Zahlung in China

Allgemeine Fragen und Erfahrungsaustausch rund um China - Kultur - Geschichte usw.
Niklay
Neuling
Beiträge: 17
Registriert: 19.06.2017, 18:04

Re: Zahlung in China

Beitrag von Niklay » 20.06.2017, 13:00

Danke, mit dieser Debit Karte kann ich dann auch unabhängig von AliPay/WePay zahlen und Geld abheben, vorausgesetzt auf meinem Konto ist Geld

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16370
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zahlung in China

Beitrag von Laogai » 20.06.2017, 13:06

Niklay hat geschrieben:Danke, mit dieser Debit Karte kann ich dann auch unabhängig von AliPay/WePay zahlen und Geld abheben, vorausgesetzt auf meinem Konto ist Geld
Genau. Damit bekommst du Geld am Automaten. Also wie eine deutsche Girocard (vormals ec-Karte).
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
Muxxen
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 60
Registriert: 11.07.2014, 05:29

Re: Zahlung in China

Beitrag von Muxxen » 20.06.2017, 16:05

Meines Wissens nach wird die Karte aber deaktiviert, wenn innerhalb einer bestimmten Zeit keine Transaktionen getaetigt werden. Sollte sich noch Geld darauf befinden, wird der Account eingefroren. Das solltest du beachten.

Ich habe 2 Debitkarten: Bank of China und ICBC, aber nur BoC hat mir eine Karte mit Magnetstreifen gegeben. Den brauchst du, um im Ausland die Karte zu nutzen (ATM und Kartenzahlung). So erging es mir zumindest in Vietnam im letzten Jahr.

Korrigiert mich falls ich falsch liege.

Achja, Alipay ist das Geilste seit geschnitten Brot. Die Moeglichkeiten sind unschlagbar und damit kannst du auch die beliebte Taxi-App "Didi Chuxing" benutzen. Das geht aber auch mit Wechat Pay.

Hab viel Spass in good ol´ China!

Niklay
Neuling
Beiträge: 17
Registriert: 19.06.2017, 18:04

Re: Zahlung in China

Beitrag von Niklay » 20.06.2017, 16:09

Muxxen hat geschrieben:Meines Wissens nach wird die Karte aber deaktiviert, wenn innerhalb einer bestimmten Zeit keine Transaktionen getaetigt werden. Sollte sich noch Geld darauf befinden, wird der Account eingefroren. Das solltest du beachten.
Also muss ich quasi am Anfang schnell geld einzahlen und vor meiner Abreise, das gesamte Geld wieder abheben?
Muxxen hat geschrieben:Ich habe 2 Debitkarten: Bank of China und ICBC, aber nur BoC hat mir eine Karte mit Magnetstreifen gegeben. Den brauchst du, um im Ausland die Karte zu nutzen (ATM und Kartenzahlung). So erging es mir zumindest in Vietnam im letzten Jahr.
Was bringt mir denn eine Karte ohne Magnetstreifen?

Benutzeravatar
Shenzhen
VIP
VIP
Beiträge: 4670
Registriert: 31.10.2010, 14:00
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Zahlung in China

Beitrag von Shenzhen » 20.06.2017, 16:53

Eigentlich sollte oder dann auch wieder nicht der Magnetstreifen bzw. die Zahlungen nur damit in China abgeschafft werden, ging vor einer Weile durch die Medien hier, incl. Aufruf zum Kartentausch. Letztendlich hat sich aber zumindest bei Alt-Karten nichts geaendert. Mann kann sowohl mit Karten die nur Magnetstreifen haben als auch mit Gemischt-Karten an diversen Stellen bezahlen und Geld abheben. Auch, was angeblich abgeschafft wurde, mit Scannern die nur den Magnetstreifen lesen.
Was evtl. sein kann, dass in Zukunft nur noch Karten mit nur noch Chip ausgegeben werden. Habe aktuell noch keine neue Karte erhalten, daher kann ich es nicht bestaetigen.

Niklay
Neuling
Beiträge: 17
Registriert: 19.06.2017, 18:04

Re: Zahlung in China

Beitrag von Niklay » 20.06.2017, 17:10

Das ist ja alles sehr kompliziert, bin die ersten zwei Wochen komplett auf mich gestellt in China. Meinen chinesischen Buddy bekomme ich erst in der 3. Woche, mal schauen, ob ich das alles hinbekomme

tigerprawn
VIP
VIP
Beiträge: 2031
Registriert: 07.02.2011, 11:54

Re: Zahlung in China

Beitrag von tigerprawn » 20.06.2017, 17:37

Wuerde mir da keinen Stress machen. Benutze Bargeld und nimm noch 1-2 Kreditkarten mit (vielleicht bei der Bank Bescheid sagen, dass Du nach China gehst, manchmal werden die wegen 'Auffaelligkeiten' gesperrt.)

Benutzeravatar
Shenzhen
VIP
VIP
Beiträge: 4670
Registriert: 31.10.2010, 14:00
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Zahlung in China

Beitrag von Shenzhen » 20.06.2017, 17:40

Das war OT, sollte Dir ziemlich wurst sein.

Wenn es nur 4 Monate sind wuerde ich garnichts machen ausser mir eine Kreditkarte zu holen mit der man kostenlos in China geld abgeben kann, ich kenne derzeit nur die Cortal die das noch anbieten.

Damit kannst du dann einfach bares am Geldautomaten abheben, die 4 Monate bekommst du locker mit barem hin. Wenn du dann mal Musse hast geh zur Bank und mach ein Konto auf, damit stehen dir dann auch Unionpay (wie EC-Karte), Alipay und Wechat offen. Brauchen tut man das aber nicht - macht es aber ggf. angenehmer weil man dann kein Bargeld mitschleppen muss.

JensB
VIP
VIP
Beiträge: 1257
Registriert: 04.01.2008, 04:56

Re: Zahlung in China

Beitrag von JensB » 21.06.2017, 01:23

Muxxen hat geschrieben:Achja, Alipay ist das Geilste seit geschnitten Brot. Die Moeglichkeiten sind unschlagbar und damit kannst du auch die beliebte Taxi-App "Didi Chuxing" benutzen. Das geht aber auch mit Wechat Pay.
Und nicht vergessen, man kann damit auch das Handy, bzw. andere Handys finanziell aufladen. Sehr praktisch.

Benutzeravatar
Shenzhen
VIP
VIP
Beiträge: 4670
Registriert: 31.10.2010, 14:00
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Zahlung in China

Beitrag von Shenzhen » 21.06.2017, 03:33

Ich habe noch keine Verwendung fuer Alipay im taeglichen Leben gefunden, wo es Bargeld ersetzt, die Wechat nicht hat. Im Laden nebenan werden oft beide Zahlungsmittel angeboten, obwohl Wechat noch ein bisschen weiter verbreitet ist. Einzig bei Online-Shops wie Taobao, JD, etc. benutze ich Alipay.

rundherum
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 616
Registriert: 04.02.2015, 17:36
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Zahlung in China

Beitrag von rundherum » 21.06.2017, 08:39

Wenn Du sichergehen willst, schau dass Du immer genügend Bargeld dabei hast. UnionPay funktioniert meistens, aber manchmal eben auch nicht - das System hat manchmal schlechte Tage und wegen Sicherheitsproblemen sind nicht alle Terminals mit allen Kartenversionen kompatibel. WeChat Pay funktioniert je nach WeChat Version auf Deinem Handy und in manchen Läden, aber auch nicht überall und immer. Westliche Kreditkarten funktionieren zwar zuverlässig, sind aber nicht überall akzeptiert.

Shanghai ist relativ fortschrittlich beim Management der Banken, d.h. dort solltest Du relativ wenig Probleme haben - sogar westliche Kreditkarten werden inzwischen oft angenommen. Falls Du aber herumreist würde ich schauen, dass Du genügend Bargeld dabei hast.

Das Eröffnen eines Bankkontos ist in China sehr unkompliziert. Einfach mit dem Pass in die Bank spazieren und ein Formular ausfüllen (was noch schwierig sein kann, da keine hässliche Handschrift akzeptiert wird. Musste das Formular bei der Bank of China damals etwa 4 mal neu ausfüllen...)

Benutzeravatar
Shenzhen
VIP
VIP
Beiträge: 4670
Registriert: 31.10.2010, 14:00
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Zahlung in China

Beitrag von Shenzhen » 22.06.2017, 06:20

rundherum hat geschrieben:Das Eröffnen eines Bankkontos ist in China sehr unkompliziert. Einfach mit dem Pass in die Bank spazieren und ein Formular ausfüllen (was noch schwierig sein kann, da keine hässliche Handschrift akzeptiert wird. Musste das Formular bei der Bank of China damals etwa 4 mal neu ausfüllen...)
:lol: kommt mir bekannt vor - das muss genau so aussehen wie auf dem Pass, ich habe auch mehrere Anlaeufe gebraucht bis ich meine Krakel-Unterschrift genau so wie vor 10 Jahren hinbekommen habe.

markus-1969
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 31
Registriert: 15.07.2015, 23:15

Re: Zahlung in China

Beitrag von markus-1969 » 27.06.2017, 22:01

ich würd im Internet die Gebühren für Master Card und VISA vergleichen und zwar für:

1) Einsatz in Fremdwährung

2) Bargeldauszahlung

Wenn Du Geld am Automaten ziehst gilt: 1) + 2)

Sparkassen sind bei beidem relativ teuer; es gibt Karten bei denen is beides umsonst.

Einen MasterCard oder VISA Automaten wirst sicher finden.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste