Was braucht sie alles für Deutschland?

Allgemeine Fragen und Erfahrungsaustausch rund um China - Kultur - Geschichte usw.
Antworten
Benutzeravatar
andi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 61
Registriert: 17.12.2006, 18:26
Wohnort: Dachau

Was braucht sie alles für Deutschland?

Beitrag von andi » 17.12.2006, 18:35

habe dieses jahr auf montage in china meine traumfrau kennengelernt
und will ihr nun mal deutschland zeigen. was braucht sie alles dafür und wo
muss ich/sie hingehen?

danke im voraus

gruß andi

Benutzeravatar
chinavelo
VIP
VIP
Beiträge: 1119
Registriert: 02.10.2006, 11:20
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Beitrag von chinavelo » 17.12.2006, 20:23

Hallo Andi,

ja die Liebe hat so manchen hier ins Forum geführt; sei auch Du herzlich willkommen.

Da wirst Du von Deinem Chef zur Montage nach China geschickt, denkst Dir nichts Böses dabei und hast nichts anderes zu tun als Dich zu verlieben. Das ist dochmal eine interessante Geschichte -fährt als Junggeselle weg (das bist Du doch?) und kommt als Fast-Ehemann zurück. Aber Du bist nicht der Einzige, dem es so ergangen ist. Hier im Forum tummeln sich mehrere Verliebte (manche bleiben sogar gleich in China). Die können Dir sicher Auskunft geben, was Deine Herzdame für einen Aufenthalt in Deutschland benötigt. Das wichtigste, was sie braucht, ist allerdings ein Reisepaß. Ich denke, Deine Freundin hat bereits in Erfahrung gebracht, welche Voraussetzungen nötig sind, um dieses Dokument zu erhalten. Das andere wird sich auch noch erledigen lassen.

Ich wünsche Dir jedenfalls noch einen schönen und romantischen Aufenthalt in China.

Bernd

Benutzeravatar
andi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 61
Registriert: 17.12.2006, 18:26
Wohnort: Dachau

Beitrag von andi » 17.12.2006, 22:14

hallo bernd,

leider ist meine montage schon vorbei und ich bin schon wieder in deutschland. zum thema junggeselle,
na ja hab mich gestern nach 5,5 jahrenvon meiner freundin in deutschland getrennt. also ich mein es wirklich ernst mit ihr.
ist halt wirklich ne schwierige entscheidung, jeder sagt zu mir das siemich nur ausnutzen will damit sie nach deutschland kann.
ich glaube und hoffe aber das das nicht so ist. na ja muss man halt mal schauen. auf alle fälle hats mich richtig erwischt.

gruß andi

Benutzeravatar
unipia
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 470
Registriert: 28.06.2006, 23:00

Beitrag von unipia » 17.12.2006, 22:43

Kann dir nur Sagen pass gut auf. Viele chinesische Frauen sehen in einem Europär nur das Geld und eine besser Zukunft. Das ist kein Vorurteil sondern Tatsache.
Aber es gibt ja zum Glück auch andere, aber bevor du dich bindest sei wachsam

Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 24240
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Beitrag von Grufti » 17.12.2006, 22:51

eider ist meine montage schon vorbei und ich bin schon wieder in deutschland. zum thema junggeselle,
na ja hab mich gestern nach 5,5 jahrenvon meiner freundin in deutschland getrennt. also ich mein es wirklich ernst mit ihr.
HAllo Andi,
´tschuldige, daß ich mich da einmische, aber mir scheinst Du ein ganz gefährlicher Fall von "hormonellen Irresein "zu sein...
..obwohl....Dein Eingangsposting ließ nicht vermuten, daß Du Dich "gestern nach 5,5 Jahren von Deiner Freundin getrennt" hast..

Weiß Deine neue "Flamme" , daß Du schon so lange eine Freundin hattest... ???
Ich kann mir nicht vorstellen, daß sie so ausgekocht ist,. daß sie darüber begeistert ist, daß Du ..auch wenn sie selbst der Grund ist-- binnen so kurzer Zeit Deine bisherige langjährige Beziehung beendet hast..

Für das Besuchervisum brauchst Du die Bestätigung, daß Du die Krankenversicherung für den Aufenthalt bezahlt hast, ( beim ADAC , ich hatte diese Bestätigung in der Geschäftsstelle am Sendlinger Torplatz geholt.) und eine Verdienstbestätigung Deines Arbeitgebers. Damit gehst Du zu Deiner Meldestelle , um die offizelle Einladung zu bekommen, mit der Deine "Neue" zur zuständigen deutschen Botschaft in China geht, um das Visum beantragen..


hab´ich jetzt etwas vergessen...oder gibt es seit 2003 wieder eine Neuerung...denn sooft mache ich das nicht...
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


Nr. 5 lebt !

Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 24240
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Beitrag von Grufti » 17.12.2006, 22:55

unipia hat geschrieben:Kann dir nur Sagen pass gut auf. Viele chinesische Frauen sehen in einem Europär nur das Geld und eine besser Zukunft. Das ist kein Vorurteil sondern Tatsache.
Aber es gibt ja zum Glück auch andere, aber bevor du dich bindest sei wachsam

kann ich nur bestätigen...zuerstgenannten Sorte gehörte eine Chinesin aus Handan, die neben mir noch zwei andere Deutsche und alle gegeneinander ausgespielt :evil: ...naja ..über den Rest schweig ich lieber...


und zu der letzteren Sorte gehört meine jetzige Frau... :oops: :wink:
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


Nr. 5 lebt !

Benutzeravatar
andi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 61
Registriert: 17.12.2006, 18:26
Wohnort: Dachau

Beitrag von andi » 17.12.2006, 23:00

hallo grufti,

sie wusste von meiner freundin. ich will ihr ja erst mal alles hier zeigen und dann muss man weiter sehen.
ich weiß schon nur nichts überstürzen.

gruß andi

Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 24240
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Beitrag von Grufti » 17.12.2006, 23:01

andi hat geschrieben:hallo grufti,

sie wusste von meiner freundin. ich will ihr ja erst mal alles hier zeigen und dann muss man weiter sehen.
ich weiß schon nur nichts überstürzen.

gruß andi
Du hast etwas bereits "überstürzt" und Fakten geschaffen...nämlich Dich von Deiner Freundin getrennt.... :roll:
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


Nr. 5 lebt !

Benutzeravatar
andi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 61
Registriert: 17.12.2006, 18:26
Wohnort: Dachau

Beitrag von andi » 17.12.2006, 23:04

na ja,

ich glaube nicht das ich nach dem was in china war noch ne richtige beziehung mit meiner ex gehabt hätte.

gruß andi

Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 24240
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Beitrag von Grufti » 17.12.2006, 23:06

naja ..geht mich eigentlich nix an...aber ich habe da n komisches Gefühl im Magen... vielleicht weil ich in meinem Leben relativ viel erlebt habe ...und noch mehr habe mitansehen müssen.. :roll:
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


Nr. 5 lebt !

Benutzeravatar
andi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 61
Registriert: 17.12.2006, 18:26
Wohnort: Dachau

Beitrag von andi » 17.12.2006, 23:11

ich war nicht der einzige der ne freundin in china hatt. und bei manchen wars ja wirklich offensichtlich das sie nur ausgenutzt wurden. aber bei meiner wars
wiklich immer ein kampf wenn ich ihr was kaufen wollte. sie wollte nie eingeladen werden, keine klamotten einfach nichts.

gruß andi

Benutzeravatar
Grufti
Titan
Titan
Beiträge: 24240
Registriert: 30.09.2004, 22:25
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Beitrag von Grufti » 17.12.2006, 23:18

Trotzdem besteht die Möglichkeit, daß diese Bescheidenheit sich plötzlich ändert, wenn sie Dich "besser im Griff" hat..



Bewußte Dame aus Handan, die ich oben schon erwähnt hatte, kannte mein Freund in China auch ausschließlich als hyperbescheidenes Mädchen.. das kaum auffiel.. sich aber nach längerem Aufenthalt in Deutschland charakterlich so total verändert hatte, daß sie selbst von ihren eigenen Familienmitgliedern nicht mehr wiedererkannt wurde.....
Früher ging es uns gut. heute geht es uns besser...
Es wäre aber besser , es ginge uns wieder gut !


Nr. 5 lebt !

Benutzeravatar
Preussenblut
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 200
Registriert: 27.09.2006, 12:33
Wohnort: YanTai/QingDao/WeiHai

Beitrag von Preussenblut » 18.12.2006, 12:14

Grufti hat geschrieben:Trotzdem besteht die Möglichkeit, daß diese Bescheidenheit sich plötzlich ändert, wenn sie Dich "besser im Griff" hat..



Bewußte Dame aus Handan, die ich oben schon erwähnt hatte, kannte mein Freund in China auch ausschließlich als hyperbescheidenes Mädchen.. das kaum auffiel.. sich aber nach längerem Aufenthalt in Deutschland charakterlich so total verändert hatte, daß sie selbst von ihren eigenen Familienmitgliedern nicht mehr wiedererkannt wurde.....
Absolute Zustimmung!!!
Ja ´türlich du kannst doch nicht aus einem Aschenputtel eine Prinzessin in kurzer Zeit machen, dass geht nur im Märchen. Viele kommen aus so ärmlichen Verhältnissen und nun die Umstellung, die drehen einfach nur ab und kommen nicht mehr klar.

Ich hatte mich auch in eine Chinesin "verkuckt" bin aber zum Glück auf dem Boden der Tatsachen zurückgekehrt, und bin froh in meiner jetzigen Beziehung muss aber dazu noch sagen, dass die Chinesin nach Dtl. studieren kommt, und aus höheren Verhältnissen kommt. Hat in China bereits Psychologie und Recht studiert. Da glaube ich nicht, dass sie nur wegen Geldes die Nähe zu mir gesucht hat. Sie wird schliesslich auf eigenen Beinen später stehen.

@Andi
Ich glaube du hast bereits einen grossen Fehler begangen, denn traue nie einer Chinesin auch wenn sie noch so hübsch ist, die nicht auf eigenen Füssen steht, die keine berufliche Zukunft haben wird in Deutschland!!!!, die wird dich nämlich unweigerlich ausnutzen, da sie kein Pfennig nach Hause bringt, logo oder.Du solltest die schöne Zeit in China ruhen lassen und auf den Boden zurückkommen. Sonst bist bald der zahlende Esel!

TaugeNix

Beitrag von TaugeNix » 18.12.2006, 13:20

Preussenblut hat geschrieben:
Grufti hat geschrieben:Trotzdem besteht die Möglichkeit, daß diese Bescheidenheit sich plötzlich ändert, wenn sie Dich "besser im Griff" hat..



Bewußte Dame aus Handan, die ich oben schon erwähnt hatte, kannte mein Freund in China auch ausschließlich als hyperbescheidenes Mädchen.. das kaum auffiel.. sich aber nach längerem Aufenthalt in Deutschland charakterlich so total verändert hatte, daß sie selbst von ihren eigenen Familienmitgliedern nicht mehr wiedererkannt wurde.....
Absolute Zustimmung!!!
Ja ´türlich du kannst doch nicht aus einem Aschenputtel eine Prinzessin in kurzer Zeit machen, dass geht nur im Märchen. Viele kommen aus so ärmlichen Verhältnissen und nun die Umstellung, die drehen einfach nur ab und kommen nicht mehr klar.

Ich hatte mich auch in eine Chinesin "verkuckt" bin aber zum Glück auf dem Boden der Tatsachen zurückgekehrt, und bin froh in meiner jetzigen Beziehung muss aber dazu noch sagen, dass die Chinesin nach Dtl. studieren kommt, und aus höheren Verhältnissen kommt. Hat in China bereits Psychologie und Recht studiert. Da glaube ich nicht, dass sie nur wegen Geldes die Nähe zu mir gesucht hat. Sie wird schliesslich auf eigenen Beinen später stehen.

@Andi
Ich glaube du hast bereits einen grossen Fehler begangen, denn traue nie einer Chinesin auch wenn sie noch so hübsch ist, die nicht auf eigenen Füssen steht, die keine berufliche Zukunft haben wird in Deutschland!!!!, die wird dich nämlich unweigerlich ausnutzen, da sie kein Pfennig nach Hause bringt, logo oder.Du solltest die schöne Zeit in China ruhen lassen und auf den Boden zurückkommen. Sonst bist bald der zahlende Esel!
Naja.. Sagen wir es so: es gibt ja auch in Deutschland Frauen, die nicht arbeiten (müssen), ebenso wie Männer - und vom Gehalt ihres Partners leben (können).
Schlimm finde ich das persönlich nicht. Nur wenn man unter falschen Vorstellungen etwas angeht, kann das böse ins Auge gehen, egal welche Nationalität.

Ich bin z.B. mit einer Chinesin von meiner Uni zusammen, ob sie aus "reichem Haus" stammt weiss ich nicht, ist mir aber auch egal.
Sie studiert an einer Elite-Uni (jaja, ich bin auch da :twisted: ) und wird später auf eigenen Füßen stehen können. Das ihr Ziel Deutschland heisst, liegt aber u.a. daran, dass wir das deutsch-chinesischen Rechtsinstitut haben - d.h. sie wird auch nach Deutschland können OHNE mich.

Ich empfinde es immer wieder als eine Beleidigung vieler Asiatinnen, wenn immer wieder vorschnell die Karte "Die will doch nur.. (Geld, Visum, etc.)" ausgespielt wird. Sicher, es gibt diese Fälle, dass will ich nicht abstreiten.

Aber: trau schau wem, das gilt für alle Länder dieser Welt :P
Und: wer immer nur denkt: "Oh, die sind hinter XY her, aber nicht hinter mir", der wird viel verpassen. Überall. Das hat auch was mit Selbstbewusstsein zu tun.

Gruß aus Beijing,
TaugeNix^der "trau" auch auf "Trauung" bezieht

Benutzeravatar
unipia
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 470
Registriert: 28.06.2006, 23:00

Beitrag von unipia » 18.12.2006, 14:06

owei was hab ich da wieder gestartet :)... Mir ist das aber selber auch in China passiert nur hatte ich noch einen guten Bekannten dort der mir die Sache sehr deutlich erklärt hat und auch von Bekannten die in China lange leben wurde dies bestätigt. Manchmal kams mir so vor als ob es entweder professionelle Frauen gibt denen man es anmerkt und die Sorte Frau der man es nicht an merkt aber dies ist ja genau die Frau die eine gute professionelle ist und sich heimlich in den Westen einschleust und nach 3-4 Jahren Ehe ihr wahres Ich zeigt und das eigene Leben ist zerstört weil man nicht mehr darüber inwegkommt...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste