Meine Frau will den chinesischen Führerschein machen..

Allgemeine Fragen und Erfahrungsaustausch rund um China - Kultur - Geschichte usw.
Antworten
Benutzeravatar
CH1
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 261
Registriert: 14.01.2012, 20:07
Wohnort: ....schland

Meine Frau will den chinesischen Führerschein machen..

Beitrag von CH1 » 24.01.2016, 00:18

:arrow: meine Frau ( Chinesin ) will beim nächsten Heimaturlaub gerne den chinesischen (Auto) Führerschein machen.

Sie hat bereits einen deutschen Führerschein.

Hat von euch evtl. jemand Infos wie das dann abläuft ? Bislang konnten wir noch keine vernünftigen Infos dazu bekommen.

- muss Sie nur ne Prüfung machen.
- geht das in wenigen Tagen ( Urlaub ) zu machen.
- was kann sowas kosten.
- was sollte man sonst noch wissen..

Da ihre Familie in China etwas abgelegen wohnt wäre ein eigenes Auto eine riesige Erleichterung bei Familienbesuchen. Man könnte sich dann in der nächsten größeren Stadt ein Auto mieten.

:?: :?: :?: :?: :?: :?: :?: :?: :?: :?: :?: :?: :?: :?: :?: :?: :?: :?: :?: :?: :?: :?: :?:

Danke

Benutzeravatar
Sugoi
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 355
Registriert: 11.04.2013, 05:17
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Meine Frau will den chinesischen Führerschein machen..

Beitrag von Sugoi » 24.01.2016, 00:46

Die Familie vor Ort konnte sich darüber nicht sachkundig machen? :shock:

Benutzeravatar
CH1
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 261
Registriert: 14.01.2012, 20:07
Wohnort: ....schland

Re: Meine Frau will den chinesischen Führerschein machen..

Beitrag von CH1 » 24.01.2016, 00:59

...ähmm wir hatten bislang eine Antwort bekommen. Die lautete, das der Fahrlehrer bzw.
Fahrschule null Ahnung hat wie man in diesem Fall vorgeht. :roll:

Um ehrlich zu sein habe ich so etwas hier schon oft in anderen Zusammenhängen gelesen,

wie z.B. Anmeldung bei der Polizei wenn man ne private Unterkunft hat, diverse Papiere oder Übersetzungen beschaffen. Oft ist es doch so, das dort keiner wirklich ne Ahnung von was hat.
Und für uns is es halt schwer genau den zu finden der was weiß...

Benutzeravatar
Sugoi
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 355
Registriert: 11.04.2013, 05:17
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Meine Frau will den chinesischen Führerschein machen..

Beitrag von Sugoi » 24.01.2016, 01:23

CH1 hat geschrieben:...ähmm wir hatten bislang eine Antwort bekommen. Die lautete, das der Fahrlehrer bzw.
Fahrschule null Ahnung hat wie man in diesem Fall vorgeht. :roll:
Gibt es in der näheren Umgebung keine anderen Fahrschulen, wo die nachfragen könnten...?
Kann mir nicht vorstellen, dass die alle so ignorant sind...

Benutzeravatar
mario.s
VIP
VIP
Beiträge: 1190
Registriert: 05.02.2013, 12:50
Wohnort: 中国四川 (Sichuan, China)

Re: Meine Frau will den chinesischen Führerschein machen..

Beitrag von mario.s » 24.01.2016, 03:28

Guten Morgen!

Ich kann mir nicht vorstellen, dass es fuer Deine Frau wesentlich anders ist als fuer andere Personen, die in China mit ihrem auslaendischen Fuehrerschein den Chinesischen erwerben wollen.

Voraussetzung ist, dass sie den deutschen Fuehrerschein schon mind. zwei Jahre lang besitzt. Dann benoetigt es eine Uebersetzung des FS ins Chinesische und Passbilder. Damit geht sie zur Fuehrerscheinstelle des PSBs / Verkehrspolizei. Bei uns konnte der ebenfalls benoetigte Gesundheitscheck (Test der Sehfaehigkeit usw.) direkt vor Ort gemacht werden. Antrag ausfuellen und dann muss sie die Theoretische Pruefung ablegen (ggf. mit extra Termin). Das ist ein computerisierter Multiple Choice Test auf den sie sich im Vorhinein schon gut vorbereiten kann, da die Fragen immer irgendwie leaken und online zu finden sind. Als Chinesisn braucht sie sich auch nicht mit den teilweise "interessanten" Uebersetzungen quaelen. Nach bestandenem Test sollte sie den Chinesischen FS schon bekommen.

Ob es fuer Deine Frau genauso einfach sein wird oder nicht, wird ihr in der Regel nicht eine lokale Fahrschule sagen koennen, sondern direkt die Fuehrerscheinstelle. Dort sollte sie nachfragen. Auch die Kostenfrage wird man ihr dort wohl eher beantworten koennen. (Hielt sich wirklich in Grenzen.)

Mit den Besten Gruessen

Mario
世上无难事,只怕有心人。 - Wo ein Wille ist, da ist ein Weg.
(Chinesisches Sprichwort)

Maverick0174
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 25
Registriert: 21.01.2014, 13:11

Re: Meine Frau will den chinesischen Führerschein machen..

Beitrag von Maverick0174 » 24.01.2016, 09:02

Hallo....ich kann Dir einen WeChat Kontakt der Agentur geben, über welche ich den Führerschein gemacht habe. Die haben sich um alles gekümmert... Übersetzung des deutschen Führerscheines, etc.
Neben dem Papierkram muss man nur eine Theorie Prüfung machen... Gesamtkosten inkl. Agentur waren bei mir 1800Yuen.

PN me, falls Du den Kontakt haben möchtest....

Anmerkung... Die Agentur ist in Shanghai (denke aber kann Dir auch behilflich sein entsprechenden Kontakt zu einer anderen Agentur sonstwo herzustellen)

Gruß
Andi

blur
VIP
VIP
Beiträge: 2102
Registriert: 06.08.2011, 12:43

Re: Meine Frau will den chinesischen Führerschein machen..

Beitrag von blur » 24.01.2016, 12:21

Braucht sie den denn dauerhaft in China? Wenn es nur um eine Reise gehen sollte, könnte man sich auch am Flughafen den deutschen Führerschein "anerkennen" lassen, ist dann glaube ich 4 Wochen gültig.

Benutzeravatar
Phytagoras
VIP
VIP
Beiträge: 1787
Registriert: 03.12.2009, 20:54

Re: Meine Frau will den chinesischen Führerschein machen..

Beitrag von Phytagoras » 24.01.2016, 13:09

Maverick0174 hat geschrieben:Hallo....ich kann Dir einen WeChat Kontakt der Agentur geben, über welche ich den Führerschein gemacht habe. Die haben sich um alles gekümmert... Übersetzung des deutschen Führerscheines, etc.
Neben dem Papierkram muss man nur eine Theorie Prüfung machen... Gesamtkosten inkl. Agentur waren bei mir 1800Yuen.

PN me, falls Du den Kontakt haben möchtest....

Anmerkung... Die Agentur ist in Shanghai (denke aber kann Dir auch behilflich sein entsprechenden Kontakt zu einer anderen Agentur sonstwo herzustellen)

Gruß
Andi
Da haben sie aber nen wenig Geld gemacht. Übersetzung des Papierkrams hat bei mir 100 RMB gekostet, der Test selbst kostet ja auch nur 70.
(In Beijing)

Benutzeravatar
jackie_chan
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 982
Registriert: 29.05.2013, 21:43
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Meine Frau will den chinesischen Führerschein machen..

Beitrag von jackie_chan » 24.01.2016, 16:16

blur hat geschrieben:Braucht sie den denn dauerhaft in China? Wenn es nur um eine Reise gehen sollte, könnte man sich auch am Flughafen den deutschen Führerschein "anerkennen" lassen, ist dann glaube ich 4 Wochen gültig.
In Shanghai gibts den übrigens (laut Aussage der Polizei am PVG) nur im Hongqiao Airport, warum auch immer.

Kann ich den normalen chin. Führerschein auch machen, wenn ich keinen festen Wohnsitz in China habe?

mazzel
VIP
VIP
Beiträge: 2322
Registriert: 08.11.2012, 15:18

Re: Meine Frau will den chinesischen Führerschein machen..

Beitrag von mazzel » 26.01.2016, 02:01

@jackie:
Du brauchst meines Wissens nach eine Residence Permit, ansonsten endet die Gültigkeit des FS mit dem Visum. So stand es auf diversen Websites für Langnasen-FS-Services.

@Maverick: rausgeschmissenes Geld. Das bischen Papierkram kann mit nem chinesischen Kollegen gemacht werden. Die Zeit und der Aufwand den man spart ist marginal. Bei uns in der Firma wollte die HR Abteilung 700 RMB für alles haben. Ich hab am Ende mit allem drum und dran vlt 120 gezahlt.

@Pythagoras: Hätte deine Freundin dir den Papierkram nicht ausfüllen können? In Peking musste die Übersetzung des FS nichteinmal offiziell sein. Für die 100 RMB hättet ihr dann schön zum Spießchenmann gehen können :)

@CH1: machs wie Mario es sagt. Ruft bei der FS-Stelle vor Ort an und erkundigt euch. Fahrschulen haben mit ausländischen FS normalerweise nix am Hut, da man als Ausländer mit gültiger Fahrerlaubnis keine Fahrstunden mehr nehmen muss.

Benutzeravatar
CH1
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 261
Registriert: 14.01.2012, 20:07
Wohnort: ....schland

Re: Meine Frau will den chinesischen Führerschein machen..

Beitrag von CH1 » 30.01.2016, 11:07

..so, langsam finden alle Infos zusammen.

..man braucht eine polizeil.Anmeldung am Ort. Oder man geht
zur Führerscheinbehörde wo da HUKO
herstammt.
Ausländischer Führerschein seit mind. 1Jahr. Übersetzung und Beglaubigung.
Dann kann man Theorie Prüfung in China machen.
Preis kenne ich noch nicht.

Maverick0174
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 25
Registriert: 21.01.2014, 13:11

Re: Meine Frau will den chinesischen Führerschein machen..

Beitrag von Maverick0174 » 09.02.2016, 09:14

Phytagoras hat geschrieben: Da haben sie aber nen wenig Geld gemacht. Übersetzung des Papierkrams hat bei mir 100 RMB gekostet, der Test selbst kostet ja auch nur 70.
(In Beijing)
:lol: Klar wollen die auch was verdienen. Frag mich nicht nach den genauen Beträgen aber in SH ist es teurer. Ist ja nicht nur der Test selbst... Gesundheitsuntersuchung, Passbilder, Übersetzung des deutschen Führerscheines, Ein Mitarbeiter war 2x mit mir unterwegs...1x zur Untersuchung und Test Termin machen und dann zum Test selbst. Also alles in allem empfand ich es als fairer Preis. Außerdem gabs ne Fapiao und die Firma hats bezahlt :wink:

Randbemerkung: Ich habe noch den "alten rosafarbenen Lappen" Und auch keine internationales Bei-Papier gehabt, trotzdem war alles problemlos :)

HappyNewYear
Andreas

blur
VIP
VIP
Beiträge: 2102
Registriert: 06.08.2011, 12:43

Re: Meine Frau will den chinesischen Führerschein machen..

Beitrag von blur » 09.02.2016, 09:49

Wie schaut es denn aus, wenn ein Chinese die chinesische Staatsangehörigkeit verliert, läuft der chinesische Führerschein dann auch ab oder kann man den auch mit einem ausländischen Reisepass verlängern?

Shenzhen
VIP
VIP
Beiträge: 4762
Registriert: 31.10.2010, 14:00
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Meine Frau will den chinesischen Führerschein machen..

Beitrag von Shenzhen » 09.02.2016, 12:13

Wichtig ist die ID-Card bzw. dessen Nummer, die auf dem FS auch steht. Wenn sie die ID-Karte nicht mehr hat oder abgelaufen ist muss man schauen ob sie eine Umtragung auf den neuen deutschen Pass machen, besonders erfreut und hilfsbereit werden sie in dem Fall sicher nicht sein.
Ich hatte meine alte Pass-Nummer auf meinem FS, erst nach vielem hin und her haben sie dann eine Kopie des alten Passes akzeptiert und den FS auf meinen neuen Pass umgeschrieben. Aehnlich wird es in Ihrem Fall sein.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste