Stereotypen & Vorurteile

Allgemeine Fragen und Erfahrungsaustausch rund um China - Kultur - Geschichte usw.
Antworten
Benutzeravatar
Topas
VIP
VIP
Beiträge: 2784
Registriert: 19.09.2007, 11:11
Wohnort: Jülich & Wuhan

Stereotypen & Vorurteile

Beitrag von Topas » 29.06.2018, 22:35

Hallo Zusammen,

in einer Diskussion über Chinas wirtschaftliche Stärke, und deren Interessen in Afrika, habe ich zu Bedenken gegeben, dass dies gegenüber schwächeren afrikanischen Staaten nicht unbedingt auf Augenhöhe geschieht. Darauf folgte ein Witz: "Aber auf Schlitzaugenhöhe".

Ich habe der Diskussionsrunde mitgeteilt, dass ich dies gar nicht lustig finde (Der Begriff hat einen historischen und rassistischen Hintergrund). Genau so gelte dies ausländische Bezeichnungen, wie Suuerkrautfresser. Keiner konnte meine Reaktion verstehen, bzw. sie wurde verargumentiert.

Nun, wie steht ihr zu diesem Begriff? Wie reagiert ihr in solchen Fällen?
Für mich fängt genau da der (teils unbewusste) Alltagsrassismus an, wo Menschen auf ihr Äußerliches reduziert werden, bzw. sich darüber lustig gemacht wird.

Als Antworten kommen dann: "Lass mal die Kirche im Dorf", "Da muss man auch mal drüber lachen können" "Jetzt komm schon" :( :evil:
Topas grüsst recht herzlich WHSAP
MACHT MIT BEI UNSEREM BUCHPROJEKT !
http://forum.chinaseite.de/forum48.html
Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.

Benutzeravatar
Topas
VIP
VIP
Beiträge: 2784
Registriert: 19.09.2007, 11:11
Wohnort: Jülich & Wuhan

Re: Stereotypen & Vorurteile

Beitrag von Topas » 29.06.2018, 22:38

Noch ein Bitte: Das ist ein etwas ernsterer Thread.
Topas grüsst recht herzlich WHSAP
MACHT MIT BEI UNSEREM BUCHPROJEKT !
http://forum.chinaseite.de/forum48.html
Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.

rundherum
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 625
Registriert: 04.02.2015, 17:36
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Stereotypen & Vorurteile

Beitrag von rundherum » 30.06.2018, 02:57

Kommt auf den Kontext drauf an. Unter Freunden gehen dumme Sprüche ja in Ordnung. An einem etwas offizielleren Anlass oder wenn man sich nicht gut kennt wäre das aber peinlich, da würde ich zur entsprechenden Person auf Distanz gehen.

Was ich bisweilen etwas mühsam finde ist, wenn man sich mit Regierungsvertretern hier in China trifft, die eine Militärkarriere hinter sich haben - und gleichzeitig Personen aus Hongkong oder Taiwan anwesend sind und viel getrunken wird. Das ist dann bisweilen nur noch peinlich, ich versuch' da stets so zu tun als würde ich nichts verstehen :roll:

Benutzeravatar
Keylen
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 48
Registriert: 08.09.2017, 05:08
Wohnort: Shenzhen

Re: Stereotypen & Vorurteile

Beitrag von Keylen » 30.06.2018, 04:14

Ich schließe mich hier rundherum an. Unter guten Freunden sind "dumme Sprüche" oft in Ordnung während man sich öffentlich besser auf angemessenerem Niveau unterhält.

Auf der anderen Seite muss ich aber auch feststellen das heutzutage vieles überbewertet und zu ernst genommen wird. Von daher sollte man nicht gleich jeden Schnitzer den sich andere leisten allzu ernst nahmen.
Reue ist der feste Vorsatz, beim nächsten Mal keine Fingerabdrücke zu hinterlassen.
(Marcel Archard)

Benutzeravatar
Phytagoras
VIP
VIP
Beiträge: 1786
Registriert: 03.12.2009, 20:54

Re: Stereotypen & Vorurteile

Beitrag von Phytagoras » 30.06.2018, 10:30

Was ich als ein Problem sehe ist eher, dass Deutsche sowas gerne sagen, aber wenn ein Ausländer was über Deutsche sagt als "Joke", viele plötzlich angepisst sind.

"Diese Schlitzis! LOL"
"Find ich nicht gut."
"Take a joke!"

"Diese Kartoffelfresser!"
"WAS ERLAUBST DU DIR????"

tigerprawn
VIP
VIP
Beiträge: 2032
Registriert: 07.02.2011, 11:54

Re: Stereotypen & Vorurteile

Beitrag von tigerprawn » 30.06.2018, 11:37

Diese dummen Sprüche sind meiner Meinung nach klar tief sitzender Rassismus/Nationalismus. Dem sind sich die Leute jedoch nicht immer/oft selbst bewusst.

Benutzeravatar
Topas
VIP
VIP
Beiträge: 2784
Registriert: 19.09.2007, 11:11
Wohnort: Jülich & Wuhan

Re: Stereotypen & Vorurteile

Beitrag von Topas » 30.06.2018, 15:00

Vielen scheint das nicht bewusst zu sein. Irgendwo den Begriff salopp in einem "witzigen" "harmlosen" Zusammenhang mal gehört, um ihn dann gleichermaßen zu verwenden.

Das ist die eine Sache. Was mich aber noch deutlich mehr erschreckt, ist die Ignoranz, die dann folgt, wenn sich jemand beschwert oder verletzt fühlt. Als würde mensch gegen Wände anreden.
Topas grüsst recht herzlich WHSAP
MACHT MIT BEI UNSEREM BUCHPROJEKT !
http://forum.chinaseite.de/forum48.html
Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.

tigerprawn
VIP
VIP
Beiträge: 2032
Registriert: 07.02.2011, 11:54

Re: Stereotypen & Vorurteile

Beitrag von tigerprawn » 30.06.2018, 18:34

Viele, die nicht länger im Ausland gelebt haben und die Welt nur durch Presse/Medien und höchstens noch Urlaub kennengelernt haben merken halt nicht welche Vorurteile eigentlich in ihnen drinstecken. Ist halt so.

Benutzeravatar
blackrice
Titan
Titan
Beiträge: 6834
Registriert: 23.04.2011, 05:25
Wohnort: z. Zt. Offenburg, ab xyz wieder in CN
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Stereotypen & Vorurteile

Beitrag von blackrice » 30.06.2018, 21:05

"big nose" = big money? ...or? 8)
"Either you deal with what is the reality, or you can be sure that the reality is going to deal with you."

Reue ist Verstand der zu spaet kommt

...no wind now waves...

es gibt kein Geruecht an welchem nix Wahres ist

tigerprawn
VIP
VIP
Beiträge: 2032
Registriert: 07.02.2011, 11:54

Re: Stereotypen & Vorurteile

Beitrag von tigerprawn » 30.06.2018, 21:21

blackrice hat geschrieben:"big nose" = big money? ...or? 8)
no money no honey...

expat_de
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 172
Registriert: 13.02.2015, 17:00

Re: Stereotypen & Vorurteile

Beitrag von expat_de » 01.07.2018, 12:43

tigerprawn hat geschrieben:Viele, die nicht länger im Ausland gelebt haben und die Welt nur durch Presse/Medien und höchstens noch Urlaub kennengelernt haben merken halt nicht welche Vorurteile eigentlich in ihnen drinstecken. Ist halt so.
Ich sehe das etwas anders. Man muss nicht zum Mond fliegen, um zu wissen, dass es dort kalt ist. Nach etlichen Arbeits- und Reisejahren im Ausland habe ich gemerkt, dass viele Vorurteile ihre guten Gründe und ihre verdiente Berechtigung haben.

Vorurteile sind kollektiv geronnene Erfahrungen. Sie helfen, die Welt zu strukturieren und sich darin effizient zurechtzufinden. Vorurteile und Stereotype, darunter auch Rassismus, haben wie Regeln Ausnahmen; sie werden weitergegeben und ausgetauscht, damit man gegenseitig aus Erfahrungen lernen kann und nicht Jeder alle Erfahrungen selbst machen muss. Sie sind ein wesentlicher Bestandteil, eigentlich ein kompetiver Vorteil des Menschseins, der Zivilisation an sich gegenüber der Tierwelt und man muss schon sehr jung oder sehr mit Blindheit geschlagen sein, um das nicht zu sehen. Oder stark mit Ideologie verblendet, um es zu ignorieren.

Ich habe mein Leben gegeben, um zu versuchen, die Leiden von Afrika zu lindern. Es gibt etwas, das alle weißen Männer, die hier gelebt haben, wie ich, lernen und wissen müssen: dass diese Personen eine Sub-Rasse sind. Afrikaner haben weder die intellektuellen, geistigen oder psychischen Fähigkeiten, um sie mit weißen Männern in einer beliebigen Funktion unserer Zivilisation gleichzusetzen oder zu teilen. Denn wann immer ein weißer Mann sucht unter ihnen als gleicher zu leben, werden sie ihn entweder zerstören oder ihn verschlingen. Und sie werden seine ganze Arbeit zerstören.
Albert Schweitzer, 1961.

Hatte der Mann Recht? Meine Erfahrung sagt: Generell, ja. Aber Flugtickets sind seit Albert Schweitzers Zeiten bezahlbar geworden. Just 1958 wurde die "Economyclass" eingeführt, wie ich soeben in der FAZ las. Jede/r kann sich gern selbst überzeugen, ob der Mann Recht hatte oder nicht. Man/frau sollte nur die idR. gut bewachten Touristenzonen meiden. Mit dem Taxi zum Touristenhotel und zurück, 1-2 geführte Exkursionen sind keine Afrikareise, sondern eine Illusion vergleichbar einem Zoobesuch.

Ähnlich verhält es sich übrigens bei den Safe Spaces der zahlreichen "Hilfsorganisationen", die sich dort nicht grundlos für die Ewigkeit eingerichtet haben. Sie brauchen das Elend Afrikas als Rechtfertigung, sich aus Spenden und Erbschaften nähren zu können. Je mehr Elend, desto besser für sie. Das ist der falsche Platz, um betreffend des Umfelds allgemeingültigere Beobachtungen machen bzw. Erfahrungen sammeln zu können.

Markus123
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 81
Registriert: 05.03.2017, 03:24
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Stereotypen & Vorurteile

Beitrag von Markus123 » 01.07.2018, 18:22

Also, so richtig beleidigend finde ich das nicht, aber wenn diese Ausdrucksweise normal wird, dann wird die Welt immer mehr assi. Und das ist eigentlich schon schlimm genug.

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16387
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 5 Mal
Kontaktdaten:

Re: Stereotypen & Vorurteile

Beitrag von Laogai » 02.07.2018, 00:00

expat_de hat geschrieben:
Ich habe mein Leben gegeben [...]
Albert Schweitzer, 1961.
Ich bin beeindruckt, du hast die Schriften von Albert Schweitzer gelesen!

Das was selbstverständlich sarkastisch gemeint, denn sehr wahrscheinlich hast du noch nie etwas von Albert Schweitzer gelesen. Sonst wüsstest du nämlich, dass Albert Schweitzer das nie gesagt oder geschrieben hat. Du hast lediglich stupide und unhinterfragt ein Zitat "geteilt", welches Albert Schweitzer, meist auf dubiosen Seiten im WWW, untergeschoben wird.

Insofern trifft "[hat] weder die intellektuellen, geistigen oder psychischen Fähigkeiten" doch eher auf dich zu :idea:
Albert Schweitzer hat geschrieben:Ethisch werden heißt, wahrhaft denkend werden.
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

rundherum
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 625
Registriert: 04.02.2015, 17:36
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Stereotypen & Vorurteile

Beitrag von rundherum » 02.07.2018, 02:42

Diese dummen Sprüche sind meiner Meinung nach klar tief sitzender Rassismus/Nationalismus. Dem sind sich die Leute jedoch nicht immer/oft selbst bewusst.
Rassismus wäre es erst, wenn man jemanden Diskriminiert. Diese Diskriminierung gibt's leider auch oft im Alltag: viele chinesische Airlines diskriminieren Europäer wegen ihrer Körpergröße und europäische Airlines haben noch oft Bildschirme im 4:3 Format, was Asiaten diskriminiert. :mrgreen:

Spaß bei Seite. Wenn ich hier in China jeden dummen Spruch meiner Freunde über meine Hautfarbe, meine Körpergröße, meinen Akzent und was man sich eben sonst noch an einem langen Abend bei genug Baijiu alles ausdenkt ernst nehmen würde, wäre ich wohl ziemlich unglücklich.

Aber problematisch finde ich es erst, wenn man mich effektiv diskriminiert - also wenn mir im Alltag wegen meiner Religion, Nationalität, Ethnie oder Rasse Steine in den Weg gelegt werden. Leider passiert auch das in China noch relativ oft: permanent in China lebende Ausländer werden beispielsweise im Immobilienmarkt stark diskriminiert und ausländische Unternehmen sind alles andere als gleichberechtigt mit chinesischen Firmen.
Das gibt's aber nicht nur in China: wenn die EU jetzt gewisse US-Firmen mit Zöllen belegt, weil sie aus Trump-Staaten kommen, ist das genauso widerlich. Zudem hatte ich in Europa auch schon einen Professor aus dem skandinavischen Raum, der im Rahmen seines Unterrichts aktiv Propaganda gegen Katholiken verbreitete und wissenschaftlich längst widerlegte, wenig schmeichelhafte Theorien als Fakten vermittelte. Derartiger Alltagsrassismus behindert die Entwicklung der Menschheit effektiv und muss bekämpft werden - dumme Sprüche hingegen schweißen uns am Ende eher zusammen.

Benutzeravatar
blackrice
Titan
Titan
Beiträge: 6834
Registriert: 23.04.2011, 05:25
Wohnort: z. Zt. Offenburg, ab xyz wieder in CN
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Stereotypen & Vorurteile

Beitrag von blackrice » 02.07.2018, 03:00

"Weltbild ist Anschauungssache"
"Either you deal with what is the reality, or you can be sure that the reality is going to deal with you."

Reue ist Verstand der zu spaet kommt

...no wind now waves...

es gibt kein Geruecht an welchem nix Wahres ist

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste