chin. Steckdosen ...

Allgemeine Fragen und Erfahrungsaustausch rund um China - Kultur - Geschichte usw.
Benutzeravatar
arrow
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 673
Registriert: 17.03.2010, 19:01
Wohnort: Schweiz

Re: chin. Steckdosen ...

Beitrag von arrow » 14.09.2015, 06:55

Shenzhen hat geschrieben:
Noch was zu dem Thema: Schweizer-Stecker passen auch in die chinesischen Steckdosen...
Das halte ich für ein Gerücht, jedenfalls nicht die mit Erdung.
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null.... und das nennen sie ihren Standpunkt.

Shenzhen
VIP
VIP
Beiträge: 4762
Registriert: 31.10.2010, 14:00
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: chin. Steckdosen ...

Beitrag von Shenzhen » 14.09.2015, 07:18

arrow hat geschrieben:
Shenzhen hat geschrieben:
Noch was zu dem Thema: Schweizer-Stecker passen auch in die chinesischen Steckdosen...
Das halte ich für ein Gerücht, jedenfalls nicht die mit Erdung.
Ist kein Geruecht OK, nicht alle - die ohne Erdung, aber sehe gerade die nicht isolierten sind seit 2012 verboten zu importieren und produzieren - Vertrieb noch bis ende 2016 erlaubt... Ich habe nen Computer-Netzteil mit einem solchem...

Die neuen haben eine Isolierung genau wie die Euro-Stecker - d.h. nur der "Kopf" ist leitend.

Benutzeravatar
mario.s
VIP
VIP
Beiträge: 1190
Registriert: 05.02.2013, 12:50
Wohnort: 中国四川 (Sichuan, China)

Re: chin. Steckdosen ...

Beitrag von mario.s » 14.09.2015, 07:44

Shenzhen hat geschrieben:Ich find die Dinger einfach nicht bei Taobao oder den anderen Verdaechtigen - "CEE7/16" - Null Treffer. "Euro Plug" - da gibts nur Adapter... die 40 Raueber haben nur fertige Kabel und die Rohstecker - also nicht zum selber schrauben...
https://s.taobao.com/search?spm=a230r.1 ... 6780308042

https://item.taobao.com/item.htm?id=216330961#detail
https://item.taobao.com/item.htm?id=40643344498#detail

...

;)
世上无难事,只怕有心人。 - Wo ein Wille ist, da ist ein Weg.
(Chinesisches Sprichwort)

Benutzeravatar
edmund27
VIP
VIP
Beiträge: 2437
Registriert: 08.10.2009, 16:52
Wohnort: Nidderau

Re: chin. Steckdosen ...

Beitrag von edmund27 » 14.09.2015, 08:17

JensB hat geschrieben:
edmund27 hat geschrieben:FI ist der Fehlerstromschutzschalter. :mrgreen:
FI macht nach meiner Logik nur Sinn wenn eine der Phasen geerdet ist, (ist dann N in DE oder HK). Wird in China eine Phase geerdet? Wenn der Leuchtschraubenzieher in China funktioniert dann ist eine Phase geerdet. Dann gibt FI auch die totale Sicherheit.

Bei chinesischen Steckerleisten mit Schalter wäre ich vorsichtig. Oft wird nur eine Phase geschaltet und nicht beide. Die Verarbeitung ist auch oft enorm schlecht. Ich hab davon verschiedene und die fallen alle auseinander. Einige sind auch verschmorrt weil generell das Material zu dünn ist = mehr Widerstand = mehr Wärme. Die Schalter gehen auch nur eine gewissen Zeit. Ich hatte welche da war das Kabel an die Messingkontakte der Buchse angelötet. Die Enden der Litze im Anschlussstecker waren verlötet (und nicht gecrimpt).Das Anschlusskabel war oft 0.75mm² (oder dünner) statt 1.5mm².
Hast du mal nachgedacht, was du hier schreibst. Eine Phase zu erden würde jeden Staatsanwalt auf den Plan rufen. Das is versuchter Mord. Und nach der VDE 0100 strengstens verboten. Ein FI macht immer sind, da jede Installation vor Fehlern schützt. Bei uns in Hessen ist im Bad Pflicht. Als halte dich da raus und überlasse es Leuten die ausgebildet sind. Und ein Phasenprüfer zu verwenden ist grobe Fahrlässigkeit. Ein Fachmann prüft immer mit einem Dusspol. Also wenn man keine Ahnung hat von Elektrotechnik sollte man besser nichts hier schreiben 8)
Würden die Menschen verstehen, wie unser Geldsystem funktioniert, hätten wir eine Revolution – und zwar schon morgen früh. ( Henry Ford )

Shenzhen
VIP
VIP
Beiträge: 4762
Registriert: 31.10.2010, 14:00
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: chin. Steckdosen ...

Beitrag von Shenzhen » 14.09.2015, 08:27

mario.s hat geschrieben:
Shenzhen hat geschrieben:Ich find die Dinger einfach nicht bei Taobao oder den anderen Verdaechtigen - "CEE7/16" - Null Treffer. "Euro Plug" - da gibts nur Adapter... die 40 Raueber haben nur fertige Kabel und die Rohstecker - also nicht zum selber schrauben...
https://s.taobao.com/search?spm=a230r.1 ... 6780308042

https://item.taobao.com/item.htm?id=216330961#detail
https://item.taobao.com/item.htm?id=40643344498#detail

...

;)
Das sind Schuko-Stecker und Steckdosen - ich meine Euro-Stecker - Schuko passt zwar in China-Dosen ist aber lebensgefaerhlich da der Schutzleiter fehlt... Ausserdem sind deren Kontakte ja auch durchgehend blank.

Ich meine sowas:
http://www.peditec-shop.de/media/image/ ... 20x600.jpg
http://www.led-dealer.de/bilder/produkt ... arz_b2.jpg
Damit kann man seine nicht Schuko-Ausgeruesteten Geraete etwas sicherer machen.

Alles auf Schuko Umruesten ist zu kompliziert - bei ner neuen Wohnung aber sicher ueberlegenswert.

Benutzeravatar
mario.s
VIP
VIP
Beiträge: 1190
Registriert: 05.02.2013, 12:50
Wohnort: 中国四川 (Sichuan, China)

Re: chin. Steckdosen ...

Beitrag von mario.s » 14.09.2015, 08:43

Shenzhen hat geschrieben:
mario.s hat geschrieben:
Shenzhen hat geschrieben:Ich find die Dinger einfach nicht bei Taobao oder den anderen Verdaechtigen - "CEE7/16" - Null Treffer. "Euro Plug" - da gibts nur Adapter... die 40 Raueber haben nur fertige Kabel und die Rohstecker - also nicht zum selber schrauben...
https://s.taobao.com/search?spm=a230r.1 ... 6780308042

https://item.taobao.com/item.htm?id=216330961#detail
https://item.taobao.com/item.htm?id=40643344498#detail

...

;)
Das sind Schuko-Stecker und Steckdosen - ich meine Euro-Stecker - Schuko passt zwar in China-Dosen ist aber lebensgefaerhlich da der Schutzleiter fehlt... Ausserdem sind deren Kontakte ja auch durchgehend blank.

Ich meine sowas:
http://www.peditec-shop.de/media/image/ ... 20x600.jpg

Alles Umruesten ist zu kompliziert - bei ner neuen Wohnung aber sicher ueberlegenswert.
*raeusper* Selbst ist der Shenzhen. Ein Wenig wirklichen Suchens haette ergeben, dass der zuletzt verlinkte Shop nicht nur Schuko fuehrt (auch wenn ich einige der Preise fuer voellig ueberdreht halte)...

...ich bin ja gar nicht so:

https://item.taobao.com/item.htm?id=38748359203
世上无难事,只怕有心人。 - Wo ein Wille ist, da ist ein Weg.
(Chinesisches Sprichwort)

Shenzhen
VIP
VIP
Beiträge: 4762
Registriert: 31.10.2010, 14:00
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: chin. Steckdosen ...

Beitrag von Shenzhen » 14.09.2015, 08:48

mario.s hat geschrieben:...ich bin ja gar nicht so:

https://item.taobao.com/item.htm?id=38748359203
Augen Auf beim Taobaokauf - das ist irgendwas - Mischung aus Schuko und Euro aber kein Eurostecker... aber wer suchet der sicher findet - der Anbieter hat viel - schauen wir mal...

Shenzhen
VIP
VIP
Beiträge: 4762
Registriert: 31.10.2010, 14:00
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: chin. Steckdosen ...

Beitrag von Shenzhen » 14.09.2015, 08:52

Dank dem "richtigen" Suchbegriff "欧洲德式组装自接线电源插头" fuendig geworden - thx Mario!

https://item.taobao.com/item.htm?spm=a2 ... =16#detail
obwohl die nicht ganz so toll aussehen, ich such mal noch weiter....


Edit:
Jetzt hab ich se:
https://item.taobao.com/item.htm?spm=a2 ... =16#detail

JensB
VIP
VIP
Beiträge: 1257
Registriert: 04.01.2008, 04:56

Re: chin. Steckdosen ...

Beitrag von JensB » 14.09.2015, 09:54

Shenzhen hat geschrieben:Alles auf Schuko Umruesten ist zu kompliziert - bei ner neuen Wohnung aber sicher ueberlegenswert.
Braucht man nicht, viele Geräte im Kunststoffgehäuse haben auch in DE nur den Eurostecker ohne SchuKo.

Wenn du die Stecker selber zusammenschrauben willst dann kauf dir auch gleich eine Krimpzange mit Hülsen für 0.75 + 1.5mm². Kostet in CN alles nix. Es ist auch in CN kein Problem VDE Kabel zu bekommen. Suchwort: 端子壓接鉗

Suedchina
VIP
VIP
Beiträge: 2502
Registriert: 02.09.2012, 15:01

Re: chin. Steckdosen ...

Beitrag von Suedchina » 14.09.2015, 11:21

Schraubt bzw einfach aufziehen so eine chinesische Ingenieurskunst dann wisst Ihr was für Schwachköpfe in SCHINA ( von Schildbürger ) elektro Arbeiten ausführen.
Eigentlich hoffe ich jeden Tag das ein paar Gäste in den 5 Sterne Hotels tot umfallen und endlich mal richtige gelernte Elektriker diese arbeiten ausfuehren
Wenn die Sonne Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
.
.guckt auch hier nach http://alternative.aktiv-forum.com/

Shenzhen
VIP
VIP
Beiträge: 4762
Registriert: 31.10.2010, 14:00
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: chin. Steckdosen ...

Beitrag von Shenzhen » 14.09.2015, 11:30

JensB hat geschrieben:Braucht man nicht, viele Geräte im Kunststoffgehäuse haben auch in DE nur den Eurostecker ohne SchuKo.

Wenn du die Stecker selber zusammenschrauben willst dann kauf dir auch gleich eine Krimpzange mit Hülsen für 0.75 + 1.5mm². Kostet in CN alles nix. Es ist auch in CN kein Problem VDE Kabel zu bekommen. Suchwort: 端子壓接鉗
Es geht ja hauptsaechlich um die nicht gerade beruehrungssicheren Stecker, auch die Stecker mit Schutzleiter haben hier in China den komplett leitenden Pin, das in Verbindung mit der ebenen Steckdose birgt immer Beruehrungsgefahr wenn der Stecker nicht richtig eingesteckt ist oder etwas rausrutscht.

Ich verloete Kabelenden normalerweise - gleicher Effekt wie Crimpen, ja ich weiss nicht ganz korrekt...

JensB
VIP
VIP
Beiträge: 1257
Registriert: 04.01.2008, 04:56

Re: chin. Steckdosen ...

Beitrag von JensB » 14.09.2015, 11:52

Shenzhen hat geschrieben:Dank dem "richtigen" Suchbegriff "欧洲德式组装自接线电源插头" fuendig geworden - thx Mario!

....

Jetzt hab ich se:
https://item.taobao.com/item.htm?id=21890855909
Bei den Steckern ist auch nur der vordere cm leitend. Man kann also gar nicht überfassen.

Zur elektrischen Zunft hier, auch in Hong Kong erlebt man Überraschungen. In meiner Wohnung wurden die Kabel in den Dosen oft verzwirbelt. Lüsterklemmen waren vermutlich zu teuer.

http://world.taobao.com/item/44249721017.htm

Shenzhen
VIP
VIP
Beiträge: 4762
Registriert: 31.10.2010, 14:00
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: chin. Steckdosen ...

Beitrag von Shenzhen » 14.09.2015, 12:14

JensB hat geschrieben:Bei den Steckern ist auch nur der vordere cm leitend. Man kann also gar nicht überfassen.
Genau darum geht es - aber halt leide rnur fuer Sachen ohne Schutzleiter - bei Geraeten mit Schutzleiter muss man halt die China-Stecker nehmen wenn man nicht alle Dosen im Haus umbauen will...

JensB
VIP
VIP
Beiträge: 1257
Registriert: 04.01.2008, 04:56

Re: chin. Steckdosen ...

Beitrag von JensB » 14.09.2015, 12:56

Unsere UK Stecker in HK haben auch diesen Schutz. Soweit so gut, allerdings gibt es keine 'Euro' Type Stecker da wo man eben keinen Schutzleiter braucht. Ergo gibt es leider nur diesen Riesenstecker.

Das deutsche Steckersystem ist schon mit Abstand das beste.

Shenzhen
VIP
VIP
Beiträge: 4762
Registriert: 31.10.2010, 14:00
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: chin. Steckdosen ...

Beitrag von Shenzhen » 14.09.2015, 14:42

Jens, stimmt nicht ganz, es gibt auch Stecker ohne Schutzleiter - allerdings haben die UK-Stecker wohl sogar eine "Polaritaet" darum haben auch die Stecker ohne Schutzleiter einen Schutzleiterpin z.b. komplett aus Plastik. Es gibt Kompakte UK-Stecker wo man den Schutzleiterplastikpin aus- und einklappen kann. So kann man zumindest etwas kompaktere Stecker bauen - bei manchen Geraeten ist ja der UK-Stecker das groesste in der Verpackung...
http://www.thinplug.com/web/images/thin ... ucts_1.png
Der wird uebrigens in China hergestellt...
Trotzdem bleiben die UK-Stecker wohl das klobigste und haesslichste System das es auf der Welt gibt - na dahingehend haben Stecker und Land was gemeinsam :mrgreen:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste