzgebung in China jetzt auch einfacher für Ausländer machbar.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chinesische Freundin - Wie gehts weiter?
BeitragVerfasst: 16.08.2018, 08:03 
Offline
VIP
VIP

Registriert: 06.08.2011, 12:43
Beiträge: 2092
Kida915 hat geschrieben:
Ich habe auch nicht den Eindruck, dass alle Chinesinnen darauf aus sind, in den Westen zu kommen. Im Gegenteil, ich hab den Eindruck das hier in China vieles besser als in Deutschland ist.


Es gibt mindestens soviele Dinge die dort schlechter sind, von denen du während eines Urlaubsaufenthalt nichts mitbekommst. Verliebt sein schön und gut, aber mach dich vorab schlau was dich im Alltag erwarten würde.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chinesische Freundin - Wie gehts weiter?
BeitragVerfasst: 16.08.2018, 08:23 
Offline
VIP
VIP
Benutzeravatar

Registriert: 02.09.2008, 14:41
Beiträge: 11668
Wohnort: Berlin
lennartbj hat geschrieben:
Praktika sind laut neuer Gesetzgebung in China jetzt auch einfacher für Ausländer machbar.
Interessant ...

Kannst Du das irgendwie (Quellenangabe) belegen?

_________________
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chinesische Freundin - Wie gehts weiter?
BeitragVerfasst: 16.08.2018, 10:04 
Offline
Neuling

Registriert: 16.08.2018, 05:48
Beiträge: 13
Seien wir ehrlich. WENN es auf eine wirklich ernste Schiene läuft mit ihr, dann denke ich wird sich die ganze Angelegenheit eher auf Deutschland fokussieren. Ja China ist wirklich der Hammer. Mich hat eigentlich alles beeindruckt. Die hohe Sicherheit, die Sauberkeit in Peking und Shanghai, die Top Infrastruktur, das ausgewogene Essen und die Mentalität. Ich hab mich echt in China verliebt :D

Muss man immer gleich heiraten um eine Beziehung in Deutschland mit einer Ausländerin (z.B. Chinesin) führen zu können ? Gibts nicht auch für Beziehungen Visa? Man wird ja quasi gezwungen zu heiraten, um ne Beziehung vernünftig führen zu können. :|


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chinesische Freundin - Wie gehts weiter?
BeitragVerfasst: 16.08.2018, 10:25 
Offline
VIP
VIP

Registriert: 06.08.2011, 12:43
Beiträge: 2092
Kida915 hat geschrieben:
Die hohe Sicherheit


Besonders die Verkehrssicherheit was? :lol: Auch in China gibt es Diebstähle, Überfälle etc. Betrifft nur meisten keine Ausländer und wenn wird es nicht groß aufgehängt. Aber ja, ich fühle mich sobjektiv auch in fast allen asiatischen Ländern sicherer als in vielen europäischen Ländern.

Kida915 hat geschrieben:
Die Sauberkeit in Peking und Shanghai, die Top Infrastruktur


In den Großstädten ja. Aber auch nur der Sichtbare Teil.

Kida915 hat geschrieben:
das ausgewogene Essen


Oberflächlich betrachtet ja. Musst dann aber schon schauen wo und was du isst. Qualität ist nicht überall gegeben.

Kida915 hat geschrieben:
und die Mentalität


Die kotzt mich mittlerweile an. Oberflächlich sind alle nett und freundlich, leider müssen dort viele raushängen lassen wie wichtig sie sind und wieviel Geld sie doch haben. Aber wenn dir das gefällt :D

Kida915 hat geschrieben:
Muss man immer gleich heiraten um eine Beziehung in Deutschland mit einer Ausländerin (z.B. Chinesin) führen zu können ? Gibts nicht auch für Beziehungen Visa? Man wird ja quasi gezwungen zu heiraten, um ne Beziehung vernünftig führen zu können. :|


Sie kann hier auch studieren, als Aupair tätig sein etc. Ist ein Weg den viele gehen. Ansonsten hast du recht, wenn man verheiratet wäre, geht es einfacher.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chinesische Freundin - Wie gehts weiter?
BeitragVerfasst: 16.08.2018, 11:42 
Offline
Teilnehmer
Teilnehmer
Benutzeravatar

Registriert: 08.09.2017, 05:08
Beiträge: 38
Kida915 hat geschrieben:
Muss man immer gleich heiraten um eine Beziehung in Deutschland mit einer Ausländerin (z.B. Chinesin) führen zu können ? Gibts nicht auch für Beziehungen Visa? Man wird ja quasi gezwungen zu heiraten, um ne Beziehung vernünftig führen zu können. :|


Ein Visum zum Erlernen der deutschen Sprache wäre auch eine Möglichkeit deine Kleine für ne weile nach DE zu hohlen.

_________________
Reue ist der feste Vorsatz, beim nächsten Mal keine Fingerabdrücke zu hinterlassen.
(Marcel Archard)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chinesische Freundin - Wie gehts weiter?
BeitragVerfasst: 16.08.2018, 12:25 
Offline
Old China Hand
Old China Hand

Registriert: 01.10.2007, 10:35
Beiträge: 707
Wohnort: Shanghai-> Harbin-> Stuttgart-> Hamburg
Kida915 hat geschrieben:
Seien wir ehrlich. WENN es auf eine wirklich ernste Schiene läuft mit ihr, dann denke ich wird sich die ganze Angelegenheit eher auf Deutschland fokussieren. Ja China ist wirklich der Hammer. Mich hat eigentlich alles beeindruckt. Die hohe Sicherheit, die Sauberkeit in Peking und Shanghai, die Top Infrastruktur, das ausgewogene Essen und die Mentalität. Ich hab mich echt in China verliebt :D

Muss man immer gleich heiraten um eine Beziehung in Deutschland mit einer Ausländerin (z.B. Chinesin) führen zu können ? Gibts nicht auch für Beziehungen Visa? Man wird ja quasi gezwungen zu heiraten, um ne Beziehung vernünftig führen zu können. :|

Ja, wir sind hier ganz ehrlich. Aber gerade deswegen kommen einige Überlegungen von deiner Beschreibung einem doch etwas überstürzt vor.

Um vorab deine Frage zu beantworten: Nein, es gibt kein Aufenthaltstitel für eine Freundin, aber es gibt natürlich Touristenvisum und Visum für Studium und Arbeit.

Wie lange kennt ihr euch schon? Ein paar Wochen oder vielleicht zwei Monate? Jedenfalls ist es definitiv zu früh, sich schon über das Heiraten Gedanken zu machen.

Auch das Gefühl, von China positiv beeindruckt zu sein, kann sich mit der Zeit wieder trüben. Viele Ausländer sind anfänglich euphorisch gegenüber das, was sie in China gesehen haben, das ist die typische honeymoon-Phase. Allerdings schlägt sich das Gefühl mit der Zeit bei vielen in grenzenloser Enttäuschung um, wenn man dann bemerkt, dass das Alltagsleben in China, genau so wie woanders auf der Welt, nur mit unendlich vielen Problemen behaftet ist, worauf man als Ausländer dann auch noch keinen Einfluss nehmen kann. Viele Ausländer sind deswegen frustriert und wandern dann nach 1~3 Jahren wieder aus. Die die geblieben sind, hat entweder das Land als das, was es ist, akzeptiert, oder werden immer sarkastischer. Es ist also definitiv nicht alles Gold, was da glänzt.

Nur um ein Beispiel zu benennen: Allein schon die typische chinesische "Tugend", die Höflichkeit hat auch seine Schattenseite. Man weiß dann nicht mehr, wie ehrlich sein Gegenüber zu einem dann eingestellt ist. Vor allem bei Problemfällen hat man das Gefühl, dass viele Chinesen keine Wahrheit sagen würden und der Konflikt beruht häufig auf der unterschiedlichen Mentalität und Denkweise. Das könnte manschen Deutschen schon fast in den Wahnsinn treiben.

Meiner Meinung nach kennt ihr euch noch nicht so gut, dass ihr gleich Entscheidungen über eine gemeinsame Zukunft planen könnt. Abgesehen davon, dass die anfängliche Liebe euch eine rosafarbene Brille aufsetzt, werden, egal ob in DE oder in CN, viele Schwierigkeiten auf euch zukommen. Eine/r von euch muss ihre/seine vertraute Umgebung verlassen und sich in einer fremden Gesellschaft begeben. Hinzu kommt definitiv die Sprachbarriere, weil weder das Erlernen von Chinesisch für dich noch Deutsch für sie einfach wird. Aber ohne dieses Problem zu überwinden, wird es kaum große Berufschance und damit ein erfülltes Leben für jemanden in einer fremden Welt geben können. Euch sollte es klar sein, dass eine Partnerschaft fürs Leben nicht wegen der Liebe aus dem ersten Blick bestehen kann, sondern nur durch den Alltag, den man gemeinsam erlebt, "in guten wie in schlechten Zeiten..." (Boa, ich klinge wie ein Priester! :x )

Ich schließe den Rat von den anderen Forumteilnehmern an und empfehle euch eher vorerst eine Fernbeziehung. Natürlich kannst du nebenbei schon anfangen Chinesisch zu lernen und dir mal überlegen, ob ein Auslandsstudiumjahr für dich eine mögliche Option wäre. Außerdem kann deine Freundin dich auch mal in Deutschland besuchen, das nötige finanzielle Mittel vorausgesetzt. Aber bevor ihr euch für irgendein Land als eure zukünftige Basis entscheidet, solltet ihr euch selbst gegenseitig und auch das jeweilige andere Land und Kultur besser kennenlernen.

Glückliche "interracial" Ehe ist nicht selten, ich führe selbst eine. Aber es ist nicht nur die Zuneigung zwischen zwei Menschen, sondern richtig harte Arbeit, vielleicht sogar ein wenig härter als eine Ehe in der gleichen Kultur. Aber es ist auch ein wenig aufregender. ;-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chinesische Freundin - Wie gehts weiter?
BeitragVerfasst: 16.08.2018, 17:03 
Offline
VIP
VIP
Benutzeravatar

Registriert: 31.10.2010, 14:00
Beiträge: 4575
Dr. Sommer bitte übernehmen Sie..


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chinesische Freundin - Wie gehts weiter?
BeitragVerfasst: 16.08.2018, 18:37 
Offline
Old China Hand
Old China Hand
Benutzeravatar

Registriert: 29.05.2013, 21:43
Beiträge: 880
--> Heiraten
--> Kinder kriegen und Schwiegermutter aufgehalst bekommen
--> Haus kaufen
--> irgendwann sterben


Ansonsten wurde alles bereits gesagt..

Viel Spaß!

PS: ist das deine erste Beziehung?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chinesische Freundin - Wie gehts weiter?
BeitragVerfasst: 16.08.2018, 22:17 
Offline
Neuling

Registriert: 31.07.2018, 22:15
Beiträge: 14
ingo_001 hat geschrieben:
lennartbj hat geschrieben:
Praktika sind laut neuer Gesetzgebung in China jetzt auch einfacher für Ausländer machbar.
Interessant ...

Kannst Du das irgendwie (Quellenangabe) belegen?


Hier, China Daily vom August 2018: http://usa.chinadaily.com.cn/a/201808/0 ... c8ed2.html


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chinesische Freundin - Wie gehts weiter?
BeitragVerfasst: 16.08.2018, 22:29 
Offline
Forumsprofi
Forumsprofi
Benutzeravatar

Registriert: 14.01.2012, 20:07
Beiträge: 249
Wohnort: ....schland
...geil...super Charakter,Geld,evtl. Granate im Bett .?

Schickal ihre Adresse per PN
Ist ja offenbar ein seltenes Prachtexemplar :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chinesische Freundin - Wie gehts weiter?
BeitragVerfasst: 16.08.2018, 22:32 
Offline
VIP
VIP
Benutzeravatar

Registriert: 23.04.2011, 05:25
Beiträge: 6547
Wohnort: z. Zt. Offenburg, ab 8/18 wieder in CN
CH1 hat geschrieben:
...geil...super Charakter,Geld,evtl. Granate im Bett .?

Schickal ihre Adresse per PN
Ist ja offenbar ein seltenes Prachtexemplar :mrgreen:


und DU wirst weiterhin von meinen Kotz-Beitraegen sprechen? 8)

_________________
"Either you deal with what is the reality, or you can be sure that the reality is going to deal with you."

Reue ist Verstand der zu spaet kommt

Wer zur Quelle will muss gegen den Strom schwimmen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chinesische Freundin - Wie gehts weiter?
BeitragVerfasst: 17.08.2018, 05:10 
Offline
Neuling

Registriert: 16.08.2018, 05:48
Beiträge: 13
Nein ist nicht meine erste Beziehung. Aber ich bin grundsätzlich der Auffassung, dass eine Beziehung „Piano“ sein muss. Viele neigen in Beziehungen dazu sich etwas „gemeinsam aufzubauen“ bzw zu erarbeiten. Der eine passt sich dann dem anderen an etc pp. Aber in einer richtigen Beziehung ist es eben wie mit einem Piano Spiel, alles läuft glatt. Die Harmonie passt, die Gedanken sind gleich. Es gibt keine Machtspielchen und alles ist Dáccord.

Ich habe eine gute Menschenkenntnis und kann Situationen lesen. So war mir gleich sofort klar, dass die „Massage Massage“ Pappenheimer auf der Nanjing Road sicher keine „Massage“ verkaufen. Geil war auch der Zusatz „No No in Shanghai its legal“ und wenn man dann einfach vorgibt verheiratet zu sein heißt es: „Yeah Yeah she’s at home you are here now“. Als dann plötzlich eher zufällig ein Polizist neben uns stand, rannte der Typ weg :D Legendär :mrgreen:

Natürlich ist mir bewusst, dass es hier auch sicher Dinge gibt, die eher negativ sind. Aber das wird ja wohl jedem schon vor der Reise klar sein. Man muss sich eben Situationen anpassen. Ich fände es hier vielleicht schwierig, wenn ich eine Sache erledigen müsste und dann dem Gutdünken der Behörden ausgeliefert wäre. Aber das ist hier nicht anders. Meine Einbürgerung in Deutschland dauerte 8 Jahre (trotz Geburt in D und Top Integration) und war geprägt von der Tageslaune der jeweiligen Beamten. Als ich in den USA ein Dokument brauchte, musste ich 6 (!) mal vor Ort erscheinen, 3 mal wurde mir dann ohne weitere Begründung gesagt, sorry können wir heute nicht ausstellen. Man wird daher in jedem Land solche Spielchen haben.

Mir gefällt einfach diese Gelassenheit hier. Neulich saß ich einfach 4 Stunden in ner Mall rum und die Leute um mich herum ebenfalls. Einfach das Leben genießen, ruhig und besonnen sein. In Deutschland hetzen wir uns immer total ab, sind mega gestresst, im Arbeitsalltag herrscht oft ein rauer Ton. In Peking hab ich einfach immer nett gelächelt wenn zb ein Soldat kam und er lächelte auch total Nett zurück. Diese Offenheit das begeistert mich total. Keine Feindseligkeit.

Was ich hier aber unglaublich schwer finde. Eine Person richtig einzuschätzen. Ich kann die Chinesen einfach nicht „lesen“ und bin mir oft unsicher, ist die Person mir wohlgesonnen? Oder findet sie mich total bescheuert. Das ist etwas verwirrend, da die Chinesen oft wie ein tiefes Wasser auf mich wirken.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 64 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de