Sozialkredit-System in China

Allgemeine Fragen und Erfahrungsaustausch rund um China - Kultur - Geschichte usw.
Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16397
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sozialkredit-System in China

Beitrag von Laogai » 03.06.2018, 22:53

Randbemerkung:
expat_de hat geschrieben:
ingo_001 hat geschrieben:Eine KI kann zwar den Schachweltmeister und/oder den Goweltmeister schlagen.
Eine richtige KI hat wenig gemein mit einem Schachcomputer und vice versa.
Das trifft zwar auf Schach zu, nicht jedoch auf das Brettspiel Go (围棋).

Go galt lange Zeit als das einzige Spiel, welches nicht nahezu ausschließlich von einem Computerprogramm gewonnen werden kann. Erst mit dem von Google entwickeltem und auf KI basierendem Programm AlphaGo, und erst recht dem Nachfolger AlphaZero, wurde das erreicht und hat die Go-Welt ziemlich erschüttert.
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
Muxxen
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 61
Registriert: 11.07.2014, 05:29

Re: Sozialkredit-System in China

Beitrag von Muxxen » 04.06.2018, 03:49

ingo_001 hat geschrieben:
Muxxen hat geschrieben: Und daran wird sich auch so schnell nichts ändern.
Genau hier liegt der Trugschluss. Mit den techn. Mitteln, die heute angewendet werden koennen, kann sich das in relativ kurzer Zeit relativ schnell aendern. Das hat auch nichts mit New German Angst zu tun, sondern ist lediglich eine Ueberlegung, die ich hab.

Es waere ein Fehler anzunehmen, dass die aktuellen Kriterien auf ewig Bestand haben und sich daran nichts aendern wird. Heute gilt es unpatriotisch die Counter-Revolution zu planen, illegal das Land zu verlassen, einen andere Nationalitaet anzunehmen, etc. Das ist allseits bekannt. Mein Beispiel zielte darauf ab, was in nicht allzuferner Zukunft sein koennte. Und in diesem Beispiel ist es eben nicht noetig, dass meine Suesse ein 007-Abklatsch ist, sondern dass sie lediglich familiaeren Kontakt zu Auslaendern hat. Kann man diskutieren, aber ich find die Idee nicht total abwaegig. Das Beispiel ist ja auch sehr extrem gewaehlt, um den Verlauf des SCS aufzuzeigen.

Und ganz ehrlich: alte oder vorherige Ueberwachungssysteme mit dem derzeitigen SCS in China zu vergleichen ist fragwuerdig. Die neuen Tools und Moeglichkeiten zur Ueberwachung sind auf einem ganz anderen Level.

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12005
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Sozialkredit-System in China

Beitrag von ingo_001 » 08.06.2018, 00:42

Muxxen hat geschrieben:Und ganz ehrlich: alte oder vorherige Ueberwachungssysteme mit dem derzeitigen SCS in China zu vergleichen ist fragwuerdig. Die neuen Tools und Moeglichkeiten zur Ueberwachung sind auf einem ganz anderen Level.
Es werden aber auch die Level zur Umgehung/Ausstricksung angehoben, weil eben auch die betr. Tools dagegen entwickelt werden.

Es wird heute zwar sehr oft und gerne gerade in der Werbung mit dem Begriff KI hausiert.
Aber de facto steckt die noch in den Kinderschuhen.

Was geht:
Kameraüberwachung in der Öffentlichkeit, Überwachung des bargeldlosen Zahlverhaltens, des Online/Email-Verkehrs etc. und die Verknüpfung dieser Daten.

Die wirklich (vertraulichen) Dinge sollte man generell nicht über E-Mail, FB, Baidu etc. verbreiten.
Wer nicht ohne seine täglichen Likes auskommen kann/will (was für ne traurige Vorstellung), sollte mit einem Fake Account arbeiten.

Solange nicht Jeder Mensch mit einem Nano-Sender geimpft wird, der nicht nur das jeweilige Verhalten, sondern auch den kompletten Gedankeninhalt an irgendeinen "Big Brother" übermittelt, sehe ich keinen Grund zur Panik.

Und selbst wenn dieser Tag kommen sollte - jeden Sender kann man blockieren/überlagern.

Was Überwachungssysteme angeht, ist das in NK am Effektivsten.
Über 60 Jahre Gehirnwäsche: DAS ist m.E. effektiv.
Aber dank des Schmuggels von USB-Sticks aus China wird auch das letztlich irgendwann erfolgreich unterlaufen werden.
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

rundherum
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 625
Registriert: 04.02.2015, 17:36
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Sozialkredit-System in China

Beitrag von rundherum » 08.06.2018, 03:57

Ich glaube nicht, dass es hier um das Kontrollieren einzelner technisch affiner Individuen geht, sondern um das Kontrollieren der Masse. Und die Masse folgt dem Gesetz der großen Zahlen, daher eignen sich KIs so gut dafür. Zumindest ist das die Meinung durchschnittlicher chinesischer Politiker die das Konzept der durch sich umschlagenden Sentiments entstehenden Exzesskurtosis nicht begriffen haben, aber das haben die Banken im Westen ja auch nicht wie sich 2008 zeigte.

Inzwischen konkretisieren sich die Gesetze etwas aus: überschuldete Bürger und solche, die beispielsweise auf Flügen Radau gemacht haben, kommen bis 2020 auf eine no-flight list, welche es einem verunmöglicht zu fliegen, Züge zu nehmen und Gerüchten zu folge auch das Land zu verlassen. Es sind bis jetzt aber gerichtlich Verurteilte oder von der Staatsanwaltschaft gesuchte Personen. Das macht weitaus mehr Sinn, da hier eine Kontrolle besteht und ein potentieller Fehler im IT-System (oder ein sog. Alphafehler, also einer fälschlichen Zuordnung eines Vergehens zu einem Individuum, was bei solchen Verfahren mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit nunmal vorkommt) nicht mal eben zu Problemen beim Reisen führt. Die krebsen da Schritt für Schritt zurück - jetzt soll zwar noch die Liste auf Big Data basieren, de facto hingegen basiert sie auf bewiesenen Grundlagen, nicht KI:
http://www.scmp.com/news/china/policies ... -or-trains

Wer also mal eben zu vulgär auf WeChat schreibt oder von einem Kredithai abgezockt wird, braucht sich nicht zu fürchten. Nur wer sich z.B. verschuldet, von einem Gericht unter Berücksichtigung der finanziellen Möglichkeiten zum Zurückzahlen verurteilt wird und sich dann nicht daran hält bekommt Probleme. Eigentlich nicht wirklich anders als in Europa, nur unterscheiden sich die Sanktionen auf Grund der unterschiedlichen lokalen Begebenheiten.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 15 Gäste