Über den Mond - Chang-e oder der Wolf?

Allgemeine Fragen und Erfahrungsaustausch rund um China - Kultur - Geschichte usw.
KarinJiang
Neuling
Beiträge: 13
Registriert: 16.01.2014, 17:09

Über den Mond - Chang-e oder der Wolf?

Beitrag von KarinJiang » 16.01.2014, 18:16

Hallo! Ich schreibe jetzt meine Arbeit über den Mond - also was denkt man über den Mond oder was assoziiert man mit dem Mond in deutscher Kultur und in chinesischer Kultur. Ich werde sehr dankbar sein, wenn ihr 10-15 Min. nehmen, um meine Umfrage zu beantworten: https://www.quicksurveys.com/s/b2H5Fiz


Oder sag mir hier einfach eure Meinungen: Welche Tiere assoziierst du mit dem Mond?
Welche Emotionen oder Gefühle assoziierst du mit dem Mond? :roll:
Welche fiktiven Figuren assoziierst du mit dem Mond? :roll:
Ist der Mond eher eine Frau oder ein Mann? :roll:

Was sagt ihr? :roll:

alanos
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 897
Registriert: 07.11.2011, 18:31

Re: Über den Mond - Chang-e oder der Wolf?

Beitrag von alanos » 16.01.2014, 18:20

Was sagt ihr? :roll:
:roll:
Chinese war tactics: attack in small groups of 2-3 millions.

                                                           Scientia potentia est.

Benutzeravatar
Luigi
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 539
Registriert: 19.05.2013, 12:00
Wohnort: Neuland

Re: Über den Mond - Chang-e oder der Wolf?

Beitrag von Luigi » 16.01.2014, 18:24

KarinJiang hat geschrieben: Oder sag mir hier einfach eure Meinungen: Welche Tiere assoziierst du mit dem Mond?
Welche Emotionen oder Gefühle assoziierst du mit dem Mond? :roll:
Welche fiktiven Figuren assoziierst du mit dem Mond? :roll:
Ist der Mond eher eine Frau oder ein Mann? :roll:
4 Fragen, die ich mir in meinem ganzen Leben noch nie gestellt habe. :lol:

KarinJiang
Neuling
Beiträge: 13
Registriert: 16.01.2014, 17:09

Re: Über den Mond - Chang-e oder der Wolf?

Beitrag von KarinJiang » 16.01.2014, 18:26

Luigi hat geschrieben:
KarinJiang hat geschrieben: Oder sag mir hier einfach eure Meinungen: Welche Tiere assoziierst du mit dem Mond?
Welche Emotionen oder Gefühle assoziierst du mit dem Mond? :roll:
Welche fiktiven Figuren assoziierst du mit dem Mond? :roll:
Ist der Mond eher eine Frau oder ein Mann? :roll:
4 Fragen, die ich mir in meinem ganzen Leben noch nie gestellt habe. :lol:
Ich auch nicht, bis ich ein Thema für meine Magisterarbeit suchen musste... :lol:

Benutzeravatar
Laogai
Titan
Titan
Beiträge: 16832
Registriert: 05.08.2007, 22:36
Wohnort: N52 29.217 E13 25.482 附近
Danksagung erhalten: 53 Mal

Re: Über den Mond - Chang-e oder der Wolf?

Beitrag von Laogai » 16.01.2014, 18:26

KarinJiang hat geschrieben:Welche Tiere assoziierst du mit dem Mond?
Maikäfer.
Laogai <=> 老盖, Blogwart
Konfuzius sagt: "Just smile and wave, boys. Smile and wave."
天不怕地不怕就怕洋鬼子开口说中国话!

KarinJiang
Neuling
Beiträge: 13
Registriert: 16.01.2014, 17:09

Re: Über den Mond - Chang-e oder der Wolf?

Beitrag von KarinJiang » 16.01.2014, 18:30

alanos hat geschrieben:
Was sagt ihr? :roll:
:roll:
Einige Freuden aus anderen Kulturen haben mir gesagt, dass sie gar nicht vorstellen könnten, dass der Mond ein Mann ist. In manchen Kulturen ist der Mond immer eine Frau, für mich aber, beide Ok :roll:

KarinJiang
Neuling
Beiträge: 13
Registriert: 16.01.2014, 17:09

Re: Über den Mond - Chang-e oder der Wolf?

Beitrag von KarinJiang » 16.01.2014, 18:34

Laogai hat geschrieben:
KarinJiang hat geschrieben:Welche Tiere assoziierst du mit dem Mond?
Maikäfer.
Ach stimmt! In China denkt man auch an Kröten :roll:

Benutzeravatar
Sachse28
VIP
VIP
Beiträge: 2240
Registriert: 09.09.2009, 23:16

Re: Über den Mond - Chang-e oder der Wolf?

Beitrag von Sachse28 » 16.01.2014, 18:59

Psychologie-Studium?
Vorsicht! Kann Spuren von Ironie enthalten.

blur
VIP
VIP
Beiträge: 2102
Registriert: 06.08.2011, 12:43

Re: Über den Mond - Chang-e oder der Wolf?

Beitrag von blur » 16.01.2014, 19:09

KarinJiang hat geschrieben:Ich auch nicht, bis ich ein Thema für meine Magisterarbeit suchen musste...
Und warum suchst du dir dann so ziemlich das dämlichste Thema aus was man sich vorstellen kann? :roll:

KarinJiang
Neuling
Beiträge: 13
Registriert: 16.01.2014, 17:09

Re: Über den Mond - Chang-e oder der Wolf?

Beitrag von KarinJiang » 16.01.2014, 20:10

Sachse28 hat geschrieben:Psychologie-Studium?
eigentlich nicht...aber doch die Beziehung zwischen Sprache und Denken...

KarinJiang
Neuling
Beiträge: 13
Registriert: 16.01.2014, 17:09

Re: Über den Mond - Chang-e oder der Wolf?

Beitrag von KarinJiang » 16.01.2014, 20:12

blur hat geschrieben:
KarinJiang hat geschrieben:Ich auch nicht, bis ich ein Thema für meine Magisterarbeit suchen musste...
Und warum suchst du dir dann so ziemlich das dämlichste Thema aus was man sich vorstellen kann? :roll:
Naja, es ist eigentlich kein neues Thema im Bereich Sprach- Kultur- und Übersetzungswissenschaft.

Benutzeravatar
WangZeDong
Forumexperte
Forumexperte
Beiträge: 344
Registriert: 11.12.2010, 09:20
Wohnort: München - 巴中

Re: Über den Mond - Chang-e oder der Wolf?

Beitrag von WangZeDong » 16.01.2014, 20:22

Ich habe mir Deine Umfrage mal angesehen, aber ich kann keine der Fragen korrekt beantworten.

Der Mond ist ein Gesteinskörper, der einen anderen Gesteinskörper auf einer Kepplerbahn umkreist.

Ein Tier ist damit nicht assoziierbar.

Es ist aber sehr schön, bei Halbmond am Tage hin zu sehen und dabei die Kugelgestalt zu erahnen. An besonders klaren Tagen kann man den unbeleuchteten Rand sehen und sieht fast die Kugel im Raum schweben - ein sehr erhabener Anblick.

Figuren sind bei nüchterner Betrachtung gar nicht assoziierbar, die Abbilder von Maria und Kratern ist keiner Figur des realen Lebens ähnlich.

Der Mond ist im deutschen Sprachraum männlich, ist aber dennoch weder Mann, noch Frau, er ist ein Gesteinskörper der die Erde auf einer Kepplerbahn - hatte ich das nicht schonmal ?

Das wird Dir nicht weiter helfen, aber vielleicht überlegt man sich in solchen Umfragen mal, was ein vernunftbegabter Mensch denken würde.

Herzliche Grüße
Ich habe drei Schätze, die ich hüte und hege. Der eine ist die Liebe, der zweite ist die Genügsamkeit, der dritte ist die Demut.
Nur der Liebende ist mutig, nur der Genügsame ist großzügig, nur der Demütige ist fähig zu herrschen.

老子

alanos
Old China Hand
Old China Hand
Beiträge: 897
Registriert: 07.11.2011, 18:31

Re: Über den Mond - Chang-e oder der Wolf?

Beitrag von alanos » 16.01.2014, 20:49

WangZeDong hat geschrieben:Ich habe mir Deine Umfrage mal angesehen, aber ich kann keine der Fragen korrekt beantworten.

Der Mond ist ein Gesteinskörper, der einen anderen Gesteinskörper auf einer Kepplerbahn umkreist.

Ein Tier ist damit nicht assoziierbar.

Es ist aber sehr schön, bei Halbmond am Tage hin zu sehen und dabei die Kugelgestalt zu erahnen. An besonders klaren Tagen kann man den unbeleuchteten Rand sehen und sieht fast die Kugel im Raum schweben - ein sehr erhabener Anblick.

Figuren sind bei nüchterner Betrachtung gar nicht assoziierbar, die Abbilder von Maria und Kratern ist keiner Figur des realen Lebens ähnlich.

Der Mond ist im deutschen Sprachraum männlich, ist aber dennoch weder Mann, noch Frau, er ist ein Gesteinskörper der die Erde auf einer Kepplerbahn - hatte ich das nicht schonmal ?

Das wird Dir nicht weiter helfen, aber vielleicht überlegt man sich in solchen Umfragen mal, was ein vernunftbegabter Mensch denken würde.

Herzliche Grüße
Sehr philosophisch ausgedrückt. :wink: Ganz meiner Meinung.
Chinese war tactics: attack in small groups of 2-3 millions.

                                                           Scientia potentia est.

Benutzeravatar
Linnea
VIP
VIP
Beiträge: 2930
Registriert: 04.06.2007, 14:29

Re: Über den Mond - Chang-e oder der Wolf?

Beitrag von Linnea » 16.01.2014, 21:00

KarinJiang hat geschrieben:Naja, es ist eigentlich kein neues Thema im Bereich Sprach- Kultur- und Übersetzungswissenschaft.
Dann dürftest du doch eigentlich wissen, woher du deine Literatur bekommst und wie du die Arbeit am besten angehst. Hat man dich etwa zu einer Umfrage verdonnert?

Bernhard
VIP
VIP
Beiträge: 2459
Registriert: 17.01.2009, 23:34

Re: Über den Mond - Chang-e oder der Wolf?

Beitrag von Bernhard » 16.01.2014, 21:57

Ich möchte auch einmal meinen Beitrag zum Besten geben:

Ich denke, in der deutschen Kultur ist die Bedeutung des Mondes und die Einstellung der Menschen dazu nicht so genau festgelegt.

Der Mond wird teilweise als Wächter, Wächter der Nacht gesehen und weckt als solcher mehr männliche Assoziationen.

Man spricht auch von dem "Mann im Mond". Das kommt daher, dass man die Flecken auf dem Mond als menschliches Gesicht sehen kann. Immerhin wird das aber als Mann assoziiert.

Andererseits gilt manchmal der Mond aber auch wegen seines schwachen, kalten Lichts als das "weibliche" Gegenstück zu der als heiß, stark, "männlich" empfundenen Sonne.

Der Mond wird in der deutschen Kultur auch nicht immer als positiv empfunden. Weil er immer seine Gestalt verändert, gilt er als Symbol für Unbeständigkeit, Wechselhaftigkeit. Wie es in den Carmina Burana heißt: O Fortuna velut luna, statu variabilis ("O Schicksal, wie der Mond, (immer) wechselhaft").
Anders als im Chinesischen, würde man auch ihn nicht als Symbol für seine eigene Liebe nehmen. "月亮代表我的心" würde ein Deutscher verstehen als "mein Herz ist mal voll Liebe, mal nicht".

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 12 Gäste