eMails scheitern an der Großen Firewall?

Allgemeine Fragen und Erfahrungsaustausch rund um China - Kultur - Geschichte usw.
Antworten
DanielClaton
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 343
Registriert: 05.10.2014, 23:32

eMails scheitern an der Großen Firewall?

Beitrag von DanielClaton » 07.11.2016, 19:17

Liebe Mitforisten,

schon vor gut einem Jahr hatte ich mich bei der Deutschen Botschaftsschule Peking als Lehrer beworben. Auf meine erste Bewerbung ist gar nicht geantwortet worden, die ging wohl verloren oder kam nicht an. Ich nahm dann wieder Kontakt zur Schule auf und wurde zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen.

Nun hatte ich ein sehr angenehmes Gespräch mit der sehr freundlichen Direktorin, die mir versprochen hatte, bis zum 31.10. würde ich eine Zu- oder Absage erhalten. Nun ist es schon der 7.11. und ich habe noch keine Nachricht aus dem Reich der Mitte bekommen. Erst kürzlich schickte ich eine Nachfrageemail mit Wunsch nach Rückbestätigung (automatisch bei outlook eingegeben), es ging weder eine Lesebestätigung ein noch eine Antwort.

Ich gehe davon aus, dass es nicht an der Schule liegt und werde da auch (angedroht habe ich es schon ;-)) Freitag anrufen. (Ja, ich weiß, dass die +7 haben) Natürlich möchte ich nicht überreagieren und irgendwem Fehlverhalten unterstellen, daher nehme ich einfach an, dass eMails zwischen D und CN wohl manchmal "verloren" gehen, in beide Richtungen.

Deckt sich das mit Euren Erfahrungen? Ich selbst versende höchst selten Mails nach China.

Schöne Grüße,
Dominik

Benutzeravatar
Sarilas
VIP
VIP
Beiträge: 1317
Registriert: 02.03.2011, 06:47
Wohnort: 127.0.0.1

Re: eMails scheitern an der Großen Firewall?

Beitrag von Sarilas » 07.11.2016, 19:40

Microsoft Mails kommen immer durch. Manchmal gibt es Probleme falls dein gegenüber eine Tencent gehostete E-Mail nutzt, denn die sind manchmal/öfter fehlbar.

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16365
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: eMails scheitern an der Großen Firewall?

Beitrag von Laogai » 07.11.2016, 21:43

DanielClaton hat geschrieben:[...] Natürlich möchte ich nicht überreagieren und irgendwem Fehlverhalten unterstellen, daher nehme ich einfach an, dass eMails zwischen D und CN wohl manchmal "verloren" gehen, in beide Richtungen.

Deckt sich das mit Euren Erfahrungen?
Absolut nicht!
Meine Firma hat fast täglich Mailkontakt zu verschiedenen Personen in China (privat und geschäftlich, Ausländer und Chinesen), noch nie ist eine Mail von uns nicht angekommen bzw. habe wir eine Mail aus China nicht erhalten.
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Helfer
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 497
Registriert: 09.09.2012, 11:24
Wohnort: Beijing

Re: eMails scheitern an der Großen Firewall?

Beitrag von Helfer » 07.11.2016, 22:41

Der Empfänger kann immernoch entscheiden, ob er eine Empfangsbestätigung an den Absender schicken will.

Benutzeravatar
Malin
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 41
Registriert: 06.03.2016, 01:42
Wohnort: Peking
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: eMails scheitern an der Großen Firewall?

Beitrag von Malin » 08.11.2016, 12:31

Bei mir verschwinden gelegentlich schon Mails, ich glaube aber, dass an irgendwelchen Spamfiltern, die allergisch auf alles reagieren, was irgendwie mit China zu tun hat. Aber Glaube ist nicht Wissen.

Lesebestätigung senden klick ich auch regelmässig weg, geht keinen was an, was ich wann mach. :)

Ich denke, nach einer Woche kann man dann schon mal anrufen.

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 11970
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: eMails scheitern an der Großen Firewall?

Beitrag von ingo_001 » 08.11.2016, 12:54

Helfer hat geschrieben:Der Empfänger kann immernoch entscheiden, ob er eine Empfangsbestätigung an den Absender schicken will.
Richtig.

Es wird zwar "der Empfänger hat eine Lesebestätigung angefordert" angezeigt, nur bleibt es diesem überlassen, ob er das auch macht.
Er kann die betr. Mail lesen - ohne dass eine Lesebestätigung gesendet wird.
Die ist für den Empfänger ein Kann aber kein Muss.
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Defaint
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 26.10.2016, 13:05

Re: eMails scheitern an der Großen Firewall?

Beitrag von Defaint » 08.11.2016, 15:14

hallo ,
habe gerade mal mit jemanden gesprochen der Monteure in China betreut - da gibt es eigentlich keinerlei Probleme mit Emailverkehr , kommt alles an

Benutzeravatar
Malin
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 41
Registriert: 06.03.2016, 01:42
Wohnort: Peking
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: eMails scheitern an der Großen Firewall?

Beitrag von Malin » 08.11.2016, 15:53

Providerabhängig gibt es hier schon immer mal Probleme, nicht nur bei gmail, auch bei yahoo. Bei yahoo.de häufiger als bei yahoo.com. Probleme heißt konkret: deutlich verzögerter Empfang der Mails, sowohl als Webmail als auch mit Mailprogramm, d.h. das ist wie bei der Deutschen Post, da kommt dann ein paar Tage nix und dann geballt... :wink:
Mailadressen, die über eigene domains laufen (also meinname@meindomain.de zB), haben bei mir und in meinem Umfeld seltener Probleme. Und wie gesagt, ich fische ziemlich oft Mails aus dem Spamfilter, keine Ahnung was unterwegs womöglich schon beim Provider gefiltert wurde.

Exokiel
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 211
Registriert: 04.03.2015, 16:19

Re: eMails scheitern an der Großen Firewall?

Beitrag von Exokiel » 08.11.2016, 15:56

Hast du dich noch nie irgendwo beworben? Was ist das denn für ein Gebahren...androhen anzurufen?
Wenn du eine Bewerbungsgespräch hast und dir versichert wird, sich bis zu einem bestimmten Termin zu melden, dann wartest du den Tag ab und rufst am nächsten Tag an. Falls die Entscheidung noch nicht getroffen werden konnte, rufst du eine Woche später erneut an und fragst nach dem aktuellen Stand.
Du musst das subtil machen und nicht aufdringlich wirken, Bezug auf den Termin der dir genannt wurde, etc.
Beim zweiten Anruf natürlich dann auch darauf hinweisen, dass bei eurem letzten Telefonat diese neue Deadline gesagt wurde, etc. blabla

Du wartest bist zum 11. - das sind 2 Wochen und viel zu lange. Das kann man als Arbeitgeber nicht wirklich als Interesse werten. Und sind wir mal ehrlich, eine E-Mail ist ziemlich unpersönlich im Vergleich zu einem Anruf. Die Probleme und Unsicherheit (Mail stecken geblieben) hast du dir selbst geschaffen.


Zum eigentlichen Thema, ja es gibt manchmal Probleme, hauptsächlich an QQ Mail.

Benutzeravatar
Malin
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 41
Registriert: 06.03.2016, 01:42
Wohnort: Peking
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: eMails scheitern an der Großen Firewall?

Beitrag von Malin » 17.11.2016, 17:25

Und wie schaut's aus, Job bekommen? *daumendrück*

DanielClaton
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 343
Registriert: 05.10.2014, 23:32

Re: eMails scheitern an der Großen Firewall?

Beitrag von DanielClaton » 17.11.2016, 18:41

Hallo,

vielen Dank für das Feedback. So, jetzt kam auch eine Antwort und war leider eine Absage. Ich habe halt gewartet, weil ich weiß, dass es an einer Schule schon mal drunter und drüber gehen kann.

Aber die Absage war nicht weiter schlimm, da ich mich noch bei anderen Schulen beworben hatte. Wird zwar jetzt ziemlich sicher nicht China werden, aber der Schulleiter von der anderen Schule war sehr nett und bemüht sich nach Kräften, auch meiner chinesischen Frau alle Hürden aus dem Weg zu nehmen, damit wir beide zusammen kommen können. Das Angebot von Peking wäre ab August, das Angebot von der anderen Schule ist ab Februar, also gar keine Arbeitslosigkeit.

Aber hat bisschen Überzeugungsarbeit bei meiner Frau gebraucht, bis sie sich bereit erklärt hat, mit mir eventuell nach Kairo zu gehen. Da bin ich jetzt im Bewerbungsverfahren und laut bisherigem Kontakt mit dem Direktor scheine ich ziemlich gute Chancen zu haben. :-)

Vielen Dank für die Anteilnahme, besonders Malin hat mir super bei der Vorbereitung geholfen, nochmal dickes Dankeschön dafür!

Liebe Grüße,
Dominik

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 11970
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: eMails scheitern an der Großen Firewall?

Beitrag von ingo_001 » 18.11.2016, 00:05

DanielClaton hat geschrieben:Aber hat bisschen Überzeugungsarbeit bei meiner Frau gebraucht, bis sie sich bereit erklärt hat, mit mir eventuell nach Kairo zu gehen. Da bin ich jetzt im Bewerbungsverfahren und laut bisherigem Kontakt mit dem Direktor scheine ich ziemlich gute Chancen zu haben. :-)
Kairo ...

Na dann hoffe ich mal, dass Du Dich nicht nur bewerbungstechnisch mit der Stadt, sondern auch mit den Verhältnissen vor Ort beschäftigst.
Der Unterschied zwischen Ägypten und D. ist m.E. in so ziemlich allen Bereichen um Einiges größer als der zwischen China und D.
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16365
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Wie heißt dieser Vogel?

Beitrag von Laogai » 18.11.2016, 00:58

ingo_001 hat geschrieben:Der Unterschied zwischen Ägypten und D. ist m.E. in so ziemlich allen Bereichen um Einiges größer als der zwischen China und D.
D.E. ganz bestimmt!

Aber weder m.E. noch d.E. ist hier besonders hilfreich. Denn welche Erfahrungen hast du so in Ä. gemacht?

Und b.k.A. mehr!
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

Benutzeravatar
Malin
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 41
Registriert: 06.03.2016, 01:42
Wohnort: Peking
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: eMails scheitern an der Großen Firewall?

Beitrag von Malin » 18.11.2016, 02:10

Gerne.
Und echt schade, dass es nichts geworden ist. Toitoitoi, dass es mit Kairo klappt.

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 11970
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Wie heißt dieser Vogel?

Beitrag von ingo_001 » 18.11.2016, 09:26

Laogai hat geschrieben:
ingo_001 hat geschrieben:Der Unterschied zwischen Ägypten und D. ist m.E. in so ziemlich allen Bereichen um Einiges größer als der zwischen China und D.
D.E. ganz bestimmt!

Aber weder m.E. noch d.E. ist hier besonders hilfreich. Denn welche Erfahrungen hast du so in Ä. gemacht?

Und b.k.A. mehr!
Ich fange mal damit an, dass die Frau eines früheren Kollegen Ägypterin war (er ist Libanese) und sie über mehr als 20 Jahre Infos aus erster Hand geliefert haben.

Die decken sich mit dem, was man z.B. auf Phoenix in den betr. Reportagen vermittelt bekommt.

Peter Scholl-Latour war zudem m.E. ein (wenn nicht DER) äußerst sachkundige und pragmatische Journalist, der (auch in dem Bereich) durch seine einzigartigen Background-Recherchen alles verkörperte, was einen guten Journalisten auszeichnet.

Seit 7 Jahren lebt eine ägyptische Familie bei uns im Haus, mit der wir uns auch über alles Mögliche unterhalten.
Auch deren Berichte bestätigen meine o.g. Ausführungen.

Und last but not least: Ja - mal wieder (m)ein Statement fürs eigenständige Denken und analysieren von vorhandenen Infos.

Es gibt Dinge, die muss man nicht selbst erlebt haben, um zu wissen, dass sie zutreffend sind:

Man muss seine Hand nicht ins Feuer halten - man weiss, was passiert, wenn man es macht.
Man muss sich auch nicht vom Auto überfahren lassen, um zu wissen, dass das auch keine gute Idee ist.

Diese Extrem-Beispiele sollen nur verdeutlichen, dass man eben nicht Alles selbst erfahren muss, um die möglichen Konsequenzen bewerten zu können.

Daran ändern auch Deine "!" Nichts :wink:
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste