Warum mögen westliche Frauen eigentlich China nicht so sehr?

Allgemeine Fragen und Erfahrungsaustausch rund um China - Kultur - Geschichte usw.
Benutzeravatar
Shenzhen
VIP
VIP
Beiträge: 4672
Registriert: 31.10.2010, 14:00
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Warum mögen westliche Frauen eigentlich China nicht so s

Beitrag von Shenzhen » 17.08.2016, 02:17

Lotti hat geschrieben:Jat ihren chinesischen Traumprinzen gefunden
Es geht hier nicht um Einzelfälle sondern um das grobe ganze Lotte.

Benutzeravatar
mjs
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 362
Registriert: 08.10.2010, 04:00

Re: Warum mögen westliche Frauen eigentlich China nicht so s

Beitrag von mjs » 17.08.2016, 05:55

Kann es sein, dass westliche Frauen zwar allgemein sehr, sehr, sehr gerne daher schwadronieren, was Sie nicht alles drauf hätten und können und überhaupt (und das alles dann noch mit hohen Absätzen) … aber am Ende doch nur wenig bis nichts wirklich auf die Reihe bekommen? Schon gar nicht mit Gegenwind und alleine?

Als Beispiel mal: Langfristig in China leben.

Männer bekommen das anscheinend sehr viel öfters hin – und das obwohl sie als allgemein dümmer, sozial inkompetent, kommunikationsarm und primitiv gelten, schon in der Schule schlechtere Noten haben, gewalttätig, gefährlich und allgemein störend seien und es wirklich mal allerhöchste Zeit wird, dass Frauen mehr zu sagen bekommen, damit endlich alles besser wird.

Und wenn Frauen was nicht hinbekommen, dann liegt das sicher niemals an ihnen.

Da ist dann die Luft zu schmutzig, der Chinese zu arm, die Gesellschaft zu konservativ, die Firmen fordern ganz unvernünftige Fähigkeiten (Ingenieure – Pft!), die anderen Expats sind alle Scheisse (die männlichen natürlich), die Chinesinnen sowieso Schlampen und überhaupt, usw. usf. Was frau halt alles so an Ausreden finden kann um bloß nicht selbst Verantwortung zu übernehmen, wenn sie scheitert.

Persönlich orientiere ich mich da ja lieber an Occam’s Razor:
https://en.wikipedia.org/wiki/Occam%27s_razor

Westliche Frauen leben nicht in China, weil sie es einfach nicht auf die Reihe kriegen.

Und Ausnahmen bestätigen nur diese Regel.

看什么看
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 169
Registriert: 04.07.2014, 03:56

Re: Warum mögen westliche Frauen eigentlich China nicht so s

Beitrag von 看什么看 » 17.08.2016, 09:45

Hmm..
Also meiner Erfahrung nach moegen viele auslaendische Frauen die in China leben keine Chinesen. Ich kenne das auch von meinen weiblichen Bekannten aus Taiwan, HongKong, Philippinen, Japan, Korea, Indonesien, Thailand und Vietnam das diese an Dates mit chinesischen Maennern (prinzipiell) absolut kein Interesse haben. Was ich da schon an Horror-Geschichten hoeren musste... :lol:


Gruesse..

Benutzeravatar
Shenzhen
VIP
VIP
Beiträge: 4672
Registriert: 31.10.2010, 14:00
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Warum mögen westliche Frauen eigentlich China nicht so s

Beitrag von Shenzhen » 17.08.2016, 10:10

看什么看 hat geschrieben:Hmm..
Also meiner Erfahrung nach moegen viele auslaendische Frauen die in China leben keine Chinesen. Ich kenne das auch von meinen weiblichen Bekannten aus Taiwan, HongKong, Philippinen, Japan, Korea, Indonesien, Thailand und Vietnam das diese an Dates mit chinesischen Maennern (prinzipiell) absolut kein Interesse haben. Was ich da schon an Horror-Geschichten hoeren musste...
Psssst nicht so laut - du bist Rassist und deine Bekannten auch.... :lol: :lol: :lol: Das hat rein garnichts mit den Chinesischen Maennern zu tun, du bist einfach in falscher Bekanntschaft - schaemen solltest du dich und Deine Bekannten - du und deine Bekannten muessen ein wirklich trauriges Leben haben :lol: :lol: :lol: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

(Copyright bym Bauern)

Benutzeravatar
mjs
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 362
Registriert: 08.10.2010, 04:00

Re: Warum mögen westliche Frauen eigentlich China nicht so s

Beitrag von mjs » 17.08.2016, 11:28

Shenzhen hat geschrieben:Psssst nicht so laut - du bist Rassist und deine Bekannten auch....
Zum einen: Muss das nicht Bekannten/Innen lauten? Zum anderen: Wenn es BekanntInnen sind, dann kann es nicht Rassismus sein.

Merke:

Wenn Männer mit Frauen aus einem bestimmten Kulturkreis zurecht kommen, dann ist das Fetischismus, Rassismus, Kolonialgebaren und (im Falle Chinas) Gelbfieber. Und natürlich weil sie doof sind und anderswo keine abbekommen.

Wenn eine Frau mit Männern aus einem bestimmten Kulturkreis nichts anfangen kann, dann hat sie nur "reasonable standards", die ganz natürlich sind. Schließlich könnte sie ja an sich jeden haben, was ihr auch zusteht, wenn nicht die Typen alle zu doof wären, das zu kapieren.

Blue Pill Wisdom No. 53

1bauer
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 103
Registriert: 16.01.2016, 10:48

Re: Warum mögen westliche Frauen eigentlich China nicht so s

Beitrag von 1bauer » 17.08.2016, 11:46

Shenzhen hat geschrieben:
1bauer hat geschrieben:Shenzhen, Du bist ein unglücklicher Mensch. Das ist das einzige, dass man Deinen Beiträgen entnehmen kann.
Was sollen deine Beitraege bitte? hast du was zum Thema beizutragen oder moechtetst du dich nur ueber mich auskotzen? Kannst du auch gerne per PN machen die ich eh nicht lese, aber wenn du dich dann besser fuehlst immer her damit.

Aber zu Deine Beruhigung: ich bin gluecklich, ich habe 1,5 absolut entzueckende Kinder, eine attraktive Frau von der sich so manche Deutsche etliche Scheiben abschneiden koennte, habe meine sexuelle Freiheit und lebe dazu auch noch sehr gerne in China. Warum kommst du zu der Ueberzeugung ich sei ungluecklich?

Puni: da kommen wir der Sache schon naeher - so lange es kein Geld kostet kuemmert es die Chin. Frau nicht - das ist aber oft ein Konflikt denn eine Geliebte kostet meistens Geld. Wo wir wieder bei meinem Glueck sind - ich habe auch die Erlaubnis es bunt zu treiben so lange ich sicher gehe das ich mir nichts einfange und es kein Geld kostet :lol: was will Mann mehr?

Und warum bist Du dann so verbittert? Also, vorausgesetzt Deine Geschichte stimmt; öh vorausgesetzt..achso. Ich ziehe die Frage zurück, sorry

Benutzeravatar
Shenzhen
VIP
VIP
Beiträge: 4672
Registriert: 31.10.2010, 14:00
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Warum mögen westliche Frauen eigentlich China nicht so s

Beitrag von Shenzhen » 17.08.2016, 11:57

1bauer hat geschrieben:Und warum bist Du dann so verbittert? Also, vorausgesetzt Deine Geschichte stimmt; öh vorausgesetzt..achso. Ich ziehe die Frage zurück, sorry
Ich bin nicht verbittert ich bin nur Realist und habe meine PC-Brille gerade nicht gefunden - Schwamm drueber :D

itzi
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 161
Registriert: 08.02.2014, 22:13

Re: Warum mögen westliche Frauen eigentlich China nicht so s

Beitrag von itzi » 20.08.2016, 03:03

Ziemlich primitiv, es nicht einfach toll zu finden, wenn zwei zueinander gefunden haben und eine Beziehung eingegangen sind, sich aufrichtig begegnen, ihre eigene Sprache der Liebe sprechen und gegenseitig begehren, ohne dabei aussehen zu müssen wie im Pirelli-Kalender.
Wer da Torschlusspanik unterstellt, wenn - vornehmlich sie - nicht dem pubertären Jungensideal eines Pirelli-Kalender-Girls entspricht, worauf man sich als Pseudomegastecher mit seinen Proletenjungs abgestimmt hat, tja, der sollte sich mal fragen, was das soll.
Banane, wenn man dann selbst noch verkörpert, was nun auch längst keinem Ideal entspricht, nicht einmal dem Durchschnitt. Stichworte: Sprache, Gewicht, soziales Hirnselbstgeficke.

Wem will man schon mit dem Aussehen (!) des Partners was beweisen? Man muss doch nur selbst hin und weg sein. Was natürlich auch nur der Fall ist, wenn da auch noch s.g. "mehr" ist, das sie dann auch dem vielleicht eher komplexbeladenen Volk, dem man so begegnen muss, gegenüber als geile Kanone <3 erscheinen lässt.


Ich habe natürlich keine Ahnung, wie sich Leute so alles verlieben und miteinander umgehen, wenn ich nicht zugegen bin, aber mir fiel in Korea schon auf, dass viele Koreaner einfach nicht spontan, flockig, locker, lustig, kontrolliert-spielerisch sexuell auftreten und ziemlich oberflächlich bleiben, obwohl schon Komplimente fürs Äußere ausgesprochen werden, aber dann das nicht einfach nur so mal stehen lassen, sondern so wie 16-jährige warten und gucken, wie sie nun anbeißt.
Immer irgendetwas gleich erwartend.
Naja, typisches Verhalten eben, wenn man sich unsicher seiner selbst ist.
Kann man süß finden von ihm und jenen irgendwo, aber ist nun nicht prickelnd, ne....

Benutzeravatar
Phytagoras
VIP
VIP
Beiträge: 1786
Registriert: 03.12.2009, 20:54

Re: Warum mögen westliche Frauen eigentlich China nicht so s

Beitrag von Phytagoras » 21.08.2016, 11:54

Ich weiß nicht wo die meisten hier abhängen, aber ich kenn recht viele Frauen aus westlichen Ländern, die hier wohnen/studieren/arbeiten.

In meiner ehemaligen Firma wars etwa 50/50. Als ich das erste Mal hier war hab ich auch viele kennengelernt.

darjeeling
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 236
Registriert: 09.04.2009, 14:55
Wohnort: Hangzhou - 老余杭
Kontaktdaten:

Re: Warum mögen westliche Frauen eigentlich China nicht so s

Beitrag von darjeeling » 21.08.2016, 23:28

Phytagoras hat geschrieben:Ich weiß nicht wo die meisten hier abhängen, aber ich kenn recht viele Frauen aus westlichen Ländern, die hier wohnen/studieren/arbeiten.

In meiner ehemaligen Firma wars etwa 50/50. Als ich das erste Mal hier war hab ich auch viele kennengelernt.
...jaja, aber die meisten dieser Damen ist der chinesischen Kultur komplett Fremd. Chinesisch Essen ungerne, besonders wenn man die Stäbchen noch in gleichen Teller steckt - und Fleisch mit Knochen geht überhaupt nicht. Seit wann haben Tiere denn Knochen !!

itzi
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 161
Registriert: 08.02.2014, 22:13

Re: Warum mögen westliche Frauen eigentlich China nicht so s

Beitrag von itzi » 25.08.2016, 01:58

Aha,

in China essen zu gehen, kann ekelig sein. Ohne Diskussion wären zumindest "etliche" Läden mit dem Standard ruckzuck dicht in Deutschland.

Stäbchen im Reis, ja, egal. Was interessieren Chinesen großartig Tischmanieren? Beim Europäer achtet da niemand großartig drauf.

Schön die Manieren in China, Japan, Korea zu kennen, aber, tja, wow

Knochen ablehnen geht gar nicht?

Also Du haust Dir alles rein, was verdaulich bzw. reich an Ballaststoffen ist?


Sei mal locker

hifi
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 737
Registriert: 01.10.2007, 10:35
Wohnort: Shanghai-> Harbin-> Stuttgart-> Hamburg

Re: Warum mögen westliche Frauen eigentlich China nicht so s

Beitrag von hifi » 25.08.2016, 17:21

Also, dass white girls mindere Interesse an asian guys haben, kann ich nicht bestätigen, zumindest hier in einer großen deutschen Stadt wie Hamburg nicht. Es mag sein, dass die Erscheinung der Chinesen früher anders war, aber seit ca. 10 Jahren werden sie, zumindest bei den hier lebenden Chinesen immer stylischer. (oder mehr mainstream westlicher?) Und bei der jungen Generation, die zur Schule gehen, sehe ich gar kein Defizit bei der Pärchenbildung. Die Konstellation Deutsche und Asiater sieht man bei dieser Generation sogar etwas häufiger als mit einem... sagen wir mal allgemein "Araber" oder mit einem Afrodeutschen. Allerdings ist die Gesamtzahl von asian boys im Vergleich zu den anderen Ethnien verschwindend klein.

Was mir in der letzten Zeit auch aufgefallen ist, dass in der Werbung immer häufiger Asiaten auftauchen. Zuerst nur weibliche Models, inzwischen aber auch vermehrt männlich, oder auch gerne Kinder.

Persönlich kann ich es auch gar nicht bestätigen. Mir wurde recht häufig Zuneigung von teils wunderschönen deutschen Frauen gezeigt. Als ich noch jung war, gab es auch schonmal eine Situation, wo ich eine schwere Entscheidung treffen musste, weil ich nicht gleichzeitig mit 3 Frauen etwas anfangen wollte. Und ich kann sogar behaupten, dass ich auch bei den chinesischen Frauen nicht minder attraktiv erscheine.

An das Aussehen kann es eigentlich nicht liegen. Dann kommt es doch auf den Schwanzvergleich an? Also, ich kenne zwar meinen, aber da ich nicht mit allen anderen Jungs verglichen habe, weil es mir sowas zu vulgär und peinlich erscheint, kann ich dazu leider nichts sagen. Manche Freunde von mir haben wesentlich mehr und häufiger ihre Freundinnen gewechselt, möglicherweise lag es dann daran? Wenn es aber wirklich darum geht, dann sollten die Schwarzafrikaner am ehersten beliebt sein, so ganz nach den Vorurteilen, die ja hier in Forum von manchen sehr gern als Wahrheit betrachtet werden.

Was ich aber hier in Deutschland gelernt habe, das im gewaltigen Widerspruch zu meiner chinesischen Erziehung steht, ist dass man sehr sehr egozentrisch sein muss. Das ist sehr wichtig für die Karriere, aber auch sehr nützlich bei der Partnerwerbung. Nur wenn man von sich selbst völlig überzeugt ist, kann man sich besser verkaufen, vielleicht sogar noch viel besser als man tatsächlich ist. In der chinesischen Erzeihung wird 谦虚, also die Bescheidenheit als Tugend verkauft. Aber in der realen Welt kommt man mit viel Bescheidenheit eigentlich nicht sehr weit, außer immer allen anderen den Vortritt zu geben. Zwar gibt es auch das deusche Sprichwort "Stille Wasser sind tief", aber für Männer ist es nicht sonderlich ratsam das stille tiefe Wasser zu sein. Viele chinesische Männer kapieren das einfach nicht und die, die das Selbstbewusstsein im Überfluss haben, wie die von unserem 3 Minuten aufgezeigten KTV Scharm mit 500 Arbeiter und Nebenfrauen, sind zwar erfolgreich aber absolute ArXXXXXXX. Dagegen kann ein leidenschaftlicher Don Juan aus GER, der schon mehrere Chinesinnen das Lieben gelehrt hat, selbstverständlich total überlegen fühlen. Nur blöd ist, dass wenn man sich schonmal im Bereich der Vorurteile begeben hat, dann könnte man auch gleich alle chin. Frauen bezichtigen, die etwas mit einem weißen Mann hat, dass sie den Partner weder wegen des Aussehens, noch seiner menschlicher Qualität aussucht, sondern einzig und allein, weil er aus einem reichen Land stammt, oder weil er ein Weißer ist... Zumindest das kann ich schonmal bei meiner Frau komplett ausschließen, denn sie ist ja eine Deutsche und ich bin ein hässlicher Chineser. :P

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12005
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Warum mögen westliche Frauen eigentlich China nicht so s

Beitrag von ingo_001 » 27.08.2016, 12:22

Im Thread-Titel gehts doch um China.
Jetzt um chin. Männer.

2 Seiten weiter wird dann wieder was anderes Topic sein - evt.:

"Darf man mit chin. Eßstäbchen Uncle Bens Reis essen - oder ist das nicht PC?" :lol: :mrgreen:
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Benutzeravatar
ingo_001
Titan
Titan
Beiträge: 12005
Registriert: 02.09.2008, 14:41
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Warum mögen westliche Frauen eigentlich China nicht so s

Beitrag von ingo_001 » 27.08.2016, 12:46

Um die gestellte Frage im Thread-Titel kurz und "etwas" überspitzt zu beantworten:

China ist "böse" und China ist anders als D.

Von diesen "Patienten" gibts aber auch männl. Exemplare (s. ObiWa(h)n_2).
Wer Geist hat, hat sicher auch das rechte Wort, aber wer Worte hat, hat darum noch nicht notwendig Geist.

Die Logik ist Deine Freundin - Wünsch-Dir-Was und Untergangs-Propheten sind falsche Freunde.

Benutzeravatar
Shenzhen
VIP
VIP
Beiträge: 4672
Registriert: 31.10.2010, 14:00
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Warum mögen westliche Frauen eigentlich China nicht so s

Beitrag von Shenzhen » 27.08.2016, 16:43

hifi hat geschrieben:Modelhifi
Aijo, ja du bist der Renner ueberhaupt, keine kann Dir widerstehen, warst du schon mal in China? Auf wie viele der 500 Millionen bauchfreien Chinesen stehen Deutsche Frauen?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 21 Gäste