abends, E-bike full speed, kein Licht an, eine Hand am Handy

Allgemeine Fragen und Erfahrungsaustausch rund um China - Kultur - Geschichte usw.
Suedchina
VIP
VIP
Beiträge: 2502
Registriert: 02.09.2012, 15:01

Re: abends, E-bike full speed, kein Licht an, eine Hand am H

Beitrag von Suedchina » 07.03.2014, 04:18

mazzel hat geschrieben:Natürliche Selektion

sehe ich auch so,
wenn der Frau die Reichweite vom Roller wichtiger ist als das Licht im dunkeln ein zuschalten sollte sich auch keiner wundern wenn diese Leute als "Nierenspender" enden.
Schade ist nur das der PKW Besitzer noch für die Frau bezahlen darf.
China sollte endlich anfagen den zahlen zu lassen der Schuld hat und nicht den mit dem grösserem Auto.
Wenn die Sonne Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
.
.guckt auch hier nach http://alternative.aktiv-forum.com/

JensB
VIP
VIP
Beiträge: 1257
Registriert: 04.01.2008, 04:56

Re: abends, E-bike full speed, kein Licht an, eine Hand am H

Beitrag von JensB » 07.03.2014, 04:50

ingo_001 hat geschrieben:Und einen Helm hatte fast immer (wenn überhaupt) nur der Fahrer.
Ich ich wette der Straps war nicht zugeschnallt. Das sieht man selbst bei Polizisten auf dem Krad. Von Kradkleidung fang ich gar nicht erst an.

Benutzeravatar
hktraveller
VIP
VIP
Beiträge: 1359
Registriert: 29.03.2009, 00:47
Wohnort: 香港-澳門

Re: abends, E-bike full speed, kein Licht an, eine Hand am H

Beitrag von hktraveller » 07.03.2014, 05:39

Das einzige was man da hoffen kann ist nicht der Autofahrer zu sein wenn der sich korrekt verhalten hat (Was ich China auch selten ist). Alles andere ist sowieso hoffnungslos.
Man kann auch nicht ungestraft in einen Loewenkaefig steigen und danach den Loewen Voruerfe machen.

Benutzeravatar
Luntan
VIP
VIP
Beiträge: 1846
Registriert: 22.04.2011, 09:18

Re: abends, E-bike full speed, kein Licht an, eine Hand am H

Beitrag von Luntan » 07.03.2014, 06:19

Suedchina hat geschrieben:
mazzel hat geschrieben:Natürliche Selektion
sehe ich auch so,
wenn der Frau die Reichweite vom Roller wichtiger ist als das Licht im dunkeln ein zuschalten sollte sich auch keiner wundern wenn diese Leute als "Nierenspender" enden.
Schade ist nur das der PKW Besitzer noch für die Frau bezahlen darf.
China sollte endlich anfagen den zahlen zu lassen der Schuld hat und nicht den mit dem grösserem Auto.
Dort sehe ich auch noch eine der Ursachen für solches Verhalten: Die verdienen mehr mit Dummheit als mit der regulären Arbeit. Also ist man noch froh wenn man angefahren wird, und wenn es tödlich endet hat man Pech gehabt.

Benutzeravatar
belrain
VIP
VIP
Beiträge: 2696
Registriert: 10.08.2005, 09:45
Wohnort: China/Shanghai/QingPu/ZhuJiaJiao

Re: abends, E-bike full speed, kein Licht an, eine Hand am H

Beitrag von belrain » 07.03.2014, 09:06

Lebe nun 5 Jahre in Shanghai und habe schon mehrere Unfälle mit Todesfolge gesehen - zum Glück nicht deren Entstehung. Wenn man aber sieht wie hier gefahren wird, von allen Verkehrsteilnehmern, wundert es mich das nicht mehr passiert.
Das Leben ist schön

Shanghai - seit 2009
1. April 2012 - Neuer Job (gleiche Firma) und nochmal mindestens 3 Jahre Shanghai
1. April 2015 - Neuer Job (gleiche Firma) und nochmal mindestens 3 Jahre Shanghai

Benutzeravatar
happyfuture
Titan
Titan
Beiträge: 5524
Registriert: 11.02.2009, 17:18
Wohnort: 上海(CHN), Bali (IDN), HKG

Re: abends, E-bike full speed, kein Licht an, eine Hand am H

Beitrag von happyfuture » 07.03.2014, 09:08

belrain hat geschrieben:Lebe nun 5 Jahre in Shanghai und habe schon mehrere Unfälle mit Todesfolge gesehen - zum Glück nicht deren Entstehung. Wenn man aber sieht wie hier gefahren wird, von allen Verkehrsteilnehmern, wundert es mich das nicht mehr passiert.
wobei ich Shanghai als angenehm empfinde, wenn ich mal wieder aus Wuhan anreise 8)

Helfer
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 506
Registriert: 09.09.2012, 11:24
Wohnort: Beijing
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: abends, E-bike full speed, kein Licht an, eine Hand am H

Beitrag von Helfer » 07.03.2014, 14:23

ingo_001 hat geschrieben:Wir waren ja nun 5 Wochen in Nanning - und da gibts nichts, was wir da nicht gesehen haben:

....

Aber das GEFÄHRLICHSTE: Man hört diese E-Bikes nicht kommen ...
Selbst Mücken sirren - und das hört man - aber diese E-Bikes ... nicht.

Wie siehts da in den anderen chin. Städten aus?
Was habt Ihr da für Erfahrungen?
Es duerfen in Peking keine Mopeds mit Benzinmotor verkauft werden, deshalb nur E-Bikes.

Ich kenne noch die Variante: Eltern + Kind (Eltern Helm, Kind kein Helm) Als ich nachfragte bemerkte man an, dass es sich fuer das Kind nicht lohnen wuerde, da es ja noch waechst....

Benutzeravatar
Marcus
Forumsprofi
Forumsprofi
Beiträge: 239
Registriert: 13.01.2013, 08:10
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: abends, E-bike full speed, kein Licht an, eine Hand am H

Beitrag von Marcus » 07.03.2014, 14:53

mazzel hat geschrieben:Natürliche Selektion
Auch wenn das nen bisschen sehr fies oder geschmacklos ist, stimmt es leider doch. Bei einigen Mitbewohnern dieser Erde reicht die Hirnleistung gerade mal um das Toilettenpapier nicht zu vergessen. Von Vorsicht haben sehr viele noch nie was gehört und so sieht man sie jeden Tag wie die Gestörten die wildesten Dinge tun und der eine oder andere kommt dabei leider unter die Räder.
Aber ich denke es jeden Tag wieder, wenn jeder auch nur ein bisschen Rücksicht auf den anderen nehmen würde kämen alle sehr viel einfacher über die Kreuzung. Auch wenn die Dinger selten dämlich geschaltet sind.
"Das Wenige, das Du tun kannst, ist viel, wenn Du nur Schmerz und Weh und Angst von einem Wesen nimmst." A. Schweitzer

Benutzeravatar
blackrice
Titan
Titan
Beiträge: 7113
Registriert: 23.04.2011, 05:25
Wohnort: z. Zt. Offenburg, ab xyz wieder in CN
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: abends, E-bike full speed, kein Licht an, eine Hand am H

Beitrag von blackrice » 07.03.2014, 15:55

Helfer hat geschrieben:Als ich nachfragte bemerkte man an, dass es sich fuer das Kind nicht lohnen wuerde, da es ja noch waechst....
eines von vielen klassischen Beispielen..zudem gibt´s Kinderhelme schon ab "einen Bruchteil eines I-Phone".
Globalisierung ist ein zweischneidiges Schwert, die schaerfere Seite wird dazu benutzt die schwaecheren Laender auszuschlachten

humans are the only species that cut down trees .. turn it into paper .. then write - '' SAVE THE TREES '' - on it

Benutzeravatar
jackie_chan
VIP
VIP
Beiträge: 1000
Registriert: 29.05.2013, 21:43
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: abends, E-bike full speed, kein Licht an, eine Hand am H

Beitrag von jackie_chan » 07.03.2014, 16:44

Ich nenn die Dinger schon immer "lautlose Killer". Autos hört man wenigstens noch, aber die E-Bikes sind, besonders bei Nach und ohne Licht, wie unsichtbare Stealthbomber...

Benutzeravatar
sweetpanda
VIP
VIP
Beiträge: 2948
Registriert: 12.02.2013, 20:39
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: abends, E-bike full speed, kein Licht an, eine Hand am H

Beitrag von sweetpanda » 07.03.2014, 17:39

blackrice hat geschrieben:
Helfer hat geschrieben:Als ich nachfragte bemerkte man an, dass es sich fuer das Kind nicht lohnen wuerde, da es ja noch waechst....
eines von vielen klassischen Beispielen..zudem gibt´s Kinderhelme schon ab "einen Bruchteil eines I-Phone".
Einerseits verhätscheln chinesischen Eltern ihre Kinder, anderseits setzen sie diese unnötigen Risiken aus.
In diesem Winter war ich in der Changbaishan Vulkanregion in der Provinz Jilin. Wir wurden mit dem Bus vom Eingang des Nationalparks bis zur "Mittelstation" gebracht. Es herrschte ein mittlerer Schneesturm, mit Windböen von ca.80 kmh -20 Grad auf ca. 2200 Metern.
Von dort konnte man sich noch mit einem Jeep bis zur Spitze bringen lassen, 2700 Meter.
Ich ahnte schon, dass es dort oben -30 Grad mit orkanartigen Winden hat. In Europa hätte man unter solchen Bedingungen diese Attraktion abgesagt. Da oben nur white out Konditionen zu erwarten waren, habe ich es sein gelassen. Trotzdem sind Familien mit Kleinkindern in die Jeeps (ohne Schneeketten) eingestiegen und haben sich hochfahren gelassen. Wie ausgesetzt diese Gipfelstraße letztendlich war und ob sogar für das Fahrzeug Absturzgefahr geherrscht hatte, kann ich nicht sagen. Aber Familien haben später meiner Frau gesagt, dass oben eine Sichtweite von 5 Metern war, sogar Erwachsene nicht stehen konnten und Kinder wären, wenn man sie nicht festgehalten hätte, weggeblasen worden.
„Es sind die Begegnungen mit Menschen, die das Leben so trübsinnig machen.“

Suedchina
VIP
VIP
Beiträge: 2502
Registriert: 02.09.2012, 15:01

Re: abends, E-bike full speed, kein Licht an, eine Hand am H

Beitrag von Suedchina » 09.03.2014, 05:53

wozu Helm fuer Kinder wenn der Autofahrer alles zahlt?
Falls das Kind nicht überlebt gibt es soviel Taschengeld das das nächste auch eine gute Schule besuchen kann oder die Eltern sich auch ein Auto kaufen / leisten können.
Wenn die Sonne Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.
.
.guckt auch hier nach http://alternative.aktiv-forum.com/

Benutzeravatar
Der neue Waiguoren
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 675
Registriert: 15.05.2012, 05:29
Wohnort: Guilin

Re: abends, E-bike full speed, kein Licht an, eine Hand am H

Beitrag von Der neue Waiguoren » 10.03.2014, 06:59

Suedchina hat geschrieben:wozu Helm fuer Kinder wenn der Autofahrer alles zahlt?
Falls das Kind nicht überlebt gibt es soviel Taschengeld das das nächste auch eine gute Schule besuchen kann oder die Eltern sich auch ein Auto kaufen / leisten können.
Wie kommt ihr denn darauf, dass immer der Autofahrer zahlen muss? Fährt ein Roller über rot und kracht in ein Auto (schon selbst gesehen) ist selbstverständlich der Roller schuld. Das hat der Polizist auch so bestätigt. Die beiden jugendlichen Fahrer haben es überlebt, obwohl es echt übel ausgesehen hat.
Schlimmer finde ich allerdings diese nicht zugelassenen getunten Miniroller (Verbrennungsmotor), die ultralaut sind. Meist pink oder rosa mit beleuchteten Herzen und sonstiger geschmackloser Deko. Die Jugedlichen fahren so schnell und nah an anderen Leuten vorbei, dass ich schon welche gesehen habe, die hingefallen sind, weil sie sich so erschrocken haben. Zudem hört man mindestens ein Mal im Monat von einem tödlichen Unfall mit den Dingern. Wenn der Fahrer selbst stirbt ists halt so, aber meistens fahren sie Passanten an, von denen einige bereits gestorben sind.
Ich mache so 15-20.000 km mit meinem Elektroroller jedes Jahr und habe schon einiges gesehen und erlebt auf der Straße damit. habe allerdings kein Verständnis für "abends, E-bike full speed, kein Licht an, eine Hand am Handy". Wenn man jemanden darauf anspricht: Wozu brauche ich denn Licht, hier gibt es Straßenbeleuchtung...
Soll der mir das mal sagen, wenn mir mal ein Auto mit Fernlicht entgegenkommt und ich ihn deshalb mal nicht sehe...(ist bisher zum Glück noch nicht vorgekommen)
Nehme den täglichen K(r)ampf im Straßenverkehr mit einem Lächeln im Gesicht auf

virus
Neuling
Beiträge: 23
Registriert: 16.03.2014, 04:37

Re: abends, E-bike full speed, kein Licht an, eine Hand am H

Beitrag von virus » 19.03.2014, 12:14

Es ist leider normal hier in China. . Für E Bikes ist kein Führerschein notwendig Leider auch keine Versicherung. Meine Schwiegermutter (75) ist mit ihrem
Dreirad E Bike über die Straße gefahren Natürlich bei Rot. auf der falschen Straßenseite kam aus der falschen Richtung natürlich ein junger Mann ebenfalls ohne Führerschein mit einem sehr schnellen E Bike und hat sie voll in der Seite erwischt. 2 Bikes kaputt, Schwiegermutter zwei Monate im Krankenhaus (sehr teuer) der junge Mann hatte Glück. Beide waren schuld. Eigentlich wundert es mich nicht das noch mehr passiert.

ich finde die E Bikes wirklich toll, umweltschonend usw. aber trotzdem sollte man eine Versicherungspflicht einführen. Eine Verkehrsüberwachung durch die Behörden wäre auch nicht schlecht.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste