Lohnabzüge in Guangdong

Allgemeine Fragen und Erfahrungsaustausch rund um China - Kultur - Geschichte usw.
tigerprawn
VIP
VIP
Beiträge: 2033
Registriert: 07.02.2011, 11:54

Re: Lohnabzüge in Guangdong

Beitrag von tigerprawn » 03.07.2017, 15:28

Zuelal hat geschrieben:
tigerprawn hat geschrieben:Wenn Du einen Vertrag in RMB hast, was steht denn da noch drin? Sollte als Arbeitsort der Ort in China angegeben sein, dann gibt es u.U. auch gar keine Allowance.
Panyu District.
Wenn im Rest des Vertrages keine Allowance erwähnt wird, dann wird es wohl auch keine geben. (Außer Du hast eine andere Absprache).

Zuelal
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: 01.07.2017, 20:50

Re: Lohnabzüge in Guangdong

Beitrag von Zuelal » 03.07.2017, 15:35

tigerprawn hat geschrieben:
Zuelal hat geschrieben:
tigerprawn hat geschrieben:Wenn Du einen Vertrag in RMB hast, was steht denn da noch drin? Sollte als Arbeitsort der Ort in China angegeben sein, dann gibt es u.U. auch gar keine Allowance.
Panyu District.
Wenn im Rest des Vertrages keine Allowance erwähnt wird, dann wird es wohl auch keine geben. (Außer Du hast eine andere Absprache).
Im Vertrag ist die Allowance erwähnt worden. Allerdings als Jahresbetrag o.o

tigerprawn
VIP
VIP
Beiträge: 2033
Registriert: 07.02.2011, 11:54

Re: Lohnabzüge in Guangdong

Beitrag von tigerprawn » 03.07.2017, 15:50

Was ist denn Deine Frage? Wenn es ein Jahresbetrag ist, denn wird der vermutlich auch jährlich ausgezahlt, oder?

Benutzeravatar
Shenzhen
VIP
VIP
Beiträge: 4717
Registriert: 31.10.2010, 14:00
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Lohnabzüge in Guangdong

Beitrag von Shenzhen » 04.07.2017, 03:44

Er moechte wissen ob es ueblich ist die Alowance die fuer ein Jahr angegeben ist monatlich ausgezahlt wird. Wie ich bereits sagte ueblich ist in China garnichts, was haelt der TE eigentlich mal davon seinen Arbeitgeber zu fragen? Wenn es schon bei solchen Kleinigkeiten hakt und keine Kommunikation zu Stande kommt sehe ich schlechte Karten fuer den TE in China.

LaoMatse
Neuling
Beiträge: 22
Registriert: 31.05.2017, 10:33

Re: Lohnabzüge in Guangdong

Beitrag von LaoMatse » 04.07.2017, 04:07

Muahahaha.........jetzt habe ich die Frage auch verstanden.
Meine Denkweise geht in eine aehnliche Richtung. Da scheint irgendwie keine Kommunikation stattzufinden.

Was steht in dem Vertrag, allowance of living? Ich wuerde auf monatlich bestehen. Die bekommst Du dann wo ausbezahlt? Vermutlich auf ein chin. Konto in RMB. Da kannst Du einen neuen Thread dafuer oeffnen, wie man ein Konto in China anlegt.
Was ist mit Transportation Allowance gegen Fapiao? Hast Du sowas auch im Vertrag? Sowas wird i.d.R. auch auf ein chin. Konto erstattet.
Was ist mit einem Bonus? Weihnachts- und Urlaubsgeld, selbst bei null Arbeitsleistung wirst Du wohl nicht mehr bekommen.............Gibt es eine Zielvereinbarung?
Fragen ueber Fragen.

Zuelal
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: 01.07.2017, 20:50

Re: Lohnabzüge in Guangdong

Beitrag von Zuelal » 04.07.2017, 12:55

Es liegt nicht daran, dass keine Kommunikation stattfindet. Ich werde diesbezüglich auch nichts mehr deklarieren. Es ist auch ausgesprochen niveaulos meine Fragen bezüglich der Allowance so abwertend zu interpretieren.

Ich lehne dankend jede weitere ach so *nett* gemeinte Hilfe von euch ab weil es mir hier echt zu respektlos wird.

Da ziehe ich es definitv vor, aus meinen eigenen Erfahrungen schlau zu werden.

Danke.

Benutzeravatar
Shenzhen
VIP
VIP
Beiträge: 4717
Registriert: 31.10.2010, 14:00
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Lohnabzüge in Guangdong

Beitrag von Shenzhen » 04.07.2017, 16:38

Besser so, tschoe mit oe

LaoMatse
Neuling
Beiträge: 22
Registriert: 31.05.2017, 10:33

Re: Lohnabzüge in Guangdong

Beitrag von LaoMatse » 04.07.2017, 21:19

Verstehe ich jetzt nicht. Ich war wirklich besorgt um Dich.
Eigene Erfahrungen koennen hier sehr schnell ins Geld gehen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste