Vögel Chinas

Allgemeine Fragen und Erfahrungsaustausch rund um China - Kultur - Geschichte usw.
Antworten
Benutzeravatar
Topas
VIP
VIP
Beiträge: 2802
Registriert: 19.09.2007, 11:11
Wohnort: Jülich & Wuhan

Vögel Chinas

Beitrag von Topas » 29.05.2017, 06:24

Hallo Zusammen,

weiß einer von euch eine gute Webseite, wo ich Vögel (und zwar nicht irgendwelche, die nur in Wäldern anzutreffen sind, sondern die, die unsereiner alltäglich in Parks sieht - u.a. Amseln, Lerchen und andere bei uns nicht heimische Arten) bestimmen kann? China ist riesig, würde sich also eher auf Wuhan/Hubei beziehen.

Hintergrund: Mir wurde ein schon etwas älteres Vogelkücken angeschleppt, da ich mal erzählt habe, dass ich Vögel toll finde. :shock: :shock: - damit mir nicht so langweilig sei. :shock:

Nun ja, Kind ist ins Wasser gefallen, was nun? Erstmal muss ich wissen, was der Kleine überhaupt frisst. Ich selbst kenne ich mich zwar etwas mit Vögeln aus, allerdings sagt mir diese Art rein gar nichts.

Zweiter Punkt wäre - wenn die Verpflegung sichergestellt ist - kennen die Chinesen soetwas wie eine Vogelstation oder ähnliches, wo Findlinge aufgepeppelt werden?

Danke für eure Antworten!
Topas grüsst recht herzlich WHSAP
MACHT MIT BEI UNSEREM BUCHPROJEKT !
http://forum.chinaseite.de/forum48.html
Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.

Benutzeravatar
Topas
VIP
VIP
Beiträge: 2802
Registriert: 19.09.2007, 11:11
Wohnort: Jülich & Wuhan

Re: Vögel Chinas

Beitrag von Topas » 29.05.2017, 07:41

So, hier mal ein Photo - so wie mir der Kleine grgeben wurde.
Vielleicht kennt diese Art ja einer von euch.

Ansonsten habe ich mal auf der Seite des NABU geschaut:
https://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/ ... 01945.html

Also, das menschlicher Geruch kein Problem für Vögel (im Gegensatz zu anderen Tieren) darstellt, ist schon mal geklärt. Ansonsten ist er erstmal in einer abgedunkelten Box, um sich vom offensichtlichen Schock zu erholen.

Ich habe mal gefragt, an welcher Stelle genau er gefangen wurde, mit dem Ziel in genau da wieder zurückzubringen. Wenn der jetzt nichts abbekommen hat.... Hoffe mal, dass die Eltern sich wieder um den kümmern.

Alter Schwede, einige kommen auf Ideen :!:
Topas grüsst recht herzlich WHSAP
MACHT MIT BEI UNSEREM BUCHPROJEKT !
http://forum.chinaseite.de/forum48.html
Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.

Benutzeravatar
Topas
VIP
VIP
Beiträge: 2802
Registriert: 19.09.2007, 11:11
Wohnort: Jülich & Wuhan

Re: Vögel Chinas

Beitrag von Topas » 29.05.2017, 08:03

Bin nun was weiter,

scheint eine Blauelster zu sein....
...die fressen so ziemlich alles.
Topas grüsst recht herzlich WHSAP
MACHT MIT BEI UNSEREM BUCHPROJEKT !
http://forum.chinaseite.de/forum48.html
Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.

Benutzeravatar
Ajiate
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 717
Registriert: 28.03.2014, 20:24
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Vögel Chinas

Beitrag von Ajiate » 29.05.2017, 08:08

Soweit ich mich erinnere gab es hier mal einen Thread betr. Vögel Chinas. Keine Ahnung, warum ichden jetzt mit der Suchfunktion nicht mehr finde. z.B. Laogai hatte da auch eine Website eingestellt

Dein Vogel sieht ziemlich gefräßig aus - ich denke mal, auf die schnelle und bei seiner Größe würde er sicher Haferflocken ( leicht mit z.B. Rapsöl getränkt) ansprechen . Natürlich auch auf gekauftes Mischfütter für Gartenvögel. Sicher auch in China zu haben.
Schätze mal, er wird dir die Haare vom Kopf fressen für ein paar Wochen - es sei denn, Du bringst ihm bei, wie er seinen Lebensunterhalt selbst verdient.:
http://www.ohmymag.de/vogel/diese-voege ... t4180.html

Viel Erfolg - wenn's denn mit dem Zurückbringen klappt ...

A., die z.Zt. einen täglichen Kampf mit Amseln und Elstern führt, die ihren Rotkehlchen und Kindern auf dem Balkon das Futter / den Zusatz-Snack wegfressen. Erstaunlich, was sich die Amseln alles einfallen lassen, um an das Fast Food zu kommen.

P.S. OMG, Elster ! Ihr Lieblingsfutter sind u.a. kleine Vögel :shock:
"Alles, was wir hören, ist eine Meinung, keine Tatsache. Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit."
Marcus Aurelius
Diskussion: Eine Methode, andere in ihren Irrtümern zu bestärken .
Ambrose Bierce

Benutzeravatar
Topas
VIP
VIP
Beiträge: 2802
Registriert: 19.09.2007, 11:11
Wohnort: Jülich & Wuhan

Re: Vögel Chinas

Beitrag von Topas » 03.06.2017, 09:05

Hallo Ajate,

am selben Nachmittag noch haben wir die Blauelster noch an dem Platz zurückgebracht, wo er gefunden wurde. Wie lebhaft der auf einmal wurde - hat wohl die Stimmen seiner Eltern gehört. Eine der blauen Vögel piepste dann auch aus irgendeinem nahestehenen Baum herum.

Nun ja, saß dann dort ne Weile, ist aber auch eine etwas abgelegene Stelle, wo kaum Menschen hingehen. Abends nochmal geschaut, da saß er dann nicht mehr dort.
Topas grüsst recht herzlich WHSAP
MACHT MIT BEI UNSEREM BUCHPROJEKT !
http://forum.chinaseite.de/forum48.html
Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.

Benutzeravatar
Ajiate
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 717
Registriert: 28.03.2014, 20:24
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Vögel Chinas

Beitrag von Ajiate » 13.06.2017, 17:29

Sicher die beste Lösung für alle Beteiligten. So kann der Panz noch in seiner eigenen Sprache seine Eltern auf Trab halten :D
(Auf meinem Balkon gibt es ab und zu strenge Verweise von den Kohlmeiseneltern und auch mal Schnabelhiebe, wenn der Nachwuchs zwar selbst fressen kann, aber lieber den Eltern die Ohren vollschreit )

Noch viel Spaß in Chinas Natur !

Den anderen CSF-Thread habe ich übrigens gefunden, nur zur Info

viewtopic.php?f=1&t=24692&hilit=Raben+in+china
"Alles, was wir hören, ist eine Meinung, keine Tatsache. Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit."
Marcus Aurelius
Diskussion: Eine Methode, andere in ihren Irrtümern zu bestärken .
Ambrose Bierce

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot] und 5 Gäste